Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicAlexa BundesligaLive wint17



am 23. Februar 2015
Die drei Geschichten von dem jungen Heckenritter Dunk und seinem (speziellen) Knappen Ei haben mir wirklich gut gefallen. Es handelt sich jetzt nicht wirklich um DIE Vorgeschichte zu "Game of Thrones", aber es spielt eben in Westeros und wenn man die Bücher zu "Game of Thrones" oder "Das Lied von Eis und Feuer" bereits kennt, dann wird man doch bei vielen kleinen Dingen kurz stutzen und einen gewissen Wiedererkennungswert haben.
Da das Ganze so ca. 80 bis 100 Jahre vor der Handlung von "Game of Thrones" spielt, kommen hier natürlich nicht die Charaktere aus dieser Serie vor (logisch !!!) - aber man kennt eben doch die Namen der ganzen großen Häuser und fühlt sich gleich auf gewohntem Terrain.
Die einzigen beiden Figuren, die mir aufgefallen sind, die auch in "Game of Thrones" mitspielen, sind Aemon Targaryen (Maester Aemon in der Schwarzen Festung an der Mauer) und Walder Frey(von den Zwillingen). Das sind aber hier noch Kinder und deswegen werden die auch nur erwähnt und spielen eigentlich für die Geschichten in diesem Buch keine Rolle.
Die drei Geschichten in diesem Buch hängen nicht direkt zusammen, jedoch wird hin und wieder auf Ereignisse aus den vorherigen Geschichten verwiesen. Es liest sich also wie eine kurze 3-teilge Fortsetzung.
Der Heckenritter und sein Knappe sind einem als Figuren sofort sympatisch und man ist mit diesen beiden auch sofort mitten in der Handlung drin - es dauert also nicht lange, bis "etwas passiert". Dunk in seiner prinzipientreuen und altmodisch ritterlichen Art und der schnoddrige Knappe Ei sind so tolle Charaktere, dass man sich am Ende des Buches sofort noch mehr Abenteuer von den beiden wünscht.
Wer die anderen Bücher von "Game of Thrones" nicht kennt, oder nur die TV-Serie, für den ist dieses hier vielleicht genau die richtige kurzweilige Unterhaltung. Ohne die großen familiären Verwicklungen, durch die die "große Geschichte" ja auch kompliziert wird kann George R.R. Martin hier einfach mal ein paar Ritter-Geschichten schreiben, die auch Leute ansprechen, die vor den anderen Büchern eher zurückschrecken.
Fazit: Tolles Buch ! 3 tolle Geschichten ! Viiiiiel zu kurz ;-) und glatte 5 Sterne in der Bewertung ! Sehr zu empfehlen !
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. September 2016
Alle drei enthaltenen "Romane" fügen sich wunderbar in die Welt der Geschehnisse ein und bereiten viel Spaß beim lesen. Leider kommen sie im Endeffekt leider nicht an die Hauptbücher ran, sind aber trotzdem sehr interessant und ich würde definitiv wieder hierzu greifen.

Nicht in der "Sternenvergabe" enthalten ist der Zustand des Buches, welches ich über einen Drittanbieter hier gekauft habe, denn dieser ist nicht wie beschrieben "sehr gut", sondern höchsten "befriedigend" - also beim Kauf von Drittanbietern immer schön aufpassen!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. Oktober 2017
Dieses Buch ist sehr gut geschrieben und bietet eine spannende Geschichte aus der Welt von Eis und Feuer. Für Fans der Serie GoT oder der Bücher schon fast ein Muss aber auch "Eis und Feuer" Neulinge werden mit diesem Buch eine spannende Geschichte finden die auch ohne Vorwissen gut zu verstehen und geniessen ist. Ich konnte das Buch kaum weglegen und hatte es in wenigen Tagen durch. Es ist ein Buch über Ritter, Recken, Aufstieg und Fall von Königen und Prinzen.

Daumen hoch!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. Juni 2014
Es handelt sich um einen Band mit drei Kurzgeschichten, die aufeinander aufbauen. Zeitlich sind die Ereignisse etwa 100 Jahre vor der Serie "Das Lied von Eis und Feuer" angesiedelt. Hauptfigur ist Dunk, der als Waisenjunge aus Flohloch von einem Heckenritter als Knappen aufgenommen wird und kurz vor dessen Tod selbst zum Ritter geschlagen wird. Der Sammelband erzählt seine Abenteuer, der auf ebenfalls als Heckenritter durch Westeros ziehend erlebt. An seiner Seite ist "Ei" ein kahlköpfiger Junge edler Abstammung, der ihm als Knappe dient.

In typischer Martin-Marnier wird auch hier viel gekämpft und intregiert. Es sind allerdings keine großen Schlachten, die ausgetragen werden, sondern Turniere und Gottesurteile, in denen tjostiert und gefochten wird.
Was die Komplexilität angeht, kommt dieses Buch natürlich nicht an "Das Lied von Eis und Feuer" heran, indem ein Ereignis meist aus unterschiedlichen Perspektiven beschrieben wird und der Leser meist mehr weiß, als die handelnden Personen. Dennoch ist es spannend und unterhaltsam geschrieben. Um die Wartezeit auf das nächste Buch zu "Das Lied von Eis und Feuer" zu verkürzen, ist es bestens geeignet. Sogar eine dieser starken, unabhängigen und selbstbewussten Frauenfiguren, die ich bei Martin so schätze, ist in einer der drei Geschichten zu finden.

Das Ende der dritten Geschichte ist zudem so offen gehalten, dass Anlass zur Hoffnung besteht, dass wir noch weitere Abenteuer von Dunk und Ei lesen werden.

Allen Fans von "Das Lied von Eis und Feuer" kann ich diese Buch nur wärmstens empfehlen. Ich fand es wirklich toll, endlich wieder zurück in Westeros zu sein. Auch spielt das Buch während des Sommers, so dass es prima zum aktuellen Traumwetter passt.

Die Geschichten von Dunk und Ei gibt es übrigens auch als Grafic Novel.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. Juli 2014
Wer ein Fan von "Das Lied von Eis und Feuer" ist, der ist hier richtig aufgehoben.

Das Urteil der Sieben spielt einige Jahrzehnte vor der Handlung von "Das Lied von Eis und Feuer". Die Geschichte dreht sich um Dunk, den Heckenritter und seinen Knappen Ei. Eine spannende Geschichte mit Einblicken in eine mittelalterliche Fantasywelt, voller Ritterturnieren, Verschwörung, Verrat und Treue.

Mir hats gefallen und über den mitreßenden Schreibstil von George RR Martin brauche ich nichts sagen. Einfach super gemacht.
Kaufempehlung für Fantasy-Fans!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. November 2015
Der Blick in die Welt von Game of Thrones bevor das Haus Targaryen den Thron verliert, aus der Sicht des Heckenritters Duncan, genannt der Große, und seines Knappn "Ei", ist eine erhellende und unterhaltsame Geschichte über die Art, wie diese Welt funktioniert und wie dasLeben eines Heckenritters verläuft. Schön, dass diese Kurzgeschichten nun als Einzelband zu haben sind. Empfehlung!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 27. August 2015
In diesem Buch liest man die vergnüglichen Abenteuer des jungen Heckenrittes Dunk oder Ser Duncan:

- Der Heckenritter
- Das verschworene Schwert
- Der geheimnisvolle Ritter

Ich mochte die Geschichten sehr gerne, habe mir aber unter der beworbenen Vorgeschichte zu der Bestsellersaga ein bißchen was anderes vorgestellt. So habe ich die Bücher gelesen und immer darauf gewartet daß ein Bezug von Ser Duncan zu einer der bekannten Protagonisten hergestellt wird. Das ist jedoch nicht der Fall, die 3 Bände spielen lediglich in der GoT-Welt ein Jahrhundert vor den bekannten Ereignissen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. März 2016
vielleicht liegt es daran, dass ich den Erzähler sehr gerne höre. Alle drei Geschichten sind auf der CD. Man kann es nicht mit "Das Lied von Eis und Feuer" vergleichen, dafür sind die Geschichten vollkommen anders, aber man erfährt bzw. hört so einiges von den anderen Adelshäusern. Die Geschichten selber unterhalten gut und lassen hoffen, dass die Geschichte von Dunk und Ei noch nicht zuende erzählt ist.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. Mai 2014
Beim Heckenritter handelt es sich nicht wirklich um eine Vorgeschichte zum Lied von Eis und Feuer (Game of Thrones). Die Geschichte spielt viel früher und ist einfach ein Ergebnis von GRRM Liebe zu erfundener Geschichte. Er baut das Universum seiner Welt rund um Westeros aus und ermöglicht so einen Einblick in verschiedene Epochen seiner umfangreichen Geschichte mit vielen verschiedenen Adelsfamilien, Wappen, Personen, Historien usw.

Habe das Buch gern gelesen. Jeder Fan von der "Hauptgeschichte" sollte den Heckenritter wohl lesen. Es gehört einfach zum Universum der Geschichte dazu. Qualität des deutschen Buches ist gut, die Übersetzung natürlich wie gewohnt. Man mag es oder nicht. Ansonsten kann man das Buch auch auf Englisch lesen. Klare Empfehlung für alle Fans. Ansonsten sind es 3 gute Kurzgeschichten, die ohne Bezug aber wohl nicht ganz so großen Eindruck machen. Es sind eben doch nur Kurzgeschichten zu historisch bekannten Personen aus den restlichen Büchern. Aber selbst ohne Bezug, sind die 3 Geschichten nicht schlecht. :)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. Juli 2017
An sich auch ein sehr gutes Buch von George R.R. Martin. Spielt auch in der Welt von Eis und Feuer, nur ungefähr 90 Jahre früher. Intertssante Handlung, jedoch nicht ganz so qualitativ hochwertig und spannend geschrieben wie im Lied von Eis und Feuer.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)