Hier klicken May Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen
13
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
12
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:9,79 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Juli 2016
General Robert E.Lee hat sich der Unionsarmee ergeben, der Krieg zwischen Nord und Süd ist zu Ende.
Somit beschließen auch Col. John Henry Thomas (John Wayne) und 10 seiner Leute, den Dienst in der Armee zu quittieren,
um lieber Wildpferde zu fangen und sie der Armee gut zu verkaufen.

Der Col.der Konföderierten Armee, James Langdon (Rock Hudson) unterdessen, beschließt mit all seinen Männern und ihren Familien,
die Heimat zu verlassen um sich in Mexico, Kaiser Maximilian anzuschließen.
Doch sie geraten in eine Falle und ihr Leben hängt an einem seidenen Faden.
John Henry ist die letzte Hoffnung, doch es bleibt nicht viel Zeit. Die Uhr tickt....

Dies ist ein sehr unterhaltsamer Western mit dem Rauhbein John Wayne, der als Gegenpart Rock Hudson hat.
Ein Film über Männer die sich gegenseitig bekämpften um dann später gemeinsam gegen einen neuen
Feind anzutreten.
Lustig auch das gemeinsame Feiern am Unabhängigkeitstag.

John Wayne als Col. John Henry Thomas
Rock Hudson als Col. James Langdon
Roman Gabriel als Blue Boy
Ben Johnson als Short Grub
Marian Cargo als Ann Langdon
Lee Meriwether als Margaret Langdon
Melissa Newman als Charlotte Langdon
Merlin Olsen als Little George und
Bruce Cabot, Jan Michael Vincent, Harry Carey jr., Edward Faulkner, Don Collier, Royal Dano
und Antonio Aguilar als Juarista Gen. Rojas

Diese BluRay hat ein gestochen scharfes Bild mit tollen Aufnahmen und auch der Ton war fabelhaft.
kein Wendecover
und als Extra nur Original-Trailer.
Sprachen: Englisch, Deutsch, Französisch.
Untertitel: Deutsch, Französisch und Englisch für Hörgeschädigte.
sehr zu empfehlen: für Westernfans na klar, für John Wayne Fans sowieso.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Dezember 2013
Die gute Nachricht zuerst - die DVD durch die BD zu ersetzten lohnt sich.

Nach seiner Entlassung aus der Armee beschließt John Henry Thomas (John Wayne) mit dem Rest seiner Kameraden Wildpferde einzufangen, um sie gewinnbringend an die US-Armee zu verkaufen. Doch Abgesandte des Kaisers von Mexikos machen ihm ein besseres Angebot, so beschließt er die Pferde nach Mexiko zu treiben.
Unterdessen bricht in Louisiana James Langdon (Rock Hudson), mit seiner Familie und anderen Südstaatlern nach Mexiko auf, um dort in die Dienste von Kaiser Maximilian zu treten, um so der Besatzungsmacht der Unionstruppen zu entgehen.
In Mexico treffen Thomas und Langdon aufeinander - wo nach einigen Kontroversen die Wildpferde noch eine wichtige Rolle spielen werden.

"Die Unbesiegten" ist ein ganz angenehmer Film mit John Wayne - als liebenswertes Raubein und Rock Hudson - als aristokratischer Südstaatler mit einer bunten Feder am Hut. Zwar kein Meisterwerk, aber ein sanft dahinfließender Western, der durch seine schön fotografierten Szenen - wenn eine Pferdeherde zusammengetrieben wird, das Anwesen der Langdons in Flammen aufgeht oder die franz. Kavallerie zur Attacke reitet - überzeugen kann. So werden auch die humorigen Einlagen genüßlich präßentiert - wenn die Feier zum Unabhängigkeitstag zur großen Keilerei zwischen den Yankees und den Rebellen ausartet.

Über die gesamte Laufzeit liefert die blaue Scheibe ein sauberes Bild, dass genügend Schärfe aufweist und den Film in neuen Glanz erscheinen lässt. Die Tonspuren sind gut verständlich.
Bild: 2.35:1 16:9
Ton: Englisch 5.1 DTS, Deutsch 5.1 DTS, Franz. 5.1 usw.
Untertitel: Englisch, Deutsch, Franz. usw.
Außer einem Trailer ist nichts vorhanden, auch kein Wendecover.

Fazit: Aufwendiger und routiniert inszenierter Western auf überzeugender Blu-ray.
55 Kommentare| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Dezember 2016
Was recht hart und blutig im amerikanischen Bürgerkrieg beginnt, ändert sich bereits nach 15 Minuten überraschend wieder und schlägt die entgegensetzte Richtung ein, woraufhin "Die Unbesiegten" zur Western-Komödie mit gelegentlichen Slapstick-Einlagen (Mann landet mit Kopf voran in Grützeschüssel) wird. Daher auch nur die 12er-Freigabe.

"Die Unbesiegbaren" dürfte sicherlich nicht John Waynes bester Film sein, doch sein harmonisches Zusammenspiel mit Rock Hudson ist gelungen.

In einigen Momenten geht der Story etwas die Luft aus, woraufhin die weder besonders interessante noch wirklich wichtige Nebenhandlung um die Liebesgeschichte zwischen Indianer und Weißer mit reingestopft wurde.

Absonsten gibt es in den anderen Rollen bekannte Gesichter wie Ben Johnson, Harry Carey Jr. oder Bruce Cabot, Waynes 11-maligen Filmpartner.

Am Ende wartet dann natürlich noch ein kurzes Entscheidungs-Gefecht.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Juli 2016
Der 1968 gedrehte Film gehoert nicht unbedingt zu den grossen "Wayne-Klassikern", und kam bei der Kritik seit jeher nicht gut an. Gut, er mag nun auch nichts wirklich besonderes sein, aber zunaechst mal ist er auf alle Faelle eines: Hoechst unterhaltsam! Man wird von der ersten bis zur letzten Minute bestens unterhalten. Dazu ist dem Film das fuer damalige Verhaeltnisse Hohe Budget anzusehen. Tolle Aussenaufnahmen, gute Kulissen, aufwendige Szenen. Die Schlacht-Szenen zu anfang sind ueberraschend brutal fuer die Wayne-typische "Familien-Unterhaltung".

Gut, den Hintergrund kann man gut oder schlecht finden, naiv oder patriotisch. Yankees und Konfoederierte raufen sich zusammen, nur ein paar monate nach Ende des Buergerkrieges scheint alles vergeben. Aber vielleicht ist das nach einem Buergerkrieg wirklich so, Besonders im Nationalistischen Amerika wollte man es einfach nicht wahrhaben, das die Menschen (die sogenannten "Brueder") aus echtem Hass handelten. Weswegen im Hollywood Buergerkriegs-Kino auch selten eine Seite glorifiziert wurde. Zwar wird oft aus Yankee-Sicht erzaehlt, aber der Gegner immer mit hoechstem Respekt gezeichnet. Das war auch bei John Ford so. Man wollte nicht die eigenen Leute ins Schlechte Licht ruecken. Das kann man scheinbar nur gegenueber Auslaendern machen. Gut, zudem geht es hier aber um die "Fuehrenden", nicht den einfachen Soldaten. Die konnten sich natuerlich besser arangieren. So zeigt der Film auf gewisse Weise, das im Krieg eigentlich alle gleich sind. Wird auch bei den Mexiko Szenen deutlich. "Freund" Kaiser Maximilian laesst angreifen, und am Ende stoesst man mit dem "Feind", den Revolutionaren, zusammen an. Um mit heiler Haut rauszukommen. Oder weil man im Schnellverfahren gelernt hat, das die Revolutionaere im Recht sind und deshalb die geplanten Exekutionen schlicht vergibt? Immerhin, die Story regte mich sehr zum Nachdenken an, auch das ist lobenswert fuer einen Film. So auch die Rolle von Rock Hudson. Er war Plantagen-Besitzer, hatte Sklaven. Wenn er sein Haus verlaesst und sagt: Es war schoen hier - dann fragt man sich sofort: Fuer die Sklaven auch? Weil der Film damit rechnet gibts noch eine Szene, in der Hudson "seinen Negern" ein Geschenk und nette Worte gibt. Soll zeigen: Bei ihm wars nicht so schlecht! Und sicher - das stimmt! Nicht jeder Plantagenbesitzer war schlecht, nicht alle Sklaven unzufrieden. Man kann also nicht alle ueber einen Kamm scheren. So finde ich auch diesen Teil gut, denn das ist glaubwuerdig. Und natuerlich, wie fast immer wenns zu Filmen ueber den Buergerkrieg kommt will man beide Seiten zufriedenstellen. Man muss dran denken, das dieser Krieg ein Teil der amerikanischen Gesellschaft ist - bis heute. Der Einfluss auf Kultur und Menschen war und ist groesser als jener des 1. und 2. Weltkriegs zusammen. Der Film basiert auf einer wahren Begebenheit, es gab diesen Trupp Maenner, der nach Mexico fluechtete, allerdings freundete man sich in der Realitaet nicht mit "Yankees" an und fiel auch nicht in die Haende von Revolutionaeren. Gut, ich sah recht viel in dem Film, und vielleicht ist das gar nicht noetig. Denn wie gesagt, zunaechst mal ist das reine Unterhaltung im klassischen Stil. Obwohl '68 gedreht kein echter Spaetwestern. Hat Action, Humor, Liebesgeschichte, all die ueblichen Zutaten. Der Humor wird mir allerdings etwas zu dick aufgetragen, besonders die obligatorische Pruegelei nimmt viel zu viel Platz ein.

Zur Blu-Ray: Wieder eine tolle Fox Veroeffentlichung, das Bild ist fantastisch. Die haben von ihren Wayne Filmen wirklich tolle HD Master erstellt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Dezember 2013
Another top Blu-ray release from Germany absolutely magnificent picture quality big up step from the DVD that's the Australian DVD DVD has top sound and picture quality wasn't very expensive the German blue Rays is to be the best
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2017
War für meinen Alten. Der schaut sich solche alten Schinken gerne an. An der Blu-ray ist rein Qualitativ nichts zu bemängeln.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Dezember 2013
"Die Unbesiegten" liegt in sehr guter Bildqualität vor. Neben John Wayne und Rock Hudson spielen weitere Nebendarsteller mit, die häufiger in John Wayne Filmen mitwirken. Ben Johnson und Harry Carey Junior z. B. waren schon in mehreren John Ford Filmen zu sehen.

Dieser Film besticht durch sehr schöne Landschaftsaufnahmen. Die Geschichte selbst ist nicht gerade tiefschürfend, dafür aber sehr unterhaltsam. Hoffentlich kommt bald "Chisum". Inzeniert wurde von Andrew McLaglen, mit dem Wayne in den 60 und 70er Jahren oft zusammengearbeitet hat. Andrew ist der Sohn von Viktor McLaglen, der mit John Wayne in den 40 und 50er Jahren häufig zusammengespielt hat.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2013
Hier schlägt mal wieder die Stunde der BluRay und macht aus einem mäßigen Seherlebnis ein unvergänglichen Heimkinoabend - siehe auch den Kinotrailer der echt Schrott ist. John Wayne und Rock Hudson neben hochkarätigen Nebendarstellern wie Ben Johnson machen diesen Film sehenswert. Das Bild ist so gut geworden, so dass selbst im Hintergrund jede Menge Details zu entdecken sind und die Landschaft schönste Bilder zutage fördert. Ich gebe 5 von 5 Punkten. Tonal ist DTS 5.1 drauf aber eher frontlastig gemixt. Ich habe Stereo vom Fernseher genutzt, das langt für solche alten Schinken. Tolle Filmmusik rundet das Ganze ab. Empfehlenswert!
11 Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. August 2014
Wieder ein John Wayne-Film auf BluRay, der mir sehr gut gefallen hat.
Wenn man bedenkt, dass der Film schon vor vielen Jahrzehnten produziert wurde, wundert man sich
über die sehr gute Bildqualität und den toll aufbereiteten 5.1-Ton.
Hier kann man so richtig erkennen, was in Bezug auf die Wiederaufbereitung alter Filme zur Zeit möglich ist.
Leider ist das nicht bei allen BluRay-Angeboten so !
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Dezember 2015
Zeitloser Klassiker - in der Bluray auf jeden Fall besseres Bild als die alte DVD - und der Film ist einfach toll.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken