Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. November 2016
Hi,

ich habe mir die ersten Staffel angesehen und war ab der ersten Folge gepackt von der Serie.
Sie hat nicht ganz die brilliants von House of Cards aber ist dennoch sehenswert!

Und da kommen wir auch schon zu dem Problem bei AMAZON PRIME!!
Im Gegensatz zu Netflix zahlt man einen Beitrag im Monat und kann sich alles ansehen, als Prime Kunde muss ich auch noch weiterzahlen wenn ich die Serie weiter sehen möchte und das bei fast allen Serien! Was einfach nur eine Frecheit ist!!

Wie gesagt die Serie ist klasse nur sehr schade das man ab Staffel drei zahlen muss!!
Da gehe ich lieber in die Viedothek und leih mir die Staffel für 1€ pro Tag und nicht für 2,50€ pro Folge!

Echt schwach was da Amazon macht!!!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juni 2016
Ich bin auf die Serie deshalb gekommen, weil ich seit über 10 Jahren ein großer Fan der Serie Greys Anatomy bin und neugierig auf die neue Serie von Shonda Rhimes war, die in Amerika hochgelobt ist.
Ich habe etwas gebraucht, bis ich mich an die Serie gewöhnt habe, aber spätestens als ich mit der 1. Staffel durch war und die 2. Staffel angefangen habe, war ich süchtig nach der Serie.
Man kann die Serie auch nicht mit Greys Anatomy vergleichen (auch wenn ich das gerne tue), aber die Serie hat ein ganz anderes Kaliber. So viel Lügen und Intrigen, bin ich nicht gewöhnt.
Im Mittelpunkt steht Olivia Pope, die ein Talent dafür hat, schmutzige Angelegenheiten zu regeln und aus der Welt zu schaffen. Außerdem spielt sie mit der Presse und welches Bild vom Präsidenten und seiner Familie und anderer Klienten in der Öffentlichkeit herrscht, obwohl es im Hintergrund ganz anders zugeht.
Schön an der Serie ist auch, das Shonda Reimes mal wieder eine starke Frauenfigur mit Olivia Pope geschaffen hat, die sich durchzusetzen weiß.
Und eine starke Liebesgeschichte ist ebenfalls dabei.
Also alles was man will.
Es lohnt sich also auf jeden Fall, der Serie eine Chance zu geben und sich darauf einzulassen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2017
Zunächst fand ich die Serie spannend und unterhaltend - alles ok.

Aber als Olivia Pope zur Folter anstiftet, war es für mich vorbei. Das ist in der Figurenzeichnung inkonsistent (einerseits kämpft sie für Gerechtigkeit, setzt sich für Menschen in Not ein etc), und unerträglich dumm vom Drehbuch. Der eigentliche "Scandal" ist hier, dass Folter salonfähig gemacht wird. Man hat fast Mitgefühl mit dem armen Huck, der jetzt seinen ehemaligen Kollegen foltern MUSS aus Loyalität zu Olivia - mit Folterbesteck, ganz klassisch. Genießt er natürlich auch'n bisschen.
Und wozu? Damit der Gefolterte das Versteck einer LEICHE verrät. Klar, dafür kann die berühmte Olivia Pope die Menschenrechte dann schonmal links liegen lassen. Sind ja nicht so wichtig. Muss sie als Anwältin ja besser wissen. Fiktion hin oder her - das macht einfach keinen Sinn.
Und als sie mit leidendem Blick am Schluss "Thank you" zu ihrem privaten Folterer sagt, weil er so schön die Drecksarbeit erledigt und sich für sie blutig gemacht hat, wurde mir endgültig schlecht. Unfassbar, wie man gegenüber dieser Person noch Sympathie aufbauen soll. Wer schreibt sowas?

Eine Wendung, bei der ich am liebsten ausgeschaltet hätte und die Serie nie weitergesehen.
Ganz, ganz schwach.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juni 2017
dann aber nach eine Weile doch auch schnell gelangweilt. Kann meines Erachtens nicht mit den ganz großen Serien mithalten, ist aber solide und nett zu gucken.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2016
Da ich The Good Wife richtig gut fand und einer der Rezensenten besagte Serie deutlich unter das Niveau von Scandal stellte, habe ich mich nun an die Serie gewagt. Scandal kommt meiner Meinung nach mitnichten an The Good Wife ran! Scandal ist sowas von schlecht. Turbo schnelle Dialoge, alle Figuren klischeehaft, die Mimik der Hauptdarstellerin immer dieselbe, die Themen werden oberflächlich und wie bereits erwähnt in einem sehr hohen Tempo abgehandelt. Hatte ich schon erwähnt, dass es nur so vor Klischees trieft? Und so ziemlich jede Szene wird mit furchtbarer Musik unterstrichen. Bin froh, dass ich nicht dafür bezahlen musste.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Dezember 2013
Diese Serie hat sich als wahrer Geheimtipp herausgestellt. Man wird gleich zu Anfang mitten in die Handlung geschmissen und weiß es nicht einmal. Was Scandal so besonders macht ist, dass man nichts und niemandem trauen kann. Jeder hat seine Geheimnisse, seine Vergangenheit und irgendwelche Leichen im Keller. Vielleicht ist das ja typisch für Washington, immerhin ist hier die amerikanische Politik Zuhause. Im Zentrum der Handlung steht Olivia Pope. Sie ist eine "Problem-Löserin" wenn irgendjemand ein Problem hat, politisch, juristisch oder persönlich, sie findet eine Lösung. Ihre Klienten sind ganz normale Menschen, oder bekannte Politiker oder Promis. Relativ schnell erfährt man allerdings, dass nicht nur ihre Klienten dunkle Geheimnisse hüten, sondern auch Olivia selbst. Sie hatte eine Affäre mit dem jetzigen Präsidenten der Vereinigten Staaten, eine Geschichte, die noch immer nicht ganz vorbei ist. Und so gerät Olivia immer wieder in den Strudel von Macht, Politik, Liebe und Gewalt. Wer ist der Böse? In dieser Serie kann man das nicht wirklich sagen. In der einen Minute erscheint einem jemand böse oder verachtenswert, im nächsten Moment stellt sich heraus, dass er eigentlich gut ist und umgekehrt. Nur ganz, ganz langsam erfährt man Bruchstücke der Vergangenheit, die einem helfen Zusammenhänge zu entdecken. Wie gesagt Scandal ist eine Serie, in der niemand das ist, was er zu sein scheint. Man kann eigentlich keinem vertrauen aber irgendwie wird man trotzdem in diese Serie hinein gezogen. Sie macht unglaublich süchtig. Allerdings muss ich zugeben, dass die erste Staffel im Vergleich zu Staffel 2 und 3 abfällt. Irgendwie hat man das Gefühl die Autoren der Serie haben sich in Rage geschrieben und werden immer besser und besser und besser, je länger die Serie dauert. Geheimnisse werden enthüllt und Leichen ans Tageslicht gezerrt, manchmal sogar wortwörtlich.
Wer eine Serie mag, die ständig an Tempo zu nimmt, einen immer tiefer in Intrigen verstrickt und andauernd kleine Bomben in Form von Geheimnissen und Verbindungen platzen lässt, der ist bei Scandal genau richtig!

Ein kleiner Tipp: schaut mal ins englische Original rein, besonders der Präsident hat im Original eine unglaubliche Stimme. Ich zumindest bekomme da immer eine Gänsehaut.
11 Kommentar| 43 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 100 REZENSENTam 26. Dezember 2016
"Scandal" handelt von OLIVIA POPE (Kerry Washington) und ihrem Team, die sich als sogenannte "Problemlöser" betätigen. OLIVIA POPE war früher einmal Beraterin des amtierenden US-Präsidenten FITZGERALD THOMAS GRANT III (Tony Goldwyn) und dessen Geliebte. Damit verrate ich noch nichts über die Handlung, denn dieser Umstand ist von vorneherein klar, und Teil der Idee auf der die Serie beruht.
In der ersten Staffel, die lediglich 7 Episoden beinhaltet, geht es vor allem darum die Protagonisten vorzustellen. Gleich zu Beginn wird die etwas geheimnisvolle QUINN PERKINS (Katie Lowes) von HARRISON WRIGHT (Columbus Short) "rekrutiert". Das QUINN nicht das nette und unschuldige Mädchen ist, als das sie erscheint, wird schon nach kurzer Zeit klar. Doch welches Geheimnis verbirgt sie?
Auch über die Hintergründe von ihren Mitarbeitern HARRISON WRIGHT, ABBY WHELAN (Darby Stanchfield), HUCK FINN (Guilermo Diaz) und STEPHEN FINCH (Henry Ian Cusick), wird man in den ersten Episoden aufgeklärt.

ZUM INHALT:
In der ersten Staffel steht das komplizierte Verhältnis von US-Präsident GRANT und OLIVIA POPE im Mittelpunkt. Das, und die Geschichte um die schwangere AMANDA TANNER (Liza Weil), sind die hauptsächlichen Handlungsstränge und ziehen sich wie ein "Roter Faden" durch die erste Staffel. Garniert werden die einzelnen Episoden durch kleiner Geschichte, spezielle Fälle, die in den einzelnen Folgen aber aufgelöst werden.
AMANDA TANNER, ehemalige Praktikantin im Weißen Haus, taucht eines Tages bei OLIVIA auf und behauptet, dass sie mit dem Präsidenten ein Verhältnis hatte und von ihm schwanger ist. Nachdem OLIVIA ihr zunächst misstraut, ist sie nach kurzer Zeit davon überzeugt, dass die junge Frau die Wahrheit sagt.
Auch die Frage, wer denn QUINN PERKINS eigentlich ist, bleibt bis zum Schluss spannend, denn sie scheint keine Vergangenheit zu haben!

Mein Fazit: Die erste Staffel von "Scandal" hat durchaus Potenzial, die Grundidee finde ich wirklich sehr interessant, das hat was! Eine Gruppe von "Problemlösern" die hinter den Mächtigen in Washington aufräumt, diese Idee ist gar nicht mal so abwegig.
Zu Beginn ist mir OLIVIA POPE etwas zu "aufgedreht", sie wirkt auf mich etwas zu hektisch und gibt ihre Befehle immer im Davonrennen. Mit zunehmender Dauer nimmt das aber normale Züge an, die Person von OLIVIA POPE gewinnt deswegen auch von Folge zu Folge an Format.
Mir hat's gefallen, ich werde mir die zweite Staffel unbedingt ansehen, schließlich will ich das Geheimnis um OUINN PERKINS erfahren! ;-)

Meine Bewertung: 7 von10 Punkten.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2016
Gerechtigkeit ist....eine Serie die nicht spannend sondern hecktisch, die nicht gut noch böse, die nicht für noch gegen Gerechtigkeit ist- für mich bulls***.... !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2017
Tolle Serie die durch immer neuen Fakten überrascht.

Leider die schlechte Bewertung, da ich mittendrin beim ansehen bin und plötzlich (pünktlich um Mitternacht) zur nächsten Folge sehe, dass die staffeln kostenpflichtig .
Richtig mies -.-"
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2017
Ich habe noch nie zuvor mir alle Staffeln (bis jetzt) von einer Serie gekauft die, ich noch nie im Fernsehen gesehen habe. Zuvor habe ich von "Scandal" eigentlich nicht's groß mitbekommen. Die Serie ging an mir vorbei. Ich kann nicht mal erklären wie, ich auf die Serie eigentlich aufmerksam geworden bin. Aber, ich hab's bis jetzt NICHT eine Sekunde bereut. Shonda Rhimes hat hier eine Serie geschaffen die, einfach nur HAMMER ist. Bis jetzt habe ich alle Folgen im wahrsten Sinne des Wortes "verschlungen". Ich konnte mich wirklich nicht abwenden. Spannung, große Gefühle, Geheimnisse und Verschwörungen pur. Die Serie ist besser als so mancher Kinofilm ! Kaufen, ansehen und genießen. Ich bin sehr froh, die Serie zuhaben !
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)