Hier klicken MSS Hier klicken Jetzt informieren Blind-Date mit Audible Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle Ghostsitter longss17

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
15
4,8 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. Januar 2016
Die Montage der Thermostate war recht einfach. Beim ersten Thermostat hatte ich den in einigen anderen Rezensionen genannten Effekt, dass der Thermostat sehr locker saß. Das konnte ich jedoch relativ einfach beheben, indem ich ihn noch einmal entfernte und dann beim Einschrauben der Mutter den Thermostat gleichzeitig sanft aber bestimmt gegen das Ventile drückte, damit es bündig am Ventil anliegt. Danach war der Thermostat so fest wie man es sich vorstellt. Bei der zweiten Heizung war dieser Trick nicht erforderlich. Es hängt wohl von der Variante des Ventils ab. Einen Adapter habe ich bei beiden Ventilen (ursprünglich montiert 1996) nicht benötigt.

Die anschließende Adaptierfahrt dauert ein Weilchen und macht interessante deutlich wahrnehmbare Geräusche, verlief aber problemlos. Im Betrieb sind die Geräusche beim Öffnen und Schließen hörbar, aber nicht störend. Ein Thermostat ist dabei geringfügig lauter als der andere, wobei ich nicht weiß, ob das an den unterschiedlichen Ventilen liegt oder ob es sich um Produktvariationen handelt.

Ich verwende die Heizkörperthermostate im Zusammenhang mit einem Max! Wandthermostat+, was hervorragend funktioniert! Das Anlernen der Heizkörperthermostate an den Wandthermostat geht einfach und schnell vonstatten. Die Heizkörperthermostate gehorchen fortan flink (mit allenfalls wenigen Sekunden Verzögerung) und problemlos den Einstellungen des Wandthermostats. Die Regelung erfolgt durch gelegentliches leichtes Öffnen und Schließen der Thermostate. Dabei ist die Regelung so gut, dass die Ist-Temperatur am Wandthermostat um nicht einmal +/-0,5 Grad variiert.

Verstellt man die Soll-Temperatur oder den Betriebsmodus (Tag/Nacht) am Heizkörper-Thermostat, dann wird die Einstellung über den Wandthermostat+ an alle angelernten Thermostate weitergegeben. Man kann also die Einstellung sowohl am Wandthermostat als auch direkt am Heizkörper einstellen, was praktisch sein kann.

Leider ist es für den Einsteiger nicht einfach, bei den verschiedenen Produktvarianten den Durchblick zu bekommen. Ich möchte daher meine bisherigen Erkenntnisse noch kurz zusammenfassen: Es gibt laut Aussage eines Anbieters, den ich zu diesem Thema befragt habe, den Max! Heizkörperthermostat, den Max! Heizkörperthermostat Plus und den Max! Heizkörperthermostat basic, und nur die Plus-Variante könne ohne Wandthermostat oder Cube betrieben werden. Nach meinen Tests können die Heizkörper-Thermostate durchaus auch ohne Wandthermostat oder Cube betrieben werden, dann allerdings nur im manuellen Modus, d.h. es ist nicht möglich einen Heizzyklus am Heizkörper-Thermostat zu programmieren.

Das bei Amazon bestellt Produkt heißt "Pro", wobei ich fälschlicherweise "Pro" mit "Plus" gleichgesetzt hatte. Tatsächlich scheint sich "Pro" jedoch nur darauf zu beziehen, dass die Mutter, mit der das Thermostat am Ventil befestigt wird, aus Metall ist und nicht aus Kunststoff. Ich halte eine Metallmutter für empfehlenswert. Leider ist die Mutter als Aluminium und zerkratzt sehr schnell, wenn man sie mit einer Zange festzieht (bitte nur mit Gefühl). Wen Kratzer stören, der sollte vorher die Mutter mit einem Tuch umwickeln oder ganz auf die Zange verzichten.

Um das Chaos zu perfektionieren, gibt es noch mehrere Hersteller bzw. Produktnamen für (fast?) baugleiche Produkte, die sich aber offensichtlich dennoch miteinander verständigen können.

Was mir nicht so gut gefiel:

Es wird zwar eine umfangreiche Bedienungsanleitung mitgeliefert, aber diese verweist für das Anlernen des Heizkörper-Thermostats am Wandthermostat auf eine andere Bedienungsanleitung, die man sich erst im Internet herunterladen muss. Das ist sehr ärgerlich - gerade ist man mit der Montage beschäftigt und dann muss man erst im Internet suchen um weitermachen zu können. Dabei ist das Anlernen supereinfach: Man muss nur nacheinander am Heizkörper-Thermostats und am Wandthermostat die Boost-Taste länger als 3 Sekunden drücken. Daraufhin versuchen sich beide Thermostate innerhalb von 30 Sekunden zu verbinden, was meistens problemlos klappt (sonst einfach wiederholen). Diese Mini-Information hätte problemlos auf die ansonsten ausführliche Montage-Ableitung gepasst.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Ich hatte leider Probleme mit „alten“ Oventrop Ventilen an meinen Heizkörpern und möchte meine Erkenntnisse weitergeben, damit es dem Nächsten nicht auch passiert.

"Oventrop macht es einem da besonders schwer, weil die im Laufe der Zeit verschiedene Gewinde verwendet haben."

An vielen Heizkörpern befinden sich Heizkörperthermostate der Marke Oventrop, allerdings sind diese teilweise schon ein paar Jahre älter und besitzen nicht die richtige Gewindegröße, die für den Anbau dieser automatischen Heizkörperthermostate benötigt werden.

Technische Daten:
- Ältere Oventrop-Ventile besitzen die Gewindegröße M30x1,0
- Neuere Oventrop-Ventile besitzen die Gewindegröße M30x1,5
- Dieser automatische Heizkörperthermostat benötigt zum Anbau ein Ventil-Gewinde von M30x1,5

Wenn man nun einen neuen automatischen Heizkörperthermostat auf einen älteres Oventrop-Ventil schraubt, dann geht eines der Gewinde kaputt. Man müsste allerdings auch schon beim Draufschrauben merken, dass es nicht passt. Nach der ersten Umdrehung wird es sehr schwergängig.

Wie kann man das Gewinde im Vorwege bestimmen?
Das ist leider für einen Nicht-Fachmann gar nicht so einfach.
Einfach erklärt: Die 1,0 bzw. 1,5 gibt denn Abstand der einzelnen Gewindeumdrehungen in mm an. Mit einem Lineal oder Geodreieck könnte man den Abstand der Gewindeumdrehungen am Oventrop-Ventil messen. Wem das zu unsicher ist, einfach das Gewinde von dem neuen Heizkörperthermostate mit dem Gewinde des Oventrop-Ventil vergleichen. Der Unterschied ist zu erkennen.

Bei der Montage auf keinen Fall Gewalt anwenden; wenn es sich schwer drehen lässt, stimmt etwas nicht.

Um dieses Problem schon im Vorwege zu lösen, gibt es Gewindeadapter von M30x1,0 auf M30x1,5. Einfach bei Amazon nach „Adapter Oventrop“ suchen.
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2017
5 von diesen Teilen besetzte ich bereits und habe nun mein bestehendes Sytem erweitert. Dies ist auf Grund der Einfachheit der Installation vollkommen einfach und unkompliziert sowie schnell erledigt.
Funktioniert wie die anderen perfekt, kann ich nur empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2015
Ich habe mir weitere Thermostate bestellt um meine Haussteuerung auszubauen.
in der Zwischenzeit habe ich 9 Stück
die Thermostate funktionieren wie erwartet
Probleme habe ich gelegentlich mit der Erreichbarkeit der Thermostate vom Cube her
Habe mir daher nun einen 2.Cube beschafft und versuche damit das Problem zubeseitigen
wenn das klappt ( unser Haus hat praktisch 3.Ebenen (Keller,Erdgschoss,Dachgeschoss ) werde ich mir noch einen 3.Cube beschaffen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Januar 2015
Nach den ersten 20 MAX! Thermostatköpfen sah ich dieses Angebot - zum Preis der normalen Thermostatköpfe die PRO-Version. Auch wenn die Ventil-Adapter immer noch aus Kunststoff sind, der Metallring sorgt dafür, daß alles bombig sitzt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2014
Hat alles sehr gut geklappt. Thermostate sind wie beschrieben auch ohne Adapter an einer Oventrop zu montieren. Auch wenn mir ein Verkäufer bei Conrad verkauft hat das ich nen Adapter für 10Euro noch benötige....was sich nun aber als unnötig herausgestellt hat
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2013
Habe die Regler zusätzlich zum MAX! Starterset gekauft.
Die Regler funktionieren super. Die Hintergrundbeleuchtung schaltet beim Betätigen ein und ist sehr gut auch bei schlechten Lichtverhältnissen. Die Anzeige ist groß und gut ablesbar. Was will man mehr?
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. April 2014
Mit dem System von MAX! bin ich sehr zufrieden und möchte es nicht mehr missen. Heizen nur noch dann, wenn man Wärme braucht und nicht mehr zu allen Zeiten oder gar rund um die Uhr. Das System ist empfehlenswert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2016
In unserer Altbauwohnung war eine genauere Heizsteuerung dringend erforderlich. Wir sind von der Zuverlässigkeit, der leichten Programmierbakteit und der Zehntelgrad-Genauigkeit sehr beeindruckt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. April 2015
Der Artikel erfüllt voll seinen Zweck und ist qualitativ hochwertig - so wie erwartet und gewünscht.
Ist auf jeden Fall zu empfehlen !!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 3 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)