Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 Herbstputz mit Vileda Hier klicken Fire Shop Kindle Roosevelt festival 16

Kundenrezensionen

3,7 von 5 Sternen
105
3,7 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:7,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. Januar 2014
Typisches VNV Nation Album
Mir gefällt es richtig gut, vor allem nach längerem reinhören.
Weiß gar nicht was hier einige zu kritisieren haben.

Und jetzt freue ich mich schon aufs Konzert
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. November 2013
Weiter geht es, wie schon angekündigt, mit dem brandaktuellen Album "TRANSNATIONAL", der Ausnahmekünstler und Meister des "FUTURE/ELEKTRO-POP", "VNV NATION".

Bei all der negativen Kritik, die dieses durchaus brillante Album einstecken musste, hat es mich im nachhinein mal wieder überhaupt nicht überrascht, dass mir das Album wirklich mehr als nur gut gefällt und ein würdiger Nachfolger zu meinen Lieblingsalbum von Ihnen, "AUTOMATIC"(2011) ist. Ich selber höre "VNV NATION", aber auch erst seid dem Album "JUDGEMENT"(2007) und finde das so hochgelobte "EMPIRES"(1999), gar nicht mal so herausragend. Zu seiner Zeit war es ganz bestimmt, dass Highlight schlechthin, aber mittlerweile ist es produktionstechnisch doch auch etwas altbacken, im vergleich zu "MATTER+FORM"(2005), dass einfach viel frischer und moderner daherkommt.

"TRANSNATIONAL"(das neue "METROPOLIS", siehe das Booklet der CD und überhaupt schaut euch mal das Logo von Ihnen ganz genau an...) geht genau da weiter, wo "AUTOMATIC"(siehe meine letzte Rezension) aufhört. Nachdem das goldene Zeitalter/oder die "N.W.O." eingeläutet wurde, kommt jetzt nach der Transformation des dunkelsten Punktes, die Heilung/Erlösung oder eben die totale Überwachung/Kontrolle und Versklavung!!

Somit schlägt das Album direkt am Puls der Zeit und "VNV NATION" eröffnen hiermit die neue Ära des menschlichen Bewusstseins, dass ganz langsam anfängt heraufzudämmern. Damit stehen wir eigentlich an einer Wegkreuzung, entscheiden wir uns für das neue Metropolis und damit für unsere totale Versklavung("George Orwell" lässt grüssen) oder entscheiden wir uns für die Liebe/Freiheit und übernehmen somit wieder die Verantwortung für uns selbst, womit wir das neue goldene Zeitalter einläuten?
Wahrscheinlich gefällt mir genau deswegen auch das neue Album so gut, weil ich mich nicht am alten festhalte, mich mitwandele/transformiere und mich nicht gegen den natürlichen Fluss der Zyklen stelle, zumindest versuche ich es!!

Das Album weiß mich auf allen Ebenen sehr zu begeistern(sogar noch mehr als das neue "COVENANT" Album "LEAVING BABYLON") und ist dabei sehr abwechslungsreich und vielseitig, mir gefallen alle Songs und Tracks und das ohne Ausnahme. Ganz besonders möchte ich hier das instrumentale "AEROSCOPE" erwähnen, welches mich sehr an "PSYCHEDELIC-TRANCE" erinnert und zusammen mit "RETALIATE", zu den härteren Stücken gehört. Aber auch "EVERYTHING", "PRIMARY", "OFF SCREEN" und ganz besonders auch "TELECONNECT 1"(für mich mindestens genau so geil, wie "ILLUSION") sprechen mich wirklich sehr an und ich freue mich an dieser Stelle, dass "RONAN HARRIS" sich selbst treu geblieben ist und sich nicht vom ganzen rumgenörgele
vermeintlicher Fans, beeinflussen lässt. Wobei ich mir hier mit meiner Meinung, sicher keine Freunde gemacht habe, was mir auch egal sein kann, den ich ziehe es vor für mich selbst zu denken und zu entscheiden!!

BUILD ME A FUTURE, SPLENDID AND GRACEFUL
MAKE IT BETTER BY DESIGN, PERFECTED STRATEGIES
APPLIED TECHNOLOGIES, A BRIGHTER FUTURE FOR A DARKER AGE...

"TRANSNATIONAL IS DEDICATED TO A FUTURE THAT NEVER HAPPENED
AND A PAST THAT NEVER WAS"
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2014
Einmal infiziert von den Jungs von VNV Nation kommt man nicht mehr davon los !!
Wieder ein sehr schönes Album nicht ruhen und kräftigen Stücken.
Dieses Album eignet sich nicht nur gut zum Autofahren!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Oktober 2013
Es ist schon spannend zu lesen, was für Leute an diesem grossartigen Werk rumnörgeln. Einige lassen erkennen, dass Musik, die von einem zunehmend breiteren Publikum gemocht wird, schon per se nicht gut sein kann / darf. Andere kritisieren (zu Unrecht), VNV's Musik habe sich nicht weiter entwickelt. Und wiederum andere vermissen altbackene dröge EBM Strukturen in den Sounds. Mögen all diese Leute bitte den grossartigen Konzerten fernbleiben und sich mit denjenigen Künstlern befassen, die es ihnen eher recht machen. Wenn Menschen gerne Funk, Soul, Rap, HipHop oder Metal hören, habe ich vollstes Verständnis, an VNV und Transnational keinen Gefallen zu finden. Wer aber VNV's Musik schon früher mochte, sollte nicht missgünstig sein, dass die Band mittlerweile populärer ist als zu "Empires" Zeiten. Der Sound auf "Transnational" ist konsequent und authentisch.Titel wie "Off Screen" und "Primary" auf "Transnational" sind einfach nur grossartig. Sämtliche früheren Alben hatte auch Songs, die vor allem dadurch abfielen, dass die Highlights darauf so extrem gut waren. Vergleiche mit APOB sind völlig abwegig, da diese mittlerweile öden Mainstream-Rock machen. Einige der Beiträge hier hätten stattdessen bestens zum diesjährigen Depeche Mode Album gepasst, denn das war der enttäuschendste Musik-Flop des Jahres. Möge "Transnational" den gebührenden Erfolg haben und auch die Charts stürmen, damit dort auch mal Qualität zu finden ist. Künstler, die so gute Musik machen, sollten dafür auch ein entsprechendes Feedback bekommen und davon auskömmlich leben können. Mehr gute Musik auf [...]
77 Kommentare| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2013
ja wer vnv mag der mag auch dieses album :-) ob es das beste ist - darüber kann man streiten. ich mag es und meine vnv nation sammlung freut sich über den neuzugang :-)
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Oktober 2013
Das lang ersehnte und verschobene Album ist endlich da und es enttäuscht nicht.

Es wird solide VNV-Nation-Kost geboten.

Was nach mehrmaligem Hören auffällt, es gibt keinen Titel, der herausragt, aber auch keinen, der negativ auffällt.
Ein Album, das sehr rund und gelungen ist.

Ein Stern Abzug gibt es aber auch genau dafür. Es ist eine Spur zu gefällig. Ronan ging nicht das Risiko ein, mit sperrigen oder aggressiven Tracks die Kuschelatmosphäre zu stören. Es wäre ein Versuch wert gewesen.

Der aggressivste Song bleibt damit der vorweg schon kostenlos veröffentlichte Song "Retaliate". Ähnlich energiereich ist lediglich "Primary".
Die Songs "Teleconnect" und "If I was" sind die etwas kuschligeren und der Rest ist dann auch gewohnt guter Electro-Pop (oder wie man auch liebevoll sagt "Weiberelektro").
Das Warmup "Generator" erfreut mit wieder einmal VNV-typischen Soundexperimenten, die man erst unter guten Kopfhörern wirklich zu schätzen weiß.
"Lost Horizon" ist ein weiteres Instrumental, das sehr episch an alte VNV-Klassiker anknüpft.

Fazit: Mir macht das Album Spaß, habe aber Angst, dass es mir nach einiger Zeit langweilig werden könnte.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Oktober 2013
jojo früher war ALLES besser bla blup.... ich dachte beim ersten snippet "vorhören" auch, hmmmm automatic 2 ?
nachdem covenant schon ein recht starkes album hingelegt haben, waren meine erwartungen an transnational doch schon recht hoch...
und sie wurden NICHT enttäuscht! dieses album hier, klingt wie aus einem guß! und das ist es, was ein gutes album ausmacht.
auf dieser scheibe ist kein einziger "lückenfüller", es ist einfach stimmig. auch mr. harris kann das "future-pop-sound"-rad nicht neu erfinden... und warum sollte er auch?
dieses inovativ-ikonen-gehabe, was hier scheinbar einige von vnv-nation einfordern ist doch altbacken... das sollen doch mal andere bands übernehmen, ich brauch das sicher nicht.

zum album selbst: wir haben hier, zu meiner freude, wieder 3-4 feine club-tracks... aeroscope, retaliate, primary und off screen.
generator und everything als wundervollen ;) einstieg ins album, welches im gegensatz zu automatic, viel melancholischer ist..
und die anderen stücke als gutes material "für zuhause". klar, die drumparts strotzen nicht gerade vor abwechslung aber who cares? ;)

wieder mal ein verdammt gutes album! danke & weiter so! 5 sterne.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Oktober 2014
was um alles in der welt soll man denn da schreiben? ich mag die musik, also kauf ich mir das album. ganz einfach...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Oktober 2013
"Transnational" ist leider ein eher entäuschendes kurzes Album,und hätte eigentlich als Bonus zusätzlich auf "Automatic" veröffentlicht werden müßen.
Oder die Tracks die kein Platz mehr auf der Automatic fanden,wurden zur Abzocke auf Transnational gepresst?!
- So oder so,ist's eine Frechheit.Aber es ist ja bald Weihnachten,hehehe.
V N V ist mir zu Pop-Chart's tauglich geworden.
Hören sicher schon welche die eine aktuelle Miley Cryus Maxi im CD-Regal stehen haben.
Alleine die schlechten Cover der 2 Alben erinnern mich an Milchtüten,Hühnchenfastfoodkette, & Popcornschachtel.
Wer diesem Album voll 5 Sterne gibt sollte mal zum HNO-Arzt,weil geschädigt.
Hätte V N V mal lieber aktuell eine Art neues "Gothic meets Klassik" mit älteren Tracks produziert...,aber kommt hoffentlich bestimmt noch zu Silvester.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2013
Wenn man sich viele der Bewertungen ansieht, so kommt dabei ein recht typisches Phänomen in der Musikwelt zu Tage: Fans sind hinsichtlich des Spielraums den sie ihrer Band zustehen erzkonservativ! :)

Ist "Transnational" wirklich ein so schreckliches Werk von VNV Nation dass der Untergang des Abendlandes droht?

Mitnichten! VNV Nation setzt hier die Entwicklung der letzten Alben und vor allem von "Automatic" fort und bleibt sich damit in gewisserweise absolut treu! Mein Gott, was hat "Transnational" für starke Tracks! So ist z.B. "Off-Screen" der wohl beste Song von VNV Nation seit "Illusion"! Wer es schafft diesen Titel 10 mal zu hören und danach keinen Ohrwurm hat, der muss einfach taub sein :)

Jeder, der wie ich Ronans Live Qualitäten zu schätzen weiß und auch ein Konzert der Transnational Tour gesehen hat, weiß auch wie wunderbar sich diese Platte in das Repartoire einfügt. Im Gegenteil, ich habe viel mehr Schwierigkeiten mit den "älteren" Scheiben, in denen oft nur 1-3 Songs wirklich gut waren, und der Rest doch merklich abgefallen ist. Bisher war daher die "Automatic" für mich das beste VNV Nation Album, weil es eben mit dieser Tradition brach und mich endlich einmal als gesamtes Album überzeugte.

Fazit: Für mich ist das "Transnational" das bislang beste und "rundeste" Album von VNV Nation ever und schlägt für mich damit den Vorgänger "Automatic" noch einmal deutlich.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €
9,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken