Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen Unlimited Fußball longSSs17



am 8. April 2017
Ich muss erhlich sagen ich war ziemlich enttäuscht . Ich hab es gerne ein bisschen anspruchsvoller. Ich habe mich für das Buch entschiedene aufgrund der Rezessionen und des Titels. Und habe es nur zu Ende gelesen weil es sonst einfach zu schade um das Geld gewesen wäre. Die Geschichte ist naja nichts besonders reiches Mädchen und "Bad Boy". Sehr einfach geschrieben und vor allem sehr absehbar. Es war nicht eine Stelle in dem ganzen Buch die mich wirklich mitgerissen hat. Es ist einfach oberflächlich und einfach gestrickt gewesen . Nichts für den anspruchsvollen leser
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 21. September 2013
Diese Buch ist voller Widersprüche und doch absolut stimmig. Es ist zornig, furchtbar und grausam und doch wundervoll, romantisch und liebenswert. Es ist voller Zärtlichkeit und Erotik und kommt doch (fast) ohne Sex aus.

"Vergiss nicht zu atmen" erzählt die Story des Afghanistan-Veteranen Dylan Paris. Ihn verbindet eine lange Geschichte voller Schmerz und Trennungen mit Alex Thompson, Tochter aus gutem Hause, und eigentlich seiner Meinung nach nicht die richtige Frau für ihn. Dylan war (wie er glaubt) schon vor dem Kriege völlig kaputt. Nun hat er zusätzlich ein lädiertes Bein und ein posttraumatisches Stresssyndrom. Das ist wirklich nicht das, was eine junge Studentin einer Elite-Uni, der alle Türen offen stehen, brauchen kann.
Aber Alex und Dylan kommen einfach nicht voneinander los. Nach einem dramatischen Zwischenfall merken sie schließlich, dass Anziehung und Liebe allein nicht genug sind. Aber kann Dylan sich wirklich öffnen? Und hat Alex den Mut noch einmal eine Verletzung in Kauf zu nehmen?

Ich habe das Buch aus einer Laune heraus gekauft, weil mir Titel und Cover gefallen haben. Und dann habe ich vergessen zu atmen...

Zuerst war ich etwas irritiert, dass die Geschichte abwechselnd von Alex und Dylan aus der Ich-Perspektive geschildert wurde. Aber die die klaren Kapitelüberschriften machen rasch klar, wer gerade erzählt. Die Geschichte ist einfach phantastisch und die Sprache alleine verdient 5 Sterne.

Ich konnte gar nicht glauben, dass ein Mann dieses Buch geschrieben hat! (Ich weiß wie sexistisch sich gerade das anhört, aber es ist keine Wertung). Ich habe den Autor tatsächlich geg**gelt und mir Bilder angesehen. Was mir dann zusätzlich die Sprache verschlagen hat, war das dieser Mann sich diese Geschichten nicht nur ausdenkt, sondern tatsächlich weiß, wovon er schreibt.
(EDIT: Mittlerweile gibt es ein Foto des Autors auf seiner Seite hier bei Amazon, das war am Anfang nicht so.)

Für mich ist dieses Buch nicht einfach eine Liebesgeschichte, sondern auch ein leidenschaftliches Plädoyer für die Soldaten, die in den Kriegen der letzten Jahre ihr Leben und ihre Gesundheit aufs Spiel gesetzt haben.
Egal, welche politische Einstellung man hat oder was man von den Auseinandersetzungen hält, weckt dieses Buch Verständnis für die Männer und ihre Probleme, die eben nicht mit dem Ende des Einsatzes aufhören. Dabei hat man nicht einmal das Gefühl, mit erhobenem Zeigefinger belehrt zu werden. Denn ohne die Schwierigkeiten zu verschweigen, macht dieses Buch auch Hoffnung auf die Zukunft.

Ich bin restlos begeistert. Dieses Buch muss man unbedingt lesen!

Mein besonderes Dankeschön gilt außerdem der Übersetzerin. Vielleicht hätte ich dieses Buch nie gelesen, wenn Dimitra Fleissner sich nicht aus eigenem Antrieb mit der Übersetzung begonnen und dann vom Autor abgesegnet weitergemacht hätte. Die Sprache ist klasse! Bitte, bitte weitermachen! Ich möchte auch ALLE anderen Bücher des Autors in Ihrer Übersetzung lesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2013
Zu erst mal, die Story ist super. Das Buch lässt sich flüssig lesen und man kann sich in die verschiedenen Charaktere einfühle.
Jedoch sind mir eindeutig zu viele Rechtschreibfehler in dem Buch, was echt schade ist, da es einen manchmal raus bringt.
Die Themen die dort behandelt werden sind sehr ernste, finde jedoch das mir mehr Hintergrund der Charaktere fehlt.
Da das Thema recht schwere Kost ist,hätte ich mehr Recherche erwartet und mehr Bezug zur realen Welt.
Schön sind die wechselnden Perspektiven von ihm und ihr. Das Dilemma in dem sie stecken.
Alles im allem ist es ein schönes Buch das sich wegen der Story zu lesen lohnt, aber mir leider nicht tief genug in die Materie eindringt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Oktober 2013
ist nicht nur der Titel. Schon lange keine so spannende, vereinehmemde wunderschöne Geschichte gelesen. Und des öfteren darf man sich selber erinnern ans Atmen.... Eine vermeintliche Teenie-Love Story, die sich schon nach den ersten Seiten aber als dramatische, gesellschaftskritische Lebens und Liebesgeschichte herauskristalisiert. Es war toll die Story immer abwechseln aus der Sicht der Protagonisten zu lesen. Hoffe sehr , dass auch die anderen Teile der Triologie in Deutsch erscheinen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. November 2013
Vergiss nicht zu atmen fiel mir zuerst einmal wegen des Covers auf. Eher gedeckt und zurückhaltend. Ich habe etwas gezögert, bis ich es gekauft habe, mich dann jedoch darauf gefreut, es zu lesen.
Anfangs fand ich es noch recht interessant, zu lesen, wie die beiden sich nach längerer Zeit zufällig treffen und sich kennengelernt haben. Doch nach und nach wurde es mir etwas zu dramatisch, auch wenn das leicht übertrieben ist ;) es ist durchaus ein schönes Buch, mit einer guten Idee, jedoch hat mich irgendetwas gestört und mir gefehlt, auch wenn ich nicht genau weiß, was. So hat mich die Geschichte nicht ganz erreicht. Ich habe mich beim lesen teilweise gefühlt, als würde ich mich im Kreis drehen.
Ich denke, es gibt viele Leser und Leserinnen, die das Buch lieben und nichts einzuwenden zu haben, nur mein Fall ist es eben nicht ;)
Zu lesen lohnt es sich dennoch für jeden, der einen leicht dramatischen Touch beim lesen braucht und es gerne etwas komplizierter mag ;) Lasst euch von mir nicht beeinflussen, sondern lest es einfach und schaut, ob es etwas für euch ist :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2017
Mir hat die Story gut gefallen, sie war leicht zu lesen und spannend. Leider war sie mir manchmal ein bisschen zu vorhersehbar, deshalb nur drei vo. Fünf Sternen. Trotzdem habe ich das Buch verschlungen!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Oktober 2013
Was für eine wundervolle Geschichte. Ich habe das Buch an einem Nachmittag durch gelesen. Ich wollte unbedingt erfahren wie es mit Alex und Dylan weiter geht. Es ist so fesselnd geschrieben, dass ich nicht aufhören konnte.
Wer gerne Romane liest, die das Herz berühren, sollten diesen auf jeden Fall lesen.
Mehr davon.....
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2013
Tolles Buch, von anfang an gefesselt. Eine wunderschöne Geschichte zum Träumen, schmunzeln und ja ich gebs zu auch zum heulen :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Oktober 2013
Ich bin zu tränen gerührt. Toll geschrieben. Ich hab das Buch mit einem mal durch gelesen (ich konnte es einfach nicht weg legen)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. September 2014
Auf eine Zusammenfassung der Geschichte verzichte ich hier mal, denn da reicht doch der Klappentext und das, was einige meiner Vor-RezensenstInnen schon geschrieben haben....

Ich jedenfalls konnte nicht aufhören zu lesen! Die Dialoge waren witzig geschrieben, die Handlung war immer spannend, obwohl das Ende zu erahnen war! Manches Mal, nein eigentlich immer, lief mir ein Schauer über den Rücken bei Dylans Kriegserlebnissen, manchmal auch liefen die Tränen... Immer wollte ich wissen, wie geht es weiter, was für Überraschungen werden jetzt wieder geboten... Es ist zwar schon ein paar Monate her, dass ich das Buch verschlungen habe, aber es ist mir nachhaltig in Erinnerung geblieben und ich möchte es uneingeschränkt empfehlen an diejenigen, die Liebesgeschichten mögen. Es ist aber keine Liebesgeschichte à la Kitsch, sondern eine mit wirklich tiefgreifenden Gefühlen und ernsten Hintergründen. Die beiden Hauptpersonen sind sehr authentisch dargestellt, liebenswert mit all ihren Ecken und Kanten, halt richtige Menschen wie du und ich... Schön, dass auch die Familien beschrieben werden und man so ein rundes Bild der Charaktere bekommt.

Und besonders schön, dass die Übersetzerin Dimitra Fleissner nicht nur dieses Buch von Charles Sheehan-Miles übersetzt hat, sondern auch 'Die letzte Stunde' und 'Ein Song für Julia'. Danke, Dimitra, dafür, dass du mir dieses Lese-Vergnügen ermöglicht hast!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken