Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. August 2002
Ein insgesamt gelungener (Kriminal)-Roman: Die Spannung bleibt bis zum Schluß, obwohl das Happy-end etwas vorhersehbar ist, was aber dem Vergnügen, das es bereitet, keinen Abbruch tut. Es können durch die vielen Ortsbeschreibungen und Erläuterungen des jeweiligen historischen Hintergrunds einige Längen entstehen, die man als Geschichtsinteressierter und Italien-Fan aber gerne in Kauf nimmt, die aber, wenn jemand nicht sonderlich daran interessiert ist, auch problemlos "überlesen" werden können, weil die Handlung recht einfach gestrickt ist. Optimal als Urlaubslektüre vor Ort in Verona und Umgebung, damit man auch die schön beschriebenen Restaurants besuchen kann. Der einzige, kleine Schönheitsfehler ist, daß die vorkommenden Personen etwas konturlos/farblos bleiben; der Haupthandlungsträger wird kaum beschrieben. Aber so macht sich eben jeder umso mehr sein eigenes Bild. Vielleicht war es vom Autor so beabsichtigt.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Dezember 2004
Der Roman spannt ein grosses Themenfeld auf, um dann ab der Seite Zwei belanglos auszulaufen: Der Roman ist flach wie die Po-Ebene. Es kommt kein Gefühl herüber und alles ist ausgesprochen oberflächlich geschrieben. Nett ist der Versuch keinen reinen und allzu trockenen Reiseführer zu produzieren, Für einen Reiseführer fehlt es dafuer dann aber an Tiefe und Details. Mir ist völlig unerklärlich, warum es noch eine Zweitauflage gab.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juli 2002
Ach, es ist ein Traum: unerwartet reich und - zum Villenbesitzer am Gardasee zu werden. Michael Böcklers Roman aus Venedig und dem Veneto erfüllt ihn seinem Helden, dem englisch-deutschen Motofotografen Mark Hamilton, durch den auffällig plötzlichen Tod der Großmutter. Ist schon das ein bitterer Tropfen Wermuth, so droht Marks Traum vollends zu platzen, als er entführt und nur gegen Lösegeld frei gelassen wird. Wer hat sie nun, die 8,5 Millionen (Mark)? Die Frage beschäftigt auch seine venezianische Braut, während die Polizei gewohnheits mäßig im Dunkeln tappt. Als Täter stehen der "Spieler" sowie mafiose, arg typenhafte Gestalten wie der "Principale", sein Geldeintreiber und der "Riese" zur Wahl - Letzterer stirbt vorzeitig bei der Fangokur in Abano Terme. Und was ist mit Rudolf, Marks Halbbruder vom Stand der Weinhändler? Bis zur Lösung liefert Böckler touristisch-kulinarische Hinweise, wie er es in seinen "Roman-Reiseführern" seit längerem tut. Gut fürs Fernweh - nicht immer so gut für die Spannung? (dek)
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2011
Wieder ein phantastischer Michael Böckler, der Appetit macht, sofort loszufahren in diese herrliche Gegend. Ein gelungener und spannender Krimi, den man nicht mehr aus der Hand legen möchte, ein anregender und informativer Reiseführer und eine nette Rezeptsammlung. Dieses Buch bekommt 100 Punkte von 100 möglichen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. März 2015
Schöner Italienkrimi mit guten Restauranttips. Als eingefleischter Italienfan ist es toll Orte und Staädte im Krimi wiederzufinden, die man selbst liebt und schon besucht hat! Die Handlung selbst ist ebenfalls spannend und sehr fein!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juni 2013
Leider gefällt mir das Buch nicht so gut, wie die Bücher Tödlicher Tartufo und Vino Criminale. Dieses Buch ist nicht so spannend und eher als Reiseführer zu sehen - aber evtl liegt es auch einfach an meinem Geschmack.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2016
Interessant zu lesen, vor allem, da man die Wege mitverfolgen bzw. nachvollziehen kann. Auch der Anhang ist empfehlenswert. Das Ende ist allzu schnell und typisch italienisch.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2014
Sehr nterhaltsam und viele Details rund um den gardasee und Venedig. Einfach nett zu lesen. Für Freunde von Kultur, Landschaft und Essen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2013
Alles war bestens.
Danke für das Zusatzmaterial, wenn ich wieder ein Buch brauche, schaue ich als Erstes bei Ihnen nach.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Oktober 2015
Der Roman idt nett und kurzweilig. Liest sich gut so weg. Gut sind die Infos zu Land und Leuten, informativ.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)