Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Learn more Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic Autorip longss17

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen
86
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
79
4 Sterne
7
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Preis:154,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. März 2017
Das sit eine besondere Herausforderung für jüngere und ältere Bastler und Planer. Der Preis ist auch zu beachten . LG Patrese Barn
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Oktober 2014
Die vorigen Rezensenten haben eigentlich schon alles zu diesem schönen Modell gesagt, daher nur dieser kleine Tip zum Aufbau:

Wer seinen Flieger nicht bei jedem Batteriewechsel fast komplett zerlegen möchte, um die beiden Abdeckungen des Batteriekastens öffnen zu können, der sollte sie einfach weglassen! Die AA-Zellen sitzen allesamt stramm genug, um auch bei Flügen durch Sturmfronten oder harten Landungen nicht aus der Halterung zu plumpsen. Das Fehlen der Abdeckungen fällt nur bei sehr genauem Hinsehen auf und stört selbst dann nicht, da die übrige "Technik" ja auch weitestgehend freiliegt.

Zum Wechseln der Batterien müssen dann lediglich die beiden großen Seitenteile rechts und links hinter dem Cockpit abgezogen werden und schon kommt man an die kleinen Energiespender heran!
22 Kommentare| 36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2014
Wer von Lego-Technik-Fahrzeugen erstmal genug hat oder generell von Flugobjekten fasziniert ist, findet im neuen Frachtflugzeug 42025 eine sehr gelungene Abwechslung, ein realistischer Nachbau und ein richtiger Hingucker. Mit seiner Rumpflänge und Tragflächenspannweite von über 60cm und der Höhe von ca. 20cm (gemessen am Höhenleitwerk) ist es ein ordentlicher Brocken und man hält ein recht großes Modell in Händen. Nicht nur die Farbauswahl und Farbabstimmung wurde meiner Meinung nach optimal getroffen, (endlich wieder mal ein größeres Modell, das nicht rot, gelb oder schwarz ist), auch die (Power)-Funktionen sind sehr überzeugend.

Mit der Steuerung des Höhen- und Flächenleitwerks (von Hand Höhenruder, Querruder und Landeklappen steuerbar), mit den (Power-Functions gesteuerten) motorisierten Probellern, dem einziehbaren Fahrwerk und dem automatischen Öffnen der Ladeklappe und der Pilotenkabine bringt dieses Modell jede Menge Funktionen, die allesamt einen richtigen Flugbetrieb ermöglichen würde. Wer das Flugzeug allerdings mit einem Technik-Fahrzeug oder Sonstigem beladen möchte, ist durch die doch recht geringe Größe des Laderaums etwas gehandicapt. Im Großen und Ganzen ist es sehr stabil gebaut und würde es auch vertragen, bespielt zu werden.

FAZIT:
Eine weitere Meisterleistung (neben vielen weiteren tollen Modellen) der LEGO-Konstrukteure, die ein für mich sehr überzeugendes und realitätsgetreues Frachtflugzeug gebaut haben. Sowohl das Aussehen als auch die Funktionen sind toll ausgewählt und super umgesetzt (für mich immer wieder faszinierend, was für Funktionen möglich sind). Was eigentlich nur noch fehlt: die volle Flugfunktionstüchtigkeit, sodass man per Fernsteuerung ein richtiges Lego-Modellflugzeug fliegen könnte… ;-) Wer weiß, wie „lange“ es noch dauert, bis die Entwickler auch dies hinbekommen… :-)

Preislich ist das Modell im Normalbereich angesiedelt, in den nächsten Monaten wird sich dieser aber sicher noch um einige Euros senken. Für alle LEGO-Technik Fans, ob Kind oder Erwachsene, eine absolute Kaufempfehlung…

(Das zweite Modell, das Hovercraft habe ich zwar noch nicht gebaut, scheint aber ebenfalls ein tolles Modell zu sein.)
22 Kommentare| 43 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2014
Schon im Januar hörte ich von diesem Bausatz und konnte es kaum bis März abwarten. Da ich schon den Hubschrauber 9396 besitze (ein ebenfalls hervorragendes Modell), sollte der 42025 meine kleine LEGO-Luftfahrzeug-Sammlung ergänzen.

Im recht großen Karton liegen zahlreiche Kunststofftüten voller LEGO-Bauteile sowie die 3-teilige Anleitung bei. Es lohnt sich, zunächst alle Teile zu sortieren, um später Suchorgien zu minimieren. Haufenweise schwarze und blaue Verbinder zeugen schon vor dem Zusammenbau, dass hier viel zu tun sein wird - prima :). Einige wenige neue Teile finden sich ebenfalls im Sortiment, aber auch vieles bekanntes. Insgesamt sind es rund 1300 Teile. Auch hier bleiben nach dem Zusammenbau einige wenige Teile über. Ob sie für das Zweitmodell (Luftkissenboot) gedacht sind oder einfach zuviel beigelegt wurden, steht hier nicht fest. Aber lieber ein paar überzählige Teile als den Service wegen fehlender Teile anrufen zu müssen.

Der Zusammenbau ist für große Finger nur an ganz wenigen Stellen ein ganz klein wenig kniffelig, aber wirklich schwer wird es für einen geübten LEGO-Bauer an keiner Stelle. Die Anleitung gliedert sich nahezu in die Abschnitte "Rumpf" (Heft 1), "Cockpit und Heck" (Heft 2) sowie "Tragflächen und Motore" (Heft 3). Der Motor und vor allem der Batteriekasten wird früh eingesetzt, also das Einlegen der Batterien vor dem Zusammenbau nicht vergessen. Das vom Motor angetriebene Getriebe sorgt für schöne Powerfunktionen (Cockpitschnauze heben/senken, Propeller [gegenläufig], Heckladeklappe öffnen, Fahrwerk ein-/ausfahren). Da das Getriebe recht hohe Geschwindigkeiten beim Fahren der Funktionen liefert, muss man etwas aufpassen, dass die Aktuatoren nicht ständig rattern.

Neben den Powerfunktionen lassen sich auch Quer- und Höhenruder mit einem im Heck(!) eingebauten Stick bewegen. Mal wieder ist keine Funktion für das Seitenruder dabei, schade. Dafür bekommen wir aber Flaps, die sich ebenfalls über einen Stick im Heckbereich schön sanft fahren lassen. Da das Modell im Inneren recht vollgebaut ist (Batteriekasten und Getriebe), passt selbstgebastelte LEGO-Fracht nur im begrenzten Maße in den Flieger. Aber das soll nicht wirklich stören. Hier geht es um das ansonsten schön gemachte Modell selbst, der Spielfaktor ist für mich nebensächlich.

Nach gut 5 Stunden war ich fertig und das recht schwere und vor allem beindruckend große Modell stand vor mir. Der Maßstab ist im Vergleich zum Hubschrauber 9396 etwas kleiner. Damit ist der Hubi zu groß, um etwa mit dem Cargo-Flieger ein einheitliches Szenario aufzubauen. Aber auch das kann man locker verschmerzen, denn wenn der Cargo-Flieger zum Heli passen würde, dann käme man sicher auf Maße rund um 1 Meter.

Der Heli war für mich jedoch das etwas "rundere" Modell. Hier passten die Proportionen hervorragend zusammen. Beim Cargo-Flieger kann man sich an der etwas eckigen Schnauze und an den recht weit vom Fahrwerk abstehenden Fahrwerksabdeckungen stören. Auch die hier und da vielleicht etwas zu offene Struktur könnte vielleicht noch ein paar Abdeckung vertragen. Und bitte den Cargoflieger nicht im Cockpit anfassen und heben, sonst macht es ratatatata und das Cockpit ragt ungewollt in die Höhe ;). Aber: All das ist für mich keinen Punktabzug wert. Denn hier ist bei Bedarf der LEGO-Bauer gefragt, seine Vision einfach umzusetzen und den Flieger anzupassen. Der Flieger 42025 an sich ist und bleibt ein super Modell, dass ich zügig aufbauen lässt. Netter Gag am Rande: Die Aufkleber mit der Flugzeug-Registrierung lauten auf LKJ1960, damit hat sich anscheinend der Modell-Designer Lars Krogh Jensen auf dem Modell verewigt.

Ich kann den Bausatz 42025 einfach nur empfehlen und hoffen, dass LEGO noch mehr solcher Luftfahrzeugmodelle auf den Markt bringt. Den 5. Schwerlastkran brauche ich jedenfalls nicht.
0Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. November 2015
ich schreibe normalerweise ganz selten Rezensionen. Aber hier muss ich das einfach machen.
Lage: mein Sohn wurde 13 und hatte bisher so ziemlich alles von Lego Starware gebaut. Ich dachte mir, dass es Zeit für den nächsten Schritt wird.
Ich möchte meinen Sohn an Elektronik, Basteln, Programmieren etc. heranführen.
Aus diesem Grund kam der Deal mit Amazon über das Flugzeug zustande. Schnelle Lieferung, gute Verpackung wie immer.
Wie erwartet hatte ich das richtige Geschenk. Ausgepackt und festgestellt, dass die Anleitung über 250 Seiten stark ist und die Tüten in denen die Bausteine sind, nicht nummeriert waren. Bei den Starware-Modellen war das oft der Fall.
Also zunächst einmal alle Bausteine von der Verpackung befreit und den "Berg" bewundert.
Zum allerersten Mal fingen wir an zu sortieren bevor wir mit dem Bauen begannen. 1 h zu Dritt und wir hatten ein strukturiertes Lager und den Überblick.
Die grafischen Anleitungen bei Lego sind eh der Maßstab, aber wir mussten schon ein paar Mal genau hinschauen.
Die einzelnen Baugruppen sind deutlich komplexer als unsere bisherigen Bauaktionen.
Alleine wie man über Wellen, Plastikzahnrädern, Kegelrädern über große Strecken eine solche Präzision erzielen kann ist wirklich erstaunlich.
Die Konstruktion des Bausatzes alleine ist echte Ingenieurleistung. Respekt.
Mann kann an dem Modell, das übrigens einer Transall nachgebaut ist, das Cockpit hochklappen, die Propeller laufen lassen, die Hecklappe hoch - und runterfahren und als Clou das Fahrwerk auch noch. Das alles über einen einzigen Elektromotor und den entsprechenden Umlenkungen.
Über kleine Hebel werden die verschiedenen Funktionen angesprochen und die Kraft umgelenkt.
Wir hatten das Modell in 1,5 Tagen gebaut. Mal zu zweit, mal abwechselnd.
Das Spielen hinterher mit diesem wirklich großen Modell macht meinem Filius richtig Spaß. Es ist super stabil.
Interessant war, dass genau 2 normale Legosteine im Paket waren. Der Rest alles Sonderbauteile.
Unser nächster Schritt ist jetzt echte LEDs einzubauen und blinken zu lassen über einen Arduino. Ladescheinwerfer nehmen wir von einem anderen Lego-Technics Modell.
Wir sind beide wirklich begeistert von diesem Bausatz und sagen danke. Der Bausatz ist nicht billig, aber für uns wirklich jeden Cent wert.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2015
Unglaublich, was mittlerweile für dieses kleine Geld (für 80€ gekauft) von Lego-Technik geboten wird. Riesiges motorisiertes Flugzeug mit nahezu allen Funktionen, die ein echtes Flugzeug zu bieten hat - m.E. sogar im Pilotenunterricht nutzbar, um anschaulich zu zeigen, wie das alles funktioniert. Vor allem der Stick funktioniert exakt wie bei mir im Ultraleicht. Nur ein Seiten ruder fehlt:
Motorisch betrieben (toller, aufwändiger Getriebekasten!):
2 Props (gegenläufig)
Fahrgestell komplex einziehbar (mit aerodynamischer Verkleidung für das Hauptfahrwerk) - da war ein Ingenieur am Werke
Motorisch betätigte Heckklappe
Motorisch betätigte Nase
Manuell betrieben:
Landeklappen (Fowlerklappenmechanik!)
Querruder und Höhenruder (via X/Y Joystick) - absolut klasse gemacht.
Hat meiner 9-jährigen Tochter 3 volle Legotage zu Weihnachten beschert und mir als Vater eine Menge Glück beim Zuschauen und hin und wieder natürlich auch etwas helfen.
Ein Lego-Technik Glanzstück - noch besser als der deutlich teurere Hubschrauber. Sowas geht mit nichts anderem (Fischertechnik, Knex etc.)
Bin schon gespannt auf das nächste Modell
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2014
Wir haben bereits mehrere Lego-Produkte über Amazon gekauft und sind immer sehr zufrieden damit. Alle Teile vorhanden, originalverpackt, billiger als im Laden, was will man mehr.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2015
Wir haben das Flugzeug gebaut. Das meiste hat mein 11-jähriger Sohn alleine gebaut. Ich habe nur ab und zu geholfen und ein paar Korrekturen vorgenommen, wenn sich ein paar Ungenauigkeiten eigneschlichen hatten.
Die Anleitung war gewohnt ausführlich und ließ eigentlich keine Fragen offen. In vielen kleinen Einzelschritten wird man zum fertigen Modell geführt. Das fertige Modell sieht gut aus, ist sehr groß und macht durch die sog. PowerFunctions auch viel her.

Einziges kleines Manko: Uns fehlte zum Schluß ein kleine rote Steckverbindung, die wir glücklicherweise an einer anderen Stelle entfernen konnten. Bei dem Preis für die Modelle finde ich es etwas überzogen, wenn dan Bauteile im Materialwert von wenigen Cent penibel abgezählt werden. 1 - 2 Teil mehr als Sicherheit würden doch bestimt nicht weh tun.

Davon abgesehen, ein tolles und lehrreiches Produkt. Wir würden es wieder kaufen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2015
Der Aufbau hat wenige Stunden gedauert und viel Spaß gemacht (mein mittlerweile ca. 40. LT-Modell)... fehlerträchtige Stellen sind mir nicht aufgefallen. Einziger Kritikpunkt: wenn man bei ausgefahrenem Fahrwerk die Heckklappe runterlässt, reicht diese nicht bis auf den Boden. Alle anderen Funktionen und die Konstruktion an sich sind aber sehr gelungen!
Ein besonderes Lob verdient der sehr leichte Zugriff auf die Batteriebox, falls die Akkus/Batterien mal leer sein sollten: Einfach die beiden großen Seitenelemente (mit den "Fenstern") entfernen, 5 Stifte lösen, Box leicht nach vorne ziehen, um die letzte Halterung zu lösen und schon kann die Box entnommen werden. Das Kabel ist lang genug, so dass man es nicht schon vorher lösen bzw. nach dem Einbau anschließen montieren muss.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2014
Was LEGO alles kann!!!! Dieses Flugzeug ist einfach nur toll. Die berühmte LEGO-Bauanleitung ist für jeden absolut gut verständlich. Der Zusammenbau ist irre spannend. Was nachher wie funktioniert - voll interessant. Da wird jeder zum kleinen Ingenieur. Mein Sohn wird jetzt 6 - noch etwas jung, aber mit etwas Hilfe hat er den Zusammenbau prima hinbekommen. Die Funktionen sprechen für sich. Da macht das Beladen, Einsteigen, Aussteigen richtig Spaß und die Propeller bringen im Sommer sogar noch eine leichte Kühlung für Junior ;-)

Ein ganz kleines Manko gibt es dann doch: Es kann leider nicht selbst fliegen ;-D

Absolut empfehlenswert!

P.S.: Lieferung etc. durch amazon.de/at hat wieder mal ganz prima geklappt!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 16 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)