Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More sommer2016 Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
69
4,6 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:7,96 €+ 3,00 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. Dezember 2013
Dass es Ozzy Osbourne, Tony Iommi und Geezer Butler mit ihrem Comeback-Album "13" nochmal allen gezeigt haben, ist unstrittig. Platz 1 in den USA, England und Deutschland und unzählige euphorische Kritikermeinungen sprechen eine deutliche Sprache. Logisch, dass dem Studio-Werk auch alsbald ein Live-Mitschnitt folgen würde. Der heißt "Gathered in their Masses" (eine Zeile aus dem Song "War Pigs") und hält das Beste aus den beiden Auftritten im australischen Melbourne am 30. April und 01. Mai 2013 bildlich fest.

Die drei Hauptprotagonisten zeigen sich vom ersten Ton an bis ins kleinste Detail aufeinander abgestimmt. Noch erstaunlicher ist aber, wie perfekt sich Ozzy's Solo-Drummer Tommy Clufetos einfügt. Er treibt die Songs mit großer Verve an und ist mehr als nur der Typ im Hintergrund. Ob Gründungsmitglied Bill Ward angesichts seines Gesundheitszustandes eine derartige Leistung hätte abrufen können, ist fraglich. Nur die Snare wurde für meinen Geschmack etwas zu trocken produziert. Da fehlt mir die Rotzigkeit. Ansonsten geht der Sound in Ordnung.

Wie ein auferstandener Dinosaurier kriechen die drei Mittsechziger auf die Bühne und liefern eine Show, die inhaltlich kaum Kritk zulässt. Die Setlist bietet alle großen Hits und Evergreens und auch die vier neuen Songs passen hervorragend.

Allerdings wird beim Stampfer "Loner" offensichtlich, dass dies wohl die letzten Lebenszeichen von Black Sabbath sind. Und das liegt nicht etwa am Krebskranken Tony Iommi, sondern vor allem an Ozzy Osbourne. Es ist erschreckend, wie er sich bei diesem Titel greisenhaft ans Mikro klammert und irgendwas hineinnuschelt. Zwar behauptet er in einem Interview, er fühle sich zur Zeit fitter als vor 10 Jahren. Wenn man aber diese Performance sieht, darf das bezweifelt werden. Kein Vergleich zu seiner letzten Solo-DVD "Live at Budokan" von 2002. Er wirkt aufgedunsen, gebrechlich und tatterig. Unglaublich, dass dieser Mann überhaupt noch ein komplettes Konzert durchsteht. Die seit einigen Jahren in extremer Heftigkeit auftretenden Stimmprobleme des Prince of Darkness lassen eine Nachbearbeitung im Studio unausweichlich erscheinen. Im Vergleich zu den auf youtube veröffentlichten Original-Mitschnitten aus dem Publikum klingt seine Stimme auf dem Endprodukt sehr klinisch und verhallt, aber eben auch weitgehend präzise. Man wollte ihn offenbar nicht bloßstellen. Klar, im Ursprungszustand wäre vieles einfach nicht gut genug gewesen um dafür Geld zu verlangen. Etwas mehr Liebe hätte es beim Overdubbing dann aber schon sein dürfen.

Wohlgemerkt: die Qualität der Musik bleibt von alledem unangetastet. Tony Iommi verspielt sich zwar hier und da, liefert aber insgesamt das, was man vom besten Riffmeister der Welt erwarten kann. Er genießt jeden Moment und lacht viel. Auch Bassist Geezer Butler rollt gewohnt elegant durch die Songs. Diese beiden in Kombination sind eine Heavy Metal-Maschine, wie es sie nie wieder geben wird. Das ist blindes Verständnis. Zwei Legenden, flankiert von einem sehr guten Schlagzeuger. Und vorne Ozzy, der sein Bestes gibt. Er heizt das Publikum an, klatscht, hüpft, schreit, glänzt an manchen Stellen auch stimmlich (vor allem im unwiderstehlichen "Black Sabbath"). Alles in allem wird aber überdeutlich, dass Black Sabbath es gerade noch geschafft haben, den letzten Wimpernschlag auszunutzen, der sie noch einigermaßen würdevoll erscheinen lässt. Wer weiß, ob sie nach Ende der Tour im Sommer 2014 jemals wieder eine Bühne betreten werden. Für ein Studio-Album könnte es noch reichen. Mehr ist wohl nicht mehr drin. Auch wenn gerade Ozzy immer dann überrascht, wenn man ihm endgültig nichts mehr zutraut.

Dass die DVD ausgerechnet zum Weihnachtsgeschäft erscheint, ist aus finanziellen Gesichtspunkten nachvollziehbar. Leider gibt es auf der normalen Version mit Zusatz-CD keinerlei Bonusmaterial. Da muss schon die Limited Edition her. Sehr schade. Immerhin gibt es was fürs Auge. Der Bühnenaufbau ist gelungen und auch Licht-und Schnitttechnisch lässt sich nicht meckern.

Mit "Live...Gathered in their Masses" erlebt auch die junge Generation ein finales Mal die Einzigartigkeit des Jahrhundertereignisses Black Sabbath. Vor fünf Jahren wäre eine Reunion unbenkbar gewesen. Dass es jetzt eine neue Studio-LP und eine Konzert-DVD gibt, ist mehr als man sich jemals hätte erträumen lassen. Danke Ozzy, Tony und Geezer, dass ihr es nochmal gewagt habt. Es ist ein großartiger Abschluss eures gemeinsamen Wirkens.
11 Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Februar 2014
Die Altrocker haben es immer noch drauf. Fazinierent zu sehen wie Ozzy abgeht und mit klarer Rockvoice die Songs bringt.
Ab der ersten Minute hat er die Zuschauer im Griff.Absoluter Respekt. Die letzte Scheibe 13 ist ein top Werk und erinnert ein an die 70er. Einfach genial.
Sound und Bildqualität sind top.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2013
Super DVD , Bild und Ton sind hervorragend. Das Konzert selbst ist ein Genuß ! Alte und neue Songs harmonieren hier miteinander. Toni Iommi wie immer mit einem Lächeln , donnert seine fantastischen Riffs in die Massen. Ozzy ist super drauf , singt und macht Faxen, animiert das Publikum, Geezer am Bass routiniert , einfach Klasse und der Drummer trommelt als ob er geradewegs aus der Hölle kommt, diesem Rhythmus kann man sich nicht entziehen und die rein sportliche Leistung , die er abliefert, unglaublich ! Hier paßt Alles. Kaufempfehlung !
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2013
Sie können's definitiv noch immer. Auch wenn Ozzy am Ende der Show aussah als könnte er den Notarzt brauchen war die Show genial. Bild- und Tonqualität sind wirklich super und der Schnitt stimmig und nicht übertrieben.
Als Erinnerung an die Liveshow 2013 in Frankfurt wird's die Scheibe noch häufiger in den Player schaffen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. November 2013
Vor den alten Herren! Wär hätte das noch vor 2 Jahren gedacht, daß wir uns heute an einem Livedokument von Black Sabbath in Bild und Ton erfreuen können,
welches dazu auch noch so gelungen ist und die Herren in bester (Spiel)Laune zeigt.
Es macht wirklich Spaß die BlueRay zu schauen. Satter Sound, tolles Bild. Aber am Wichtigsten - eine tolle Band, die jederzeit Spielfreude und Souveränität
ausstrahlt. Selbst Ozzy wirkt sehr konzentriert und fit.
Die schönsten Momente sind die, wenn man sieht wie sie sich auf der Bühne angrinsen und man Ihnen den Spaß und vielleicht auch die Genugtun ansieht.
Ein Word noch zu Tommy Clufetos: mit seinem kraftvollem, technisch sauberem Powerdrumming trägt er einen nicht unerheblichen Teil zur Livequalität von Black Sabbath bei!
Ein cooler und sympathischer Typ der den neuen und alten Stücken erhebliche Power und Drive verleiht. Und um ehrlich zu sein, möchte ich mir nicht vorstellen,
(und ich mag Bill Ward) wie der gute alte Bill da getrommelt hätte. Sorry - aber dieses Niveau hätte er bei Weitem nicht erreicht. (was auch absolut verständlich ist)

Absolute Kaufempfehlung und ein Muß für jeden Hard & Heavy Fan! Und die richtige Beschallung für Heilig Abend ;-)
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. April 2016
Habe selbst in meiner Jugend eien Scheibe Black Sabath gehabt und auch ein wenig gehört, ware doch das Blaue und Rote Black Sabath Album mit unter 10 DM die billige Alternative zu den Alben von Led Zeppelin oder anderer Kultbands. So unschlagbar waren hier auch Qualität und ...
Auf einer Dienstreise wurde dedann das neue album vorgestellt und ich fand's nicht schlecht. Dann die Konzertankündigung und ich kaufte zum Spass für mich und meien Tochter Tickets für das Konzert in der Martin Schleyer Halle in Stu. Ich muss zugeben, dass dies das Beste Konzert war, dass ich in diesem Jahr gesehen hatte. Die Stücke, die man aus seiner Jugend kannte wurden hier sehr viel perfekter wiedergegeben als man es noch von damals kannte.
DVD und CD sind ein schönes Zeugnis dieses abends und wer nicht die Möglichkeit hatte die Herren life zu sehen, kriegt hier einen tollen Konzertmitschnitt. Einziges Manko der Schlagzeuger, der an diesem Abend unmeschliches geleistet hatte ist im Inlay nicht abgelichtet. Er war halt nur Aushilfe und "unbedeutend". Schat's euch mal an :-;.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juni 2014
Hammer ! Auch wenn Nostalgiker das Fehlen von Bill Ward bemängeln, das Konzert ist einfach nur geil. Die Aufzeichnung trifft es hervorragend. Wenn ich die Blue-Ray einlege fühle ich mich gleich wieder in die Westfalenhalle versetzt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2014
Vergesst mal die 1000 stories, die sich um Trennung/Reunion und wieder Trennung? etc. drehen! Einfach die Scheibe einlegen,Volumen hoch und nochmal das Gefühl haben,18 zu sein...Leute,das hält jung, und diese Männer beweisen es, da muß was dran sein.Ich denke,das war so eine Art Abschieds-statement, ob sie die Tour zu Ende bringen, ist noch die Frage.Auf dieser Blue-Ray sind sie auf jeden Fall präsent und in bester Spiellaune!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. November 2013
Wenn dieses Pack einen Grund zu einer Kritik gibt,dann nur den,das die CD nicht die gesamte Setlist der BluRay bietet. Hat man die Show visuell verfolgt,dann wirkt die CD verstümmelt.Das hätte nicht sein müssen. Aber sonst gibt es nix zu meckern. Die Jungs sind in Topform,allen voran Ozzy. Geezer spielt den Bass wie kei Zweiter es vermag,Iommi ist und bleibt die treibende Kraft,seine Riffs sind teuflisch genial,der Drummer Tommy Clufetos mit seinem absolut nicht überflüssigemDrumsolo ist der Wahnsinn.Schade nur ,das Adam Wakeman hinter den Kulissen " versteckt " wurde. Aber Setlist ist super und die neuen als auch die alten Songs passen wie A.... auf Eimer. Kaufpflicht,für alle die den Seventies Hardrock lieben. Nix für Klugscheisser und Leute die Alles und Jeden schlechtreden oder verbessern müssen . Im Eifer des Gefechts kann man sich schon mal verschreiben.(s. Kommentare)
22 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2014
Eine phantastische Box mit tollem Inhalt.
Das Konzert ist in 1 A Qualität und toll, Ozzy nochmal so zu sehen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,36 €
5,00 €
9,49 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken