Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited BundesligaLive



am 25. Juli 2016
2 Jahre habe ich mich mit diesem Gerät herum geärgert. Innerhalb von 2 Jahren war das Gerät 3 x bei Asus zur Reparatur was bedeutete, dass ich es 4 Monate nicht benutzen konnte. 2 weitere Monate stand es bei mir auf dem Schreibtisch ohne das es wirklich reibungslos funktionierte.
Festplattenprobleme, Probleme durch Überhitzung und ein defektes Motherboard sorgte für ständigen Ärger. Auch die automatischen Updates auf Windows 10 die der Laptop selbst durchführte führte zu dauernde Funktionsproblemen. Das Zenbook funktioniert nur gut mit Windows 8 - also Vorsicht!
Finger weg von diesem Gerät und von Asus den auch der Kundendienst ist schlecht und unfreundlich.
Nun zum Erfreulichen in dieser Sache: der perfekte Service von Amazon. Nach 2 Jahren wurde von Amazon das Gerät zurück genommen und der volle Kaufpreis erstattet!
Das nenne ich Kundeservice
Asus nie wieder - Amazon ja bitte.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. Dezember 2016
Ich habe das Ding jetzt seit 2 1/2 Jahren und finde, es ist immer noch eines der besten Ultrabooks. Ich verwende es fast täglich und bin immer noch restlos begeistert. Sowohl die Optik, die Verarbeitung und auch die Handhabung sind genial. Ich musste es zwar einmal zur Reparatur schicken, aber ASUS hat die Reparatur innerhalb von 3 Wochen anstandslos und gratis durchgeführt. Wir haben auch noch eines der ersten Zenbooks, das mittlerweile schon über 4 Jahre alt ist. Auch dieses Gerät ist täglich im Einsatz und hat bisher klaglos funktioniert und begeistert und nach wie vor.
Die Zenbook-Serie von ASUS ist uneingeschränkt zu empfehlen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. November 2015
22.11.2015: Das Austausch-Gerät wurde mir schon am nächsten Tag nach meiner Reklamation geliefert. Sehr gut, Amazon! Das Austausch-Gerät ist sauber verarbeitet und funktioniert einwandfrei. Es entspricht voll meinen Erwartungen, deswegen 5 Sterne. Aber: Asus scheint große Schwankungen bei der Fertigungsqualität der Zenbooks zu haben, wie ich auch anderen Rezensionen hier entnehmen kann.
20.11.2015: Bei meinem Exemplar funktioniert das Touchpad nicht, denn es klemmt auf der rechten Seite. Habe sofort bei Amazon reklamiert und ein neues Gerät angefordert.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. Dezember 2014
Nachdem ich einige Jahre Samsung Produkte gekauft habe unter anderem auch mehrere Serie 9 / ATIV Books und mit diesen nur Probleme hatte, bin ich nun sehr dankbar als sehr pedantischer Nutzer dieses Gerätes. Das Gerät ist im Dauereinsatz für Software Entwicklung.
Ich verwende auf dem Gerät nicht das mitgelieferte Windows sonder habe dieses direkt nachdem Erhalt durch Fedora 21 ersetzt. Ich bin begeistert, das alles unterstützt wird ohne groß Anpassungen vornehmen zu müssen. Fn Tasten funktionieren wie erwartet.
Es ist ein sehr schöner Sleeve dabei in Karbon Optik, ich bin eigentlich nicht jemand der viel auf optische Reize legt aber ich muss sagen, das mir das tierisch gut gefällt. Dazu kommt die Display Rückseite mit Gorilla Glas und dem leuchtenden Logo. Es sieht schön aus und ist definitiv ein Hingucker. Das Material des Gehäuses ist ebenfalls toll, ganz anders als bei den Samsung Geräten. Der Body ist sehr steif man kann das Gerät mit einer Hand hoch heben ohne das sich der Body verzieht. Bei Samsung kippelten alle Geräte nach einer Weile auf dem Tisch, da sich der Body verzogen hat. Das Material scheint hier etwas stärker zu sein. Die Lackierung und dessen Robustheit scheint gleich. Der Rahmen zur Tastatur eine angenehme Farbe, eine außergewöhnliche Haptik und auch hier wieder Robustheit. Ich habe die Aufkleber abgekratzt und es sind keine Spuren davon hinterblieben.
Das Touchpad hat einen sehr angenehmen Toch-Sound kein klicken oder Knirschen, sehr angenehm. Die Tastaturbeleuchtung flackert jedoch mit ~50Hz das wäre das einzige, was ich zu bemängeln hätte. :-) Die Tastatur hat tatsächlich oben rechts den Ein,- Ausschalter. Mir ist es leider schon ein paar Mal passiert, das ich etwas löschen wollte und dabei das Gerät in den Standby ging. Aber man kann sich daran gewöhnen.
Kommen wir zum Display. Es ist einfach Sahne, die Ausleuchtung ist fantastisch. Es gibt keine Licht Höfe, es ist absolut gleichmäßig. Linux erkennt das Panel sogar mit dem Farbprofil und verwendet dieses, was eine sehr gute Farbwiedergabe ausmachen soll. Verglichen mit anderen UHD Displays muss ich sagen, gefällt mir dieses am Besten. Viele bemängelten die Spiegelungen im Display. Ich bin auch kein Freund von Hochglanzdisplays, muss aber sagen, das wenn man keine direkten Lichtquellen hinter sich hat, ist es kein Problem. Ich komme gut damit klar. DIe Videowiedergabe auf dem Bildschirm ist ebenfalls fantastisch klar und sehr scharf. Die Helligkeit des Bildschirms ist denke ich auch ausreichend. Da hatte Samsung mehr zu bieten.
Der Sound mit Bang und Olufsen Verstärker ist sehr scharf, ich verwende daran Sony XBA-H3 Ohrhörer und muss sagen, das ich begeistert bin von der Schärfe und der linearen Wiedergabe. Wenn man jedoch die Lautsrpecher verwendet ist die maximale Lautstärke dennoch mäßig, da könnte noch was. Aber auch hier gut Wiedergabe, jedoch leiden hier klar die Tiefen bei höherer Lautstärke. Das scheint derzeit jedoch Stand der Technik zu sein.
Ich empfehle ungern Sachen von denen ich nicht überzeugt bin. Dennoch wenn Sie mein bester Freund wären, würde ich Ihnen dringend anraten dieses Gerät zu kaufen, wenn Sie ein solides Arbeitsgerät haben möchten. Ich habe wochenlang gesucht und überlegt, was meine "kaputtreparierten" Serie 9 Books ersetzen soll. Es ist mir schwer gefallen, aber es war die richtige Entscheidung. Zuletzt gesagt, erwerben Sie zusätzlich die "3 Jahre Geräteschutz" von ERGO ist die Sache einfach Wert, achten Sie jedoch darauf, ob Sie einen Diebstahlschutz benötigen. Dies sind unterschiedliche Produkte.

EDIT: Nachdem ich dieses Gerät nun einige Tage im Einsatz habe muss ich sagen, dass ich meiner Lebensgefährtin sehr dankbar bin, mich ermutigt zu haben, dieses Gerät gekauft zu haben. Bei Benutzung anderer Geräte wird sehr schnell der Unterschied offensichtlich, dieses Gerät ist wirklich einzigartig. Ebenso die Leistung ist mehr als nur ausreichend. Wer also nur Facebook und Co. darauf macht, hat Perlen... na Sie wissen schon. :-) Ich habe inzwischen den Batterieverbrauch mit meinem Linux Betriebssystem gemindert. Das Gerät verbraucht im Schnitt 5-7 Watt. Die Batterie hält damit ca. 5-6 Stunden. Wenn man weniger intensiv damit arbeitet sicher auch mehr. Für alle die Linux darauf benutzen möchten, habe ich meine Performance Anpassungen veröffentlicht:
[.....] (Link wurde von Amazon entfernt, einfach nachfragen wenn Bedarf besteht.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. September 2014
Optik:
Das gesamte Design des Ultrabooks wird von der Farbe Blau dominiert, wobei das Cover natürlich optisch am meisten Eindruck schindet. Unterhalb des Gorilla 3 Glases befindet sich das typisch kreisförmige Muster der Zenbook Reihe, welches je nach Lichteinfall wunderschöne Effekte erzielt. Das Backcover (Unterseite) besteht aus Aluminium und hat aufgrund des unterschiedlichen Materials einen etwas anderen Blauton, welcher sich aber in das Gesamtdesign des Gerätes super einfügt.
Das Innere des UX301LA wird von der einzigartigen Keramikglasbeschichtungen (ebenfalls von Corning - Gorilla Glas) dominiert, ebenfalls in einem blau/dunkelgrau gehalten.

Performance & Akku:
- Der Intel Core i7 4558U liefert in Kombination mit der Iris-Grafik eine für ein Ultrabook extrem gute Performance. Vergleichbare Ultrabooks besitzen als Topkonfiguration meistens nur Core i7 4500 (1.8 GHz) mit einer HD4400 Grafik. Der "clock speed" ist bei dem UX301LA mit 2.8 GHz im Vergleich dazu über 50% höher. Zusätzlich sind die 8GB Ram mehr als ausreichend für normale Arbeiten wie Officeanwendungen, Internet surfen oder Videos anschauen.
- Die zwei SSDs mit jeweils 128GB im Raid-0 arbeiten extrem schnell. Ich persönlich habe diesen Raid-Verbund aufgelöst, da mir die Performance einer einzelnen SSD vollkommen ausreicht und dadurch die Lebensdauer der beiden SSDs erhöht wird. So habe ich nun eine SSD mit meinem Windows-System und die zweite SSD dient mir als Daten-Festplatte.

Display:
- Die Qualität des Displays ist wirklich außergewöhnlich gut. Dies liegt vermutlich an der IGZO-Display-Technik von Sharp, die zwar nicht so neu ist, aber bisher in nur sehr wenigen Geräten verwendet wird. Vorteil dieser Displays ist der sehr geringe Energieverbrauch mit gleichzeitig guter Helligkeit. Im Vergleich zu den IPS-Displays mit Auflösungen von bis zu 3200x1800 würde ich mich jederzeit wieder für ein IGZO-Display entscheiden.
- Screen bleeding existiert bei diesem Display schlichtweg nicht, und ihr dürft mir glauben, ich bin bezüglich dieses Themas extrem penibel ;) Da ich häufig gerne mal Kinotrailer anschaue und auch auf YouTube oder Netflix ein paar Filme, war mir dieses Feature sehr wichtig.
- Helligkeit: top, mehr kann man dazu fast nicht sagen. Selbst auf niedrigster Helligkeitsstufe ist das Display hell genug um vernünftig damit zu arbeiten. Gleichzeitig kann man so auch wertvolle Akkulaufzeit einsparen ;)

Falls noch jemand mit dem Gedanken spielt, sich ein Yoga 2 Pro oder das Asus Zenbook UX301LA zu kaufen, bin ich gerne bereit, noch ein paar Infos diesbezüglich nachzuliefern. (Ich konnte beide testen und bin letztendlich von dem Yoga 2 Pro zum Zenbook gewechselt)
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. Mai 2015
Nach wochenlanger Recherche über ein neues Notebook habe ich mich für das Asus Notebook entschieden.

Pro:
- Haptik
- Optik
- Leistung

Negativ:
- Die Teils beschriebenen Fehler der SSDs - das verunsichert, und wenn es nur dieses Risiko wäre könnte man ja damit leben. Aber eben nicht in der Kombination mit den Problemen der Iris Karte.
- Teils massive Bildfehler. Ich habe alles versucht, Treiber updates, Windows updates, komplette Wiederherstellung und sogar die Iris Steuerung von Asus deinstalliert und die generischen Intel Treiber verwendet - irgendwann (entweder bei Youtube Videos) oder in der Kacheloberfläche hatte ich massive Bildfehler ab und an.
- Youtube - 2k oder 4K Videos konnten nicht richtig abgespielt werden (Stottern bei 4k), meist war der Prozessor am Limit (und wir reden hier über den i7-4558U den wohl schnellsten Prozessor) oder es gab Bildfehler ab und an bei dem 2K Videos. Nur 1080p machte keine Probleme, aber auch Netflix hatte manchmal Bildfehler (vor allem beim Einblenden von Menus)

Der Rest des Notebooks ist super. Vor allem die Optik und die Tastatur sowie der Bildschirm sind einfach überragend.
Ich werde es noch ein-zwei Tage versuchen ob ich den Fehler in den Griff bekomme, ansonsten geht der Laptop leider zurück. Was ich schade finde, denn der Rest ist wirklich wunderbar.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. März 2015
Auf den ersten Blick ein wunderschönes und performantes Gerät. Der zweite Blick offenbart allerdings eine nicht perfekte Verarbeitung, die ich bei diesem Preis allerdings erwarte. Beim ersten bestellten Gerät war das Gehäuse verzogen und wippte auf ebener Unterlage. Ging zurück. Beim zweiten Gerät ist die Enter-Taste ungenau eingebaut. Steht oben hoch, ist unten versenkt. Geht zurück. Ist mir schleierhaft, wie beide Geräte durch eine Endkontrolle kommen konnten.

Update: Mittlerweile Nummer 10 bei Amazon, Cyberport und Notebooksbilliger. Alle zurückgegangen - verzogene Gehäuse, klappernde Touchpads und defekte SSDs. Asus verkauft Schrott aus alten Flippern. Bestelle munter weiter, mal sehen, wann es einen angemessen verarbeiteten Rechner gibt, oder die Versender nicht mehr liefern.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. Dezember 2014
Nun endlich habe ich meinen Frieden mit einem Asus-Laptop schließen können. Ich habe etliche Laptops bestellt. Die "günstigeren" Varianten, dazu gehört auch der UX302LA, wiesen leider immer mehr oder weniger starke Fertigungsmängel auf, wie z. B.:

- "Clouding" im Display
- mehr oder weniger "gewellte" Tastatur
- nicht bündig abgeschlossene Verarbeitung/Zusammenbau der Einzelteile etc.

Bei einem Preis jenseits der 1300 Euro für schon das erste "No-Go".

Dazu kam regelmäßig das Problem, dass die WLan-Verbindung abbrach. Erst nach Neustart bzw. Zurücksetzen der Verbindung funktionierte diese wieder - bis zum (baldigen) nächsten Aussetzer. Ich war verzweifelt und glaubte an einen Fertigungsfehler bei Asus.

Jetzt die erfreuliche(n) Nachricht(en):

- Zumindest das Flagschiff, das Zenbook UX301LA, ist (bei mir) PERFEKT verarbeitet. Und damit meine ich tatsächlich "perfekt", da ich bei dem Kaufpreis schon äußerst penibel bin. Zudem ist es tatsächlich DÜNNER (!) noch als das UX302LA (das ich zunächst favorisierte wg. eigenständiger Grafikkarte).

- Es gibt ENDLICH eine Lösung für das WLan-Problem. Wer im Internet recherchiert findet schnell heraus, dass dieses Problem auch bei anderen, neueren Laptops mit Win8.1 besteht. Das lies mich vermuten, dass es kein Hardwaredefekt (nur) bei Asus sein kann (zumal auch nicht bei jedem der getesteten Laptops).

Tatsächlich ist es ein Treiberproblem! Aber nein: es ist NICHT der NEUESTE Treiber für den WLan-Netwerkadapter erforderlich, sondern ein älterer Treiber!

Wie man bei diesem Modell von Asus vorgehen muss, beschreibe ich euch nun, damit auch ihr eure Freude an diesem Modell haben könnt, also:

1. Gerätemanager aufrufen (einfachste Variante bei Win8.1: über Suchfunktion Gerätemanager eintippen)
2. WLan Netwerkadapter auswählen durch Doppelklick (hier: Intel(R) Wireless-N 7260).
3. Unter "Treiber" auf "Treiber aktualisieren" klicken.
4. "Auf dem Computer nach Treibersoftware suchen" anklicken -- dann das Feld anklicken: "Aus einer Liste von Gerätetreibern auf dem Computer auswählen".
5. Wichtig: Haken entfernen bei "Kompatible Hardware anzeigen" - etwas Geduld, einige Sekunden später erscheint eine Vielzahl von möglichen Treibern.
6. In dem nun links erscheinenden Fenster ("Hersteller") "Intel Corporation" anklicken, dann erscheinen im rechten Fenster wiederum eine Vielzahl von möglichen Netzwerkadaptern.
7. Dort nun suchen nach "Intel(R) Wireless-N 7260 (Microsoft)". Wichtig ist, den (älteren) Treiber mit der Bezeichnung Microsoft auszuwählen! NICHT den identisch bezeichneten Treiber von (Intel).
8. Nun auf "weiter" klicken, es erscheint eine Warnung, die einen nicht verunsichern sollte.

Et voila! Es läuft wieder. Wer wie ich viel Zeit für eine Lösung investiert hat, glaubt es kaum - aber es geht nun wieder...

Das einzige von mir beobachtete "Manko" ist, dass die sichtbaren Balken der WLan-Verbindung (unten rechts im Bildschirm) von Zeit zu Zeit plötzlich nur noch einen Balken aufzeigen, dann aber recht schnell wieder die volle Stärke erreichen. Ich habe bisher nicht gemessen, ob es in dieser Sekunde zu einer verringerten Geschwindigkeit der WLan-Verbindung kommt. Beim Surfen konnte ich bisher keine Einbußen mehr verzeichnen, beim Download habe ich es (noch) nicht getestet. Ich vermute, wegen dieses "Mankos" gab es neuere Treiber von Intel, die aber leider nun das genaue Gegenteil bewirken. Ich kann daher mit dieser (möglichen) Einschränkung gut leben, bis die EDV-Riesen endlich eine brauchbarere Lösung durch einen vernünftigen neuen Treiber gefunden haben.

Und nun: Viel Spaß mit eurem (zugegeben: teuren) Notebook!
33 Kommentare| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. Januar 2015
Zunächst war ich sehr zufrieden mit dem Laptop (schick, leicht, sehr flott und guter Akku),

ABER:

Ich hab den Laptop jetzt seit ~10,5 Monaten und gerade eben ist er zum DRITTEN mal kaputt gegangen.
Jedes mal das selbe Spiel: Primär Festplatte auf der das OS ist wird nicht mehr erkannt - Boot nur noch ins Bios. Keine Chance den PC weiter zu nutzen. Einzige Lösung: Einschicken.

Das wäre vielleicht noch zu verkraften (auch wenn es bei dem Preis eigentlich völlig inakzeptabel ist), aber der Kundensupport bei bisherigen Reparaturen war die absolute Katastrophe:

- Bei der 1. Reparatur habe ich eine öfter klemmende Taste zusätzlich zur kaputten Festplatte bemängelt -> Dieser Fehler wurde komplett ignoriert und ohne Reparatur zurückgeschickt.
- Außerdem wurde die Festplatte getauscht (und dabei offenbar der Boden abgenommen). Die "Gumminoppen" auf der Unterseite des Ultrabooks wurden danach nicht wieder festgeklebt. Als ich das Gerät nach über 2 Wochen (!!!) endlich wieder zurück geschickt bekommen habe sind diese Noppen direkt lose aus dem Karton gefallen....

- Bei der 2. Reparatur wurde wieder die Primär Festplatte getauscht (wieder 2 Wochen ohne Laptop...). Soweit alles gut. Allerdings ist mir keine 2 Wochen später aufgefallen, dass die Schrauben auf der Unterseite nicht richtig festgezogen waren und das Ultrabook "geknarzt hat". Gut, dafür schickt man nicht zurück - also selber festziehen - leider war eine Schraube nicht nur nicht richtig fest, sondern auch schräg ins Gewinde geschraubt...

Insgesamt echt enttäuschend. Ich werde den PC jetzt zurücksenden und mein Geld zurück verlangen - für den Preis darf sowas einfach nicht passieren.
0Kommentar| 40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. August 2016
Ja es ist teuer. Ja man bekommt gleiches von anderen Firmen günstiger oder Leistungstärker zum gleichen Preis. Aber das Gesamtpacket ist bei diesem Gerät einfach super. Ich habe es 2014 gekauft und es läuft auch weiterhin tadellos.

Win8 hat ein wenig genervt so das ich froh war auch 10 umzustellen. Ja Win 7 ist manchmal besser und runder aber mit 10 kann man arebiten und den touchscreen gut nutzen. Insgesamt alles was ich mir von dem Gerät erwartet habe.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 8 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)