Jeans Store Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
62
4,6 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:9,19 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. August 2014
Das lang erwartete zweite Album der großartigen Agnes Obel hat mich nicht enttäuscht. Auch wenn ich Philharmonics immer noch einen Tick besser finde, weil es etwas leichter, schwebender ist mit seinen zauberhaften Melodien. Aventine hat mehr Streicher, wirkt insgesamt opulenter und düsterer. Die Stücke sind sehr schön instrumentiert, die Texte sind wieder gewohnt lyrisch und kryptisch. "Chord left" ist ein wunderschönes Instrumentalstück, gefolgt von dem wehmütigen "Fuel to fire", eines der Highlights. "Aventine" erinnert ein bißchen an die Lieder ihres Debutalbums, eine schön fließende Melodie und sehr schöne Pianoparts. "Run cried the crawling" entfaltet vor allem live eine erstaunliche Wirkung.
Bemerkenswert finde ich, daß Aventine und Philharmonics so unterschiedlich klingen und doch irgendwie wieder gleich. Nur wenige Künstler schaffen es, zwei qualitativ so hochwertige Alben hervorzubringen, wo eines nicht der Abklatsch des anderen ist.
Für mich ist Agnes Obel die derzeit beste Musikerin auf dem Markt (und eine sehr sympathische Person noch dazu), ich freue mich jetzt schon auf ihr in Planung befindliches drittes Album.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 7. November 2014
Nach ihrem ersten Highlight, welches über Monate über unsere recht hochwertige Naim und später Linn Anlage lief, war ihr zweite Album ein Pflichtkauf. Allerdings kann sie mit diesem Album nicht überzeugen. Zumindest nicht wie bei Debüt. Ihre außergewöhnliche Stimme ist wieder präsent und schafft eine gewisse Melancholie. Alles ist ruhig, entspannend, aber irgendwie nichts Neues. Nicht vom Klang oder den Texten, sondern vom Empfinden. Ich hätte mir eine Steigerung oder Entwicklung gewünscht. Die Tonqualität konnte in der Tat besser sein.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2014
Die Musik ist mit einer klar und gleichsam gefühlvollen Stimme, einer sparsamen Instrumentierung (Klavier,Cello) sehr eindringlich! Lange bin ich nicht mehr so begeistert gewesen wie von dieser CD (und dem Erstlingswerk PHILHARMONICS, welches auf absolut gleichem Top-Niveau angesiedelt ist!

Auch die Aufnahmequalität ist über jeden Zweifel erhaben: Glasklar und direkt, ohne kalt zu sein, hochdynamisch - jeder Ton wird bis in die letzte Schwingung wiedergegeben! Schließe ich die Augen, scheine ich direkt bei der Aufnahme live dabei zu sein! Klasse, dass hier eine Künstlerin es versteht, ihre wunderschöne Musik handwerklich so würdig einzuspielen!!! Dieses Bewußtsein ist heute leider nicht die Regel!

Insofern bin ich überrascht, dass andere Rezensionen hier gerade den teils verzerrten Klang bemängeln. Bei CD, und nur zu dieser äußere ich mich hier, kann ich mir nur eine defekte Charge vorstellen. Auch in Besprechungen der Presse ist die hohe Aufnahmequalität der CD immer wieder hervorgehoben worden. Dies ist übrigens ebenso bei Philharmonics gegeben (da gleich die "Special Edition" nehmen, die Live- und Instrumentral-Stücke auf der 2. CD sind m.M.n. eine echte Bereicherung)!

Ich hoffe, ich kann Agnes Obel bald einmal live hören!
22 Kommentare| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Oktober 2013
Die Songs auf dem Album sind nahezu alle grandios. Besonders haben es mir "Fuel to the fire" und "The Curse" angetan, kann mich gar nicht satt hören. Für die Titel des Albums und die Künstlerin gibt es 5 Sterne!
Allerdings finde ich die Soundqualität erschreckend grottig. Besonders bei reinen Klavierparts ist alles extrem übersteuert, selbst bei sehr niedriger Lautstärke scheppert es aus den Boxen. Ich habe wirklich eine sehr gute Anlage, hab das Album auch auf anderen Anlagen getestet und überall das gleiche Spiel. Kein Hörvergnügen!! Schade.
Gerade solche sparsam instrumentierten Alben sollten perfekt ausgesteuert sein.
55 Kommentare| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. März 2014
Ich mag das Album sehr. Es erinnert mich mit seinen sphärischen Klängen zeitweise an die frühe Heather Nova. Eins der Klavierstücke fällt vom Stil her in die Promenade Sentimentale aus dem Diva-Soundtrack (wer den bzw. den Film nicht kennt: ein Klassiker aus den 80ern, unbedingt anschauen und anhören) und beides macht mir in seiner Romantik immer wieder Gänsehaut. Ok, die Bemerkungen der Vorrezensionen über den Aufnahmeklang kann ich etwas nachvollziehen. Aber es hat meine Freude an der Musik nicht getrübt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2015
Agnes Obel ist eine Musik, die wunderbar leicht dahinfließt ohne aufdringlich zu sein und sich dennoch sehr einprägt. Ich bin wochenlang mit ihren Melodien im Kopf aufgewacht und hatte sofort das Bedürfnis, diese dann auch zu hören. Diese Musik hinterläßt trotz ihres manchmal melancholischen Touchs bei mir trotzdem nie Traurigkeit, sondern Zufriedenheit. Sehr empfehlenswerte Musik mit feinen Pianoelementen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2013
Ich war schon bei iTunes überrascht über den scheppernd-verzerrten Klang bei den lauten Signalen. Beim Reinhören in Amazons MP3 Shop klang es besser, nach dem Download ist das Ergebnis aber dasselbe: entttäuschend. Ob die Künstlerin das weiß?
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2014
Agnes Obel in Höchstform - einfach nur hervorragend. Sie hat sich gesteigert, was Stimme, Texte und Melodien angeht. Wie schön, dass ich diese wundervolle Künstlerin entdecken durfte.
Prädikat: besonders wertvoll
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2014
Wie bereits auf ihrem Debutalbum ist es Obel erneut gelungen, mit ihrer Stimme und den klug wie sparsam verwendeten Instrumenten, melancholisch-verträumte Songperlen zu erschaffen, welche die Zuhörer in einen Zustand wohliger Ruhe und inneren Frieden versetzen - einfach im Anbetracht der Schönheit ihrer Kompositionen. Ein wunderbares Album!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juni 2015
Diese CD, wie auch die philharmonics sind ultimativ und gehört ins Regal. ..es gibt imho kein verzerrtes Klavier auf der CD. .. wer das hört könnte nachbessern...also Ohren auf für den geneigten audiophilist...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,99 €
0,99 €
0,99 €
9,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken