flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu TDZ Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusic Fußball wint17



am 29. August 2013
Wenn es auch ab und zu zum heulen wr...:-/
die hauptperson ist wie ein kind (lässt sich viel zuviel unterdrücken, weiß sich nicht zu wehren...)
Man muss es aber trotzdem lesen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Oktober 2014
Das Buch ist unterste

Ein dümmlicher Rahmen wird gebraucht, um immer mal wieder heiße Sexszenen zu beschreiben, das einzige, um das es in diesem Buch geht.
Jede Minute, die man es liest, ist eine verlorene Minute
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. August 2014
Eigentlich ist es nicht wert, darüber zu schreiben, Literatur würde ich es nicht nennen,
ich konnte es nicht zu Ende lesen, die Autorin wird m.E. in Bezug auf Trivialität nur noch von Danielle Steele übertroffen
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2012
"The Unwanted Wife" is a great book for fans of angsty romance novels. I really enjoyed reading it and can only recomment it.

The author has a great way of story-telling and makes you really feel the character's joy and pain (especially the pain). The way the conflict between the two main characters and their struggle was depicted, is realistic and character development was also believable and well done.

One thing I also really liked is that the plot wasn't too predictable and that you actually did wonder, whether or not the wife would take her husband back. Far too many novels of this genre are too obvious about the ending so that you know pretty much know if a character will leave the other or not when you are halfway through the novel. For me it wasn't the case here.

I'm looking forward to reading more from this author in the future. 4 out of 5 stars. This book is worth the money.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. April 2014
Berührende Geschichte, in der hart um verlorenes Vertrauen und verlorene Liebe gekämpft wird.

Seit 1 1/2 Jahren ist Theresa in einer herzlosen Ehe gefangen. Als Kind eines reichen und über sie dominierenden, lieblosen Vaters hat sie nie gelernt, für ihre Bedürfnisse einzustehen. Doch als sie aus dieser Ehe raus will, zeigt ihr kalter Ehemann plötzlich Interesse für sie.

Die Geschichte ist schön und einfühlsam geschrieben, nur der Aufhänger ist für mich etwas mangelhaft. Das Ganze dreht sich um ein altes Gut, auf dem der schwer kranke Vater sterben möchte. Dafür seine Zukunft zu opfern, das geht für mich zu weit. Gefühlvoll und lesenswert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juli 2015
Also Nee. Theresa heiratet Allesandro weil sie ihn liebt. Allessandro heiratet Theresa weil er von ihrem Vater erpresst wird.
Die Story beginnt 18 Monate nach der Hochzeit. Theresa ist ein emotionales Frack, lässt sich aber endlich Eierstöcke wachsen und will die Scheidung. Nachdem Allessandro endlich herausfindet, dass die arme Theresa gar nichts von der Erpressung wusste tut ihm alles ganz furchtbar leid und das Buch handelt im restlichen eigentlich davon, dass er versucht alles wieder gutzumachen. Auf seine eigene bekloppte Art. Ich meine Sie wirft ihm die Wahrheit an den Kopf und er sagt: Bist du damit fertig dich selbst zu bemitleiden?
Wenn jemand das Recht hat in Selbstmitleid zu ertrinken ist es definitiv Theresa.
Das ist so ein Buch bei dem man bei jedem Auftritt des männlichen Protagonisten denkt: Du Ar***loch und bei jedem Auftritt der weiblichen Protagonistin: Du armes kleines Ding, komm ich kämpf für dich.
Die Heldin soll stark dargestellt werden ist aber im Grunde genommen schwach. Sie ist nur sympathisch weil man Mitleid mit ihr hat.
Die armseligen Versuche von Sandro alles wieder gutzumachen waren fast nicht zu ertragen. Ich konnte daran nichts gutes sehen.
Achso, natürlich liebt er sie plötzlich. Ist klar.

Nein, die ganze Story ist komplett unglaubwürdig. Als sie die Scheidung will erpresst er sie mit dem Darlehen dass er ihrer Cousine gegeben hat. Das Problem hierbei ist, Theresa lässt sich erpressen. Jeder klardenkende Mensch wäre zur Cousine gegangen hätte das abgeklärt und hätte den Typ anschließend verlassen.

Beste Sätze:
Theresa was human and petty enough to give herself a mental high five.
To shower, get Dresses, throw up, and such.

Lese die ganze Reihe: Ich habe die Reihe angefangen, weil ich das dritte Buch lesen wollte. Als ja, ich lese die ganze Reihe obwohl ich hoffe, dass es besser wird.
Lese mehr von der Autorin: Nach dieser Reihe sicher nicht
Lese ich noch Mal: Auf gar keinen Fall
Leseempfehlung: Nein
Bookboyfriend-Potential: 0%
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juli 2014
Dieses Buch ist zum immer wieder lesen! Natascha heiratet Alessandro, weil sie sich Hals über Kopf in ihn verliebt hat. Die Geschichte beginnt mit Nataschas Worten, "Ich möchte die Scheidung!". Second Chance war nie besser!
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juni 2014
I absolutely love this book.
The characters are well built and one grows to love both of them.
In the end you might think "she should ..." But one totally get's it.
I already read it more than once. ;)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2013
Sehr schöne gefühlvolle Story mit tiefgängigen Charakteren, in die man sich, trotz einseitiger Erzählweise, sehr gut hineinversetzen kann. Das Buch kann ich also als Entspannungsliteratur nur empfehlen!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2013
I actually liked this book. The characters are flawed but show surprising depth of emotions. In all a very good read.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken