Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Learn more Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. März 2016
Ich vergebe 3 von 5 Sternen, da nach Erhalt und anleitungsgemäßer Ersteinrichtung des Thermostats sowie darauffolgender Montage an die Heizung (mit den Adaptern echt problemlos) folgende Probleme auftragen:
Heizung lief einen Tag korrekt wie programmiert; am nächsten Tag sowie den darauf folgenden heizte die Heizung volle pulle, obwohl eine geringe Temperatur eingestellt war. Auch ein manuelles herunterdrehen oder sogar "off" schalten blieb erfolglos. Nur eine Neuprogrammierung schaffte Abhilfe. Bis in 2 Tagen das selbe Problem erneut auftrat. Auch erkannte das Thermostat zwar ein gekipptes Fenster, schaltete auch auf die eingestellten 9 Grad jedoch blieb das Ventil voll geöffnet und die Heizung bullerte bis zum geht nicht mehr.
Ich war kurz davor das Thermostat zu reklamieren, doch durch die Tipps anderer Rezensenten gab es bei mir die Lösung:
- Thermostat demontieren, Batterien raus, > 1 Min. warten, neue Batterien einlegen, komplett resetten, justieren lassen, neu einstellen, montieren, noch mal justieren lassen, fertig.
K. A. warum aber seit dem klappt es wie es soll. Fenster Auf wird erkannt, T. schaltet runter. Voreingestellte Temperaturen (WO & WE anders) werden zuverlässig geändert. Manuelles regeln funktioniert (nach ein paar Sekunden Bedenkzeit), Boost-Funktion funktioniert und hört auch auf zu boosten nach 5 Min (und nicht wie vorher gar nicht mehr).

Daher nur 3 Sterne. Hätte ich mir nicht die Mühe gemacht hier zu lesen und hätte ich 2 linke Hände wäre das Ding direkt zurück gewandert.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2016
Überwurfmuttern:
Als erstes möchte ich hervorheben, dass (Lieferung 01/2016) die Metallüberwurfmuttern jetzt bereits montiert sind. Hier hat wohl der Hersteller auf die Kritik reagiert dass diese zuvor nur beigelegt und selbst montiert werden mussten, das ist vorbildlich!

Montage:
Einfach und gut erklärt, mit den beigefügten Adaptern für Danfoss RA keine Problem. Wenn man darauf achtet, dass der Adapter tatsächlich bis ganz hinten auf das Ventil gedrückt wird (ist ein klein wenig fummelig) gibt es bei der anschließenden Adaptierfahrt des Stellmotors keine Fehlermeldung.
Insgesamt habe ich 5 Thermostate montiert, alle auf Anhieb nach Adaptierfahrt einsatzbereit. Ich empfehle, bei einer Fehlermeldung den Sitz des Adapters zu kontrolieren, sollte der zu weit vorne sein, schafft natürlich der Stellmotor es nicht, das Ventil komplett zu schließen.
Jetzt, wie hier teilweise beschrieben, eine 5 (2) Cent- Münze einzusetzten ist absoluter Unsinn. Da ja wohl alle RA- Ventile von Danfoss gleich sein dürften, und auch die Thermostate identische Maße haben werden, kann die "Notwendigkeit° einer Münze nur auf eine falsche Montage deuten!
Auf dem angefügten Foto ist zu erkennen, wie der Adapter zwingend sitzen muss!!!

Programmierung:
Das ist gut erklärt und eigentlich recht einfach, bei dem ersten Thermostat habe ich allerdings etwas Zeit gebraucht, bis ich herausgefunden habe, wie nach dem Montag der Dienstag usw. programmiert wird.
Man muss, nachdem der erste Tag fertig programmiert ist, die Mode-/Menütaste erneut länger als 3 Sekunden drücken um erneut in den Programmiermodus für den nächsten Tag zu kommen. Dieser Hinweis fehlt in der Bedienungsanleitung, bitte Nachbessern!

Lautstärke des Stellmotors:
Drei von fünf Motoren arbeiten mit dezent leisen Gräuschen, vollkommen okay - auch für Schlafzimmer! Zwei Antriebe sind lauter, die würde ich nicht im Schlafzimmer montieren. Ich denke das kommt durch Serienstreuung bei der Fertigung, ist nicht so schön, aber bei dem Preis der Thermostate wohl hinzunehmen. Da es ja immer nur 2-3 Sek. sind, in denen sie arbeiten ist es akzeptabel,so laut ist es auch nicht, aßerdem in Wohnzimmer und Küche unproblematisch.

Fenster auf Erkennung:
Ein Schwachpunkt, System bedingt. Der Temperaturunterschied muss schon groß sein, damit das Thermostat das offene Fenster erkennt. Das funktioniert nicht zuverlässig! Systeme mit Fensterkontakt sind hier eindeutig überlegen, aber natürlich deutlich teuerer.

Schon jatzt, nach wenigen Tagen ist zu erkennen, dass die Investition lohnt. Mit der richtigen Programmierung, sprich Heizverhalten nach persönlichen Bedürfnissen/ Anweisenheiten, ist ein deutliche Reduzierung des Verbrauchs erkennbar, das erkenne ich an meinen Heizkostenverteilern, an denen ich die Verbrauchseinheiten digital angezeigt bekomme.

Klare Kaufempfehlung!
review image
0Kommentar| 43 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2017
Ich würde hier gerne meine Erfahrungen mit diesem programmierbaren Thermostat teilen in der Hoffnung dass dem einen oder anderen diese Lektion erspart bleibt. Genau wie viele Konkurrenzprodukte ist auch dieser Thermostat für Ventile der Bauart M30x1,5(30 = 30 mm Außendurchmesser des Gewindes; 1,5 = 1,5 mm Gewindeschliff also ein Grobgewinde) konzipiert und passt auf diese Ventile ohne Adapter.
Leider haben ältere Oventrop Ventile noch die Bauart M30x1,0 also ein Feingewinde. Optisch sind die beiden Gewinde nicht voneinander zu unterscheiden was die Sache für Laien extrem knifflig macht, denn beim Versuch das neue Thermostat anzuschrauben scheint erst alles zu passen aber die Überwurfmutter blockiert dann nach 1-2 Umdrehungen da ja die Gewindeschliffe unterschiedlich sind. Das Resultat ist, dass der Thermostatkopf sehr lose am Ventil “hängt“.
Der Hersteller hat zwar drei verschiedene Adapter mitgeliefert aber diese sind nur für Ventile der Marke Danfoss geeignet.
Trotzdem gibt es eine sehr schöne Lösung, da es von Oventrop einen Adapter aus Metall gibt der von m30x1,0 auf M30x1,5 umrüstet (auch bei Amazon erhältlich).
Dieser Adapter ist wie ursprünglich der neue Thermostatkopf einfach auf das alte Ventil zu schrauben und schon sitzt alles korrekt am Heizkörper und das nach nur 2 Minuten.
Ich weiß nicht ob dieses Problem noch bei anderen Herstellern auftreten kann aber Oventrop ist ja schon sehr verbreitet.
Zum Thermostatkopf selbst kann ich noch keine Aussage machen, er lies sich schon mal leicht programmieren und die meisten anderen Rezensionen lassen ja nur Gutes hoffen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. März 2015
Da ich es satt hatte ständig an der Heizung herum-zu-drehen um endlich mal die richtige Temperatur im Raum zu haben, habe ich mich entschlossen ein elektronisches Thermostat zu kaufen. Diese Entscheidung war im Nachhinein absolut richtig. Die vielen guten Bewertungen hier kann ich absolut bestätigen, für den Preis macht man absolut nichts falsch und es entsteht dadurch ein enormer Komfortgewinn, außerdem möchte ich die dadurch möglichen Energieeinsparungen natürlich nicht unerwähnt lassen.

