Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

3,5 von 5 Sternen
4
3,5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. Februar 2014
Kürzlich ist mir meine Nikon D90 runtergefallen und das Kit-Objektiv 18-105 brach dabei am Kunststoffbajonett ab. Für mich ein Anstoß mir eine Nikon D610 zu bestellen, obwohl die D90 anscheinend den Sturz anstandslos überstanden hat.
Ich habe also die D610 getestet zusammen mit dem Kit-Objektiv 24 -85 mm, weil das DX-Kit 18-105 ein so hervorragendes Objektiv war. Ich sehe mich vor Allem als Landschaftsfotograf und habe die Vollformatkamera unter diesen Bedingungen getestet.
Fazit: die Aufnahmen mit der Nikon D90 zusammen mit dem 18-105 waren schärfer als die Aufnahmen mit der D610 mit dem 24-85. Selbst das 1.8 50mm von Nikon zeigte erst bei starker Abblendung leichte Vorteile gegenüber dem 18-105.
Meine Überlegung: Warum soll ich also eine schwere Vollformatkamera durch die Landschaft schleppen, mit teuren, schweren Festbrennweiten, wenn ich leichten Fußes mit der D90 und dem 18-105 ohne ständig Objektive zu wechseln Aufnahmen machen kann, bei denen man den Unterschied zur Vollformatkamera bei 1:1-Betrachtung mit der Lupe suchen muss.
Natürlich kann man mit dem Vollformat Objekte besser freistellen, wenn man das braucht oder auch mit den ASA-Zahlen weiter hochfahren. Aber anscheinend ist es nicht möglich, Objektive herzustellen, die den größeren Bildkreis der FX-Kameras bis an den Rand scharf bedienen. DX-Kameras müssen halt nur den Sweetspot in der Bildmitte verwenden. Wer also meistens eine große Schärfentiefe braucht und auch noch am Rand scharfe Bilder haben will ist mit DX und 12 Mio. Pixel bestens bedient.
[...]
77 Kommentare| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Oktober 2014
Von der Kamera selbst bin ich begeistert, hatte vorher die Nokon D90 welche jetzt eigentlich nur mehr eine Ausweichkamera ist.
Gerade wenn man im hohen ISO Bereich fotografiert macht sie sich auf jeden Fall bezahlt.
Der Umstieg von der D90 auf die D610 geht auch recht schnell. Das Einstellungsrad auf der linken Seite finde ich allerdings etwas gewöhnungsbedürftig - hier sammelt sich bei mir auch oben beim Knopf immer etwas Staub. Das schränkt die Funktion aber in keinster Weise ein, deshalb stört es mich jetzt nicht unbedingt.
Akku lässt sich ohne Prbleme laden (hatte damals mit meiner D90 leider einen defekten Akku mitbekommen der sich nur bis zud Hälfte laden lies).

Von den Fehlern der D600 (Staub, Ölflecken) kann ich nichts berichten, scheint als hätten sie das Problem mit der D610 wieder in den Griff bekommen.

Das einzige Manko - deshalb auch ein Punkt Abzug - Ich bekam anscheinend eine schon benutze Kamera.
Beim Einschalten der Kamera war das Gesamte Menü schon eingestellt und auf Englisch. Musste erst einmal alles zurücksetzen.
Auch der Objektivdeckel am Gewinde war falsch herum aufgesetzt was auf einen vorherigen Besitzer hindeutet.
Tja, das ist wohl der Preis den man bezahlt wenn man ein Gerät im Angebot erwirbt.
11 Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2014
Es ist zum verrückt werden. Zuerst die D600, Ärger mit den Flecken auf den Bildern. Nachdem diese bei der Reparatur war und der Fehler nicht behoben wurde, hat uns Amazon das Geld zurück erstattet. Aber mein Sohn hat sich das Geld für die Kamera hart zusammen gespart und hatte vielleicht 3 Wochen eine einwandfreie Kamera und unsere Urlaubsbilder waren auch futsch.
Leider hat er sich dann für das neue Modell entschieden und nach genau 2 Monaten das gleiche Problem, Flecken auf den Bildern. Jetzt war sie schon einmal bei der Reparatur, die Flecken sind zwar etwas besser aber immer noch da. Und nun dürfen wir sie noch einmal einschicken ins Reparaturzentrum. Macht ja auch super Spaß seine Kamera nur hin und her zu schicken. Wir haben eine Menge Geld ausgeben und seit über einem halben Jahr (die D600 eingerechnet) keine funktionierende Kamera. Nie wieder Nikon.
1414 Kommentare| 43 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2014
Top Kamera , super scharf , toller Kontrast und Dynamikbereich , mit einer Festbrennweite dran kaum zu toppen , nachvielem Suchen nach der idealen Kamera endlich angekommen
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 4 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)