Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longSSs17

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
11
4,5 von 5 Sternen
Tales of Winter: Selections from the TSO Rock Operas
Format: Audio CD|Ändern
Preis:8,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 31. Mai 2017
Hatte diese CD aufgrund einer Rezension in der Presse gekauft und etwas anderes erwartet.Wer auf schwülstigen Musicalsound steht,bei dem das eine Stück wie's andere klingt,der findet hier eine ganz interessante Zusammenstellung.Ich hatte das ganze aber etwas kraftvoller ,bombastischer erwartet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Oktober 2013
Trans-Siberian Orchestra ist in Deutschland nur wenigen ein Begriff - dabei sind die Alben erstklassig und einzigartig.

Es gibt Weihnachtsalben "Christmas Eve and other Stories", "The Christmas Attic", "The lost christmas eve" und "Dreams of Fireflies (on a Christmas Night)" sowie eine DVD "The Ghosts of Christmas Eve". Alle Weihnachtsalben kann man durchaus das ganze Jahr problemlos hören. Darüberhinaus gibt es mit "Beethovens Last night" sowie "Night Castle" jedoch auch Alben, die nichts mit Weihnachten zu tun haben - aber richtig gut sind.

Das Album Tales of Winter ist ein Querschnitt durch sämtliche Alben, es sind also Weihnachtslieder der Weihnachtsalben ebenso vertreten wie BLN und NC. Stilistisch sind so ziemlich alle Richtungen vertreten: Klassik, Rock, Folk, R&B, Theatermusik, Kinderchöre, Broadwaysänger, Instrumentals.

Für jeden Einsteiger also sehr gut geeignet, sich mit TSO vertraut zu machen. Zu empfehlen sind jedoch insbesondere die Originalalben, wobei es sich um Konzeptalben handelt, also auch die Geschichte im Vordergrund steht und musikalisch umrahmt wird. Sehr empfehlenswert!!!! Sehr gelungen!!!!

PS: Noch ein Tipp: Es gibt auch von TSO "Christmas Trilogy", in diesem hochwertigen Boxset sind die drei Weihnachtsalben sowie die DVD enthalten mit einem sehr hochwertigen Booklet. Zu beachten ist jedoch, daß die DVD in Region-Code 1 ist, also nur in codefree Playern abgespielt werden kann - oder am PC, wobei man dies manuell auf RC1 umstellen kann. Preislich ist es meist günstiger, sich die Trilogy zu kaufen - außer kurz vor Weihnachten, da steigt der Preis erfahrungsgemäß ;o)
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2013
TSO macht außergewöhnliche Musik und die hier veröffentlichte Titel-Zusammenstellung hat keinen Schwachpunkt. Man hört 15 Top-Titel vom Trans-Siberian Orchestra. Aber, wer alle Alben vom TSO hat, hört leider nicht Neues. Hat das TSO keine ein bis drei Aufnahmen (oder Versionen von Aufnahmen), welche bislang nicht veröffentlicht wurden? Selbst der Savatage-Titel "Believe" wurde 2009 als Bonus-Track auf "The Night Castle" schon veröffentlicht.
Die Aufmachung der CD ist nicht schlecht, könnte jedoch besser sein. Warum kein Digipack? Als man "Beethoven's last night" neu aufgelegt hat, bewies man doch, dass es geht. Im Zeitalter des Down-Loading sollte man sich doch bewusst sein, dass man dem Käufer einer CD doch etwas bieten muss. Oder ist alles nur noch auf Kommerz ausgerichtet, da TSO 2014 nach Deutschland zur Konzerttournee kommt und die The-Best-Of-CD kurze Zeit vor Weihnachten 2013 veröffentlicht wurde??? Wirklich schade, da hätte man mehr draus machen können.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Januar 2016
Ich bin per Zufall auf diese musikalische Formation - Band kann man es ja nicht wirklich nennen, dazu sind zu viele Künstler an dem Projekt beteiligt - gestoßen, als ich mir auf youtube belustigende Videos angesehen habe, wie Leute mit soundgesteuerter Weihnachtsbeleuchtung um die Wette eifern. Die Beleuchtung geriet dabei schnell zur Nebensache, als der Song "wizards in winter" erklang und mich sofort in seinen Bann zog. Die Melodie kam mir natürlich bekannt vor, doch die Interpretation gefiel mir so gut, dass ich umgehend anfing mich auf die Suche nach dem Interpreten zu begeben. Nachdem ich dann das Trans-Siberian Orchestra als Schöpfer ausgemacht hatte - und nebenbei ganz vergnügt feststellte, dass hier einige ehemalige Savatage-Mitglieder mit am Werk sind - kam ich für den Rest des Abends nicht mehr von youtube los.

Savatage zählten vor ettlichen Jahren zu meinen Lieblingsbands. Nach dem tragischen Tod von Criss Oliva und dem folgenden "Auflösen" der Band, verlor ich auch den weiteren Werdegang der Mitglieder aus den Augen. Umso größer war meine Freude, als ich erfuhr, dass die Jungs nun hier ihr musikalisches Werk fortsetzen. Nachdem mich einige Hörproben bei youtube auf Anhieb überzeugten, war schnell klar, dass ich unbedingt ein Album dieser einzigartigen musikalischen Gruppierung haben muss.

Die CD war innerhalb weniger Tage da, in einwandfreiem Zustand und beinhaltete genau das, was ich erwartet/erhofft hatte. Und sogar noch mehr....die Songs verzaubern einen vom ersten bis zum letzten Augenblick. Ich hatte mir die CD eigentlich als Weihnachtsalbum bestellt, weil ich eine Alternative zu dem ganzen kommerziellen Mist (ich sage nur "Last Christmas"...wuhä...*schüttel*), der alle Jahre wieder im Radio rauf und runter läuft, wollte. Außerdem mag ich hin und wieder auch traditionelle amerikanische Weihnachtslieder ganz gerne, als Kontrast zu unseren deutschen. Das bringt ein bisschen mehr Abwechslung in die Vorweihnachtszeit. Ich höre die Songs aber auch jetzt - im Januar - noch, da einige der Lieder einfach zeitlos sind.
Von rockigen Hymnen, über einen zarten Kinderchor, bis hin zu Instrumental-Songs stellt dieses Album einen bunten Mix aus verschiedenen Liedern der Rock Opern des Trans-Siberian Orchestra dar. Die Live-Shows der Formation sind in den USA längst eine Institution und beschallen die großen Hallen bereits Wochen vor Weihnachten. Zu gerne würde ich selbst einmal eine solche Show miterleben...hoffentlich kommt das Ensemble in den nächsten Jahren auch mal wieder nach Deutschland. Sonst werde ich wohl irgendwann mal in die Staaten fliegen müsse...^^
Und so lange werde ich mich eben mit der akustischen Variante begnügen müssen. Eines steht jedenfalls bereits fest: die anderen Alben werde ich in nächster Zeit ebenfalls kaufen. Und zwar restlos alle ! Denn ich brauche einfach mehr von diesen zauberhaften Songs !
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2016
Trans-Siberian Orchestra ist in Deutschland nur wenigen ein Begriff - dabei sind die Alben erstklassig und einzigartig.

Es gibt Weihnachtsalben "Christmas Eve and other Stories", "The Christmas Attic", "The lost christmas eve" und "Dreams of Fireflies (on a Christmas Night)" sowie eine DVD "The Ghosts of Christmas Eve". Alle Weihnachtsalben kann man durchaus das ganze Jahr problemlos hören. Darüberhinaus gibt es mit "Beethovens Last night" sowie "Night Castle" jedoch auch Alben, die nichts mit Weihnachten zu tun haben - aber richtig gut sind.

Das Album Tales of Winter ist ein Querschnitt durch sämtliche Alben, es sind also Weihnachtslieder der Weihnachtsalben ebenso vertreten wie BLN und NC. Stilistisch sind so ziemlich alle Richtungen vertreten: Klassik, Rock, Folk, R&B, Theatermusik, Kinderchöre, Broadwaysänger, Instrumentals.

Für jeden Einsteiger also sehr gut geeignet, sich mit TSO vertraut zu machen. Zu empfehlen sind jedoch insbesondere die Originalalben, wobei es sich um Konzeptalben handelt, also auch die Geschichte im Vordergrund steht und musikalisch umrahmt wird. Sehr empfehlenswert!!!! Sehr gelungen!!!!

PS: Noch ein Tipp: Es gibt auch von TSO "Christmas Trilogy", in diesem hochwertigen Boxset sind die drei Weihnachtsalben sowie die DVD enthalten mit einem sehr hochwertigen Booklet. Zu beachten ist jedoch, daß die DVD in Region-Code 1 ist, also nur in codefree Playern abgespielt werden kann - oder am PC, wobei man dies manuell auf RC1 umstellen kann. Preislich ist es meist günstiger, sich die Trilogy zu kaufen - außer kurz vor Weihnachten, da steigt der Preis erfahrungsgemäß ;o)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. September 2015
Sicherlich einzigartig und schwerstens polarisierend - es gibt hier nur gefällt oder gefällt nicht. Tatsache ist jedenfalls dass Savatage mit Orchester - also TSO - den Spagat schafft Schwermetall so zu spielen dass auch Opa daran eine Freude hat. Dass diese truppe auch Live mehr als sehenswert ist dürfte nicht nur erst seit Wacken 2015 bekannt sein - die seltenen Tourneen durch Europa sind immer wieder ein Erlebnis
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2014
Kann mir kaum vorstellen, dass diese Gruppe hier in Deutschland überhaupt bekannt ist. Bin selber nur durch Zufall drauf gestoßen und war begeistert. Vielfach sind Alte meister der Klassik mit eingearbeitet. Das ergibt ein erstaunliches Klangvolumen - eine Mischung aus Pop und Modern Klassic.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Dezember 2013
Nachdem ich vor Jahren eher zufällig (und hier bei Amazon) über TSO "gestolpert" bin und inzwischen so ziemlich alles an Veröffentlichungen besitze, was von TSO bisher veröffentlicht wurde, habe ich im ersten Moment natürlich einen verhaltenen Freudensprung gemacht, als ich von einem neuen Album gelesen habe.

Na jaaaa...okay...schade. Eine Best Of. Nein, halt, "Selections" (wie TSO es selbst nennt). Aha.

Nun bin ich grundsätzlich ja schon ein Freund derartiger Alben, ermöglichen sie dem bis dato eher unbedarften Interessenten ja schließlich die Möglichkeit, einen (wenn auch teilweise nicht zwingend repräsentativen) Querschnitt durch das Schaffen und Wirken der entsprechenden Bands probezuhören. Aber im Fall von Konzeptalben (wie sie TSO ja durchaus eher veröffentlicht), bei denen die Stücke in Summe eine Geschichte erzählen oder sich aus den Einzelteilen ein Gesamtwerk ergibt...ich weiß ja nicht, ob da solche Ausschnitte wirklich sinnvoll sind.

Aus meiner Sicht ist die Songauswahl gut, auch wenn ich den einen oder anderen davon weggelassen/ersetzt hätte. Aber um die Geschichte(n) in Summe zu verstehen oder die ganze Stimmung aufnehmen und genießen zu können, die die der "Selections" zu Grunde liegenden Scheiben erzählen, ist diese CD aus meiner Sicht nicht ausreichend, sondern kann eher die Initialzündung für ein "Ich will sie alle haben, das ist ja sowas von genial!" liefern.

Warum trotzdem vier Sterne, obwohl ich nicht so wirklich glücklich bin? Ganz einfach: Weil es geniale Musik ist. Weil die Mischung von klassischen Stilelementen, nicht minder klassischen Weihnachtsliedern (auch das versteht man besser, wenn man die entsprechenden vollständigen CDs gehört hat) und moderner Interpretation dieser Bestandteile einfach vier Sterne wert ist. Und weil mein persönlicher Favorit mit auf der CD ist: "Old City Bar". Nicht repräsentativ, aber zum Reinlegen schön. Vor allem, wenn man mal den Text genau anhört. DAS ist eine Weihnachtsgeschichte...aber sowas von.

Fazit: Empfehlenswert mit Einschränkungen (siehe oben). Und wenn die Scheibe dazu beiträgt, daß TSO endlich auch in Europa aus der Nische der drastisch unterbewerteten und tragisch übersehenen Bands rauskommen, in der sie sich bisher befinden: Meinen Segen haben sie.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2015
Die Band war mir bisher nicht bekannt, ich bin in einem berühmten Musikmarkt *smile* durch Cover und Bandname auf die CD aufmerksam geworden: Rockig, balladig, schön, laut, ruhig, emotional, einfach grandios.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2015
Das Album hat was. Hier wird die Klassik nicht nur modern gespielt sondern auch neu interpretiert. Ist zu empfehlen. Ideal TSO Einsteiger.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Christmas Eve&Other Stories
17,42 €
Letters From The Labyrinth
7,97 €
Beethoven's Last Night
10,28 €
Night Castle
14,55 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken