Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren PR Launch Cloud Drive Photos Learn More Learn more Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free PrimeMusic longss17

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
77
4,0 von 5 Sternen
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:19,97 €+ 3,00 € Versandkosten


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. Mai 2015
... ist die von Amazon als "Ultimate Collector's Edition" bezeichnete Blu-ray von "Citizen Kane" zur Zeit die beste Wahl auf dem deutschsprachigen Markt. Ich besitze daneben auch die Studio-Canal-Blu-ray (bei Amazon als "Special edition" geführt) und die Bildqualität der "Ultimate Collector's edition" ist eindeutig besser (z.B. deutlich weniger Detailverlust in dunklen Szenen und grössere Schärfe - wenn auch logischerweise nicht vergleichbar mit aktuellen Produktionen). Man darf ziemlich sicher davon ausgehen, dass Warner hier das Maximum von dem herausgeholt hat, was bei diesem Film von der Bildqualität her noch herauszuholen war. Kein Wunder deshalb, bemängeln die anderen Rezensenten v.a. die Extras und die billige Aufmachung. Zweifelsohne gibt die Studio-Canal-Version ("Special edition") mit ihrem 16-seitigen Booklet, dem Kartonschuber und zwei Extradokumentationen in Spielfilmlänge hier mehr her als die "Ultimate collector's edition" (obwohl auch hier einige Extras vorhanden sind - inklusive gleich ZWEI Audiokommentare -, die sich mit Ausnahme des Trailers von denjenigen auf der Studio-Canal-Blu-ray komplett unterscheiden). Da es bei uns leider keine Veröffentlichung gibt, die alle Vorzüge der beiden Versionen vereint (da müsste man wahrscheinlich auf die amerikanische "70th anniversary edition" zurückgreifen, welche aber natürlich wiederum keinen deutschen Ton aufzuweisen hat...), muss jeder selber entscheiden, was ihm bei der Anschaffung einer Blu-ray von "Citizen Kane" am wichtigsten ist. Ich bereue es jedenfalls nicht, BEIDE Versionen zu besitzen und habe sie nun in einer DOPPEL-Blu-ray-Hülle schön vereint ;-)
66 Kommentare| 44 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Mai 2017
Natürlich verdient dieser Überklassiker 5 nein 10 Sterne! Weshalb also nur 3 Sterne? Die 2.DVD mit der Dokumentation "The Battle over Citizen Kane" - die freilich recht interessant gewesen wäre - ist defekt, so dass es nur so kratz u. stolpert. und die bezahlt man mit!
Es gibt mit Sicherheit bessere Ausgaben, aber ob ein Defekt drin steckt, weiß man vorher nicht...

Finger weg!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2015
Zum Vergleich habe ich mir die hochgelobte Blu ray von Warner Bros Entertainment (deutsche Ausgabe) zugelegt, die hier unter "Citizen Kane - Ultimate Collector's Edition" angeboten wird, was nur zum geringen Anteil zutrifft! Denn in den USA ist eine Drei - Disc - Edition unter dem gleichen Titel erschienen, zusätzlich mit Plakatkarten und einem Buch über den Film (für ca. 36 Euro, ohne deutsche Untertitel und deutscher Tonspur, aber Ländercode: FREE). Da ich aber schon für die DVD - "Citizen Kane - restaurierte Fassung" (Studiocanal/Arthaus), Blu ray "Citizen Kane - Spezial Edition"(Studiocanal/Arthaus) und für die Blu ray "Citizen Kane" von Warner Bros Entertainment schon ca. 30,0 Euro ausgegeben habe und dadurch die meisten Extras schon habe, bis auf das Buch sowie einige Plakatkarten, brauche ich die US - Edition wohl nicht mehr!

Mehr zur Blu ray, der drei Disc USA - Fassung auf OFDb: Citizen Kane - Warner (Ultimate Collector's Edition) - USA

Nun zum Bildqualitätsunterschied zwischen den beiden Blu ray's:
Die Blu ray vom Warner Bros Entertainment hat bei grellen und hellen Lichtscheinszenen mehr Farbe, das bedeutet, die Gesichtskonturen sind viel deutlicher zu sehen! Ich ziehe die Blu ray von Warner Bros Entertainment vor, denn auf die Feinheiten kommt es an!
Gegenüber der DVD - Bildqualität, ob alte unrestaurierte Erstveröffentlichung oder der restaurierten zweiten Veröffentlichung auf DVD, sind die beiden Blu ray's überlegen! Das Bild weist eine hervorragende Detailschärfe auf, der Hintergrund der Bilder ist viel deutlicher sichtbar, als das des DVD-Bildes, und die schwarze Farbsättigung ist auch sehr gut, statt der Grautöne die noch beim DVD-Bild vorhanden waren.
Der Film liegt hier zudem in einer grandiosen Filmrestauration vor! Es sind keine Staubpartikel, Klebestellen und Filmrisse mehr zu erkennen. Nur der Wochenschaubericht über Charles Foster Kane ist so gewollt von Orson Welles in Szene gesetzt worden, um den Eindruck zu erwecken, dass einige Ausschnitte aus dem Leben von Charles Foster Kane schon einige Jahre im Archiv lagerten.

Auf der "Citizen Kane - Spezial Editon" sind als Extras, zwei bedeutende Dokumentationen, eine Bildergalerie, Dokumente (Drehbuchauszüge), 16 - seitiges Booklet und der originale Trailer. Nur leider hat man auf den ersten Kurzfilm von Orson Welles "The Hearts Of Age" aus dem Jahre 1934, der noch auf der DVD "Citizen Kane" - restaurierte Fassung von Studiocanal / Arthaus - enthalten war, verzichtet! "Die Schlacht / Der Kampf um Citizen Kane (The Battle Over Citizen Kane)" zeigt wie William Randolph Hearst, der sich in der fiktiven Figur Charles Foster Kane sah, den Film vernichten wollte, davon handelt die erste Dokumentation. "Orson Welles - The One Man Band", so der Titel der zweiten Dokumentation, handelt von angefangenen und zum Teil fertigen Projekten, die Orson Welles im Laufe seiner Karriere meist im Alleingang drehte. Zwölf offizelle Spielfilme vollendete das Multitalent noch. Den inoffiziellen "The Other Side Of The Wind" darf, aus bisherigen rechtlichen Gründen, der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden. Allerdings ist dieses Jahr, anlässlich des 100. Geburtstages von Orson Welles für den 6. Mai, in den USA, eine Aufführung des letzten Werkes vom Regisseur angekündigt worden!
Demnach dürften die juristischen Hintergründe geklärt sein.

Die Extras auf der "Citizen Kane - Ultimate Collector's Edition" sind, zwei Audiokommentare, Foto - Galerie, Interviews, Wochenschauberichte und US - Trailer.
Nur auf der DVD "Citizen Kane" - restaurierte Fassung ist der erste Kurzfilm von Orson Welles als Extra enthalten, "The Hearts Of Age" aus dem Jahre 1934, Audiokommentar des Filmwissenschaftlers Dr. Thomas Koebner, eine Dokumentation über die Restauration des Films und ein 16 - seitiges Booklet.
Soweit zur Ausstattung der DVD und der Blu-ray' s.

Zu dem größten Autorenfilm, der je gedreht wurde, ist ja schon eine Menge geschrieben worden.

Die optischen Finessen wie Kameraeinstellungen, Schnitte, Montage und die facettenreiche Erzählstruktur wurden hier in den Rezensionen ausgiebig behandelt.
Was mir allerdings auffiel, keine der verfassten Rezensionen hat das Hauptthema des Filmes beschrieben.
Es geht um Verluste, die man im Leben erleben kann und um Selbstzerstörung, Der Film bildet zugleich eine fiktive Autobiografie!
Alles zieht sich durch den gesamten Film wie ein roter Faden.

Die Verluste von Charles Foster Kane sind:

- der frühe Tod der Mutter Mary Kane
- die jährliche Summe von einer Million Dollar durch die Zeitung dem "Inquirer"
- die erste Ehe mit Emily Monroe Norton Kane
- sein einziger Sohn Charles Foster Kane III., durch einen Autounfall
- die zweite Ehe mit Susan Alexander Kane
- die Freundschaft mit Jedediah Leland
- eigene Besitztümer
- seine eigene Kindheit
- die Wertschätzung des Lebens

Was macht dieses Werk zu einem der ersten Autorenfilme der Filmgeschichte?
Orson Welles!
Er bekam für sein Regiedebüt die völlige Freiheit von Hollywood, einen Film zu drehen nach seinen Wünschen, selbst Regie zu führen, die Kamera zu überwachen, den Schnitt selbst zu übernehmen und das Drehbuch zu schreiben. Zusammen mit Herman J. Mankiewicz verfasste Orson Welles das Drehbuch mit einer völlig neuen Drehbuchtechnik und das gerademal mit 24/25 Jahren. Respekt!
Citizen Kane ist der erste Film der Filmhistorie der seine Geschichte nicht geradlinig, sondern komplett in Rück - und Gegenwartsblenden erzählt!
Dafür gab es auch den Oscar, und zwar nur diesen einen, trotz 9 Nominierungen!

Bis zur Oscarverleihung reichte die Macht vom Medienmogul William Randolph Hearst, der Gerüchten zufolge einige Jurymitglieder bestach. William Randolph Hearst ist nur eine von drei realen Personen die in der fiktiven Figur Chales Foster Kane stecken.
Die Anderen zwei Personen sind Howard Hughes und Orson Welles selber.

Fazit: Wenn Sie wissen möchten, was die Schneekugel, der Schnee, der Schlitten, das Lachen des kleinen Charles Foster Kane und das Wort Rosebud gemeinsam haben, dann sehen Sie sich dieses geheimnisvolle, rätselhafte und verschachtelte Meisterwerk an!

ps. Die weiteren 12 Werke, die Orson Welles noch schuf, sind:

1. Der Glanz des Hauses Amberson (The Magnificent Ambersons) ' Drehbuch und Regie: Orson Welles - USA 1942
(da Citizen Kane erwartungsgemäß kein Kassenerfolg war, wurde der zweite Film von Orson Welles durch das Filmstudio RKO von ca 145 Minuten auf ca. 88 Minuten gekürzt und die im Original angelegte facettenreiche Erzählung zu einem geradlinig erzählten Film unmontiert - - das noch erhaltene Filmmaterial der Komplettfassung ging in die Privatsammlung von David O. Selznick über und ist bis heute für die Öffentlichkeit nicht zugänglich - - gibt es als Arthaus DVD nur in der gekürzten Fassung

2. Von Agenten gejagt (Journey Into Fear) ' Nebendarsteller + Regie: Orson Welles (ungenannt) + Norman Foster - USA 1943
(auch dieser Film wurde vom gleichen Studio drastisch geschnitten - Originallänge ca. 92 Minuten;
Kinolänge 68 Minuten) - nicht auf einer deutschen DVD erhältlich, aber auf einer, nur in englischer Sprache, britischen DVD

3. Die Spur des Fremden (The Stranger) - Hauptdarsteller + Drehbuch + Regie: Orson Welles - USA 1946 - 91 Minuten - gibt es als DVD sowohl in schlechter (FNM), wie auch in guter Bildqualität (Eurovideo oder MGM)

4. Die Lady von Shanghai (The Lady from Shanghai) - Hauptdarsteller + Drehbuch + Regie: Orson Welles - USA 1947 - 87 Minuten - ist als DVD erhältlch "The Lady from Shanghai" mit deutscher Tonspur von Columbia Pictures

5. Macbeth ' Der Königsmörder (Macbeth) - Hauptdarsteller + Drehbuch + Regie: Orson Welles - USA 1948 - ca. 82 Minuten (gekürzte Kinoversion) + ca. 114 Minuten (ungekürzte Fassung) - beide Fassungen gibt es in der Arthaus DVD - Premium Edition

6. Othello (The Tragedy of Othello: The Moor of Venice) - Hauptdarsteller + Drehbuch + Regie: Orson Welles - Marocco / Italien 1952 - 91 Minuten - die DVD ist von ALIVE / CASTLE VIEW FILM ohne Extras und in der alten unrestarierten Version erschienen ~ siehe meine Rezension "Othello" deutsche DVD und französische Blu ray - im Vergleich (zu diesem Film wünsche ich mir eine Zwei Disc Special Edition oder eine Collector Edition mit der Dokumentation von Orson Welles "Erinnerung an Othello" + die Kurzfilme "Vienna" - "Rückkehr nach Glennascaul - Return to Glennascaul" - "Portrait Of Gina - Viva Italia" + Poster und Bildergalerie + Trailer)

7. Herr Satan persönlich (Mr. Arkadin / Confidential Report) - Hauptdarsteller + Drehbuch + Regie: Orson Welles - Frankreich / Spanien / Schweiz 1955 - 93 Minuten gekürzte Fassung - 105 Minuten ungekürzte Fassung - in Deutschland gibt es zurzeit nur die gekürzte Fassung als Einzel DVD von mcone, aber in den USA ist eine Drei Disc Special Edition erschienen mit drei verschiedenen Versionen (des Films), unter anderem die ungekürzte Fassung - hoffentlich erreicht diese von Cineasten und Orson Welles Fans mit großem Interesse verfolgte Veröffentlichung auch Deutschland, denn wie schon bei der Rekonstruktion von Touch of Evil (Im Zeichen des Bösen) war auch hier bei dieser Rekonstruktion des Klassikers Mr. Arkadin (Herr Satan persönlich) Jonathan Rosenbaum verantwortlich

8. Im Zeichen des Bösen (Touch of Evil) - Hauptdarsteller + Drehbuch + Regie: Orson Welles
USA 1958 - 111 Minuten (Director's Cut) - ist als Blu - ray Masterpieces Of Cinema Collection mit drei verschiedenen Versionen erhältlich, unter anderem mit dem Director's Cut

9. Der Prozeß (Le procès) - Nebendarsteller + Drehbuch + Regie: Orson Welles
Frankreich / Deutschland / Italien 1962 - 119 Minuten Originallänge - ist als Blu-ray- Studiocanal Collection in dieser angegeben Version erhältlich, als DVD Arthaus Premium Edition, Arthaus DVD / Reclam DVD und in einer gekürzten Version von 108 Minuten Universal Pictures Germany GmbH / Studiocanal (steht mit auf dem Frontcover); also aufpassen: Studiocanal vertreibt beide Versionen

10. Falstaff (Campanadas a medianoche) - Hauptdarsteller + Drehbuch + Regie: Orson Welles
Spanien / Schweiz 1965 - 112 Minuten (DVD / Pal - Länge) 119 Minuten Kinolänge
- ist als DVD von Zweitausendeins Edition erhältlich

11. Die Stunde der Wahrheit (Une histoire immortelle) - Hauptdarsteller + Drehbuch + Regie: Orson Welles
Frankreich 1968 - 61 Minuten Originallänge - ist in der DVD Arthaus Retrospektive erschienen mit zwei verschiedenen Versionen

12. F wie Fälschung (Vérités et mensonges) - Hauptdarsteller + Drehbuch + Regie: Orson Welles
Frankreich / Deutschland / Persien 1974 - 85 Minuten - ist als Arthaus DVD erhältlich
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Oktober 2016
Einer der besten Filme überhaupt. Spannend bis zum Schluss. Wenn man den Film mehrmals gesehen hat, erinnert sich gerne an diesen fantastischen Schauspieler.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 16. Dezember 2010
Wer den Film schon kennt, aber z.B. noch eine ältere Version hat, der kann beruhigt zugreifen. Für Cineasten werden vorallem auch die hochwertigen Extras interessant sein. Allen anderen, die bisher nur soviel über Citizen Kane wissen, dass es sich dabei um den angeblich "besten Film" aller Zeiten handeln soll, empfehle ich, diese Rezension bis zum Ende zu lesen.

Diese DVD enthält die restaurierte Fassung des Filmes. Für einen Schwarz/Weiß-Film aus 1941, wurde offensichtlich das bestmögliche Ergebnis erzielt. Mit der Bildschärfe heutiger Produktionen ist das ganze selbstverständlich nicht vergleichbar. Auch der Ton wurde aufbereitet und liegt in DD Mono vor.

Als Extras sind enthalten: ein Booklet mit ca. 12 Seiten Hintergrundinfo, eine Dokumentation über die Restaurierung selbst, eine Audiokommentar des emeritierten Filmwissenschaftlers Prof. Dr. Thomas Koebner, der unter anderem über die komplexen Hintergründe des Films spricht, sowie der erste Kurzfilm von Orson Welles "The Hearts of Age" aus dem Jahre 1934.

Citizen Kane gilt nicht vorrangig wegen seiner Story als der beste Film aller Zeiten, sondern vielmehr wegen den verwendeten Techniken, Kameraführung, Stilmitteln, Erzählstruktur (zahlreiche Rückblenden) und Spezialeffekten. Für die damalige Zeit war Citizen Kane in vielerlei Hinsicht einmalig.

Leute die sich generell für alte Filme interessieren und gerne auch mal Hintergründe recherchieren, werden sehr viel mehr Spaß an Citizen Kane haben, als jemand, der sich bei einer Schale Popcorn mit seiner Liebsten den spannendsten Film mit der interessantesten Story erwartet. Das ist Citizen Kane nämlich nicht.

Allen, die den Film noch nicht kennen, empfehle ich daher vorher z.B. den ausführlichen Wikipedia-Artikel nachzulesen (Link unten in den Kommentaren), um sich eine Enttäuschung zu ersparen.
33 Kommentare| 82 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2003
Citizen Kane ist bekanntlich von amerikanischen Kritikern zum besten englischsprachigen Film gewählt worden. Ob dieser Titel berechtigt ist, hat jeder für sich zu entscheiden, ich jedenfalls bin von diesem Film durchaus begeistert. Ich will ja auch nur ein paar Worte zu der bei Arthaus/Kinowelt erschienenen DVD verlieren. Sicher kann man sich diese DVD guten Gewissens kaufen solange es keine andere Ausgabe auf dem deutschen Markt gibt. Ich möchte den potenziellen Käufer auf drei Dinge hinweisen. 1.: Das Bildformat ist "nur" 4:3 statt Breitbild, es ist also anzunehmen, daß der Film an den Rändern beschnitten ist. Sollte ich hier irren, bitte ich um Entschuldigung. 2.: Die Bildqualität ist zwar recht gut, könnte aber eine vorsichtige Renovierung trotzdem vertragen. 3.: Es gibt zwar eine englische und eine deutsche Tonspur aber nur deutsche Untertitel, keine englischen!. - Man könnte sich natürlich umfangreicheres Zusatzmaterial erwünschen, aber man kann ja auch ohne leben und sich stattdessen vielleicht auch mal ein Buch zu dem berühmten Film kaufen. Ein wichtiges Wort zu der Filmmusik des bedeutenden Bernard Herrmann (Psycho, North by Northwest etc.): Die Originalmusik ist nur auf der englischen Tonspur zu vernehmen, was auf der deutschen Synchronisation zu hören ist, das ist mitunter etwas vollkommen anderes, geschmackloseres, musikalisch gesehen. Aber trotzdem, Citizen Kane ist ein wahnsinns Film und auf DVD immer eine Investition wert!
0Kommentar| 44 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Oktober 2003
Einer der wichtigsten (weil technisch und erzählerisch einflussreichsten) Filme überhaupt. Orson Welles liefert eine grandiose One-Man-Show ab, als charismatischer Milliardär Charles Foster Kane, als Regisseur, als Co-Autor des Drehbuchs und als Produzent. Dass der Film von gewissen Leuten (namentlich dem Milliardär William Randolph Hearst, auf dessen Person der Film beruht) zunächst in die Versenkung gedrückt wurde, gilt immer noch als eines der größten Verbrechen der Hollywood-Geschichte. Denn Kamera, Musik und die großartigen Darsteller (die "Mercury Players", mit denen Welles großteils schon am Theater zusammenarbeitete) machen aus diesem Film ein einzigartiges Erlebnis. Natürlich hat der Film wie jedes gute Drama seine Längen, doch dies wird wettgemacht durch die innovative Erzählstruktur und die Tatsache, dass der Film einfach ungemein detailreich und technisch innovativ ist.
Die DVD wird der Ausnahmequalität des Films nur bedingt gerecht. Bild und Ton sind zwar in Ordnung, allerdings gibt es nur deutsche (ausblendbare) Unteritel. Auch an Extras wurde gespart: außer Trailern und ein paar Informations-Texten gibt es hier gar nichts. Da wünscht man sich doch einen RC1-DVD-Player, die amerikanische DVD sprudelt nur so vor Extras (2 Audiokommentare etc.).
Fazit: Gehört in jede Sammlung, aber die englische Special Edition (hier als UK-Import erhältlich) und die US-DVD haben doch einiges mehr zu bieten. Dafür muss man eben ein bisschen mehr berappen und auf den deutschen Ton verzichten. Viel Glück bei der Entscheidung!
0Kommentar| 46 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2017
Ich habe das Werk im Rahmen einer 10-Discs-für-50 €-Aktion erworben und zu spät festgestellt, dass die Blu Ray durch die Xbox One nicht abgespielt wird.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2003
Die Mangelhaftigkeit dieser DVD läßt den Schluß zu, daß in absehbarer Zeit eine würdige Edition folgen wird. Gemessen am Speichervermögen einer DVD und angesichts der Qualität dieses epochalen Filmes, ist die Ausstattung sehr dürftig, bloß deutsche Untertitel, keine Vorgeschichte, keine Interviews, keine kritischen Erläuterungen, keine Würdigung der kongenialen Filmmusik von Bernard Herrmann. Die Archive der Filmhistoriker sind doch randvoll mit Material über "Citizen Kane"?!
Wenigstens hat man dieses Meisterwerk nun in digitalisierter Form und in der Originalsprache, aber viel mehr leider auch nicht. Trotzdem 4 Sterne.
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
NR. 1 HALL OF FAMEam 14. Januar 2004
Eine der unverständlichsten Oscar-Verleihungen (aus heutiger Zeit freilich) ereignete sich im Jahr 1941: Orson Welles brillantes, kritisches Meisterwerk "Citizen Kane" wurde von den Juroren schlichtweg übergangen, stattdessen gewann der, im Vergleich zu "Citizen Kane" eher als Mittelmaß zu bezeichnende Streifen "So grün war mein Tal - Schlagende Wetter" ("How green was my valley"). Vielleicht war es aber auch das Herannahen des Krieges, der in Europa schon tobte und bald auf die USA übergreifen sollte, daß die Academy-Juroren eher zugunsten eines abendfüllenden, fast kitschigen Technicolor-Filmes entschieden, anstatt einen die Zeitungswelt reflektierende Produktion gewinnen ließen. War da noch mehr?
Hatte der Film doch auffalende Parallelen zum Leben des William R. Hearst, einem der einflußreichsten Medienmogule zur damaligen Zeit, und schon allein aus diesem Grund, die Diskussion über die Macht der Medien, ist "Citizen Kane" so zeitlos. Fühlte er sich also Hearst durch den Film ertappt? Jedenfalls lies er nichts unversucht, die Veröffentlichung von "Citizen Kane" zu verbieten. Der Film, vor dem sich Hearst so fürchtete, sollte letztendlich nur in unabhängigen Kinos zur Aufführung gelangen. Und "Citzizen Kane" hatte so gleich doppelt das Spiel der Medienmogule entlarvt.
Nach dem Tod des Zeitungsmagnats Charles F. Kane bekommt ein Wochenschau-Reporter den Auftrag, dessen Leben zu portaitieren. Er befragt Mitarbeiter, Freunde, die zweite Frau Kanes, sie sollen über Kane Auskunft erteilen, doch ihre Aussagen sind höchst widersprüchlich. Mehr noch, kommt einem Wort besondere Bedeutung zu, die jedoch niemand zu ergründen, zu lösen vermag: "Rosebud".
Heute gilt "Citizen Kane" für viele als bester Film aller Zeiten (unter anderem ernannt vom American Film Institute) und diesem Prädikat ist wenig entgegenzusetzen, wenn man Welles' Film gesehen hat. Es ist nicht nur das Geheimnis, das der Geschichte innewohnt, das Ausholen gegen die Macht der Medien, es ist auch der technische Aspekt, der einen in Staunen versetzt. Vorallem sind es die visuellen Tricks, die begeistern: Welles' akribische Arbeit, was Kameraeinstellungen, Objektivwahl, Ausleuchtung, Tricktechniken wie Doppelbelichtungen, Matte-Paintings etc. betrifft, sind schlichtweg atemberaubend, wurden in den folgenden Jahrzehnten unzähligemale zitiert, und zählen auch heute noch zum Standard guten Filmemachens. So ließ Kane, der ja Theaterregiesseur war, am Ende einer Szene nicht (wie üblich) vom Kopierwerk abblenden, sondern dimmte die Scheinwerfer, wobei besondere Details länger beleuchtet blieben. Erstmals wurden Geräusch, Ton und Bild in einen spezifischen Kontext gesetzt. "Citizen Kane" einem Genre zuzuordnen fällt da schon schwer, die Grenze zwischen Fiktion und Realität verschwimmt.
Fazit: Die Faszination von "Citizen Kane" ist auch nach über 60 Jahren ungebrochen. Nicht bloß ein Klassiker, sondern ein absolutes Meisterwerk.
Diese DVD, es handelt sich um den UK-Release, besitzt zwar nur englischen Ton, dennoch sollte ihr gegenüber der deutschen Veröffentlichung der Vorzug gegeben werden. Und das aus mehrerlei Gründen:
- Die Bild- und Tonqualität wurden mit modernsten Techniken digital rekonstruiert. Insbesondere Bildschärfe und Kontrastumfang (die "Citzizen Kane" ja so einzigartig machen) hat man in dieser Form, bei einem Film dieses Alters (1941), noch nie gesehen.
- Es handelt sich bei diesem UK-Release um eine hochwertige Special Edition, die neben der Film-DVD eine Bonus-DVD mit interessantem und ausführlichem Bonusmaterial sowohl über die Entstehungsarbeiten des Films, als auch über die aufwendigen Restaurationsarbeiten, beinhaltet.
- Nicht zuletzt besteht die Verpackung aus einem hochwertigem Digipak, welches nicht nur aufklappbar ist, sondern über einen Glanz- und Reliefdruck verfügt.
Fazit: Für den Cineasten also keine schwere Entscheidung.
0Kommentar| 48 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden