Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos Mehr dazu TDZ Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle HeleneFischer BundesligaLive 20% Extra Rabatt auf ausgewählte Sportartikel



am 10. Juli 2017
Das Szenario ist sehr glaubhaft: um die Kurden zu erledigen marschieren die Türken im Nordirak ein, die NATO reagiert verhalten da "ihre Mitglieder ja nicht Böse sein können" und die irakische Armee ist spurlos verschwunden.
Aber natürlich lassen sich die Kurden nicht einfach umbringen und auch der Irak sieht nicht tatenlos zu wie man seine Mitbürger umbringt (auch wenn sie eine eigene Ethnie sind), daher heuern sie General McLanahan an, der inzwischen Söldner ist aber immer noch die Exos und Roboter besitzt.
Die türkischen Militärs sind dank Aufrüstung durch die NATO sehr modern, die PKK verübt Terroranschläge, der türkische Präsident wird "für sein Volk" zum Schurken, die USA tun wenig weil sie schon auf dem Rückzug aus dem Irak sind, man erwähnt sogar den IS... ein superaktuelles Szenario.

Man sollte aber die bisherigen Bände gelesen haben um die Zusammenhänge zu verstehen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. Januar 2014
...in dem die Türkei in den Irak einfällt um endlich die PKK auszurotten. Natürlich befindet sich ausgerechnet General Patrick McLanahan a.D. im Kampfgebiet. Dieser hat neuerdings (und nach den Ereignissen in "Schattenkommando") eine eigene Sicherheitsfirma mit allerlei High-Tech-Waffen. Und natürlich kann sich McLanahan nicht ruhig verhalten, wenn es in seiner Nähe einen Kampf gibt.

Zuerst einmal sei gesagt, das dies persönlich mein 15ter "McLanahan Roman" ist. Mir fehlen damit nur zwei aus den 80ern und die beiden bisher nur in Englisch erschienen Teile. Wer die Romane um den General kennt, der weiß eigentlich genau was ihn jedesmal erwartet und auch diesmal wird von der Formel "McLanahan widersetzt sich allen" nicht abgewichen. Auch mit den Unmengen an technischen und militärischen Begriffen sollte man mittlerweile vertraut sein. Neueinsteiger sollten wenn überhaupt zumindest den Vorgänger "Schattenkommando" lesen, da dort viele der handelnden Personen (und das sind wie immer nicht wenig) eingeführt werden. Brown ist mit seinen Geschichten und Szenarien ja der Realität immer ein Stück "voraus". Ob die vielen Ereignisse aus der "McLanahan-Reihe" so wirklich eintreten würden ist wohl eher unwahrscheinlich...ich meine in der Welt von McLanahan haben die Russen in den Vorgängerromanen die USA mit Atomwaffen angegriffen , der Iran befindet sich im Bürgerkrieg und hier fällt die Türkei einfach mal so in den souveränen Irak ein. Schön ist, dass Brown auch weiterhin am Anfang seiner Bücher reale Meldungen aufführt, so dass man als Leser schon ein bißchen an das glauben kann/möchte, was dann passiert.
Was die vielen futuristischen Waffen angeht, so war Brown der Zeit ja immer ein Stück voraus. Bereits in den ersten Büchern aus den 80er und 90er Jahren gab es Waffen, die man damals nicht für möglich hielt und welche dann doch irgendwann auch in der echten Welt auftauchten. Wer also nichts gegen unbemannte Superbomber, riesige Kampfroboter und Strahlenwaffen hat, der ist hier genau richtig.

Insgesamt lässt sich sagen, dass "Ausser Kontrolle" wieder mehr Action und Spannung bietet als "Schattenkommando" und diese ist auch wieder ein wenig bodenständiger als die Weltraumaction im Vorgänger. Wie gesagt sollte man was das Szenario angeht immer ein wenig Fantasie mitbringen um das Buch ohne andauerndes Kopfschütteln lesen zu können. Ich persönlich finde es äußerst gelungen und für das kurze Action-Vergnügen zwischendurch sehr gut geeignet. Man sollte aber schon mal einen Roman von Brown gelesen haben, dann weiß man auch, was auf einen zukommt.
Schön, dass der Blanvalet-Verlag nach einigen Jahren Pause ("Ausser Kontrolle" erschien im Original bereits 2009) die "McLanahan-Reihe" wieder aufgenommen hat. Als nächstes erscheint dann recht schnell sogar der Roman "Friedensstifter".
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. Februar 2014
So könnte man die Kurzrezension zusammenfassen. Altbekannte Gesichter weren hier erneut mit ihren bekannten Charakterzügen dargestellt.
Die Story ist so abwegig nicht, spielt sie doch in einer krisengerüttelten Region (Grenzgebiet Türkei - Irak), in der im wirklichen leben immer wieder Auseinandersetzungen und Hoheitsverletzungen bereits vorkamen bzw. wohl auch zukünftig wieder vorkommen werden.

Auch wenn ein paar Fehler in der Story enthalten sind, meines Erachtens vor allem aus der Übersetzung in die deutsche Sprache resultierend, so ist die Handlung stringent, logisch und nachvollziehbar. Ein paar kleinere Längen gibt es, vor allem wenn das (Nicht-)Verhältnis zwischen dem US-Präsidenten und General Patrick McLanahan beschrieben wird, aber diese führen nciht zu einer Abwertung des Gesamteindrucks.

Da ich seit kurzem erst einen eReader benutze ist mir diesmal aufgefallen, dass die Spannung und Handlung ab "ca. 83%" so richtig Fahrt aufnimmt, die "82%" bis dahin sind jedoch auch kurzweilig zu lesen und führen letztlich den Spannungsbogen gekonnt seinem Ende entgegen. Das Ende ist abrupt, aber von Seite 1 an gut vorbereitet und geradezu logisch.
Viel Spaß beim lesen - ich werde mir den nächsten "McLanahan" auf jeden Fall auch wieder holen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. November 2014
Wie jedes Buch dieser Reihe- durchgehend spannend!erst einmal angefangen,will Mann es eigentlich nicht mehr aus der Hand legen!einfach nur gut!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. Oktober 2014
Auch bei diesem Buch muß man wirklich aufpassen, das man nicht selber, die Übersicht verliert. Aber ein Buch was man ansonsten gut lesen kann
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. Dezember 2013
Von Beginn bis zum Ende spannendes Buch, gut zu lesen. Problem ist die Vielzahl der Namen, die man im Kopf haben muss, um die Zusammenhänge zu begreifen. Ein Überblick über das Kampfgebiet wäre durch das Vorhandensein einer Karte hilfreich.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. Januar 2014
Überspannt undunrealistisch, insgesamt nicht lesenswert. Gewisse Spannung kommt auf, aber hab schon bessere Bücher gelesen.die Sci-Fi-Elemente passen nicht recht in einen politisch unterlegten Actionroman.
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. Januar 2014
Mit diesem Machwerk hat sich Dale Brown wirklich kein Denkmal setzen können. Ein fiktives Kriegsgeschen zwischen der Türkei, dem Irak und den USA ist als Story so unrealistisch beschrieben, dass man sich am liesbsten immer wieder an den Kopf greifen möchte Gänzlich hanebüchen wird der Autor bei der Beschreibung seiner zu Einsatz kommenden Waffen, die nun wirklich fern jeglicher Realität sind. Ein nicht lesenswertes Buch.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. Juni 2014
also für den Preis habe ich hier schon Bücher gelesen, die um einiges besser waren.
Keine Ahnung was Dale Brown da geritten hat, aber die Geschichte ist ohne Sinn und Verstand.
Habe nach der hälfte des Buches aufgehört zu lesen, langweilig.......
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. Juni 2014
ein Politiker, der nicht zukunftsorientiert agiert und nur die nächste Wahl im Kopf hat, Intriganten die ihre eigene Macht streicheln und natürlich wirtschaftliche Intressen.....
dann der schon bekannte Held, der mit seinem "Blick" die Möglichkeiten erkennt und......
aber, das Buch hat die Zeit vertrieben. Nicht mehr so spannungsgeladen wie die ersten, keine überraschenden Wendungen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)