Die Installation und Bedienung ist auch für Laien relativ einfach und auch genau im Handbuch (welches vom Format her etwas klein ausfällt) beschrieben. Den alten Thermostat voll aufdrehen und anschließend mit einer Zange die Mutter lösen, den neuen aufsetzen und mit der Hand festschrauben (reicht völlig aus). Nach einer kurzen automatischen Adaptierfahrt kann der Thermostat programmiert werden.

Die Programmierung ist ähnlich wie bei einer Zeitschaltuhr und geht eigentlich zügig von der Hand. Man kann jeden Tag individuell einstellen oder alle Werktage oder nur Wochenende, alles wie man möchte. Es sind bis zu Sieben unterschiedliche Heizzeiten pro Tag einstellbar, wobei ein Tag immer mit 0:00 Uhr beginnt. Man kann z.B. einstellen, das man unter der Woche wenn man z.B. Früh aufsteht, die Küche (oder welcher Raum auch immer) bereits aufgeheizt ist (man sollte eine kleine Vorlaufzeit einplanen) und wenn man dann auf die Arbeit geht, senkt er wieder Automatisch auf die eingestellte Temperatur ab. Anschließend wenn man nach der Arbeit wieder nach Hause kommt sind die Räume wieder warm. Nachts stellt man die Temperatur (minimal einstellbar sind 5°C) wieder runter so das er nicht oder nur sehr wenig heizt. So lässt sich doch einiges an Energie einsparen, da die Heizung nicht den ganzen Tag den ungenutzten Raum heizen muss. Der Thermostat mach genau das was er soll, die Raumtemperatur kann man auch nochmal anpassen sollte sie nicht mit der Eingestellten übereinstimmen.
Sollte man doch mal eher zu Hause sein o.ä. kann man den Thermostaten auch komplett manuell betreiben und die Temperatur nach belieben einstellen. Einen Urlaubsmodus gibt es ebenfalls und es ist auch möglich den Thermostat komplett ab zu schalten.

Wie lange die (mitgelieferten) Batterien halten, werde ich nachreichen. Die "Fenster auf" Funktion funktioniert bei mir bisher nicht, aber es ist möglich die "Fenster auf" Temperatur anzupassen, diese ist Standardmäßig auf 12°C. Da muss ich noch etwas ausprobieren. Zur Lautstärke kann ich noch sagen das der Thermostat nicht unhörbar ist aber doch schon ziemlich leise, mich persönlich stört das kurze Surren des Stellmotors überhaupt nicht.

Ich werde nun nach und nach das gesamte Haus auch diese Thermostate umrüsten, da ich dies für eine gute und sinnvolle Investition halte und ich das Gerät bisher voll und ganz empfehlen kann.
review image
11 Kommentar| 78 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2017
Das Gerät lässt sich sehr einfach montieren und einstellen.
Es passt ohne Adapter an den Heizkörper, kann aber mit dem beiliegendem Adapter an alle gängigen Heizkörper montiert und betrieben werden. Die obligatorische Justierung der Ventilsteuerung, die nach der Montage automatisch erfolgt, ist schnell und präzise. Die Einstellung der Temperatur und Schaltzeiten ist unkompliziert durchführbar.

Gut gefällt mir die "Urlaubseinstellung" die es ermöglicht Raumtemperatur währen der Urlaubs konstant niedrig zu halten und dann zum vordefinierten Zeitpunkt in den automatischen Regelmodus zurückkehrt. Personen mit sehr feinem Gehör könnte das manchmal auftretende leichte Geräusch, das durch das Thermostat entsteht, stören.

Aber das ist für mich kein Grund zur Abwertung.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 5. November 2016
Ich habe mir diese Thermostate vor rund einem Jahr gekauft, da ich tagsüber nicht zu Hause bin und deshalb die Wohnung nicht durchgehend geheizt werden soll. Anfangs habe ich hierzu morgens die Heizungen von Hand heruntergedreht. Leider war dann Abends, wenn ich wieder nach Hause gekommen bin, die Wohnung kalt.
Aus all diesen Gründen hab ich mich dann dazu entschieden, programmierbare Heizkörper-Thermostate zu kaufen - und der Kauf hat sich absolut bezahlt gemacht!
Die Lieferung hat etwa 2-3 Tage in Anspruch genommen und die Montage ging sehr schnell von der Hand. Neben den Thermostaten sind jede Menge Adapter und Aufsätze für alle gängigen Heizungen und Ventile enthalten. Das alte Thermostat hab ich mit der Rohrzange gelöst und dann von Hand abgedreht. Gleiches gilt für die Montage des neuen Thermostats - mit der Hand aufdrehen und anschließend leicht festziehen. Für meine Heizungen hat das Thermostat ohne Adapter gepasst.
Nach Einlegen der Batterien erfolgt ein kurzer Kalibrierungslauf und schon sind die Thermostate einsatzbereit.

Nun können die verschiedenen Zeitpläne für die 7 Wochentage eingestellt werden. Dabei gibt es die Möglichkeit, jeden Tag einzeln einzustellen oder die Tage Montag bis Freitag und Samstag bis Sonntag. Für letzteres habe ich mich entschieden. Für jeden Tag können nun bis zu 4 Heizzyklen festgelegt werden. Dies gestaltet sich zum Beispiel wie folgt:

00:00 Uhr - 06:00 Uhr: 18°C
06:00 Uhr - 07:00 Uhr: 20°C
07:00 Uhr - 16:00 Uhr: 18°C
16:00 Uhr - 22:30 Uhr: 22°C
22:30 Uhr - 23:59 Uhr: 18°C

Damit ist die grundsätzliche Einrichtung auch schon abgeschlossen. Zeitaufwand für das erste Thermostat beläuft sich auf ca. 15 Minuten, beim zweiten ist man dann schon deutlich schneller.
Neben der Programmierung der verschiedenen Tage bietet das Thermostat noch weitere Funktionen.

"Fenster Auf":
Durch die "Fenster Auf" Funktion erkennt das Thermostat, wenn sich die Raumtemperatur durch Lüften abrupt absenkt. Anschließend wird das Thermostat für rund 15 Minuten auf 12°C heruntergeregelt. Dies funktioniert zu meiner Überraschung äußerst zuverlässig und ist sehr nützlich.

"Boost":
Durch den mittleren Knopf des Thermostates kann die "Boost" Funktion aktiviert werden. Hierbei wird das Ventil der Heizung für 5 Minuten vollständig geöffnet. Sollte ein Raum also einmal schnell aufgeheizt werden, muss nicht mühsam die Temperatur über den Regler verändert werden, sondern es genügt die Boost Taste zu drücken.

Manueller Modus:
Neben dem automatischen Modus über die Programmierung der Wochentage ist auch ein manueller Modus vorhanden. Hierbei wird eine Temperatur einmalig eingestellt und diese wird dann dauerhaft beibehalten, bis man entweder die Temperatur verändert oder den automatischen Modus wieder aktiviert.

"Offset":
Über den "Offset" Modus kann dem Thermostat mitgeteilt werden, dass die Raumtemperatur über den Raum hinweg unterschiedlich ist. So kann es beispielsweise sein, dass an der Heizung eine andere Temperatur vorliegt als auf der gegenüberliegenden Raumseite. Hierdurch heizt die Heizung dann etwas mehr, um diese Differenz im Raus auszugleichen.

Der Batterieverbrauch ist äußerst effizient. Ich habe die Thermostate nun seit über einem Jahr verbaut und musste bei keinem die Batterien erneuern. Dadurch sind die laufenden Kosten sehr gering und die Thermostate tun das, wofür sie gekauft wurden - sie sparen Geld.

Fazit:

Pro:
+ sehr viele nützliche Funktionen
+ Wochentage einzeln programmierbar
+ Fenster-Auf Funktion
+ Boost
+ einfache Montage
+ viele Adapter enthalten
+ einfach in der Einrichtung
+ spart Geld

Kontra:
- nach einem Jahr Nutzung nichts bekannt.

Ein wirklich sehr gelungenes Produkt. Einfach in der Montage und Konfiguration und überzeugend in der Anwendung. Jeder, der sich über seine Heizkosten Gedanken macht, kann sich hier ein tolles Helferlein kaufen Geld zu sparen.

PS: Wenn euch mein Review gefallen hat und ich euch bei eurer Entscheidung helfen konnte, so würde ich mich riesig für einen Klick auf "hilfreich" unten freuen. Dankeschön!
11 Kommentar| 76 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Dezember 2016
Ich habe nun mittlerweile die gesamte Wohnung mit diesem Thermostat ausgestattet und bin sehr zufrieden damit.
Die Montage und Installation ist wirklich ein Kinderspiel. Auch die Programmierung ist sehr einfach und war bei mir nach 5 Minuten erledigt.
Bisher regeln die Thermostate alles so wie programmiert. Die Lautstärke der Motoren ist kaum wahrnehmbar, allerdings sitze/liege ich in keinem Zimmer direkt neben der Heizung. Geweckt wurde ich von den Thermostaten jedenfalls noch nie.

Einziges kleines Manko ist die "Fenster-auf"-Funktion. Für meinen Geschmack springt diese eher etwas spät an. Es ist schon ein ordentlicher Temperatursturz nötig, damit das Thermostat erkennt, dass ein Fenster geöffnet wurde (Thermostat hängt direkt unter/neben dem Fenster). Da dies eine wesentliche Funktion ist, die mir außerdem auch noch sehr wichtig war, ziehe ich dafür einen Stern ab.
Ansonsten ist aber alles top und ich bereue den Kauf keinesfalls.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2017
Ich habe das Teil seit ca. 6 Monaten im Bad im Einsatz, da ich an meiner Gastherme keine Nachabsenkung einstellen kann und nicht über den ganzen Winter mein Bad nachts durchheizen wollte.

Montage war absolut selbsterklärend. Bedienungsanleitung klar formuliert. Ich habe zwei Programme mit unterschieldichen An- bzw. Abschaltzeiten eingestellt (1. von Mo-Fr / 2. SA und So). An dem Rad vorne kann man manuell die Temperatur regeln, wie bei einem normalen Thermostat. Das finde ich sehr praktisch, denn wenn ich Bad fertig bin, drehe ich einfach die Heizung manuel ab, falls meine Programmierung noch längere Laufzeiten vorsieht.

Eine klare Kaufempfehlung - zudem ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. April 2017
Bis jetzt alles ok. Zu erwähnen ist, dass dieser Regler nur die eingest. Temp. und den Wochentag anzeigt. Ich habe noch Regler mit Beleuchtung, Uhrzeit- u. Datumanzeige und mit Fensterkontakt installiert. Es ist aber egal wo man kauft, alle kommen aus Leer. Zwei Regler habe ich aber bereits nach 2 Jahren wegen Unzuverlässigkeit abgebaut. Ein Nachteil ist auch, dass nicht die Lufttemperatur gemessen wird. So ist die Reaktion z.B. in der Küche sehr träge. Zu erwähnen ist, dass ich verschiedene Temperaturen zu unterschiedlichen Zeiten einstellen kann.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2017
Wer noch eine lustige Freizeitbeschäftigung für sich und seine Familie sucht, wird bei diesem Thermostat fündig. Das Spiel an sich geht einfach: Jeder der die Wohnung betritt muss wetten, ob Thermostat X im Raum Y richtig funktioniert, volle pulle heizt oder das Zimmer eiskalt ist.

So traurig es klingt, so etwas kann man mit diesen Dingern wirklich spielen. Zu Anfang ist alles top: Einfache Installation, schnell programmiert und brav wird die Temperatur im Zimmer geregelt. So wie es sein soll. Irgendwann, wann weiß man nie, kommt der Punkt ab welchem die Thermostate beginnen ein Eigenleben zu führen: Entweder, sie heizen volle Kanne und schließen nicht mehr oder es tut sich gar nichts mehr.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 123 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)