Hier klicken May May May Hier klicken Jetzt informieren Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip longss17

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
27
4,6 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. Februar 2017
Ich bin bereits seit Jahren Fan der Band "Panic! at the Disco" und kenne dieses Album deswegen natürlich schon.
Das Album unterscheidet sich deutlich von den anderen Alben der Band, was aber auf keinen Fall schlecht ist.
Brendons Stimme ist unglaublich toll, die Texte sind verdammt schön und die Melodien gehen schnell in den Kopf und kommen da so schnell auch nicht mehr raus.
Die Qualität der Lieder ist durchweg auf einem sehr hohen Niveau und es gibt kein Lied, welches mir nicht gefällt.
Meine Favoriten sind:
"This is Gospel", "Nicotine" und "Miss Jackson".

Auch die Hülle der CD macht sich sehr gut in meinem Regal. Allein die CD ist recht langweilig gestaltet und ich hätte mir mehr davon erwartet aber da es im Endeffekt um die Musik geht, möchte ich hierfür keinen Punkt abziehen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2016
aber amazon hat diese Möglichkeit leider nicht. Also … immer nach meinem Geschmack

5 Sterne: uneingeschränkte Empfehlung! Großartig!

4 Sterne: immer noch zu empfehlen.

3 Sterne: eingeschränkt zu empfehlen. Nichts Besondereres.

2 Sterne: kann ich nicht empfehlen.

1 Sterne: einfach nur schrecklich!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2017
Hab mir die Platte bereits 3x bestellt und jedes mal überspringt diese beim Abspielen ein paar Zeilen und hüpft zur nächsten. Ging jedes mal zurück und deshalb hab ich anschließend die CD bestellt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. April 2017
Ich bin schon lange ein Fan von Panic! At The Disco also ist es klar dass das Album mir gefällt doch auch für Nicht-Fans ist das Album etwas. Es ist Rock mit Einflüssen von Pop und es ist wirklich was für jeden Geschmack etwas dabei.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2017
Höre Panic! at the disco nun schon eine Weile und dieses Album ist wundervoll. Auf Vinyl ist das nochmal was anderes man hat ein anderes feeling wenn man es so hört
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Oktober 2013
Ich wusste nicht, was mich erwartete, als ich mir dieses Album gekauft habe, da ich nur einen Titel daraus kannte. Bisher hatte ich nur das Album 'A Fever You Can't Sweat Out', welches mir sehr gut gefallen hat und ich heute noch oft anhöre. Dieses neue Album von Panic! At The Disco ist absolut gelungen! Da ich total begeistert bin, kann ich das Album wärmstens weiterempfehlen. Es beginnt mit starken Titel, die ins Ohr gehen und es geht mit absolut grandiosen Titeln weiter. Es ist kein Song dabei, der mir nicht gefällt. Am besten finde ich 'This is gospel' und 'Miss Jackson'. Durchweg eine CD, deren Kauf sich gelohnt hat und die ich mir mit Sicherheit in ein paar Jahren immer noch sehr gerne anhören werde. Absolute Kaufempfehlung!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. August 2014
Ich bin ein großes Pat!D Fan und war von ihrem Wandel nicht alzu begeistert. Die ersten Alben sind ja eher Alternative Rock mäßig und überzeugten mich auf der Stelle. Dieses Album klingt für mich eher Pop-mäßig, was mich zunächst beim Reinhören enttäuschte. Aber als die CD dann ankam und ich Zeit hatte mir die Lieder alle komplett anzuhören, war ich sehr überrascht. Eigentlich stehe ich echt nicht auf Pop aber dieses Album ist in meinen Augen ein gelungenes. Ich mag eigentlich jeden Song von dem Album und höre es mir sehr gerne an.
Am meisten gefielen mir die Lieder This is Gospel, Nicotine, Girls/Girls/Boys, The End of All Things. Aber wie gesagt, ich mag alle Lieder. Ich kann einem Pat!D Fan nur empfehlen dieses Album zu kaufen, da es auf der einen Seite sich schon von der ursprünglichen Musik von Pat!D deutlich entfernt aber das dies auf keinen Fall negativ ist, sondern eine nette Abwechslung. Brendon überzeugt mit seiner Stimmer definitiv und auch sonst ist die Musik sehr stimmig und die Texte sind in meinen Ohren alle schön geschrieben.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 25. Oktober 2013
Das neue Album von Panic! At The Disco "Too Weird To Live Too Rare To Die!" ist kurz und knackig. Aber es ist vor allem eines: richtig genial geworden. Brendon Urie, Spencer Smith und Dallon Weekes liefern auf ihrem vierten Longplayer eine moderne Mischung von Punk, Pop, und Elektro-Glam-Rock ab. Optisch kommt das Trio im schön lässigen Style der 60er rüber und verkörpert nicht nur auf dieser Ebene die Lässig- und auch Aufmüpfigkeit der damaligen Jugend. Entspannt und immer mit dem überschwänglichen Hang zur Dekadenz gaben sich viele Amerikaner in dieser Zeit. Eine Art der Demonstration des "American Way Of Life", wie der eine oder andere sie auch heute gern noch hätte...
Und auf musikalischer Ebene gibt sich die Band im positiven Sinne ebenso. Frisch und ungezwungen, experimentell und genial. Hier passt musikalisch alles. Man mischt die verschiedensten Einflüsse zu einem großen Ganzen und die daraus entstehenden Symbiosen sind einfach nur begeisternd und machen Spaß. Mal etwas schräger, total tanzbar, inhaltlich nachdenklich und musikalisch dabei aber fast schon mit trotzigem Elektrountermalungen oder aber auch wie zum Ende des Albums hin, sehr ruhig und Piano unterstützt ein wenig sentimental klingend. Panic! At The Disco liefern mit "Too Weird To Live Too Rare To Die!" ein rundum gelungenes Album ab, das man sich immer wieder anhören kann, ohne dass auch nur ein Titel langweilig werden würde. Und natürlich kann man es auch richtig schön laut im Auto hören und dabei den Arm lässig aus dem offenen Fenster hängen lassen - wie in den coolen 60ern halt!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. April 2014
Ich bin schon seit Jahren ein riesiger Fan dieser Band und habe mich umso mehr über das große Comeback gefreut!
P!ATD sind in ihrem neuen Album ein wenig den elektronischen Tönen verfallen - in die Richtung, in der es auch bei den Songs "Let's Kill Tonight", The Only Difference Between..., Time to Dance, etc bei einigen Stellen ging. Daher finde ich persönlich die Wandlung und Entwicklung zu diesem Album auch nicht allzu groß.
Für jeden PATD- Fan ist dieses Album auf jeden Fall zu empfehlen und man kann sich wirklich ziemlich schnell in die Songs verlieben! Ich kann mich bis heute nicht entschieden, welches davon mein Liebstes ist... :D
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2013
...und nicht enttäuscht ;)!
Auch wenn ich einige ältere Lieder der Band schon gehört und ebenso genossen habe, kam ich erst jetzt dazu mir
mal ein Album von den werten Herren Brendon Urie,Spencer Smith,Ian Crawford und Dallon Weekes zuzulegen.
Der Preis ist für ein Album das in etwa 33 Minuten lang ist angemessen, und die Qualität der Lieder ist einfach Unglaublich!
Normalerweise würde ich auf die einzelnen Songs eingehen und dann was dazu schreiben, aber es empfiehlt sich wohl eher
selber mal reinzuhören und sie eine Meinung zu bilden.
Es gibt nur einen Song der mir persönlich nicht so gefällt,aber das wars auch schon.
"This is Gospel" ist ein unglaublich FLASHENDER Anfang,und "End of all Things" ein Wunderschönes Ende des Albums.
Allgemein ist das Spiel zwischen Piano und auf einmal knallenden RockSsounds mit Gitarre und Schlagzeug etwas, das einem
bei P!AtD immer wieder Umhaut, und einen immer wieder Zeigt dass man mit seinem Geld die richtigen Leute unterstützt.

PS: An den werten Herren/die Dame die das Album als Mainstream bezzeichnet hat:
Mainstream Musiker sind Brendon und Urie sicher NICHT.
Was Mainstream Musik ausmacht ist das immer gleich klingen von Liedern,die eigendlich von verschiedenen Künstlern sind.
(siehe 2009,die Zeit des Autotune als jeder meinte den jetzt benutzen zu müssen.)
Und das ist hier sicher NICHT der Fall!

MFG
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

11,99 €
9,89 €
9,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken