flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicApp AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 20. Mai 2015
schade, daß die 4. staffel nicht synchronisiert wurde. es gibt nix schlimmeres als zu wissen, daß man mit der serie nicht abschließen kann. typisch deutschland, da wird man heiß gemacht und dann im regen stehen gelassen...
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 16. Oktober 2014
Meine lieblingsserie. Sie ist mal ganz anders und man kann kaum abschalten, wenn man angefangen hat zu schauen. Einfach rein schauen es lohnt sich.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 29. Juli 2013
Meine Filmentdeckung, Achtung Suchtgefahrt, leider nur drei Staffeln, genial, mein 100 prozentiger Geschmack für alle Seelen und Therapeutenwanderer, Sucher und Lebensabenteurer
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 6. Dezember 2015
Tiefgehend, witzig und immer wieder treffend, was auch eigene Themen angeht... Hat definitiv Suchtfaktor, habe die Serie auf Englisch geschaut. Mehr davon :)
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 24. März 2015
Die Schauspieler wirkten authentisch, hätte gerne den Originalton und Untertitel, dann wäre ich noch zufriedener über das Streamingangebot. Vielleicht wird das ja nachgeliefert
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 9. April 2014
tolle, intelligente, durchdachte Serie - gefällt mir - bin gerade bei Staffel 4... gerne immer wieder und hoffentlich immer weiter
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 16. Oktober 2013
Auf der Suche nach einer neuen Serie bin ich durch Zufall auf „Being Erica“ gestoßen. Nach „Dexter“, „True Blood“, „Shameless“ und „The walking dead“ wollte ich zur Abwechslung mal etwas völlig anderes: Frei von Blut und etwas, das das Herz erfrischt – quasi etwas für die ganze Familie ;-)

Die Handlung hat sich interessant angehört: Erica Strange, die ihr Leben einfach nicht richtig auf die Reihe bekommt – kein Mann, kein guter Job, Probleme in der Familie - , reist mit Hilfe ihres Therapeuten (Dr. Tom) in die Vergangenheit. Sie kann sich in gewissen Schlüsselsituationen anders verhalten und beeinflusst damit ihre Zukunft – oder auch nicht. Schon in der ersten Folge wird klar: Nicht alles, was Erica mal, in ihren Augen, falsch gemacht hat beeinflusst wirklich die Zukunft. Manche Dinge kann auch sie nicht lenken, schon gar nicht die Entscheidungen der anderen.

Natürlich trägt Dr. Tom mit seiner ironischen und meist belehrbaren Art und Weise enorm zur Unterhaltung bei. Meistens hat er ein schlaues Zitat aus der Literatur auf Lager und begegnet Erica in ihren Zeitreisen in den verschiedensten Verkleidungen. Man möchte ihn definitiv nicht mehr missen.

So verhält es sich eigentlich mit allen Charakteren, allen voran aber Erica: Bereits in der Pilotfolge hat man wirklich Mitleid mit ihr, weil einfach nichts so läuft wie es soll und man sich wirklich wünscht, dass es eines Tages besser für diese äußerst sympathische und hübsche Frau läuft.

Um nicht zu viel zu verraten, will ich gar nicht mehr schreiben, nur so viel: Auch wenn die Handlung an sich vielleicht nicht völlig neu erfunden wurde, so ist diese Serie dennoch eine enorme Bereicherung! Mit viel Witz, Charme und auch mal traurigen Momenten (die ein oder andere Träne ist bei mir auf jeden Fall gekullert), ist diese Serie – für mich – eine der besten der letzten Jahre. Zu Unrecht ist sie völlig unterbewertet! Es gibt meiner Meinung nach nichts Vergleichbares und man sollte ihr wirklich eine Chance geben. Natürlich ist die Serie nicht perfekt und sicher hat die ein oder andere Folge auch mal ihre Längen, aber welche Serie hat das nicht?

Dr. Tom würde sagen:

"You can complain because roses have thorns, or you can rejoice because thorns have roses.” :-)

Die Serie regt einen auf jeden Fall sehr zum Nachdenken an, man kann sich mit den Charakteren identifizieren und seien wir mal ehrlich: Wer von uns würde nicht gern einiges anders machen?
5 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|99 Kommentare|Missbrauch melden
am 13. April 2015
Die schreckliche deutsche Synchronstimme der Hauptdarstellerin, die 70% der Zeit entweder heult, hysterisch ist oder überdreht plappert hat mich nach einer durchstandenen Staffel endgültig zum Abbruch der Serie gebracht.
Ansonsten fand ich die Story mittelmäßig. Kann man sich sicher ansehen, wenn gar nichts anderes läuft... Suchtfaktor wie bei anderen Formaten stellt sich sicherlich nicht ein, zumal keiner der Charaktere so gestaltet ist, dass man stärkere Sympathiebindung aufbaut.
5 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 15. April 2015
Ich war spontan begeistert von dieser Serie, denn bereits Folge 1 beginnt mit etwas Unglaublichem. Die Heldin der Serie, in der sich wahrscheinlich so einige Frauen zwischen 22 und 58 wiederfinden könnten :), erhält die Möglichkeit - in ihre Vergangenheit zurückzureisen , um scheinbar falsche Entscheidungen - wieder gerade zu biegen. Ein sich selbst entfaltendes Abenteuer beginnt.

Mir gefällt insbesondere, dass man tatsächlich alle Tipps in seinem eigenen Leben anwenden kann. Man wird zum Nachdenken angeregt und ganz nebenbei - löst sich dann auch im eigenen Leben, der eine oder andere Knoten. Das finde ich toll!

Somit ist die Serie für alle Menschen geeignet, die sich schon immer gefragt haben, wie ihr Leben wohl heute aussehen könnte, hätten sie einst in der Vergangenheit - anders entschieden. Auch Menschen, die sich in ihrem Leben konstant langweilen, könnten vom Inhalt dieser Serie extrem profitieren.

Letztendlich werden Sie erkennen, dass die einzige Therapie - welche Sie tatsächlich jemals brauchen,
die Einsicht und das Verständnis für Ihr eigenes Leben ist. Was wiederum zum Mitgefühl für fast alle anderen Menschen führt.
Viel Vergnügen beim eigenen Erleben!
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 28. April 2015
Diese kanadische Serie ist ein echter Glücksfall. Hier passt alles: eine bezaubernde Hauptdarstellerin ( Erin Karpluk ), eine gute Grundidee ( Zeitreisen, aber keine Angst: es ist keine Fantasy-Serie ), ein toller Soundtrack ... Erica Strange ist mit 32 der Meinung, dass in ihrem Leben vieles verkehrt lief, da sie immer wieder falsche Entscheidungen traf. Sie begegnet Dr. Tom, der ihr eine Therapie anbietet. Daraufhin wird sie in jeder Folge von ihm in die Vergangenheit "gebeamt" um sich anders entscheiden zu können. Das ist alles sehr unterhaltsam, teilweise mit viel Humor erzählt ( ohne platt zu sein ), teilweise nachdenklich ( ohne belehrend zu sein ). Sehr warmherzig erzählt und man entwickelt rasch eine Sympathie für Erica. Teilweise beklagen sich hier welche über den "mangelnden Suchtfaktor". Das ist von daher nachvollziehbar, da die einzelnen Folgen meist in sich abgeschlossen sind. Es gibt schon den roten Faden von Erica in der Gegenwart. Aber meist liegt der Schwerpunkt in der Vergangenheit. Es stellt sich daher nicht das Gefühl ein, dass man nachts um 1 unbedingt wissen muss wie es weiter geht ( wie zum Beispiel bei "Revenge" ), aber es ist immer schön eine Dreiviertelstunde mit Frau Strange zu verbringen. Die ersten drei Staffeln gibt es bei Amazon instant Video. Bei der vierten und letzten Staffel vermisse ich noch die deutsche Synchro.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden