Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. März 2015
Der Kühler ist wirklich eine totale Fehlkonstruktion, ich bin sehr enttäuscht.

Die Montage ist unnötig umständlich: Die Muttern fallen ständig aus der Backplate heraus, was umso schlimmer ist, da die entsprechenden Schrauben auch noch viel zu kurz sind. Die Backplate nach Anleitung mittels des Klebepads auf dem Mainboard zu fixieren, ist auch eine klasse Idee (da man sie so nur noch schwierig ohne Defekt des Mainboards abbekommt). Aber das schlimmste: Die Backplate (zumindest die für AMD Prozessoren) ist so ungenau gefertigt, dass die Muttern in ihr extrem Spiel haben. Das weiche Material lutscht dann so schnell aus (auch wenn man die Schrauben nur leicht anzieht), dass die Muttern durchdrehen. Ergebnis ist, dass man den Kühler dann nur noch mit viel Fummelei und Werkzeugeinsatz wieder abschrauben kann. Die Backplate kann man dann nach einmaliger Montage wegschmeiߟen.

Da man den Lüfter nicht tauschen kann, bin ich eigentlich davon ausgegangen, dass Antec dafür einen hochwertigen, leisen Lüfter verbaut. Das ist leider nicht der Fall. Der Lüter wird sehr laut, da er unrund zu laufen und zu vibrieren scheint. Die Vibration trat auch bei ausgebautem und lose auf dem Teppich liegendem Lüfter/Radiator auf (also nicht nur aufgrund irgendwelcher ungünstiger Resonanzen mit dem Gehäuse).

Die Kühlleistung ist in Ordnung, aber aufgrund der Mängel bei Montage sowie Lautstärke kann ich nur einen Stern geben.
Ich werde auch vom Kauf weiterer Antec Produkte absehen (und normalerweise bewerte ich einen Hersteller nicht vorschnell aufgrund der Qualität eines einzelnen Produkts, aber dieses hier hat mich sehr viel Stress und Zeit gekostet). In meinem Rechner arbeitet jetzt eine NXZT Kraken X31, zu vollster Zufriedenheit.
22 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. September 2014
Habe mir diesen Kühler letzen Jahr Dezember Bestellt. Lieferung war schnell und i.O.
Allerdings Hält der Kühler nicht was es Verspricht, er ist Laut und die Kühlleistung ist mager. Ich habe den Kühler über die Garantie ersetzen lassen (Version 2) es hat allerdings keine Großen Verbesserung gegeben. Unter Prime 95 kam die Kerntemperatur bei ca 72 -73 Grad. Unter Battlefield 3 kam die Kerntemperatur bei ca 65 grad nach ca. 40-45min. Spielzeit. Die Lüfterdrehzal war bei ca 2000 rpm (hat Violett bis Rot geleuchtet).

Mein System :

Intel Core I5 4670K
Asrock Z87M Extreme 4 micro ATX
8gm Crucial Balistiks Elite
EVGA GTX 760 SC ACX
1tb Seagate Festplatte
650Watt In win Green ME Netzteil.
Windows 7 Ultimate 64bit
Lüfter:
2x in der Front
2x im Deckel

Mein Fazit:
Da die Pumpe und der Lüfter laut sind und die Kühlleistung eher mager ist, Kann ich diesen Küler defenitive nicht Empfehlen.

Ich Hoffe ich habe Euch mit dieser Rezension ein Wenig Geholfen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Oktober 2015
Hallo zusammen,

ich habe mir diese WAKÜ für einen AMD Phenom X4 (4x 3,4Ghz, 140Watt) zugelegt. Ausschlaggebend für die Wahl der Antec H2O 650 war zunächst einmal das Design, welches sich doch von anderen Modellen abhebt.

Vorweg.....nicht bei Amazon erworben.

Preis
Mit 59,- im normalen Bereich einer einfachen WAKÜ

Qualität
In meinen Augen gut verarbeitet, keine Macken, sauber Lackiert, Radiator so wie er sein soll. Schläuche recht flexibel und sauber verklebt. Hier also nichts zu meckern. Alle möglichen Montageteile dabei, alle Beutel sauber Beschriftet. Die Kartonage ordentlich und robust. Die Anleitung ist absolut in Ordnung.

Einbau
Sehr fummelig. Nichts für schwache Nerven. Hier ist Geduld gefragt. Hatte allerdings nicht das Problem mit herausfallenden Muttern. Die saßen gut und fest. Das Montieren der Spannschrauben allerdings war schon sehr mühselig, da doch viel Druck auf die Schrauben ausgeübt werden musste, und dadurch der Kühlkörper sehr leicht verrutscht. Klappte erst im 3ten Anlauf mit erneutem Auftragen der Wärmeleitpaste vernünftig. Hinzu kommt das mein Gehäuse auch nicht allzu viel Platz zwischen Radiator, CPU und Speicher hatte.

Betrieb
Der Lüfter läuft sehr Vibrationsarm, konstruktionsbedingt aber sehr laut. Ich komme eigentlich gut mit lauteren PC`s zurecht...aber dieses "Gebläse" ist wirklich der Hammer. Mir ist klar, das ein Lüfter der direkt auf Widerstand fördert zwangsläufig lauter ist als ein freistehender....aber unter Arbeitstemperaturen von <40C° ist die WAKÜ deutlich wahrzunehmen und >50C° wird es wirklich LAUT...fast schon wie ein Haarföhn.

Kühlleistung
Ich würde sagen so Lala.......
Der Phenom 965 läuft im Idle bei 37-39C°....unter Last geht die Temperatur bis 65C° hoch (und ja...ich benutze hochwertige Leitpaste ;-) ). Hier macht sich die fehlerhafte Konstruktion des Lüfters bemerkbar. Die Lüfterblätter sind nicht im Rahmen eingefasst, sondern stehen über, und pusten einen Großteil der Luft einfach seitlich weg. Gefühlt wird nur die Hälfte des Luftstromes durch den Radiator gedrückt. Das machen andere Hersteller besser. Leider kann man hier keine Abhilfe schaffen, da die eigenwillige Konstruktion das Austauschen des Lüfters verhindert.
Ich konnte aber durch das zusätzliche anbringen eines 120mm Lüfters (der den Luftstrom besser durch den Radiator führen soll) eine Verringerung der Höchstemperatur auf 60C° erreichen.

Mein Fazit
Die WAKÜ ist ein Designerstück, ich finde sie optisch ansprechend.
Die Kühlleistung ist für "kleinere" Intel CPU`s und "kleinere" AMD CPU`s mit Sicherheit ausreichend, wenn da nicht die Lautstärke wäre. Für AMD Hitzköpfe wie den Phenom 965 und vergleichbaren Chips mit Wärmeabgaben >120Watt würde ich aber definitiv abraten. Das schafft Sie einfach nicht, und bietet keine Reserven. Da gibt es bessere Alternativen.
Die Lautstärke ist tatsächlich seeeeeeehr Grenzwertig.
Ich werde diese WAKÜ auf absehbare Zeit (ist ja bald Weihnachten) durch eine Hochwertigere ersetzen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Februar 2016
Vorweg: ich habe bereit um die 30 verschiedene Rechner zusammengebaut. Für mich selbst, für Freunde und für Bekannte. Dies ist meine erste Wasserkühlung. Noch nie habe ich mich mit dem Einbau eines Kühlers so schwer getan.

Bei diesem Einbau ging es um einen Intel i5 auf einem Mainboard mit 1150 Sockel. Da die Kühlung sowohl für AMD als auch für verschiedene Intel Chipsätze ausgerichtet ist, müssen erst einmal die Backplate und der Retension Ring eingestellt werden. Und Junge, ist das eine Aktion! Da die Anleitung sehr dürftig ist, muss man hier schön puzzeln. Nirgends ist beschrieben, wie herum die Backplate und der Ring zu halten sind. Sollen die Schrauben von Unten oder Oben durch...

Aber das ist noch gar nichts um Vergleich zum Eigendlichen Aufsetzen des Kühlers. Mein Tipp: Am Besten mit zwei Mann machen. Einer hält auf der Rückseite des Mainboard die "Muttern" in der Backplate, der andere setzt den Kühler auf und schraubt die "richtigen" Schrauben fest.

Da sowohl die Backplate als auch der Retension Ring aus Plastik sind, bin ich gespannt, wie lange das hält ohne zu brechen.

Ich war sowas von erleichtert, als ich den Rechner einschalten konnte und die Kühlung tatsächlich lief. Im Bios habe ich dann gut eine halbe Stunde die CPU Temperatur verfolgt. Diese blieb konstant unter 30° Grad. Und das bei angezeigten 500 RPM. Sehr leise, sehr beeindruckend.

Ich konnte noch keinen Test unter echter Last machen, aber ich denke, dass passt schon.

Fazit: Kühlung ist sehr beeindruckend und sehr leise. Aber mein Gott, dieser Einbau! Es wäre wirklich hilfreich, wenn es das Stück für spezielle Sockel-Typen gebe. Gerne auch mit 30€ Aufpreis. Oder zumindest die Anleitung sehr viel detaillierter geschrieben wäre. Und das Material dürfte auch etwas stabiler sein, um einen ein besseres Gefühl zu geben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. November 2015
Ich fasse mich kurz: Absolut untauglich ab dann, wenn man mehr als 2 Tabs offen hat, geschweige denn Videos or Computerspiele.
Über Teamspeak/Telefon werde ich öfters gefragt, ob ich einen Staubsauger im Hintergrund anhabe....
Es ist nicht nur ein "wenig" laut, es wird unfassbar nervend laut, selbst mit Headset muss ich voll aufdrehen um teilweise etwas zu verstehen...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. April 2014
Die Kühleistung ist sehr gut. Das war auch schon das einzig positive an diesem Produkt. Die negativen Aspekte machen dieses Produkt alles andere als empfehlenswert:

- Die Montage mit der Backplate ist viel zu umständlich. Der Hersteller hat versucht mit nur wenigen Bauteilen alle möglichen CPU Sockel zu unterstützen. Eigentlich bräuchte man 3 Hände. Andere Hersteller wie Scythe zeigen, dass Montage mit Backplate bei gleichzeitiger hoher Kompatibilität mit diversen Sockeln, auch einfacher geht.

- Die Muttern, die man von hinten in die Backplate steckt, sind viel zu kurz und fallen bei der Montage ständig raus.

- Entweder sind die Stifte, mit der man den Kühler in die Muttern der Backplate schraubt sind zu kurz, oder die Muttern sind zu kurz, oder die Federn der Stifte sind zu stark. Das führt dazu, dass man viel zu viel Kraft aufwenden muss und der Kühler mit viel zu viel Druck auf der CPU sitzt (bei Intel 1150 Sockel). Dabei habe ich die Stifte nur minimal in die Muttern gedreht, so dass sie gerade genug halt haben. Alles ist richtig montiert, dennoch habe ich das Gefühl das da was nicht stimmt. Nach drei Tagen hat mein Mainboard einen Schaden genommen (DRAM Sockel funktioniert nicht mehr), ich gehe davon aus, dass die Backplate von hinten, aufgrund des zu starken Anpressdrucks, eine Leiterbahn des DRAM Sockels zerquetscht hat.

- Eigentlich unverständlich warum überhaupt eine Backplate verwendet wird, da er Kühler ja recht klein und leicht ist.

- Die Pumpe vibriert sehr stark. Der Radiator/Lüfter/Pumpe ist ein großes Bauteil und die Vibrationen werden sehr stark auf das Gehäuse übertragen. Die Pumpe befindet sich am äußersten Ende des Lüfters und entsprechend schwer ist das ganze Bauteil, was es schwierig macht das ganze am Gehäuse des Rechners zu entkoppeln. Es wäre besser gewesen, die Pumpe bereits vom Hersteller mit einer Gummierung zwischen Pumpe und Lüfter zu entkoppeln um die Vibratation zu minimieren.

- Aufgrund der starken Pumpenvibration ist das ganze unerträglich laut. Das hängt aber wohl vom Gehäuse ab. Ich verwende lustigerweise ein Antec ISK600 und bei diesem Gehäuse ist die Vibration so stark, weil wohl auch noch eine Resonanzfrequenz des Gehäuses getroffen wird.

- Der Hersteller wirbt damit, dass die Pumpe nicht auf dem Kühler sondern am Lüfter montiert ist. Ich denke, dass aufgrund der noch stärkenen Vibrationen das eher ein Nachteil als ein Vorteil ist.

Fazit:
Nicht zu empfehlen, da Montage zu kompliziert, man aufgrund der zu kurzen Stifte man Gefahr läuft sein Board zu beschädigen und defintiv auch wegen der viel zu hohen Lautstärke.
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. September 2016
+ It's easy to install
+ it's smaller than air cooler

- you need to monitor your cpu temp to know when the cooler is faulty.
- my copy is malfunctionning and contacted their support.
They are fast response but I am waiting their return mail to send it back since 20/07/2016
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2015
Bevor ihr euch die Kühlung holt, bedenkt das die Pumpe echt laut ist :-(
Bei mir ging sie wieder zurück und die THERMALTAKE Water 3.0 Performer C gekauft.
Nun mit der THERMALTAKE Water 3.0 Performer C ist alles top auch wenn ich die gleich etwas modifiziert habe :-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2015
Good quality of product and nice service. Quality product, very quick shipping. I'm very satisfied! Thank you! As advertised. good quality like always, recommended!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. März 2014
Als erstes möchte ich erwähnen das ich den Cpu Kühler nicht über Amazon erworben habe
Kaufpreis 58€

Ich Kühle damit einen Xeon 1230 v3

Kühlleistung ist gut aktuell im Desktop 32C* und unter Last nicht mehr wie 50C*

Absolutes NO GO ist du Backplatte zum Befestigen des Kühler
Die „Muttern“ zum befestigen des Kühlers werden auf die PLASTIK Backplatte rein gesteckt wenn man dann den Kühler festmachen will fallen einem andauernd die Muttern hinten wieder runter!
Als kleiner Tipp würde ich den Kühler zuerst befestigen und dann das Mainboard in das Gehäuse schrauben!

Dann kommt noch hinzu dass „wenn“ man dann mit der Schraube die Mutter „erwischt“ man das Plastik sofort durchdreht … Viel Spaß bei der Demontage
Liebes Antec Team bitte Spart nie bei der Backplatte! Eine normale Metallplatte würde den Einbau um 1 1/2 Stunden verkürzen

So nach gute 2h Einbau … und ich bin wirklich nicht mit 2 linken Händen geboren kommt es dann zum Starten des Pc … Die Lautstärke ist in Ordnung … man könnte es die Ruhe vor dem Sturm bezeichnen  den wenn man ein Spiel startet und der Cpu beginnt zu Arbeiten dann fühlt man sicher wie auf einem Flugfeld an dem Flugzeuge durchgehend Starten und Landen!
So dass ich mehrmals während dem Spielen das Headset abgenommen hab um das Brummen zuordnen zu können btw
mein Headset ist ein Logitech g930… normale Stimmen im Raum sind kaum zuerkennen aber das Brummen des Cpu Kühler deutlich

Also zwei absolute NO GO’s die Cpu Kühler haben kann …
Einbau Katastrophal
Und unter Last viel zu laut

Ich hoffe ich konnte ein paar weiter helfen!

PS.: Die Turbine hab ich nicht mehr ausgebaut
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)