Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen PrimeMusic Fußball longss17



am 9. November 2013
Ich bin immer wieder auf der Suche nach leichter Literatur (wobei "leicht" keineswegs eine Abwertung sein soll), um eine Abwechslung zu dem Lesestoff zu haben, den ich für mein Studium bearbeiten muss.
"Liebe klopft nicht an" ist die süße Liebesgeschichte zwischen Amy, die sich erst vor kurzem von ihrem wirklichen schrecklichen Freund getrennt hat, und Taylor, Spross einer reichen Familie, aber keineswegs ein Snob (so wie seine liebe Mama (*lol*), die sich während einer Hochzeitswoche näher kommen. Das Kennenlernen der Beiden läuft gleich zu Anfang etwas holprig ab: Taylor lässt sich von einem unbedachten Kommentar seiner Cousine Jessica, die gleichzeitig Amys beste Freundin ist, etwas in die Irre führen. Es war ein Konflikt, muss ich ehrlich gestehen, den ich persönlich anfangs etwas zu konstruiert, zu gewollt, fand. Wenn man dann jedoch im Laufe der Geschichte auf Taylors Ex-Freundin Tracy trifft, ist seine anfängliche Vorsicht Amy gegenüber, von der er dachte, sie sei nur auf sein Geld aus, durchaus nachvollziehbar. Als dieser erste Konflikt zwischen dem Held und der Heldin allerdings geklärt war, sprühten die Funken nur so.
Besonders angenehm fand ich den Schreibstil der Autorin, der sich sehr leicht und flüssig liest. Als ich erst einmal mit dem Lesen begonnen hatte, konnte ich nur schwer wieder aufhören, sodass ich das Buch quasi in zwei Sitzungen durch hatte und auch jetzt noch über die eine oder andere Situation schmunzeln muss.
Die Charaktere waren allesamt sehr liebenswert - okay, mit Ausnahme von Dylan und Tracy natürlich. Ich konnte mich sofort in Amy hinein versetzen. Sie ist manchmal ein wenig schüchtern, neigt etwas zur Tollpatschigkeit und leidet noch unter ihrer letzten Beziehung, weshalb sie immer mal wieder etwas verunsichert ist, was Taylor angeht, und insgesamt ein kleines Vertrauensproblem Männern gegenüber hat (von dem sie am Ende jedoch befreit ist). Amy ist aber ebenso eine starke Persönlichkeit, weiß sich (meistens) gegen ihren Ex-Freund zu wehren und ist nicht auf den Mund gefallen.
Taylor wiederum ist ein echter Traummann. Selbst am Anfang, als er sich gegenüber Amy nicht so nett verhält, merkt man, dass er ein guter Kerl ist. Was mir besonders an ihm gefallen hat, ist sein starker Beschützerinstinkt, der ruhig noch etwas öfter hervor brechen hätte können.
Eine meiner Liebslingsfiguren war jedoch Jessica, Amys flippige und aufgeweckte Freundin. Sie ist sehr loyal, witzig und für Amy kämpft sie wie eine Löwin.
Insgesamt würde ich "Liebe klopft nicht an" jederzeit weiter empfehlen. Ein wunderschöner Lesegenuss für Zwischendurch und/oder für verregnete Nachmittage.
Ich habe lange kein Buch gelesen, bei dem ich noch Tage später über die Charaktere und/oder Situationen nachdenke. Aber dies gehört definitiv dazu.
Als nächstes werde ich mich auf Megan Bakerville oder die Blutrubin-Trilogie stürzen.

Liebe Grüße,
Anna
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. März 2014
liebe kann so schön...aber auch verdammt furchtbar sein...
und wenn man dann auch noch ein wenig tollpatschig und liebenswürdig zu gleich ist, dann krallt man sich einen miesen kerl....
dann kommt auch noch ein mistkerl um die ecke, der sich als traumprinz entpuppt :)

lesen, lesen, lesen lesen
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2014
locker leicht luftig flockig geschrieben.

für die leichte unterhaltungs-lektüre genau
richtig.

kannte die autorin bis jetzt nicht.werde sie jetzt aber mal öfter lesen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Dezember 2013
Eine super schöne Geschichte echt süß geschrieben :) Hab mir gleich noch ein par Bücher von Petra Röder gekauft!
Super autorin :)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2013
Buch ist sehr emotional und romantisch. Liest sich sehr gut. Man kann davon nicht lassen und liest es hintereinander weg.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2014
Manchmal braucht man das: einfach nur gute, nette Unterhaltung, die das Herz erwärmt, ohne das Hirn zu überfordern. Zudem wollte ich mich keinesfalls über schlechte Formulierungen oder Rechtschreib- und Zeichensetzungsfehler ärgern müssen. Lange habe ich recherchiert, bis mir dieses Buch von Petra Röder zugesagt hat.
Amy hat sich gerade von ihrem Freund getrennt. Um sich abzulenken, begleitet sie ihre beste Freundin Jessica auf eine Hochzeit. Doch der Urlaub steht unter keinem guten Stern: Erst wird Amy ignoriert, dann fühlt sie sich ausgegrenzt und beim Schwimmen ertrinkt sie fast. Als schließlich ihr Ex-Freund während der Feier auftaucht, überschlagen sich die Ereignisse.
Die Geschichte liest sich sehr angenehm. Die Figuren sind gut gezeichnet und gerade Amy muss einiges durchmachen, bis ihr schließlich ein Happy End vergönnt ist. Die Verwicklungen sind routiniert aufgebaut, so dass ich sagen muss, dass das Buch ausgezeichnete „leichte Unterhaltung“ bietet. Von mir ein „sehr gut“ und fünf Wertungspunkte.
Mein Fazit: Das perfekte Buch für schöne Stunden auf der Couch
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juli 2016
Liebe klopft nicht an
von Petra Röder

Der Schreibstil der Autorin Petra Röder ist wieder mal sehr gelungen, ein schönes flüssiges Lesen.

Ein Buch das Perfekt für ein schönes Wochenende ist. Bei 248 Seiten und sehr großer Schrift sehr gut zu Lesen.

Es bringt alles mit sich was man in einem Liebesroman Lesen möchte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2016
Eine schöne Liebesgeschichte, die in x rezis hier schon gespielt wird.
Ich mag die Autorin total gerne und verschlinge ihre Werke. Das ist eins , was mich nicht total erreicht hat.
Es ist ein leichter Sommerzeit Roman, romantisch, modern und eine Liebesgeschichte wie man es im Sommer gerne mag .
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. November 2013
Ich bin nicht nur ein Fan von Liebesromanen, sondern mittlerweile auch ein großer Fan von Petra Röder.

Ihr Schreibstil ist einfach immer toll und sie schafft es mit jeden ihrer Bücher den Leser in ihren Bann zu ziehen.

Sie gibt sich sehr viel Mühe mit den Charakteren ihrer Protagonisten, sie sind authentisch und sympathisch, haben Ecken und Kanten und machen damit den Roman noch interessanter. Auch gibt es im Buch einige Stellen wo man als Leser einfach lachen musste.

Amy ist eine junge Frisörin, die gerade so mit ihrem Geld um die Runden kommt, ihr Freund Dylon nutzt sie nach Strich und Faden aus. Als ihre Freundin Jessica ihr gehörig den Kopf wäscht, stellt Amy fest das es so in ihrem Leben so nicht weitergehen kann. Kurz drauf trennt sie sich von ihrem Freund und fährt zusammen mit Jessica zur Hochzeit deren Cousine. Und dann gibt es da noch Jessicas Cousin Taylor, Sohn einer reichen Familie,den sie auf der Fahrt zur Hochzeit kennenlernt.Sofort hat sie ein kribbeln im Bauch.
Der Start der beiden ist allerdings durch eine dumme Bemerkung von Jessica sehr holprig.
Taylor entwickelt sich im laufe der Geschichte aber immer mehr in einen Traummann...
Ein absolut tolles Buch, was von mir eine klare Kaufempfehlung bekommt!!!!
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2014
Also so viel Pech wie diese arme Frau in diesen knapp 300 Seiten hatte, hab ich schon lange nicht mehr gelesen.
Der blöde Ex, dann das beinahe ertrinken, der Sturz auf die Klippen! Und daraufhin der rostige Nagel im Rücken.....naja glücklicherweise war der strahlende Held Taylor da um sie immer wieder zu retten.
Die Geschichte war ganz ok, aber nichts besonders und das gewisse etwas hat mir persönlich gefehlt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden