Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Inspiration Shop Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

  • Shout!
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
30
4,5 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:11,69 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. September 2013
Man kann Warren Haynes von Gov't Mule wahrlich keine Untätigkeit vorwerfen. Es ist fast schon beängstigend wie souverän gut und konstant die Ergebnisse von Gov't Mule, Allman Brothers oder seiner eigenen Band seit Jahren ausfallen. Eine ähnliche Arbeitswut fällt mir momentan nur bei Joe Bonamassa ein, und der einer oder andere Kritiker wartet vielleicht schon sehnsüchtig auf einen richtigen Fehltritt.

Vielleicht ist es eine Vorahnung, daß bei diesem Album Gov't Mule ein Doppelalbum vorlegt und mit der zweiten Scheibe der CD durchaus Neuland betreten.

Bereits die Kritik des Vorrezensenten „Michael K.“ bringt es auf den Punkt: Groove und Dampf wie einst John Bohnham von Led Zeppelin, gute Bassarbeit vom Timing von Jorgen Carlsson. Warren Haynes ist clever, daß er im Lineup von Gov't Mule einen Keyboarder hat, die Bürde des einen oder anderen (Power)Rocktrio der Musikgeschichte wäre vielleicht schnell bei den Kritikern auf dem Zettel. Gov't Mule erfinden weder das Genre neu noch wird experimentiert, hier wird gute Musik auf hohem Niveau abgeliefert.

Neu indessen ist bei dem Doppelalbum, daß auf der zweiten CD Sänger bzw. Musiker vortragen dürfen, die mit „Southern Rock“ nicht zwingend was zu tun haben. Hier handelt es um Elvis Costello, Steve Winwood, Glen Hughes und einige weitere. Highlight für mich ist „Done get wise“ wo Myles Kennedy von Alter Bridge den Beweis führt, daß er eine der momentan besten Stimmen im Rockbereich ist.

Wermutstropfen? Ja den gibt es, ich glaube nicht, daß man bei der nächsten Tour all'die Sänger zum Auftritt verpflichten kann.

Das beiliegende Booklet liefert sämtliche Lyrics und weitere Hintergrundinformationen zum Album. Bei dem Preis von fast € 14.00 für ZWEI Scheiben muss man auch den Punkt „Preis / Leistung“ positiv nennen.
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Sie sind nun schon viele Jahre unterwegs und haben sich langsam aber sicher in die Herzen vieler Musikfans weltweit gespielt, haben seit 1994 mittlerweile 15 Studio- und einige Livealben veröffentlicht, aber ihre Musik hat sich noch kein bißchen abgenutzt, im Gegenteil, sie werden immer besser! Inzwischen zu viert inklusive Keyboader Danny Louis, entfachen sie ein musikalisches Feuerwerk ohne Gleichen.
Schon das erste Stück springt einen direkt ins Gesicht und lässt einen nach Luft schnappen, die Rhythmuscrew mit Matt Abts on drums und den mittlerweile super integrierten Bassisten Jorgen Carlsson, legen einen wirklich atemberaubenden Rhythmusteppich, dass es eine wahre Freude ist und Warren Haynes singt und spielt sich die Seele aus dem Leib. Wow!
Und so geht das von Stück zu Stück, eine Highlight jagt das andere. "Captured" ist ein neunminütiger Blues der absoluten Sonderklasse, Gänsehaut ohne Ende, Wahnsinn!!
"Whispers On Your Soul" erinnert mit seinem psychedelischen Sound stark an "Cream", plus Keyboards, schöner Song. Bei "Scared To Lived" überrascht sie uns mit einem Reggaerhythmus und bei "Stoop So Low" poltert die Rhythmussection wieder brachial vor sic hin und Haynes setzt mit seiner Gitarre permanente Highlights, genauso wie Danny Louis mit seinen Keyboards, dass es einfach nur Spass Macht, ab ins Sauerstoffzelt.
Zum Glück geht es danach zur Erholung mit "Forken Savor" etwas gemächlicher weiter, ein wunderschöner Song, bei dem wieder die Keyboards feine Akzente setzen und den Song zum Ende hin ganz ruhig und atmosphärisch ausklingen lassen. Mit "Done Got Wise" begeben sich Govt Mule ins Land der Funk-Music und erzeuge ein unglaubliches Klangspektrum. Bei "When The World Geht's Small" wird es wieder ruhiger, bis die Gitarre von Haynes kurz ausbricht und dann von der Hammond B3 von Louis abgeholt wird, um dann zusammen bis zum Ende einen wundervollen Sound erzeugen. Elektrisierend!
Und unter Strom steht auch das nächste Stück "Funny Little Tragedy", wirklich High Voltage! "Bring On The Music" am Ende des Albums zeigt nochmal ganz deutlich auf welch hohem Niveau diese Band miteinander musiziert, alle vier geben nochmal ihr Bestes und bescheren uns einen mehr als würdigen Abschluss eines ganz tollen Werks.
Über die zweite CD will ich hier nicht viel sagen, ist sie doch musikalisch identisch, außer den unterschiedlichen vocals.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. November 2013
Nachdem ich so ziemlich alle Scheiben von Gov't Mule und Warren Haynes besitze, ist auch diese Doppel-Scheibe ein echter Leckerbissen geworden. Hervorstechend auf diesem Album sind für mich seine beiden endlos langen Gitarren-Solis in "Captured" und "Bring on the music". Die allein sind schon fast den Kauf des Albums wert, wenn da nicht noch "der Rest" der CD wäre, der überall mit Höhepunkten aufwartet. Die meisten Songs noch einmal mit anderen Sängern zu bringen und diese Songs dabei noch in der Spielweise zu variieren ist schon etwas Besonderes.

Zweimal habe ich jetzt Gov't Mule live in Hamburg gesehen, im Sommer die Shout-Tour zu dieser CD. Wer diese und die anderen Scheiben der Band toll findet, sollte gerne mal deren Spielfreudigkeit auf der Bühne erleben!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juni 2014
da habe ich schon wesentlich Besseres vom Maultier gehört. Gerade weil ich Fan bin, hatte ich diese Scheibe sofort bestellt und wurde enttäuscht. Nichts, was sofort in die Ohren geht oder sich bleibend einprägt wie ich das von früheren Scheiben kenne. Irgendwie findet man nie den Faden, alles hört sich für meinen Geschmack ziellos an.

Die erste Mule-Scheibe, die ich wieder verkauft habe. Aber die Hoffnung auf Besseres bleibt...........
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2013
Kurz & knapp - es gibt hier nix zu mäkeln! Warren Haynes zählt sowohl an der Guitar als auch am Mikro derzeit (und schon lange, gefühlt schon immer) zu den heissesten heissesten heissesten Performern im Rock - ob Southern, Blues, Hard, Acid oder sogar Free Flow- und Modern. Period.

Also nehmt die Stöpsel aus den Ohren und hört Euch das hier an - go thou to Gov't Mule and learn to rock'n'roll!!!

Und der Gag mit der zweiten Scheibe und den Gastsängern: Klasse - wobei klar ist dass Gov't Mule die Gastsänger nicht etwa brauchen, weil Haynes das nicht etwa selber (und meistens sogar besser) könnte, sondern um den Spaßfaktor nochmal zu steigern. Deep Purple brauchen schließlich auch keinen Gastguitarrero, und doch hat Haynes am 14.7.13 beim Bonner Kunst!Rasen zusammen mit Gillan & Konsorten eine gejammte Smoke on the Water-Version hingelegt, dass es nur so raucht....

Also: 10 Sterne für diese Doppelscheibe, 15 Sterne für Gov't Mule, und 20 Sterne für Warren Haynes.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2014
kräftigen und bodenständigen Rock mag, wird hier fündig. Ich kannte die Band vorher noch nicht (Ein Fehler!) Der Klang ist durchgehend gut und es dauert nicht lange , bis die Füße im Takt der Musik "mitgehen". Das war nicht meine letzte LP von denen. Ganz sicher!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Oktober 2013
Ich bin ja ein sehr spät Bekehrter, als ich in der Southern Rock Ecke stöberte und nach Alternativen to Allman Brothers, Molly Hatchet etc. suchte und dann irgendann dann mal zwangsläufig bei Gov't Mule landete. Nachdem mich einige Hörproben älterer Aufnahmen restlos überzeugt hatten, habe ich mir Shout ohne vorheriges Anhören blind gekauft.

CD1 ein musikalisches Southern Rock Feuerwerk, ohne jede Schwachstelle. Der eigentliche Höhepunkt für mich (Warren Haynes möge mir verzeihen) ist aber für mich CD2
Was für eine großartige Idee, die gleichen Songs auf einer zweiten Scheibe gleich mitinterpretieren zu lassen.
Die Interpretationen der grundverschiedenen Musiker eroffnen der Musik völlig neue Dimensionen.
Man höre sich nur die Version von Elvis Costello, Grace Potter (der absolute Wahnsinn) oder Toots Hibber (kannte ich gar nicht) an. Toll.

Absolute Kaufempfehlung. Nicht nur für Gov't Mule Fans
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Oktober 2013
Als ich die Hörbeispiele hörte, dachte ich gleich an den Rock der 70er Jahre. Man könnte sogar meinen, das Album sei in dieser Zeit entstanden. Rockige, melodiöse Songs, mal härter, mal softer. Es ist ein Album, das ich nicht beim ersten Hören toll finde. Sind aber nicht gerade diese Alben diejenigen, die man nach mehrmaligem Hören immer besser findet? Da bin ich mal gespannt, wie schnell es entweder in Vergessenheit gerät oder wie gerne ich es nach ein paar Wochen höre... Auf jeden Fall ist es ein sehr interessantes Album, das ich jenen Hörern empfehle, die nicht bei jedem Lied eine eingängige Melodie im Refrain erwarten, dafür aber ausdrucksstarke Musik!
22 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Oktober 2013
Was für ein Album. Als ich vor ein paar Monaten Gov't Mule live erleben durfte, dacht ich mir schon, das ist so, wie Led Zeppelin oder Free sich heute anhören würden. Sicher liegt das auch daran, dass Haynes & Co Coverversionen (auch Angie, Money etc.) nicht abgeneigt sind und diesen auch den eigenen Stempel aufdrücken.
Man darf gespannt sein, was als nächstes kommt.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2014
Wieder ein super Album von Gov't Mule. Allerdings sind mir die Interpretationen durch die Band selbst etwas schwach und langweilig geraten. Irgendwie hört sich alles gleich an. Da ist die zweite CD mit den Gast-Interpretationen deutlich besser und differenzierter. Der Character der Songs kommt besser raus.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

11,99 €