Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos yuneec Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
24
4,5 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:8,49 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. November 2013
..ich habe mir die CD gestern gleich geholt,und muss sagen,das Sie neben Whitney Houstons und Mariah Careys Weihnachtsalbum einer meiner Lieblings Cd's wird. Sehr gut gemacht,und wirklich nur Gute Songs die im Ohr bleiben,und mich auch berühren- ganz besonders herausragend ist das Duett mit Jessy J.
Von mir eine absolute Kaufempfehlung!!! Helfen wir Mary mit dem Kauf dieser CD -das Sie endlich mal den Erfolg in Deutschland bekommt,den Sie verdient!!!!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 15. November 2013
… und zwar immer intensiver hat die Musikindustrie in 4. Quartal des Jahres nur noch eines im Sinn. Keine Neuveröffentlichungen mehr verpulvern im alten Jahr, die verkaufen sich besser ab März des Folgejahres, sondern nur noch Reibach machen mit Best-Of Alben, Weihnachtsalben und irgendwelches andere recycelte Zeug. Der Fan wird es gerne kaufen oder verschenken. Anyway, die Welt ist nun mal schlecht und ich will auch nicht weiter lamentieren … ;-)

„A Mary Christmas“ und Mary J. Blige also. Das Album ist insgesamt angenehm und vorhersagbar. Vorhersagbar, weil hier nichts wirklich Unerwartetes passiert. Die üblichen Verdächtigen der Weihnachtslieder werden im modernen Black Music Gewand (R’n’B, Soul, Jazz, Gospel) losgeschickt, zu weiten Teilen ist die Songauswahl und die Produktion vorhersagbar. In dieser Vorhersagbarkeit, was nicht so negativ gemeint ist, wie es sich vielleicht anhört, gibt es aber dann doch einige sehr angenehme Momente. RUDOLH THE RED-NOSED REINDEER hat mächtig Tempo und im Big Band Sound sehr jazzig. Harry Connick Jr. Lässt grüßen ;-). THIS CHRISTMAS ist der vielleicht souligste Song des Album, er pulsiert vor Leid und Hoffnung, MJB hat hier genügend Raum ihre großartige Stimme einzusetzen. LITTLE DRUMMER BOY nervt am Anfang ein wenig, allerdings nur solange bis MJB ihr mächtiges Organ so richtig von der Leine lässt. Ähnlich ist THE FIRST NOEL aufgebaut, am Anfang denkt man nur „ach ja, nett“, aber wenn dann im zweiten Part des Songs die Clark Sisters mit einsteigen, beginnt der Song zu leben, in voller Gospelpracht. Absolutes Highlight ist aber WHEN YOU WISH UPON A STAR. Eigentlich ja gar kein Weihnachtslied und schon so häufig gehört, was MJB hier aber mit freundlicher Unterstützung von Barbara Streisand im Duet und Chris Botti an der Trompete liefert, ist einfach hörenswert. Natürlich gibt es in so eine Ansammlung dann auch ein paar Kandidaten, auf die man hätte verzichten können. Auf PETITE PAPA NOEL darf MJB französisch trällern, gewagt und nicht wirklich gelungen. Und SILENT NIGHT, Duett mit Marc Anthony? Muss man nicht mögen.

Zusammenfassend: ein sicherer Kauf für MJB Fans, natürlich kein Klassiker wie „My Life“ oder „Breakthrough“, aber wie gesagt ein angenehmes Album, auf dem sich MJB trotz aller Vorhersagbarkeit auch ein wenig austoben darf. Leute, die mit MJB noch nicht so viel bis jetzt anfangen können, aber trotzdem nach etwas zeitgenössischer Untermalung für zum Beispiel die stundenlangen Autofahrten im Dezember suchen, sollten auf jeden Fall mal hineinhören.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2014
Mary J. Blige ist eine unglaublich talentierte Sängerin mit einer klaren, kraftvollen Stimme.
Für dieses Weihnachtsalbum hat sie sich bekannte und einige unbekannte Weihnachtssongs vorgenommen die sie modern und frisch präsentiert. Unterstützt durch klasse arrangiertes großes Orchester und einige Duettpartnerinnen wie Barbra Streisand kommt eine Zusammenstellung heraus, die einmalig ist. Selbst ein "Little Drummer Boy" hört sich unverwechselbar und individuell an.
"A Mary Chistmas" ist absolut Spitzenklasse, es dürfte R&B Fans genauso gefallen wie Freunden traditioneller Weihnachtssongs.
Ich kann nicht sagen, welches Stück mir am besten gefällt, ich höre eines so gern wie die anderen. Am besten, überall kurz reinhören.
Dieses Album kommt jedes Jahr zum Einsatz, garantiert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Wir haben uns die CD in einer Sonderaktion zu Weihnachten gegönnt. Kennengelernt habe ich sie in den USA bei einem Besuch Ende November 2013.

