Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic festival 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. Dezember 2014
Ich habe das Convertible Notebook nun schon einige Monate lang. Bin eigentlich so weit auch zu frieden.

Mein einziger Kritikpunkt ist die Auflösung. Vielleicht hätte man auch den Touchscreen weglassen können und dafür eine höhere Auflösung bereitgestellt.

Ansonsten ist es angenehm mit ihm zu arbeiten. ;)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. April 2014
Zuerst einmal grundlegendes zu meinem Garantiefall:
Da mein alter Laptop (ASUS Notebook) schon ein wenig in die Jahre gekommen ist und erste altersbedingte Fehler auftraten, entschloss ich mich einen neuen Laptop zu kaufen. Nach ausführlicher Recherche kam ich auf den Lenovo FLEX 15 und bestellte diesen prompt. Nach sehr schnellem Versand durch Amazon, testete ich das besagte Gerät sofort und alles lief wirklich optimal.
Die Verwendung des neuen Betriebssystems Windows 8.1 stellte sich durch den Touch als wirklich bequem heraus, die Wärmeabgabe hielt sich in Grenzen und der Lüfter war kaum zu hören. Zu meinem Glück habe ich aber das Schreiben der Rezension schlicht vergessen, denn was nach ca. 3 Wochen geschah, übertraf alles.
Vorweg muss ich eines klarstellen; ich passe grundsätzlich auf meine Dinge sehr gut auf und habe den Laptop immer in einer gepolsterten Laptoptasche bei mir getragen. Optisch hat der Laptop auch nach den 3 Wochen keinen einzigen Kratzer oder andere optische Mängel.
In der Schule angekommen, packte ich den Laptop aus und bemerkte einen Bruch des Touchscreens. Ich habe keine plausible Erklärung dafür, wie so etwas passieren konnte und wandte mich sofort an Amazon.
Amazon sagte dann, ich müsse den Laptop einschicken und es wird alles erledigt.
Nach ungefähr 10 Tagen nach dem Rücksenden, lag ein Brief von Medion (ein Lenovo Konzern) in meinem Postkasten und darin stand, dass ich selbst schuld sei und es eine äußere mechanische Beschädigung ist. Der Displaytausch kostet 150€ und muss SELBST bezahlt werden.
Ich bin mir aber immer noch keiner Schuld bewusst und verstehe einfach nicht wie so etwas passieren kann, denn ein Laptop sollte dafür gebaut sein, transportiert zu werden.
Ich habe mich im Internet ein wenig Schlau gemacht und hier wird oft davon geredet, dass Glas manchmal unter Spannung steht und brechen kann, nur dass das nicht nachweisbar ist und, wie schon gesagt, man SELBST an den Kosten hängen bleibt.
Durch einen Kommentar vom Amazonmitglied ,, hier_bin_ich '' Zitat:

Hallo Marco,
in den ersten 6 Monaten muss der Hersteller beweisen, dass der Käufer Schuld an dem Schaden ist. Somit liegt es nicht an Dir die eventuell vorhandenen Spannungen im Glas nach zubeweisen. Schau Dir dazu mal den § 476 im BGB an.

Zur Info: Ich bin kein Rechtsanwalt, aber ich war in einer ähnlichen Lage und meine Rechtschutzversicherung hat mich auf diesen Paragraphen sowie auf die § 437.1 BGB und § 439 Absatz 1 BGB hingewiesen. Eine nette Mail an den Verkäufer mit diesen Paragraphen und die Sache wurde schnell und unkompliziert zu meinen Gunsten geregelt. ;)

Einen Versuch dürfte es auf alle Fälle wert sein.
Zitat Ende
rief ich bei der Arbeiterkammer Kärnten an und diese bestätigte mir meine Rechtslage. Also teilte ich Lenovo mit, dass ich gerne einen Beweis meiner Schuld haben möchte und bekam darauf eine e-mail, in der bestätigt wurde, dass ich die Reparatur auf Garantie bekomme. Im nachhinein gesehen werde ich den Laptop mit 4 von 5 Punkten bewerten, da der Laptop wirklich TOP ist aber der Service von Lenovo etwas kundenfreundlicher sein könnte, da ich ohne diesen Tipp 150€ hätte zahlen dürfen :)
33 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2014
Mich stören tatsächlich sogar Kleinigkeiten: die Haptik des Touchpads lässt vermuten, dass es ein bisschen "fester" hätte eingebaut werden können. Beim tappen, also wenn man etwas anklickt, klingt es so, als wenn es ein klitzekleines bisschen lose wäre. Das könnte auch die Ursache sein, für den in manchen Frequenzen leicht blechernen Sound.

Trotzdem gebe ich 5 Sterne, da der Sound insgesamt super ist, sehr laut für ein Notebook, und das Touchpad sehr gut funktioniert. Ansonsten ist das Notebook super schnell (habe die Version mit 8GB Ram, 128 GB SSD-Festplatte).

Windows 8 ist gewöhnungsbdürftig, aber mit gutem Willen und ein paar Youtube-Video-Tutorials kann man bald mehr als vorher mit Windows 7 oder Vista oder...

Bessere Qualität bekommt man für ca. 200 Euro mehr bei Apple, aber dann ohne Touchscreen, daher gibt für mich eine Kaufempfehlung für dieses Notebook.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2014
Die Preisschwankungen sind zwar groß aber der Preis ist super und die Funktion auch.
Erstens hält der Akku bei mir gut 4 stunden auf 90 % Ladung man muss die Einstellungen nur gut einstellen.

Die Startzeit ist überraggend man sollte im Bios einfach mal die Bootreihenfolge ändern. Bei mir dauert das starten gemessen mit Wise Care 4 Sekunden was fast wie ein standbymodus ist. Runterfahren genausoschnell.

Tolles Produkt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2014
Wie andere auch, habe ich länger überlegt, ob es mir den Preis wert ist.
Ich kann sagen, es hat sich gelohnt.
Windows 8 ist halt für einen langjährigen XP User etwas gewöhnungsbedürftig, aber dafür kann das Gerät ja nix .
Das ist top. Keine Probleme bisher. Auch der zweite Standmodus ist toll zum Videos schauen.
Das einzige kleine Manke ist, dass es ein bisschen wackelt beim festen Tippen auf den Tasten.
Es steht nicht ganz plan auf dem Tisch. Aber vielleicht gibt sich das mit der Zeit, wenn es mal länger "beschrieben" wurde.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2013
Nach langer umfangreicher Suche habe ich mich letztlich für dieses Modell entschieden.
Zunächst hatte ich sehr mit dem Lenovo Yoga Pro (neueste Variante) geliebäugelt, allerdings schien mir der Preis von 1599,- sehr überzogen.
Letztlich habe ich nach meinen Interessen entschieden, mir war es wichtig, bequem Filme auf dem Gerät gucken zu können, sowie jederzeit schnell im Internet surfen zu können.
Mit der Umklappfunktion, ist das Gerät schnell zum Fernseher umgebaut und lässt sich bequem durch den Touch Screen bedienen. Der eher kleine SSD-Speicher ist nicht so schlimm, dank mittlerweile sehr kleinen externen Festplatten (Intenso, 1 TB, ohne zusätzliches Stromkabel und mit 3.0), habe ich immer reichlich Material dabei und kopier dieses fix auf den Rechner.
Schnelles Hochfahren, der Rechner braucht ca. 5 - 10 Sek. (inklusive Passworteingabe) bis er verwendet werden kann, dies ist nur unwesentlich länger als bei einem Tablett. Mit dem schönen großen 15 Zoll Display braucht man beim Surfen als auch Filme schauen keine Kompromisse eingehen. Einziges kleines Manko, das Display lässt sich maximal um ca. 315 Grad drehen und nicht um volle 360 Grad, was es zu nem "Mega-Tablett" gemacht hätte. Damit kann man aber gut leben, für höhere Mobilität empfehle ich jedoch, sich noch ein Tablett zu zulegen.
Ein Hinweis: ein sehr sehr ähnliches Gerät, sogar mit größerem Speicher, habe ich heute beim Aldi gesehen, Kosten: 500,- Ist aber sicher nicht ganz so flach und fesch im Design wie das Lenovo.
11 Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2014
Also ich kann das Flex 15 Ideapad von Lenovo wirklich sehr empfehlen. ich habe das mit der 128SSD Festplatte bestellt. Speicher reicht vollkommen sogar für Windows 8.1 und alle anfallenden Arbeiten. ansonsten bisher alles super. Was mich ein klein wenig stört sind diese kleinen Tasten aber ist wie so oft gewöhnung. Aber SSD kann ich nur jeden empfehlen...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2014
Das erste Lenovo Flex 15 hatte einen defekten Akku - also zurück.

Das zweite läuft super, aber die ca. 2200 mAh reichen auch unter stromsparenden Einstellungen (halbe Helligkeit - was zu dunkel ist! und kein WLAN) leider nur zu 2 bis 3 Stunden arbeiten bzw. Video schauen. Mit stärkerem Akku wären das klare 5 Sterne.

Wer also immer am Strom hängt kann getrost zugreifen. Für uns zu wenig Ausdauer. Daher geht auch Nummer zwei zurück :-((

Start mit SSD ca. 10 sec.
Abschalten ca. 5 sec.
Sehr leise
Flex Funktion - toll
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juni 2014
Nach Crash und Reparatur jetzt total zufriedenstellend, erst Recht deshalb, weil altes Notebook ein IBM X41 mit Win XP war und der neue im Vergleich eine echte Rakete ist!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2014
Lange gesucht und endlich das richtige Gerät gefunden
Einfache Anwendung, sehr gute Darstellung
Gerät lässt sich gut bedienen und ist übersichtlich
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)