Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen PrimeMusic BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen
11
3,9 von 5 Sternen
Du bist das Opfer (Doppel-CD)
Format: Audio CD|Ändern
Preis:15,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 20. Dezember 2014
Ich liebe diese CD und dieses Musikprojekt!
Es ist sicher nicht jedermanns Sache, aber die Stimme und das Arrangement der Instrumente passen mMn sehr gut zu The Smiths' und Morrissey's Liedern, die Texte sind, wenn nicht wortwörtlich, dann witzig und passend übersetzt und treffen den Geist der Originalstücke, daher macht es mir echt Spaß diese CD zu hören, vor allem da ich ebenfalls "Preußisch Blut, Bayrisch Herz" besitze
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2013
Die Texte einer fremdsprachigen Musikgruppe so exakt übersetzen und in eine akzeptable Metrik bringen zu wollen, ohne einerseits das Lebenswerk der Urheber mit Füßen zu treten oder ein unkonsumierbares Musikprodukt zu erschaffen, das nur noch auf dem Papier einen Sinn ergibt, hielt ich seit jeher und halte ich heute noch für eine der schwierigsten Aufgaben der praktischen Popkritik.
Jedoch traut sich so etwa alle fünf Jahre ein Künstler an diese Herkulesaufgabe.
Wie schon der großartige Klaus Beyer vor Jahren bewies, dass die Texte der Beatles einer (wenn auch verzerrten) Verdeutschung standhalten können oder Ernst Schultz sich Bob Dylan vornahm (gähn) so sorgt sich Perrecy um die Smiths und ihren stilprägenden Frontmann Morrissey.

Die Tracks, die ich im Internet finden konnte, ließen schon schwer hoffen, aber dass dieses Doppelalbum derart einschlägt, hatte ich nicht erwartet.
Ich bin begeistert. Danke, Perrecy!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 2013
Es ist ein Heidenspaß, die Songs in der deutschen Übersetzung zu hören. Dabei trifft Perrecy schon ziemlich genau die Bedeutung des Originals, übersetzt fein das „Dole-Age“ als "Hartz4-Zeit" und deutet Ortsbezüge aufs Lokale um. So weit so gut. Das Versmaß und der Reim erfordert mache Verrenkung so wie „Bombe aus Atom“ statt Atombombe und trotzdem sitzt der Anzug (oder das Denim).
Meine Fragen zu diesem wuderbaren Werk aber sind nicht die zu der disputfordernden Übersetzung von Some Girls are bigger than others oder zu der von Please please please ..(Gandhi?!) sondern zum Sound. War es zu Zeiten der Smiths ein Geldproblem, Studiozeit zu bezahlen und einen vernünftigen Sound abzumischen, denke ich, dass es heute absolut keinen Grund gibt, warum ein Schlagzeug nach Schuhkarton klingen soll und der Rest so hundsmiserabel abgemischt wird.
Dazu verstehe ich nicht so ganz das Bonus-Material: Ein Witz und eine Anspielung auf die Best ofs des Vorlagengebers? Oder eine Fehlpressung? Die Songs des Bonus sind schon in genau der Version auf CD1 und sogar vorher auf CD2, oder rechtfertigt das unverstandenen andere Intro zu First of the Gang to die (You are dura sind keine drei weiteren Städte) eine Bonus Version? Kapier‘ ich nicht!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Januar 2014
...aus Suedehead wird tatsächlich Verlourkopf? Herrlich. Also WILHELM...es ist doch was!! Es ist schrecklich grotesk.
Ehrlich: Das Teil hier ist so unglaublich grausam, dass ich es mir wohl zulegen werde. Wieso? Es ist unglaublich
WITZIG. Als hardcore Mozzer Jünger luller ich mir ebenfalls hardcore-mässig in die Hose wenn ich das hier höre-...es ist herrlich grotesk.
Selbst das Cover sprengt ungefähr alles was es gibt.
Wer 0815 Gesang will, ganz übelste Übersetzungen der schlimmsten Sorte und jede Menge Schmalz auf seinem deutschen Butterbrot der
muss hier heftig schnell zugreifen und auf "Express Versand" drücken. Langjährige Mozzer Jünger ziehen sich bitte ein Tutu an, drehen das
Teil hier auf und tanzen mit! Viva hate!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2014
O.K., Musik ist ja bekanntlich Geschmacksache, Bewertungen somit immer rein subjektiv. Aber hier geht es ja ausschließlich um Cover-Versionen mit deutschen Texten, keine Eigenkompositionen. Und die Resultate finde ich grausig. Dieser "Sänger" versucht Smiths/Morrissey-Texte 1:1 ins Deutsche zu übersetzen, aber mit zu viel Ironie und an der Grenze zur Lächerlichkeit.
Produktionstechnisch ist die Musik stark limitiert, klingt nicht nach echten Instrumenten und der "Gesang" nervt irgendwann.
Vielleicht ganz witzig, das ein oder andere Lied auf Karnevalsfeiern oder zu später Stunde auf 80er-Partys zu spielen, aber ich höre mir dann doch lieber die Originale an.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2014
Ein Muss für Morrissey und / oder Smith Fans. Geniale Scheibe, kam auch in meinem Umfeld gut an. Hoffe auf weitere Stücke.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 2013
Ich liebe die Smiths, ich liebe die unnachahmliche Art von Morrissey's Songwriting.
Perrecy schafft es sehr gewandt, deren größte Songs auf ganz eigene Art und Weise in deutscher Sprache zu interpretieren.
Da sind herausragende Momente dabei, die mich immer wieder zum schmnzeln bringen.

Danke dafür und weiter so, gerne mal live in 'nem Pub im Umkreis von Mannheim.
Ich wär dabei!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Oktober 2013
Ich bin begeistert, ich verfolge die Kreativität von Perrecy nun schon seit vielen Jahren als einmal in der SONNTAG AKTUELL über ihn berichtet wurde, glaube das war 2006, oder 2007, eine Zeit in der Myspace noch top aktuell war...und ich fieberte jedem neuen Song entgegen. BAVARIAN FRONT DISCO!!!
Wirklich genial die deutschen Übersetzungen der Texte von The Smiths und Morrissey.
Texte deren Anziehungskraft niemals erloschen sein wird.
Die Texte haben mich durch meine Jugend begleitet und ich liebe
die deutschen Übersetzungen. Auch musikalisch genial mit Ukulele umgesetzt.
Eine absolute Kaufempfehlung für Freunde von The Smiths und Morrissey...und solchen, die es noch werden wollen...
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Dezember 2013
Ich bin mir noch nicht sicher, ob wir es hier mit echter Heldenverehrung oder mit einem Scharlatan zu tun haben. Das Eindeutschen ist prinzipiell gut gelungen, oft auch ins Absurde der Orginaltexte hinein, manchmal aber auch zuviel "reimdichoderichfressdich". Die Band hält musikalisch nicht immer den O-Ton, ist viel flacher als die Smiths je waren. Gerade Johnny Marrs Teile (die ja die Musik der Briten ausmachen) klingen eher auswendig gelernt als nachempfunden. Die Stimme Perrecys, naja. Ein bisschen zu weich und wehleidig, wobei Morrissey nur manchmal durchschimmert. Im Prinzip aber eine gute Idee, um mit textsicheren Freunden mal einen Abend zu verbringen und sich zu fragen, wie man es selbst übersetzt hätte.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Dezember 2013
Tolle CD von der Idee und Umsetzung her. Der Sound könnte aber ruhig besser sein. Sehr gewöhnungsbedürftig finde ich dabei allerdings die Stimme von Perrecy. Der gute Mann kann ja auch nix dafür, trotzdem kostet das die CD in dieser, meiner Bewertung den fünften, den 'Gefällt mir sehr'-Stern. Ein schönes Vier-Sterne-Hotel für meine Ohren ist die CD allemal.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken