Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Herbstputz mit Vileda Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,7 von 5 Sternen
254
3,7 von 5 Sternen
Format: Amazon Video|Ändern
Preis:9,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. Oktober 2007
Ich mag den Film, denn er hat alles was eine gute Spider-Man Story ausmacht: larger-than-life-Drama, Humor und Melancholie.

Trotzdem stellt sich bei mir genau dasselbe Gefühl wie bei X-Men 3 ein: esfühlt sich einfach nicht mehr so gut an wie in den (und das gilt für beide Reihen) bahnbrechenden, hochqualitativen Vorgängern.

Nichtsdestotrotz ist Spider-Man 3 genau wie seine Vorgänger ein spektakulärer Sommer-Blockbuster mit Seele, der das Original respektvoll und stilsicher auf die große Leinwand bringt.

Ein Kritikpunkt der am häufigsten auftaucht sind die 3 Gegner, welche die Story ab und an wirklich etwas gehetzt und zerfahren erscheinen lassen.

Trotzdem finde ich die Entscheidung generell richtig und größtenteils gut umgesetzt, da z.b. Sandman nicht mehr als eine Randfigur abgibt. Auch ein Film der sich nur mit Harry als neuem Kobold auseinandersetzt wäre wohl nicht das richtige gewesen.

Von daher bleibt dazu nur zu sagen, dass die Venom Saga wohl wirklich genug Stoff hergegeben hätte, um den Film alleine zu füllen, sie aber trotzdem adäquat umgesetzt wurde.

FAZIT: Ich denke bei den schlechten Kritiken dominiert einfach das Gefühl,dass die von den Vorgängern sehr hoch gesteckten Erwartungen nicht erfüllt worden sind (was ja auch stimmt), anstatt sich einfach auf den Film einzulassen und ihn ein wenig kontextloser zu betrachten und einfach zu genießen. Dann ist der Film nämlich völlig in ordnung.
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. April 2013
Der dritte Spidermanbeitrag von Sam Raimi ist mit Abstand der kurzweiligste und actiongeladenste Spidermanfilm überhaupt.
Die Darsteller können diesmal völlig überzeugen und man ist als Betrachter davon überzeugt,dass Tobey Maguire völlig in die
Rolle des Spidermans hineingewachsen ist.
Die Geschichte ist viel abwechslungs- und einfallsreicher als die der ersten zwei Teile.Peter Parker lässt zum Vergnügen der
Zuschauer mal richtig die Sau raus(wenn der Ausdruck in diesem Zusammenhang gestattet ist) und bekommt es mit gleicht drei
Bösewichtern zu tun,denen er sich so gelassen gegenüberstellt wie nie zuvor.
Venom fand ich persönlich äußerst interessant und dieses Alien bewirkt,dass MJ von Peter Parker mal ordentlich eines auf den Deckel
bekommt.
Kritikpunkte sind,dass MJ wiedereinmal dämlich passiv in den Showdown(der ansich gigantisch und toll getrickst ist) integriert
und das Ende arg schmalzig ist.
Fazit:Bester Sam Raimi-Beitrag zu Spiderman und sehr unterhaltsam.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Oktober 2013
der dritte Teil der Serie trumpft zwar mit neuen Gegnern auf, schafft es aber nicht an die beiden vorherigen Teile anzuknüpfen. es fehlen die Spannung und die rasanten Kampfhandlungen. Ansonsten ist der Film ganz gut und für Fans der Serie sicherlich unterhaltsam.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Oktober 2007
Teil 1: o.k.
Teil 2: wollten wir alle haben.
Teil 3: so läuft das ab, wenn man den eigenen Mythos vom Sockel stösst.

Die Figur des Peter Parker wird bis ins Dämliche deformiert. Das ganze stolpert knapp an Disney-Neveau vorbei. Am Ende kann keiner die Bösewichte mehr zählen. Die Handlung dreht und wendet sich zu oft (das Bisschen Handlung wohlgemerkt). Es fehlt nur noch, dass die Ami-Flagge am Ende geschwenkt wird. Wenn Marvel so weiter macht, ist der Boom der Comic-Verfilmungen bald vorbei.
11 Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2007
Es könnte alles so schön sein: Nach vielen Tiefen ist Peter Parker alias Spider-Man (Tobey Maguire) endlich der Held der Nation und überall beliebt, sodass sein Konterfei überall auf Videoleinwänden oder der Tageszeitung zu sehen ist. Selbst zum Ehrenbürger wird er gekürt. Und er ist auch endlich mit seiner großen Liebe Mary Jane (Kirsten Dunst) zusammen und braucht sich vor ihr nicht vor seiner zweiten Identität zu verstecken. Doch in all dem Heldentaumel vernachlässigt er seine Beziehung und geht nicht auf ihre Probleme ein, sodass sich Mary Jane von ihm missverstanden fühlt und sich von ihm entfernt. Und auch sein ehemals bester Freund Harry Osborn (James Franco) stellt sich gegen ihn, weil er Peter für den Tod seines Vaters verantwortlich hält. Zumal bekommt es Spider-Man mit dem Verbrecher Flint Marco (James Haden Church) zu tun, der überraschenderweise wohl der wahre Mörder von Peters Onkel ist und sich zur falschen Zeit am falschen Ort befindet (genauer gesagt während eines Experiments) und sich in eine Kreatur aus Sand verwandelt. Und als ob das nicht genug wäre, kämpft Spidy auch noch mit sich selbst, denn er wurde von einem Wesen aus dem All, von Venom in Besitz genommen und verändert sich nun zusehends in einen anderen Charakter...

Regisseur Sam Raimi ("Tanz der Teufel") hat mit der Spiderman- Trilogie wirklich Großes geschaffen. Die Mischung aus effektreicher Comic-Action und der menschlichen Probleme der Protagonisten funktioniert auch im dritten Teil fast perfekt. In vielen Kritiken wird bemängelt, die Handlung sei gerade durch die drei Gegenspieler, mit der es Spider-Man zu tun bekommt (der neue grüne Kobold, Sandman und Venom), zu überladen. Teilweise muss ich dem auch recht geben. Gerade bei der tragischen Figur des Sandman möchte man noch mehr vom Schicksal seiner Tochter und seine Hintergründe erfahren. Aber auch ohne diese Details funktioniert die Figur und sein Antrieb ist nachvollziehbar. Außerdem erwartet man von einem dritten Teil einfach etwas mehr als von den Vorgängern und diesem Anspruch wird er auch gerecht. Die Rahmenhandlung um Peter, Mary Jane und Harry wird wieder gelungen weitergesponnen und man hat die Figuren schon richtig ins Herz geschlossen, sodass man der Geschichte gerne weiter folgt. Dem Film gelingt es einfach wieder SEHR gut, dass die Actionszenen mit den coolen Effekten (auch wenn man oft wieder die Herkunft vom PC sehen kann) und die ruhigen Momente mit den vielen Dialogen (obwohl mich die "allwissende" Tante May doch etwas nervt) einen umwerfenden Gesamteindruck bilden, den man so kaum in einem Film der letzten Zeit gesehen hat. Ich finde es auch sehr lobenswert, dass der Film nicht von einer Szene in die andere hetzt, sondern sich richtig schön Zeit lässt und daher auch eine Länge von über zwei Stunden aufweist. Man muss sich halt einfach Zeit lassen, um Charakter richtig zu entwickeln und diese Zeit nimmt sich der Film. So viel Zeit, dass auch wieder Bruce Campbell einen Gastauftritt hinlegen kann - dieses mal als französischer Kellner. Klasse!

Natürlich ist auch hier nicht alles Gold was glänzt. Dass Spiderman mal wieder an einer amerikanischen Flagge vorbeihuschen muss, fand ich in dem Moment wieder höchst unpassend - es wäre besser, einer Comicfigur keine Nationalität auf die Stirn zu meißeln. Und obwohl der Showdown viel besser als im zweiten Teil ist, wirkt der übergroße Sandman doch etwas zu viel des Guten und die Inszenierung mit der Nachrichtenerstattung und den Zuschauern überdramatisiert. Wenn die Moderatorin den Satz "diese Brutalität ist kaum zu ertragen" (oder so ähnlich) zum Besten gibt, wirkt das zu gestellt und übertrieben und unterstreicht die Spannung in keinster Weise, sondern führt bei mir eher zum Augenrollen. Hätte man das im kleineren Rahmen in Szene gesetzt, wäre es fesselnder gewesen.

Der Film ist klasse, macht Spaß und sieht sehr schick aus. Und die Handlung wirkt wie ein Abschluss einer Trilogie, bei dem sich ein Kreis schließt - auch wenn ich mich natürlich über eine eventuelle Fortsetzung freuen würde. Ansehen! Egal ob als Einzel- DVD, Special Edition oder in irgendeiner anderen Form ;)
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. November 2007
Spider-Man 3 war zwar nicht so "perfekt" wie der 2. Teil, jedoch hat er auch genug zu bieten.
Er hat Witz, Action und Romantik. Spidey ist mit dem schlimmsten Feind von allen konfrontiert, nämlich mit seiner Überheblichkeit. Um diesen Manko noch zu unterstreichen, flutscht der genial animierte Venom in ihn rein.
Tobey als arroganter Macho ist gleich um Vieles attraktiver als der brave Schnuckel. Die Special-Effects sind grenzenlos genial. Es stimmmt jedoch, dass es eher einem PC-Spiel gleicht und dass viel in der Bluebox gedreht wurde (wie ein Rezensent geschrieben hat).
Aber dennoch war er bis zum Schluss genial. Er hatte auch viel an moralischen Aspekten zu bieten. Eine Szene jedoch verbietet mir, 5 Sterne zu geben...nämlich gegen Ende als sich Spidey zum großen Showdown schwingt. Da schreit dann das kleine Mädchen, kuck mal da. Alle schauen gen Himmel, sehen unsren großen Held, der wiederum bleibt vor der Ami-Flagge stehen und posiert für ein paar Sekündchen. Also diesen Ami-Patriotismus hätten sie sich sparen können, aber sonst großes Kino!

MfG
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Oktober 2007
Den Inhalt des Filmes werde ich wohl hier nicht nocheinmal beleuchten müssen, da dieser wohl einschlägig bekannt sein sollte. Kommen wir besser gleich zur Sache.
Die Filmumsetzung von Spiderman 3 ist wirklich sehr gelungen. Peter wird, wie schon in den Filmen zuvor, stark beleuchtet und alle anderen Darsteller aus seiner Perspektive präsentiert. Das hat natürlich seine Vor- und Nachteile. Der Vorteil dabei ist, dass Peters naive Verklärtheit alles ausschönt. Leider, leider kommen einige Einsichten zu kurz. Gerade die neuen Protagonisten bzw. Antagonisten werden nur flach betrachtet. Zwar Schade, doch hinterlassen sie dennoch einen bleibenden Eindruck.
Für alles wahren Comicfans gibt es trotzdem ein paar schwere Schläge. Ein neuer "Green Goblin", der den Namen nicht verdient und die Goblin Saga wie sie der Fan kennt einfach killt. Gwen Stacy, die eigentlich erste große Liebe unseres Helden, erscheint hier viel zu ersetzbar. Sandman, sehr net in Szene gesetzt, kommt er doch eindeutig zu kurz (Unverdient wie ich meine).Venom, hmm ja. Der Comicfan muss wie schon gesagt einige abstriche machen.
Letztendlich sollte man sage, dass es trotzdem eine mehr als gelunge Fortsetzung ist, welche allen gefallen wird, die schon die ersten beiden Filme mochten.
Warum gebe ich diesem Film nur vier und nicht fünf Sterne? Nun, die Box ist leider nicht so ausgestattet wie sie sein könnte. Vorallem vermisse ich die Deleted Scenes. Die Doku ist zwar nett aber wer sie die Making of's im Fernsehn angeschaut hat, kennt die schon. Es gibt auch zwei hidden features, die sind leider zu kurz und leider auch zu uninteressant.
Unterm Strich bleibt eine sehr Gute Comicverfilmung mit mauer Ausstattung.

Viel Spaß
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Januar 2016
An sich ist dieser Film nicht schlecht, doch im Vergleich mit anderen Marvel-Werken keine Meisterleistung. Spider-Man bleibt nun mal Spider-Man. An alle Spider-Man Fans eine klare Empfehlung, doch es gibt bessere Filme.

Gut gemacht ist, dass es nicht nur einen "Bösewicht" gibt. Mehrere Handlungsstränge verlaufen ineinander, sodass das Finale der Trilogie durchaus spannend ist. Doch weisst der Film einige schwächen und auch "Fremdschämen" ist in einigen Szenen angesagt.

Im Großen und Ganzen ein mittelmäßiges Werk von Marvel.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 2015
Auch diesen Spiderman habe ich im Geschäft nicht mehr bekommen. Hier schon.
Habe alle drei zusammen verschenkt. Geht immer zwischendurch. Wer's mag. Amazing Spiderman mag ich zum Beispiel nicht sooo.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2007
Der Film hat zwar einige lustige und gute Momente, doch an sich handelt es sich bei Spider-Man 3 um eine schwache und vorhersehbare Story.

Das Finale am Ende kann auch nicht überzeugen, da sich alle Charaktere plötzlich gegenseitig vergeben, obgleich sie sich den Film hindurch gegenseitig umbringen wollten.

Fazit: die Spider-Man-Story ist ausgelutscht und man sollte es mit diesem schwachen dritten Teil gut sein lassen
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

3,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken