Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
131
4,6 von 5 Sternen
Format: Amazon Video|Ändern
Preis:7,98 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Um so öfter man sich "Hook" ansieht, um so besser wird er und um so unverständlicher ist es mir, warum er teilweise bei der Kritik so durchfiel.
Für mich ist der Film durch und durch überzeugend. Die Austattung ist superb und in jeder Szene perfekt. Sei es das nostalgische England (Himmel, wo gibts dieses Kinderzimmer) oder das Nimmerland, das Schiff von "Hook", etc. Alles ist liebevoll gemacht und man fühlt sich dadurch ein wenig in den Vorgänger "Peter Pan" hineinversetzt. Das Flair kommt für mich jedenfalls in vielen Szene gut rüber.
Die Schauspieler sind meines Erachtens in allen Rollen passend. Robin Williams darf das spielen, was er so gut kann. Er darf seinen Humor ausspielen, aber auch seine rührselige Seite zeigen. Übertreibt dabei aber niemals.
Dustin Hoffman hätte ich ehrlich gesagt so eine Rolle niemals zugetraut. Aber er ist einfach klasse als Kapitän Hook. Mal total fies, mal aber auch wirklich einfach total durchgeknallt und krank. Wie man sich den guten mit nur einer Hand und einem Haken nun mal vorstellt.
Auch die kleinen Rollen mit den Kindern, Oma Wendy (Maggie Smith, wirklich sehr bewegend) und Peters Frau sind sehr gut besetzt. Und Tinkerbell hätte wohl niemand so wundervoll naiv, spritzig und großäugig spielen können wie Julia Roberts. Wenn ich jedoch all die anderen witzigen Nebenrollen (einige verlorene Jungs, Tootles, etc.) aufzählen soll, die mir erwähnenswert scheinen, wird das eine zu lange Rezension! :-)
Die eigentliche Geschichte ist einfach nur lustig, wunderschön und voller Fantasie und auch an einigen Stellen sehr ergreifend. Jedenfalls ein Film für die ganze Familie, der auch bei mehrmaligen Anschauen niemals langweilig wird.
22 Kommentare| 53 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2014
Bin auf diese DVD gestoßen und dachte mir, Mensch den hast du auch schon lange nicht mehr gesehen.
Robin Williams als Peter (Bunning) Pan in einer bezaubernden Verfilmung.
Leider ist dieser großartige Schauspieler nicht mehr bei uns, ich muss jedoch sagen, dass Hook einer der Filme ist, bei denen mir Robin Williams immer in Erinnerung bleiben wird.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Mai 2016
Die Lieferung erfolgte schnell, die DVD funktioniert und läuft reibungslos.
Da es mein Lieblingsfilm ist, musste ich ihn mir einfach kaufen.
Ich liebe Robin Williams und er wird immer eines meiner Idole und meine Inspiration bleiben.
Diese Message, die er mit diesem Film rüberbringt, kann man erst ab einem gewissem Alter verstehen und dann sollte man Anfangen sein Leben nochmal neu zu strukturieren.
Große Worte für einen 17 Jährigen, ja, jedoch hat man auch schon sehr viel erlebt und man merkt doch selbst wie man immer mehr funktionieren muss. Wie man immer mehr zum "Erwachsenen" wird. Wie die Zeit förmlich an einem vorbeifliegt. Dies ist auf einer Seite notwendig, jedoch sollte man sein inneres Kind niemals verlieren.
Man darf nie vergessen, dass man auch mal jung war und auch immernoch jung sein kann.
Dieser Film ist etwas für jung und alt aber gerade den "Alten", sollte er die Augen öffnen.
Lebt nicht nur für Erfolg, Ansehen, Geld und Karriere...sondern lebt für das was wirklich zählt...Familie, Freunde, Lachen, Liebe, Mitgefühl und, und, und. In der heutigen Gesellschaft geht so etwas schnell unter, deswegen haltet daran fest.
Wenn ihr dann irgendwann den letzten Weg geht, blickt ihr zurück auf alles was ihr mit Füßen getreten habt und wünscht euch ihr könntet nochmal jung sein um vieles nochmal zu erleben oder zu richten.
Fangt lieber jetzt an bevor es zu spät ist.
Und nun, nach diesem kleinen Roman...kauft den Film und seht selbst. (:
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. September 2014
Hood ist mein Lieblingsfilm aus Kindertagen. Daher habe ich mich unheimlich gefreut, dass es ihn nun auf BR gibt. Dustin Hoffman spielt einen großartigen Capitain Hook und Robin Williams den Corporate Raider Peter Bunning, der eigentlich Peter Pan ist.

Toll, welche Bildqualität aus dem alten Material herausgeholt wurde.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. September 2012
Zum Film selber muss man ja nichts sagen, denn die sehr gelungene Fortsetzung des Disney-Klassikers "Peter Pan" von 1952, gehört sicher zu den bekanntesten Filmen der 1990er-Jahre mit Starbesetzung! Dustin Hoffman, Robin Williams, Julia Roberts und Bob Hoskins zeigen in diesem Film ein wunderbares Zusammenspiel, ohne von ihrer eigenen Persönlichkeit etwas einzubüßen!

Die Herausgeber dieser BD haben sich wirklich alle Mühe gegeben bei der digitalen Überarbeitung dieses 21 Jahre alten Filmes, welche ihnen sehr gut gelungen ist!

Auf jeden Fall zu empfehlen!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 25. Dezember 2014
Peter Pan ist erwachsen geworden und hört nun auf den Namen Peter Banning. Er hat seine Kindheit komplett vergessen, lebt nur noch für seinen Job und vernachlässigt sowohl seine Frau Moira als auch seine beiden Kinder Jack und Maggie. Sein alter Widersacher, Captain James Hook, sinnt allerdings immer noch auf Rache und entführt Peters Kinder nach Nimmerland. Der Elfe Glöckchen und den verlorenen Jungen bleiben nur drei Tage Zeit, um aus dem nervösen Rechtsanwalt wieder den alten Kämpfer Peter Pan zu machen...

Ich habe diesen Film erst vor wenigen Stunden noch im Free-TV gesehen. Ich finde es ein wenig schade, dass er fast nur noch zur Weihnachtszeit ausgestrahlt wird. Sicher, die Geschichte findet im Winter statt, allerdings merkt man davon nur am Anfang und am Ende des Films etwas. Der Inhalt hat mit Weihnachten nichts zu tun. Aber wenn man einen Film schon seit 20 Jahren kennt, ist es einem eigentlich egal, wann er gesendet wird. Man kann sich immer wieder daran erfreuen, wie der cholerische (und unglücklicherweise nicht schwindelfreie) Anwalt Peter Banning seine Fantasie zurückerlangen muss, um seine Kinder retten zu können. Eine simple wie geniale Idee, deren Gelingen von einem perfekten Gesamtpaket getragen wird.

In erster Linie sind natürlich die schauspielerischen Leistungen zu loben. Mit Dustin Hoffman, Robin Williams, Julia Roberts und Maggie Smith kann der Film gleich vier Schauspieler der Spitzenklasse aufweisen. Sie verkörpern ihre Rollen dermaßen sympathisch, dass man meinen könnte, James Matthew Barrie hätte sie damals extra für sie angefertigt. Vor allem die Leistung von Julia Roberts ist hier hervorzuheben. Da sie die Elfe Glöckchen spielen und ihre Körpergröße entsprechend angepasst werden musste, war sie dazu gezwungen, fast alle Szenen ohne Partner zu drehen. Allerdings muss ich deutlich sagen, dass ich diesen Umstand nicht einmal ansatzweise erkannt hätte, wenn ich nicht darauf hingewiesen worden wäre.
Aber auch die Nebenfiguren sind optimal besetzt. Bob Hoskins sorgt als Smee für den humorvollen Gegenpart von James Hook, Dante Basco ist ein überzeugender Anführer der verlorenen Jungen und Amber Scott und Charlie Kosmo verkörpern ihre Rollen dermaßen harmonisch, dass man meinen könnte, dass es sich tatsächlich um Geschwister handelt. Es ist schade, dass Charlie Kosmo, der in den 1990er-Jahren ein bekannter Jungdarsteller gewesen ist, sich dazu entschlossen hat, die Schauspielerei nicht weiter zu verfolgen und Anwalt zu werden.
Der aufmerksame Zuschauer sei auf die versteckten Gaststars hingewiesen. So gibt es hier unter anderem Phil Collins, George Lucas und Glenn Close zu entdecken. Und darüber hinaus hat Gwyneth Paltrow, die mittlerweile zu den Oscar-Preisträgerinnen gehört, hier ihren zweiten Leinwandauftritt als junge Wendy.

Auch in Sachen Ausstattung und Effekte hat der Film einiges zu bieten. Zwar merkt man an einigen Stellen, dass der Film mittlerweile über 20 Jahre alt ist, aber darüber kann man hinwegsehen. Schließlich wird dieser Weg mal von jedem Streifen dieser Welt beschritten. Und für ihr Alter sind die Effekte durchaus noch zu loben. Die Ausstattung wird allerdings viel eher ins Auge stechen. Nach all den Jahren fallen mir bei den Szenen im Nimmerland immer noch sehr viele Details auf. Das Piratenschiff, die Heimat der verlorenen Jungen sowie Flora und Fauna sehen während des gesamten Films einladend und gemütlich aus, sodass es dem Zuschauer leicht fällt, sich auf diese fantasievolle Welt einzulassen. Ein in jeder Situation durch und durch treffender Soundtrack von John Williams erledigt hier den Rest. Nicht umsonst war dieser Film damals in insgesamt fünf Kategorien für den Oscar nominiert.

Dem Film wurde über die Jahre hinweg leider der Stempel eines Weihnachtsfilms aufgedrückt, den er meiner Meinung nach zu Unrecht trägt. Die fantasievolle und liebevoll inszenierte Geschichte kann man sich zu jeder Jahreszeit anschauen. Das einzige Problem ist vielleicht, dass die 136 Minuten Laufzeit für Kinder eventuell ein bisschen zu lang sein könnten, um der detailreichen Geschichte vom Anfang bis zum Ende zu folgen. Aber auch Erwachsene können an diesem Film ihren Spaß haben - und zwar ohne, dass sie gleich wieder zu Kinder werden müssen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. September 2003
Hook ist ein großartiger Film. Alleine die Idee, daß Peter Pan erwachsen geworden ist und seine Abenteuer im Nimmerland vergessen hat, ist ebenso spaßig wie interessant. Mit Robin Williams hat man für die Rolle des Peter genau den richtigen Schauspieler gefunden, denn Williams gelingt es wie keinem anderen sich in die Rolle eines kleinen Jungen hineinzuversetzen.
Im Kostüm seines Gegenspielers Cpt. Hook steckt Dustin Hoffman, der seine Rolle einfach umwerfend inszeniert. Ich kann mir keinen überzeugenderen fleischgewordenen Hook vorstellen.
Die Sets und Kostüme sind wunderbar bunt und phantasievoll gestaltet und verstärken den Eindruck, Nimmerland sei das Abenteuerparadies der Kinder.
Die Story ist spannend und lustig zugleich, die Szenarien sind kreativ und amüsant ausgearbeitet und der hervorragende Soundtrack von John Williams tut sein übriges, den Film zu einem Erlebnis zu machen.
0Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Dezember 2012
Ich habe diesen Film einst als Jugendlicher im Kino gesehen, und für eine "Nebenproduktion" von Spielberg, denn er war gleichzeitig mit den Dreharbeiten zu Jurassik Park zugange, kann ich nur sagen nach wie vor ein sehr vergnüglicher Film der heute wahrscheinlich nur noch mit Hilfe von Computertechnik machbar wäre.
Aber das ist eben Spielberg und in Sachen Filmhandwerk hat er es einfach drauf.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juli 2015
Ich mag ja Robin Williams sehr gerne (er Ruhe in frieden), aber in diesem Film kommt er irgendwie nicht glaubhaft rüber.
Außerdem ist der Einstig des Films zu zäh und dann wird er zu kindlich albern.
Am meisten stört mich die veramerkianisierung des Films, da mich wundert es nicht warum J. K. Rowling seinerzeit eine amerikanische Verfilmung Harry Potters abgelehnt hat, wenn man sieht was man aus Peter Pan gemacht hat.
Baseball spielende Piraten? Also bitte, sowas beknacktes kann auch nur einem amerikanischen Drehbuchautor einfallen!
Außerdem wirkt der Film statisch! Man hat zwar ein tolles Piratenschiff, aber was nützt das dem Film wenn es nur vor Anker liegt?!
Die einzigen Trostpflaster sind hier Dustin Hoffman als Captain Hook und die tolle Kulisse. So kommen noch drei Sterne raus.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2014
...den jedes Piratenherz braucht!
Habe ich selbst als Kind gesehen und ist bis heute meine Lieblingsrolle vom leider verstorbenen Robin Williams. Und erst der bis zur Unkenntlichkeit geschminkte Dustin Hoffman! Schöne Geschichte mit vielen Identifikationsmöglichkeiten für Groß und Klein. Liebe Erwachsene, behütet das Kind in Euch!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

2,99 €
3,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken