Hier klicken May Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited SUMMER SS17

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. August 2014
(Ergänzung: Mittlerweile hat Amazon den Fidelio L1 und den Fidelio L2 als getrennte Produkte gelistet, meine Kritik im Vorwort ist deshalb überflüssig geworden.)

Vorwort:

Bevor ich die näher auf den Fidelio L2 eingehe, möchte ich vorab noch anmerken, dass Rezensionen zu zwei verschiedenen Modellen hier auf Amazon vermischt werden. Namentlich ist das der "Fidelio L1" und der "Fidelio L2". Ich halte das deshalb für wichtig, weil die beiden Kopfhörer sich klanglich deutlich unterscheiden. Im Verlauf der Rezension werde ich versuchen die Unterschiede zu beschreiben. Wie alle Freunde des guten Klangs wissen, nicht immer einfach und sicherlich eine ganz subjektive Geschichte.

Philips landete mit dem Fidelio L1 einen Überraschungserfolg und der Kopfhörer wurde in Tests gelobt, in vielen Foren aber auch aufgrund des Klangs kritisiert. Begeisterung und Enttäuschung gaben sich die Waage und auch mein persönlicher Eindruck spiegelt das wieder.
Der L1 punktet mit einer tollen Verarbeitung aus Leder und Aluminium, ist sehr leicht und angenehm zu tragen. Die Kabel sind austauschbar und leicht zu ersetzen, die Polster sind leider nicht austauschbar.
Den Klang des L1 empfinde ich als warm mit einer satten Bassbetonung. Nach damaliger anfänglicher Begeisterung musste ich aber feststellen, dass mir der Kopfhörer ein wenig zu "gemütlich" klingt. Bei Pop oder elektronischer Musik fühlt er sich pudelwohl und macht richtig Spaß. Bei klassischer Musik fehlen ihm aber die Details, der Klang wirkt verhangen und meine Ohren vermissten hier die Präzision, auch Gesang oder z.B. Gitarren sind hiervon betroffen. Trotzdem alledem habe ich den Hörer behalten und es gibt Tage da möchte ich genau diese gemütliche und warme Spielweise hören, die der L1 an den Tag legt. Der Vorteil ist, dass er in kleinster Weise anstrengend ist und super zum entspannten Hören taugt.

Philips hat die Kritik der Kunden und Tests glücklicherweise erhört und sich auf die Fahnen geschrieben alle Mängel auszubessern und zur Hölle, sie haben es geschafft und den Fidelio L2 erschaffen.

Verarbeitung, Design, Tragekomfort:

Wie beim L1 ist die Verarbeitung beim L2 erste Sahne. Die verarbeiteten Materialien sind Leder, Aluminium und Kunststoff. Alles ist sehr sauber gearbeitet und der Hörer ist ein echtes Fliegengewicht, was einem langen Tragen zugute kommt. Es werden zwei Kabel mitgeliefert, eins davon mit einem Play/Pause Knopf. Die für Ipod/Iphone passende Fernbedienung vom L1 wurde leider beim L2 nicht fortgeführt. Die Kabel sind passend für alle 3,5mm Anschlüsse, ein Adapter für 6,35mm liegt bei, ebenso ein Beutel zu Aufbewahrung. Den Beutel halte ich aber für relativ sinnlos, ein hartes Case um den Kopfhörer auf Reisen mitzunehmen wäre angebrachter gewesen und wird bei vielen Mitbewerbern in der gleichen Preisklasse mitgeliefert.
Die dicken Kabel sind mit hartem Stoff ummantelt und wirken sehr stabil, ein Kabelbruch sollte wohl kaum vorkommen. Glücklicherweise kann man aber wie gesagt, jedes beliebige Klinkenkabel anschließen.

Trotz der guten Verarbeitung hat Kopfhörer aber einen Kritikpunkt verdient, der meiner Meinung nach in dieser Preisklasse ein Unding ist. Die Polster sind nicht wechselbar und genau die sind in der Regel zusammen mit den Kabeln die einzig wirklichen Verschleissteile eines guten Kopfhörers. Was Philips sich dabei denkt, kann ich leider nicht nachvollziehen. Sind die Polster im Eimer, kann man den Hörer nicht mehr gebrauchen und er wird zum Wegwerfprodukt, falls man nicht begnadeter Bastler mit eigener Ledermanufaktur ist. Ich hatte überlegt hier einen Stern abzuziehen, aber der Rest gefällt mir leider zu gut.

Das Design wirkt moderner als noch beim eher gediegenen Vorgänger. Der Hörer ist in einem edlen schwarz gehalten und wird durch einige orangene Details aufgepeppt, was wirklich super aussieht. Aufgrund des Gewichts ist der Kopfhörer problemlos auch unterwegs einsetzbar, mir persönlich ist er dafür allerdings ein wenig zu groß.

Der L2 ist sehr angenehm zu tragen, ich spüre ihn beim Musikhören überhaupt nicht. Hier kommen aber so viele Faktoren zusammen, dass ich immer nur ausprobieren empfehlen kann. Auf meinem Kopf sitzt der Kopfhörer nicht sonderlich fest, gerade wenn ich ihn mit anderen Modellen vergleiche, aber ausreichend fest. Die Ohrpolster sind vergleichsweise hart, was ich persönlich angenehmer finde als weiche Polster.

Der Klang:

Ich besitze mehrere hochwertige Kopfhörer (Sennheiser Momentum, V-Moda M100, Fidelio X1, Sennheiser HD 598, Denon AH-D600, u.a.) und keiner kommt in Sachen Details und Neutralität an den L2 heran. Bei hochwertigen SACDs z.B. von Stockfisch Records hört man so unglaublich viele Details, dass Hören ein einziger Genuss ist. Der Bass ist wie beim L1 präsent und präzise aber ein wenig zurückhaltender, für meinen Geschmack genau richtig. Die Höhen sind kristallklar und die Mitten meiner Meinung nach perfekt betont. Das Klangbild ist sehr räumlich und man versinkt regelrecht in der Musik. Ich habe relativ gute Boxen zuhause, der Fidelio spielt sie am Verstärker angeschlossen locker an die Wand!
Ich habe es schon oft gelesen oder gehört und hier trifft es zu, man hört Details, die andere Kopfhörer einfach verschlucken. Lasst euch nicht von irgendwelchen High Res Logos blenden, die so langsam im Marketing Einzug halten. Der hier spielt wirklich hochauflösend!

Der L2 ist übrigens halboffen, was heißt, dass er auch Klang nach außen lässt und man Umgebungsgeräusche noch wahrnehmen kann, das ist so gewollt.

Die Kehrseite des tollen Klangs ist aber, dass schlechte Aufnahmen oder stark komprimierte Musik schonungslos alle ihre Fehler offenbaren. Ich höre CDs, SACDs, ALAC und MP3s. Der Fidelio ist für alles geeignet, so lange man bei MP3s hohe Datenraten hat. Er lässt sich problemlos am Ipod oder Smartphone betreiben, sein wahres Genie kann der L2 aber erst so richtig an einem potenten Verstärker entfalten und zeigt erst hier wozu er eigentlich in der Lage ist.
Ich sage euch, bei den ersten Klängen schließt man die Augen und die Welt um euch herum dreht sich ohne euch weiter, bis ihr ihn wieder abnehmt.

Ich persönlich habe bisher nichts besseres gehört und kann den Kopfhörer bedenkenlos weiter empfehlen, gerade auch weil er neben dem wundervollen Klang so vielseitig einsetzbar ist. Den Preis würde ich im Auge behalten, ich habe ihn für 179 Euro bekommen. Hört mal Probe, am besten mit eigener Musik, die ihr gut kennt. Nur weil ich den Klang so wunderbar finde, passt er sicher nicht zu jedem. Manchen wird er vielleicht einen Tick zu analytisch sein. Wer starken Bass liebt ist beim Fidelio L2 wahrscheinlich an der falschen Adresse, da empfehle ich den "V-Moda M100".

Fragt mich gerne, wenn ihr etwas wissen wollt. Ich versuche so schnell wie möglich zu antworten.

Danke, fürs Lesen und genießt das Leben!
22 Kommentare| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juli 2015
Über diesen Fidelio L2 kann ich nicht viele Worte verlieren. Es tut mir ein wenig Leid, ihn zurückzusenden - zugunsten des Schwestermodells Fidelio X2, für das ich mich entschieden habe. Aber für zwei nahezu gleichwertige Kopfhörer (L2 und X2) fehlt mir das Budget.

Der L2 hat einfach einen perfekten, festen, aber nicht zu strammen Sitz. Er sitz äußerst definiert an den Ohren und passt sich extrem gut an. Die Haptik und die Verarbeitung ist vom Feinsten. Geschmack und Design ist natürlich Ansichtssache. Ich finde ihn klasse.

Gegenüber dem X2 hat er meiner Meinung nach einfach das "bessere" Format. Das liegt natürlich auch daran, dass der L2 (auch) für den mobilen Einsatz gedacht ist. Dagegen ist der X2 einfach wuchtig geraten. Der L2 ist kleiner und handlicher.

Kabel gibt es beim L2 zwei. Eines mit und eines ohne Fernbedienung. Über die Fernbedienung kann ich jedoch nichts sagen, da ich den L2 nur mit dem ohne Fernbedienung getestet habe. Das Kabel ist gegenüber der breiten Masse mit Stoff umspannt. Das ist schön anzufassen, es ist weich, verheddert sich nicht im geringsten. Aber, es hat trotzdem zwei Nachteile in Kombination mit dem Hörer. Es ist sehr empfindlich bei der Schallübertragung durch Reibung am Material. Zum anderen lässt es sich (vermutlich) nicht gegen ein Zubehörkabel austauschen, da es am KH-Eingang eine zapfenartige Form hat und der Eingang sehr dicht an einer Materialkante liegt. Kann aber gut sein, dass die Zubehörhersteller sich bereits auf solche Fälle mit besonders schlanken Steckern eingestellt haben. (Beim Schwestermodell X2 ist übrigens ein Austausch des ebenfalls textilummantelten Kabels kein Problem.)

Nun zur vielleicht wichtigsten Eigenschaft, dem Klang. Der L2 besitzt einen sehr präsenten, gut definierten Bass, ausgeglichenen Mitten und phantastische Höhen. Kurzum, meiner Meinung nach ist der L2 ein sehr gut abgestimmter Kopfhörer, der durch seinen Bass auch das Genre Rock, Pop, Hip-Hop bedienen kann. Allerdings ist er auch in der Lage, feinere und filigrane Stücke perfekt wiederzugeben. Als halboffener Kopfhörer hat er gegenüber den üblichen geschlossenen schon einmal den Vorteil, dass er ein räumlicheres Klangbild vermittelt. Die imaginäre Bühne ist schonmal breiter geworden. Es ist einfach ein guter Kompromiss zwischen einem geschlossenen und einem offenen Kopfhörer. Der X2 dagegen ist durch seine komplett offene Bauweise nochmals "breiter" und räumlicher als schon der L2. Final ist das auch der Grund, warum ich mich für den X2 entschieden habe.

Mein Fazit: Dieser Fidelio L2 ist ein echtes Sahnestück im Bereich der portablen Kopfhörer. Nur selten findet man einen solch klangstarken, perfekt sitzenden und dazu noch halboffenen Kopfhörer. Er bekommt von mir eine klare Kaufempfehlung. Das sehr körperschallempfindliche Kabel rechtfertigt für mich auch keine Abzüge bei der Bewertung. Es ist für mich ein klarer Fall für die fünf *****.
review image review image
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. August 2016
Ich habe mir den Kopfhörer 2014 gekauft und hatte den allerdings nur sporadisch im Einsatz. Meistens habe ich den Sound von meinem PC über ein Lautsprecher-System übertragen. Aber gerade gewisse Anwendungen (speziell First Person Games) machen ein guten Kopfhörer unverzichtbar. Die vielen positiven Amazon Reviews überzeugten mich mal etwas tiefer in die Tasche zu greifen und diesen Kopfhörer über Amazon zu bestellen. Der Sound ist wirklich toll, sowohl bei Games als auch bei Musik wurde das Produkt den hohen Erwartungen gerecht (siehe auch andere Amazon Reviews). Auch die generelle Haptik und das Design konnten mich wirklich überzeugen.

Allerdings bin ich von der Verarbeitung bzw. der Haltbarkeit schwer enttäuscht, nach gerade mal etwas über zwei Jahren (nach Ablauf der Gewährleistungsfrist - ein Schelm der Böses dabei denkt) lösen sich sämtliche geklebte Stellen beim Kopfhörer auf und das - wie gesagt - bei lediglich sporadischer Verwendung des über 200 EUR teuren Teils. Voller Schrecken mussten ich feststellen wie der gelbe Schaumstoff des Ohrpolsters unter dem Kunstlederüberzug herauslugte – zuerst aus einem 1 cm großen Loch, welches aber rapide größer wurde. Nun ist das eine Polster völlig ab und der andere beginnt sich gerade aufzulösen. Übrigens auch der Kunstlederbezug fängt teilweise schon an zu blättern – nicht, dass es jetzt noch eine Rolle spielen würde.

Kann passieren dachte ich - bei so einem Top-Produkt gibt es sicher Ersatzohrpolster oder eben entsprechende Kulanz, da es sich vielleicht um einen bekannten Serienfehler handelt. Nach Kontaktierung des Philips Kundendienstes stieg mir allerdings die Zornesröte ins Gesicht – es wurde weder Kulanz gewährt noch sind Ersatzteile für dieses Produkt verfügbar. Also nach knapp über zwei Jahren ist das sogenannte Premium-Teil nicht mehr als Elektronik-Schrott, da es Philips nicht für Wert befindet die Kopfhörer haltbarer auszuführen (z.B. genäht statt geklebt) bzw. hier irgendwelche Reparaturlösungen anzubieten. Das können so ziemlich alle anderen Hersteller im 200+ EUR Segment besser.

Ich rate daher aufgrund des schwachen Philips-Kundendienstes und der mangelnden Haltbarkeit nachdrücklich vom Kauf dieses Kopfhörers ab. Aufgrund des guten Sounds und des gefälligen Designs reicht es gerade noch für 2 Sterne.

Update:
Habe Bilder von der zweiten Seite hinzugefügt, wo eben auch gerade die "Auflösung" beginnt.
review image review image
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Dezember 2014
Habe auch noch den Audio Technica Ath-m50 mit den ich irgendwie nie zufrieden war. Ich trage in der Regel Kopfhörer mehrere Std. Da wurde er mir zu warm an den Ohren. Vom Sound habe ich auch mehr erwartet aber vieleicht waren meine Erwartungen zu hoch. Kommen wir jetzt zu den philips: sie werden auch etwas warm nach längerer Zeit aber nicht vergleichbar mit den Audio technica. Vom Tragekomfort finde ich sie auch wesentlich angenehmer. Vom Sound her bin ich total begeistert, so dachte ich in etwa klingen die m50. Klar, detailliert, warm.habe sie für 190
Euro gekauft. Für das Geld wirklich absolut top. ( hätte auch mehr ausgegeben wenn ich gewusst hätte wie er klingt. Ich muss aber auch erwähnen das ich Musik ausschließlich übers iPhone höre. ( selten cds ) und nur Zuhause. Unterwegs in ears. Habe mir Hobbit mit den philips angesehen und verschiedenste Musik gehört. Hammer! Zum Glück wohne ich alleine weil seit ich sie besitze Laufe ich nur noch mit den Kopfhörer rum :-) ich würde sagen er ist ein Allrounder, habe mich sofort in ihn verliebt. Kabel sind kurz fürs Fernsehen aber die Kosten ja nicht die Welt. Klare kaufempfehlung. ( Rechtschreibfehler bitte entschuldigen )
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2015
Vorneweg: ich bin ein Fan des Philips Klangs der gehobeneren Fidelio Reihe. Also Hauptkofhoerer fuer zuhause setze ich den Fidelio X2 ein.

Ich suchte als Ergaenzung zu meinem X2 einen leichteren Kopfhoerer mit besserer Abdichtung (der X2 ist offen) fuers Buero. In Betracht zog ich u.a. einige geschlossene und auch noise-cancelling Modelle, die ich auch jeweils probehoerte. Am Ende konnte ich dann aber doch nicht auf den Klang der Philips verzichten und griff zu dem halb-geschlossenen L2BO.

Abdichtung: ist nicht hervorragend, aber vorhanden. Nicht wie bei einem geschlossenen Kopfhoerer, aber halt auch nicht wie bei einem offenen. Fuer wirklich laute Umgebungen eher nicht geeignet.

Tragekomfort: Ohrmuscheln sehr bequem und ohrumschliessend. Spuere kaum Hitzeentwicklung an den Ohren. Oben kann es je nach Kopfform etwas druecken. Andruckkraft eher mittel bis gering. Kein Kopfhoerer zum joggen. Mobil einsetzbar aber schon.

Die Muscheln lassen sich drehen, aber leider nicht einfalten (wie bspw. beim Bose QC25)

Klang: klasse, besonders fuer den Preis. Natuerlich kommt es auch immer auf persoenliche Vorlieben an - ich bspw. mag keine harten Hoehen, sondern eher einen warmen Klang mit etwas mehr Tiefen (aber viel Details). Der L2BO geht gut tief runter, aber nicht so sehr, dass es von der restlichen Musik ablenkt. Hoehen sind klar, aber nicht extrem. Insgesamt wuerde ich sagen: gute Details, ausgewogener Klang mit Hang zur Waerme.

Wer mehr von allem haben will sollte sich aber auch mal den X2 anschauen. Der ist noch einmal eine ganze Ecke fantastischer (aber halt auch teurer und nicht mobil).
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2014
die Fidelio L2 Kopfhörer sind mit Abstand die besten, die ich gehört habe. da wabert, wummert, klirrt nichts - man hört wirklich alles in perfekter Qualität.
damit werden schlechte CDs ein Graus, aber gute Aufnahmen mag man gar nicht mehr weglegen.
vielleicht ein wenig mehr für Klassik geeingnet, denn der Klang ist neutral.
man hört dami aucht deutlich den Unterschied: an guter Ankage angeschlossen vs. MP3 vs. iPhone & co.
auch Optisch gefallen sie mir sehr (angenehm auch das stoffummantelte Kabel und das Stoffsäckchen).
dDer Tragekomfort ist ebenfalls sehr gut, nichts drückt und die Längenverstellung mit sanften Rastern prima.
philips einziges Manko: die mitgelieferten Kabel sind kurz ubd die Ohrpolster nicht austauschbar,
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Der Kopfhörer L2BO wird in einer sehr ansprechenden und hochwertigen Verpackung geliefert. Diese Verpackung eignet sich durchaus auch, um ihn darin zu lagern, wenn er gerade nicht in Gebrauch ist.

Der Fidelio selbst besticht gleich schon auf den ersten Blick ebenfalls durch das edle Design. Hochwertig, schlicht und dezent, aber edel. Die verwendeten Materialien sind sehr gut und fassen sich auch sehr schön an. Optisch und haptisch ist der L2 auf jeden Fall sehr gut gelungen.

Ich habe den Fidelio L2 mittlerweile durch diverse Musikrichtungen von Oper über Klassik und Musical, Pop bis hin zu Metal getestet und konnte klanglich keine Unterschiede oder gar „Ausreißer“ raushören.
Der Klang ist durchgehend warm und voll, dabei aber ganz klar deutlich definiert und einfach rund. Ich bin hellauf begeistert von diesem Klang!

Für mich ist wichtig, dass der Klang in meinen Ohren angenehm klingt und die Feinheiten eines Musikstücks beispielsweise klar zum Tragen kommen. Ich gehöre nicht zu den Leuten, die viel einstellen und dergleichen, ich möchte einfach meine Kopfhörer einstecken und hören.
Bisher habe ich mit anderen, ebenfalls recht hochwertigen Kopfhörern gehört und war zufrieden, aber es ist doch noch einmal ein deutlicher Klangunterschied zum Fidelio L2 bemerkbar. Der Klang beim L2 ist noch einmal wesentlich klarer und definierter und dabei angenehm warm.

Der L2 trägt sich auch ausgesprochen gut. Auch über einen längeren Zeitraum ist er leicht und angenehm zu tragen, es drückt nichts und es fühlt sich einfach gut an, sowohl bei meinem eher schmalen Kopf als auch bei dem eher breiten Kopf meines Mannes.

Beigefügt sind zwei Kabel, eins als Headset mit 1,2 m, das sich bei uns sowohl in Verbindung mit einem Motorola, einem Huawei als auch mit einem Samsung wacker geschlagen hat und dort ebenfalls durch einen sauberen Klang und eine einwandfreie Bedienbarkeit glänzte.

Das zweite Kabel ist leider ebenfalls 1,2m lang. Was im mobilen Bereich sehr angenehm ist, weil man kein lästiges Kabelgewusel hat, wird spätestens bei der heimischen Stereoanlage leider zum Problem, weil das Kabel hier einfach zu kurz ist. In diesem Fall wäre ein deutlich längeres Kabel wünschenswert, mit dem man sich wenigstens ein wenig bewegen kann, ohne immer fürchten zu müssen, dass man an die Grenzen des Kabels stößt.

Dieses zweite Kabel ist allerdings der einzige Kritikpunkt, den ich an diesem sowohl optisch als auch haptisch schönen Kopfhörer mit einem wunderbaren Klang und sehr gutem Tragekomfort finde, von daher kann ich diesen Kopfhörer uneingeschränkt empfehlen, wir sind einfach nur begeistert von ihm!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2016
Klanglich hat mich der Kopfhörer voll überzeugt - ausgewogen über alle Frequenzbereiche, Bässe haben viel Volumen, ohne aufdringlich zu sein. Insgesamt ist das Klangbild - gerade bei HiRes-Aufnahmen - sehr "luftig", die Instrument sind gut voneinander unterscheidbar auf einer rel. breiten Klangbühne.
Ich musste mich aber trotzdem wieder von dem Gerät trennen. Der erste, den ich mir bestellt hatte, war mechanisch deutlich beschädigt (an einer Metallkante war ein 2mm grosses Stück herausgebrochen) - der Vorbesitzer ging wohl beim Testen nicht ganz sorgsam mit dem Hörer um. Bei der zweiten Lieferung bat ich explizit um "Neuware" - wenn es überhaupt jemand gelesen hat, dann wohl mit mit einem ironischen Grinsen. Die Zweitlieferung war noch deutlicher B-Ware: angeschlagener Karton, die Komponenten nicht mal richtig verpackt, mehr oder weniger nur in den Karton geschmissen. Leichte Gebrauchsspuren am Gerät. Ärgerlich. In dieser Preisklasse für mich inakzabel.
Das war's dann leider mit diesem Modell. Man darf wohl keine (unbeschädigte) Originalware erwarten.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2015
Moin moin
eigentlich war der KH für mich gedacht. Aber ich musste ihn an meine Tochter abgeben, (obwohl Beats Fan ! ) Der klang ist einfach nur fantastisch! Die Beats kommen kurz und knackig rüber. Nicht zu viel und absolut nicht zu leise !Genau richtig ! Klare Höhen und ausbalancierte Mitten. Insgesamt einfach ein wahnsinniger Sound für Pop, Rock ,Konzerte und Moderne Musik. Wir können Ihn nur wärmstens empfehlen und sind absolut positiv überrascht über diesen Klaren, knackigen Sound. Verarbeitung und Wertigkeit sowie Tragekomfort sind ebenfalls ohne Tadel. Der KH sieht richtig edel aus. Für uns "Normalos" absolut 5 Sterne wert !
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2014
Als ich die hochwertige Verpackung öffnete, deutete sich schon etwas an, was sich später in der Praxis bewahrheitete: Philips hat hier ein tolles Produkt mit tollen Eigenschaften entwickelt.

Im Einzelnen

Optik: Über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten. Deshalb sei auch nur am Rande erwähnt, dass mir die Optik ausgesprochen gut gefällt! Ich muss aber einfach erwähnen, dass mir der lederumfasste Kopfbügel mit der roten Ziernat und die metallenen äußeren Ohrmuscheln ausgesprochen gut gefallen. Da sieht nichts billig aus. Ganz im Gegenteil!
Mir gefällt besonders, dass der Kopfhörer dadurch eher dezent erscheint.

Tragekomfort:
Trotz der massiven Verarbeitung und des höheren Gewichts ist das Tragen des Kopfhörers sehr angenehm. Die Polsterung ist sehr weich und nichts drückt. Die weite der Kopfbügel lässt sich in kleinen Rastern perfekt der individuellen Kopfgröße anpassen. Auch nach stundenlangem Musikgenuss drückte nichts.
Einzig an die Wärmeentwicklung im Laufe der Zeit durch die rundum schließnden Polster muss man sich gewöhnen.
Um den Kopfhörer platzsparend verstauen zu können, lassen sich beide Ohrmuscheln um 90 Grad drehen.

Klang:
Ich habe inzwischen diverse Musikstücke unterschiedlichster Genres in verschiedenen Lautstärken gehört. Immer überzeugte mich der klare und warme Klang der Kopfhörer. Selbst bei stärkerer Lautstärke klirrte oder wummerte nichts. Echt klasse!
Mir ist allerdings aufgefallen, dass, bei etwas lauterem Hören, die Umwelt nicht unbeeinflusst bleibt. Will sagen, dass sich z.B. in Bus oder Bahn Mitreisende gestört fühlen könnten. Ob das üblich ist oder nicht, vermag ich jedoch nicht zu beurteilen.

Lieferumfang:
Neben dem Kopfhörer an sich werden zwei ca. 120cm lange Kabel mit jeweils 3,5mm Steckern (eines davon mit Mikro und Taster für die Steuerung), eine Adapter auf 6,3mm und ein schwarzer, samtig anmutender Tragebeutel mitgeliefert. Mit dem Taster an der dem Mikro lässt sich, je nach Gerät, durch mehrmaliges Drücken vor-, zurückspringen, ein Gespräch annehmen oder einfach die Mute-Funktion ausführen. (Bei meinem BlackBerry klappte nur die Mutefunktion und die Gesprächsannahme bzw. -beendigung. Beim iPhone sind die Funktionen umfangreicher).
Aus meiner Sicht könnte das zweite Kabel, welches offensichtlich für den Anschluss z.B. an eine herkömmlich Anlage gedacht ist, etwas länger sein.

Fazit:
Für mich ein rundum tolles Teil!! Ich lege Wert auf eher normal lauten, dafür aber aber vom Klang her fein ausgepegelten Hörgenuss. Diesen Anspruch übertrifft der L2 meines Erachtens. Dafür bin ich auch (mehr oder weniger gerne) bereit, etwas tiefer in die Tasche zu greifen. Denn die aufgerufenen knapp €280 sind schon echt eine Hausnummer.
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 3 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)