Schön interpretierte Songs bringen Weihnachtsstimmung ins Haus.

Wir werden sie immer wieder gern hören!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2015
Schöne Weihnachtslieder in modernem Gewand, auch nach mehreren Wochen Bedudelung durch Standard-Weihnachts-Musik im Radio sehr gut zu ertragen. Schön ist, dass man bei Kauf der CD eine MP3 Datei kostenlos herunter laden kann. So kann man die Musik nicht nur Zuhause oder im Auto auf CD, sondern auch unterwegs per Handy oder IPad hören.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2013
Seit ich mir das Album vor 2 Wochen gekauft habe, läuft es bei mir rauf und runter.

Hier finden sich besinnlich bis fröhlich umgesetzte Klassiker, die von Marys schöner Stimme und Interpretation nur profitieren.

Mein besonderes Highlight ist das Duett mit Barbara Streisand "When you wish upon a star". Hier sind zwei Stimmen im Wettstreit, welche die schönere Gänsehaut machen kann. Und dann hat sich noch "My favorite things" reingemogelt, das ich in der Version von Al Jarreau sehr liebe. Assoziiere ich bisher nicht mit Weihnachten. Aber so, wie es hier mit Spieluhrklängen hinterlegt ist und weil ja im Text auch "sleigh bells" und "snow flakes that stay on my nose and eye lashes" vorkommen, fügt es gut in die Weihnachtslieder ein.

Wer seine Sammlung an Weihnachtsliedern erweitern möchte, der sollte zumindest mal reinhören.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Dezember 2014
Nur wenige R&B-Künstler können der Versuchung widerstehen, die alt bekannten Weihnachtslieder, z.B. The First Noel, in ihrer eigenen Interpretation zu veröffentlichen. Mary J. Blige hat sich für eine soul-jazzige Variante entschieden und hebt sich deshalb etwas von den meisten anderen ab. Auf alle Fälle eine Bereicherung der Sammlung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2013
Ich liebe Mary J. Blige sowieso (habe fast alle Alben), daher wollte ich auch unbedingt das Weihnachtsalbum. Mir persönlich fehlen ein paar Weihnachtslieder z.B. Winter Wonderland, White Christmas, Santa Claus is coming to town, Let it Snow. Die Interpretation von Rudolph, The Red-Nosed Reindeer finde ich z.B nicht so toll und Silent Night hätte mir ohne Marc Anthony auch besser gefallen. Aber man kann ja nicht alles haben :) Ich liebe dich trotzdem Mary ^^.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 20. Dezember 2013
Die Zusammenstellung der einzelnen Lieder hat uns dazu bewegt diese CD zu erwerben. Einfach nur tolle Lieder schön gesungen und arrangiert. So macht das warten auf Weihnachten richtig Spaß. CD einlegen, Tee, Glühwein und ein paar Plätzchen essen, zurücklehnen und einfach nur die Seele baumeln lassen in der meist doch hektischen Vorweihnachtszeit.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2013
Ja ich bin absoluter MJB Fan - schon seit Jahren. Habe Sie auch 2006 in Frankfurt Live sehen dürfen. Und von daher habe ich mich riesig gefreut als ich gelesen habe das Sie (nun auch endlich?) ein Weihnachtsalbum rausgebracht hat. Ihre Stimme ist nun einfach mal einmalig und das hört man den Liedern allen auch an. Klar hat Sie hier die alten bekannten Klassiker genommen - wer würde das nicht. Aber Leute - was für eine Umsetzung der Lieder. Sollte man gehört haben. Lied Nr. 7 mit Frau Streisand und Herrn Botti ist alleine das Album schon wert. Mein Liebling ist aber die sehr yazzige Version von "Rudolph the Rednoise Reindeer" - sehr geil gemacht. Ich habe einige Weihnachtsalben von diversen anderen Stars aber dieses hier ist mit dem Jahr 2013 für immer in meine Top 3 eingestiegen. Schade das diese Frau in Deutschland so wenig gehört wird. Verstehen kann ich das nicht.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen