Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Mehr dazu Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longSSs17



am 1. Dezember 2004
ich habe die erste staffel auf pro7 gesehen und mir nach der ausstrahlung des piloten sogleich die dvd-boxen der ersten und zweiten staffel besorgt, allerdings die im original
die serie ist mal was ganz anderes - nicht mit den üblichen cop-serien auf dem markt zu vergleichen! die charakterisierung aller ist supergut gelungen - hier geht es nicht "nur" um die jeweiligen zu lösenden fälle, sondern um die frage "wie würde ich unter den umständen handeln?", "bis wohin würde ich gehen?" und um die verschwimmenden grenzen zwischen gut und böse... hier wird nicht moralisiert, hier wird dem zuschauer überlassen, wie er die charaktere empfindet: was gut scheint, kann böse sein und was als böse gilt, kann einem gut zweck dienen - wie würdest du entscheiden, was wärst du bereit zu tun? es geht um korruption, aber auch um die drecksarbeit, die eben nicht von allen getan werden kann. vic mackey und sein strike team haben erfolg, sogar grossen - ab wann ist der preis zu hoch? eine frage, die man sich nur selbst beantworten kann... sympathisch wirken die charaktere dennoch: denn nichts ist nur schwarz oder weiss - die grauzonen machen spannend...jedenfalls hier! und die gute darstellung aller, auch der nebendarsteller ist beachtlich, allen voran michael chiklis als vic, der hier über sich hinauswächst und einen emmy gewann. wer ihn noch aus "der polizeichef" zu kennen glaubt, einen eher dicklichen, charmanten cop mit grips, wird hier eines anderen belehrt: er ist der (erschlankte und muskelbepackte) pitbull, der, der die dinge auf seine weise erledigt - absolut mein favorit in der serie! schaut sie euch an und bildet euch euer eigenes urteil! viel spass dabei!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. September 2005
ich habe die erste staffel auf pro7 gesehen und mir nach der ausstrahlung des piloten sogleich die dvd-boxen der ersten und zweiten staffel besorgt, allerdings die im original (englischsprachig). daher kann ich auch nichts über die synchro sagen, lediglich zum inhalt.
die serie ist mal was ganz anderes - nicht mit den üblichen cop-serien auf dem markt zu vergleichen! die charakterisierung aller ist supergut gelungen - hier geht es nicht "nur" um die jeweiligen zu lösenden fälle, sondern um die frage "wie würde ich unter den umständen handeln?", "bis wohin würde ich gehen?" und um die verschwimmenden grenzen zwischen gut und böse... hier wird nicht moralisiert, hier wird dem zuschauer überlassen, wie er die charaktere empfindet: was gut scheint, kann böse sein und was als böse gilt, kann einem gut zweck dienen - wie würdest du entscheiden, was wärst du bereit zu tun? es geht um korruption, aber auch um die drecksarbeit, die eben nicht von allen getan werden kann. vic mackey und sein strike team haben erfolg, sogar grossen - ab wann ist der preis zu hoch? eine frage, die man sich nur selbst beantworten kann... sympathisch wirken die charaktere dennoch: denn nichts ist nur schwarz oder weiss - die grauzonen machen spannend...jedenfalls hier! und die gute darstellung aller, auch der nebendarsteller ist beachtlich, allen voran michael chiklis als vic, der hier über sich hinauswächst und einen emmy gewann. wer ihn noch aus "der polizeichef" zu kennen glaubt, einen eher dicklichen, charmanten cop mit grips, wird hier eines anderen belehrt: er ist der (erschlankte und muskelbepackte) pitbull, der, der die dinge auf seine weise erledigt - absolut mein favorit in der serie! schaut sie euch an und bildet euch euer eigenes urteil! viel spass dabei!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. März 2007
Leider ist The Shield in unseren Breitengraden eher unbekannt. Zunächst wusste auch ich nicht recht, was ich davon halten sollte. Die Charaktere stehen schon fest, müssen dem Zuschauer aber noch richtig präsentiert werden. Hauptakteur Michael Chiklis (Ben Grimm in Die fantastischen 4) ist ja nur der Oberhammer. Selten habe ich einen Charakter gesehen, den man so schlecht einschätzen kann. Ist er nun ein genialer Cop oder ein fieser Drecksack? Das Rätsel löst sich mehr und mehr (aber mehr in der zweiten Staffel). Auch alle anderen Beteiligten spielen ihren Part grandios und überzeugen in allen Fawcetten ihrer Polizeiarbeit. Bin echt gespannt ob noch weitere Boxen folgen werden. Ich hoffe es! Endlich mal eine Serie die zu 100% meinen Geschmack trifft!
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Oktober 2016
Inhalt:

Capt. David Acceveda leitet die Polizeistation im (fiktiven) Bezirk Farmington, Los Angeles. Die Kriminalität ist sehr hoch. Sein Strike - Team, geleitet von Detective Vic Mackey, ist Acceveda ein Dorn im Auge. Grund: die Polizeieinheit ist korrupt. Allerdings hat Acceveda zwei Pronleme: das Strike - Team sinkt die Kriminalität selbst erheblich. Zweitens: Acceveda braucht Mackey's "Talente" selbst für Verbrechen...

Die Serie basiert auf dem Rampert - Skandal, der ende der 1990er bzw. anfang der 2000er - Jahre in Los Angeles stattfand. Die Schauspieler überzeugen auf voller Linie. Die Serie gewann zwei Golden Globes als bester Hauptdarsteller und als beste Drama - Serie
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. April 2017
Ich habe die Serie schon vor einiger Zeit gesehen. Jedoch ist sie nachhaltig in Erinnerung geblieben. Einiges aus aktuellen Serien erinnert mich immer wieder an dieses Meisterwerk.
Die Serie spielt im selben Universum wie etwa Sons Of Anarchy oder zum Teil auch Justified (Walton Goggins spielt auch hier eine Hauptrolle).
Der Ausbleibende Erfolg bei uns dürfte unter anderem mit der politisch heiklen Brisanz der Serie - Mexiko, Gangs, Drogen - hier weniger Leute fesseln. Wer aber amerikanische Serien liebt und sich etwas gutes tun will, sollte hier auf jeden Fall reingucken!
Die Spannung wird von Staffel zu Staffel fesselnder, auch wenn man denkt, dass jetzt doch nicht noch was passieren kann. Das Endet dann in einem furiosen langgezogenen Finale, das immer wieder überrascht.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2016
zur handlung muss ich nichts sagen.ausser das sie einfach perfekt ist in meinen augen.
man weiss als zuschauer nie wirklich was als nächstes passiert.
vic und sein team drehen krumme dinger ohne ende was es in andere crime/cop serien schon mal GAR NICHT gibt.
wer sich CSI ansieht und the shield links liegen lässt,verpasst etwas.

Die schauspieler spielen auf höchstem niveau. Golden Globe Preisträger Micheal Chiklis als Vic Mackey,Walton Googins auch bekannt aus Hateful Eight,Django Unchained und Justified spielt in meinen Augen Phänomenal.Genau wie CCH Pounder alias Claudette Wimps sowie Dutch Wagenbach uvm.
Wenn ich eines an Serien wie ThE Sopranos,the walking Dead,Game of Thrones usw liebe,ist es wenn die Handlung an vorherige Folge angeknüpft ist. Und genau dies geschieht in the Shield. 88 Folgen die nahtlos zusammen gehören.es gibt keine Folge in der man zu Beginn einen Bösewicht hat,der geschnappt wird und alle am ende nach 40 minuten happy sind.Es gibt immer irgendwelche probleme und konflikte.innerhalb des reviers und ausserhalb.
die 7.Staffel hat mich damals regelrecht umgehauen. Ich liebe serien .aber soetwas habe ich noch nie gesehen. und wie schon erwähnt sind die schauspieler meiner meinung nach auf höchstem niveau. Leute die sagen die personen /schauspielrer seien grottig oder sonstiges haben keine ahnung. Ich habe diese Serie 4 Personen ans Herz gelegt und alle 4 sind absolut gefesselt worden vom Strike team,dem farmington revier und der absolut realistischen dargestellten L.A welt.
Golden Globe Preisträger werden nur GUTE Schauspieler.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Februar 2016
Aber leider eben nur relativ, da auch sehr weltfremd. Welcher anerikanische Captain - immerhin ein Dienststellenleiter - würde es sich gefallen lassen, sich von einem korrupten Polizisten aus den eigenen Reihen, der zudem ein Kollegenmörder ist, auf der Nase rumtanzen zu lassen? Die einzelnen Stories sind eigentlich ganz gut, wenngleich die vergebliche Liebesmüh sich ständig wiederholt, dass man versucht, den Mörder aus den eigenen Reihen zu entfernen. Unglaubwürdig, dennoch recht unterhaltsam - wenn man Märchen mag.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juni 2016
Einer der besten Serien die ich bisher verfolgt habe. Die Story der Aufbau, Kamera und die Charaktere sind fesselnd und machen süchtig! Auch nach der 7. Staffel habe ich mir gedacht schade dass die Serie zu Ende geht. Die Storyline verläuft durchgehend spannend und die Darstellung des Cop Alltages wurde knallhart realistisch dargestellt. Für mich ein Geheimtipp und einer der besten Serien auf Prime.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 4. April 2013
Irgendwie ist diese Serie an mir vorbeigelaufen, dabei bin ich fleißiger US-Gucker (Mad Man, The Wire, Sopranos, Braking Bad..). So richtig viel hatte ich mir nicht erhofft, obwohl viele meinten, die Serie wäre genial. Aber schon nach der 2. Folge war ich regelrecht süchtig, was bei mir nicht so schnell passiert. Ich habe selten eine Serie erlebt, wo die Charaktere so stark und gut sind und man nie das Gefühl hat, dass ein Autor am Werk war, der eine Story erschaffen hat. Das Strike-Team um Vic, die Detectives Wagenbach (super!!!) und Whyms und Aceveda als Captain sind schon für sich genommen genial, weil authentisch. Im Zusammenspiel aber ist das Ganze brisant, weil hier verschiedene Anschauungen, Verhalten und Typen aufeinanderstoßen, was man aus dem wahren Berufsalltag ja auch kennt. Keine Person ist überspitzt, sondern gerade eben so, dass man genau weiß, welche Art von Typ hier dargestellt wird. Es geht in der Staffel um spezielle Fälle (meistens Drogen, Prostitution, aber auch Morde, Vergewaltigung), die gelöst werden sollen - aber dies auf wirklich spannende und teils untypische Weise. Manchmal fragt man sich, ob es tatsächlich so krass dort abgeht, aber wahrscheinlich lautet die Antwort "ja". Viele Operationen laufen über mehrere Folgen und bekommen dadurch mehr Größe. Dazu kommen immer wieder Einblicke in das Privatleben der Protagonisten, so dass man am Ende der Staffel das Gefühl hat, neue gute Bekannte dazu gewonnen zu haben mit all ihren Ecken und Kanten. Bin mittlerweile bei der 4. Staffel (leider flacht der Plot teilweise doch etwas ab), und immer noch Fan. Vor allem die Entwicklung der Charaktere über die Staffeln ist genial. Sollte man unbedingt auf Englisch gucken!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2016
Eine perfekte, sehr gelungen Serie mit tollen Schauspielern. Sehr spannend - kann man wirklich nur empfehlen. Schade dass die Serie abgesetzt wurde/werden musste.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

The Shield - Staffel 2
20,99 €
The Shield - Staffel 6
16,99 €
The Shield - Staffel 4
20,99 €
The Shield - Staffel 7
21,49 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken