Sale Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Sasha BundesligaLive



am 29. Oktober 2014
Ich bewerte normalerweise nicht, aber ich bin wirklich dermaßen enttäuscht von dem Buch, so dass ich doch etwas sagen wollte. Bridget ist zwar weiterhin irgendwie Bridget - nur eben älter. Aber irgendwie ist der Stil des Buches einfach komplett anders geworden. Klar gibt es die gewohnte Auflistung als Tagesresümee am Anfang eines Kapitels und Bridget ist noch immer so verpeilt wie eh und je - nur nicht unbedingt altersgerecht. Die Story ist aber einfach sehr flach, telweise klischeehaft. Manche Sachen braucht man erst gar nicht lesen - man weiß eh, wie sie am Ende ausgehen. Und viele Themen sind einfach so belanglos, werden aber dennoch über mehrere Kapitel "ausgeschlachtet"...um dann doch im Sand zu versickern. Bei den Vorgängerbüchern ist man tief in die Bridget-Welt versunken, jedoch animierte mich dieses Buch gar nicht dazu. Es wird einfach ein langweiliges, normales Leben einer Frau beschrieben, die teilweise einfach nur völlig verpeilt im Leben steht, aber immer lächelt. Das ist mir zu realitätsfern. Wahrscheinlich hat sich die Autorin einfach aufgrund ihrer anderen Bücher in eine andere Richtung entwickelt und konnte so den Nerv von Bridget einfach nicht mehr treffen. Es war sicher ein guter Versuch, aber auf Buch 4 kann ich verzichten.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. April 2014
...... wird auch dieses Buch lieben!
Ich hoffe, es kommt auch die dritte Verfilmung. Angenehme Lektüre für die Frühlings-/Sommer-/Herbst- oder Wintertage :-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. April 2014
Leider ist es keine gelungene Fortsetzung geworden. Vieles wird nur angerissen und nicht zu Ende gebracht. Zusammenhänge fehlen. Und was wurde aus shazzer????
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. Mai 2014
Wie ich erwartet habe ein tolles Buch von Helen Fielding. Fortsetzung leider ohne Mark Darcy...aber trotzdem typisch Briget Jones-tolles Lesevergnügen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. April 2014
Ich habe viel gelacht, ein paar mal nachgedacht und ein, zwei Tränchen gab es auch. Ich mag das Buch sehr und kann es nur empfehlen!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. Januar 2015
Ich verstehe die negativen Bewertungen keineswegs !!

Hier wurde mehrere Male erwähnt, dass es in diesem Roman keine Bridget mehr geben soll 😳! Da Helen Fielding diese Figur erschaffen hat, gehe ich davon aus, dass sie wissen wird, von wem sie schreibt ;-)!
Dass sich Menschen - in dem Fall eine Bridget - im Leben verändern, wäre nicht einmal ungewöhnlich! Aber ich habe sie dennoch wiedererkannt! :-)
Die humorvolle und schusselige Art an ihr ist definitiv geblieben!!!

Ich habe das Buch gesehen, war zuerst skeptisch - habe es dann doch gekauft - und nu verschlinge ich es wie eine Verrückte!! Viel gelacht und viel Mitgefühl habe ich mit Bridget bis jetzt geteilt und würden die Augen nicht irgendwann streiken, würde ich es in einer Runde durchlesen!!:-)
Besonders fasziniert sind die Anfangsszenen, wo Twitter und Co erforscht werden 😂 ... was anfangs zugegebenermaßen ungewohnt war, da ich eben nur die "alten" Zeiten aus den 90ern kenne... wo es all das eben noch nicht gab! Umso schöner finde ich es jetzt, dass "ihr Leben" Anschluss an unserem heutigen Leben gefunden hat! :-)

Ich war beim Kauf eigentlich nur skeptisch, weil es eben lange her war, dass man die "eigentlichen" Bücher zusammen mit den damaligen Filmen verschlang und seitdem einige Jahre ins Land gezogen sind! Obwohl ich die Filme heute noch mindestens 2 mal im Jahr verschlinge, waren diese eben "nur ein Teil einer damaligen Zeit " ! Und was das Schöne war - es hatte ein Happy End!
Nun wurde alles wieder aufgelebt - was auch vollkommen ok ist und ich freute mich sowas von auf " ihr Comeback " , allerdings macht es mich eben nur sehr traurig, dass Mark Darcy keinen "aktiven " Part mehr in ihrem Leben spielt! 😔 ja, ich gebe es zu, das macht mich sehr traurig !!! Klar, im Leben gibt es auch Trennungen jeglicher Art! Aber ich gehöre zu den Lesern, die gerade deshalb in diese Welten manchmal flüchten wollen - um das Happy End zu erhalten!
Und bei Bridget Jones gibt es für mich eben nur ein Happy End mit Mr. Darcy! 😉
Aber ... Ich habe das Buch ja noch nicht durch 😊☝️!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. Dezember 2016
Na gut, vielleicht noch ein paar Worte mehr. Geht nicht in diesen dümmlichen Film, der so nichts mit diesem Buch zu tun hat.
Lest das Buch, es ist lustig, warmherzig, gefühlvoll, genau das also, was wir alle immer an Bridget mochten und eine wundervolle Fortsetzung.
Da für mich persönlich ..."Am Rande des Wahnsinns." eine herbe Enttäuschung war, schließt dieser Teil, nahtlos an den ersten an. Absolute Kaufempfehlung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. Juni 2015
meine Erwartungen zu unterbieten, da sie von Anfang an sehr klein waren. Helen Fielding hat es geschafft. Nichts ist mehr übrig geblieben von der Bridget Jones die wir einst kannten. Nur ganz ganz selten blitzt der altbekannte Witz auf , aber sehr schnell ist er wieder verflogen.
Die Geschichte lässt bedingt auch durch die krampfig wirkende Geschichte um Marc Darcys Tod, keine heitere Stimmung aufkommen, BJ ist nicht mehr die lustige Chaotin, sie wirkt depressiv und und frustriert. Judes ist so überzeichnet dass sie einfach nur noch lächerlich wirkt, desgleichen Daniel, die anderen bekannten Charaktere kommen entweder gar nicht vor (Shazzer) oder sind flach und uninteressant (Tom) oder eine peinliche Karikatur ihrer selbst (Daniel). Die Geschichte um den "Toy Boy" (ein Lieblingswort der Autorin könnte man meinen so oft wie sie es verwendet) ist unglaubwürdig und das an den Haaren herbeigezogene Happy End ist hahnebüchern.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. April 2014
Schön, dass Bridget wieder da ist. Das Warten auf eine Fortsetzung hat sich gelohnt, habe mich köstlich amüsiert. Bridget hat nichts von ihrem Charme eingebüßt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. Mai 2014
Eigentlich ist an dem Buch nichts auszusetzen, denn es ist dieselbe Bridget wie in den Vorgängern. Nur mit ihren nun 51 Jahren kann ich mich mehr mit der Bridget der Vorgänger identifizieren. Was sie erlebt ist aber typisch Bridget.

Es gibt aber nur drei Punkte, da alte, in zwei Büchern und zwei Filmen liebgewonnene Charakteure, einfach verschwunden sind. Am meisten getroffen hat mich die Tatsache, dass Mark tot ist und Daniel zum Babysitter degradiert wurde. Auch Bridgets Vater, Onkel Geoffrey und Shazzer gibt es in diesem Roman nicht mehr. Mir fehlen diese liebgewonnen Charakteure und gerade das Verhältnis zwischen Bridget-Mark-Daniel hat den Charme der vorherigen Bücher ausgemacht. Ich für meinen Teil hätte eine neue Variante für diese Geschichte schöner gefunden und mich auch leichter mit der Situation anfreunden können. Schade, denn dann hätte dieses Buch mein Lieblingsbuch werden können. Jetzt ist es nur ein Staubfänger in meinem Regal.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)