Fashion Sale Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
11
4,7 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. Februar 2007
ich versteh die schlechte kritik an diesem album nicht wirklich... hier drauf sind wunderschöne titel zu finden und ihr schwächstes album war es nun wirklich nicht! z.b. "IŽm your baby tonight" ist ein toller song zum abfeiern! Der höhepunkt ist für mich "All the man that I need" eine hinreißende ballade voller kraft! Das ist whitney halt mal anders;) aber neben dem, gibt es auch noch 2 wunderschöne, zum weinen-bringende lovesongs: "Miracle" und "After we make love".
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2013
Damals war die Welt noch in Ordnung - die ersten drei Whitneys muß man haben. Schade, daß ab hier dann der Untergang vorgezeichnet schien, das Schicksal so vieler begnadeter "zu-groß-für-diese-Welt"-Künstler. RIP, Whitney - you were one of a kind!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2013
Ich hatte das Album in den 90iger auf Cassette überspielt bekommen,und nun wollte ich es nach Ewigkeiten auch mal digital hören.Höhepunkt unumstritten:All the man that i need.Aber i belong to you ist auch sehr schön.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. August 2013
Habe meine eigene cd verlegt und nun bestellt bei medimops und ich bin wie immer sehr zufrieden. Schnelle lieferung und super Qualität! ! Macht weiter so !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juni 2001
Eine deutliche Wandlung im Gegensatz zu den ersten beiden Alben, aber gelungen wie ich finde. Whitney eilt von einem Vokalen Höhepunkz zum anderen, wie es niemand anders tut. Eine der größten Stimmen zeigt mal wieder eindrucksvoll was sie drauf hat. Für Leute, die Pop gepart mit einer einmaligen Stimme lieben, ist dieses Album genau das richtige.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Januar 2016
Mit der Lieferzeit und Qaulität der gekauften Platte war ich sehr zufrieden
aber warum muß ich so viel schreiben wenn ich zufrieden bin?
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juni 2015
Alles gut geklappt und ich bin sehr zufrieden immer wieder....kann man nur empfehlen.. .. .. .. danke... .. .. .
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 1999
Dieses dritte Album der Pop Diva Whitney Houston kam zu einer Zeit auf den Markt, in der Whitney Houston noch unzweifelbar in ihrer Musikrichtung die Nr. 1 war, d.h. Dauerkonkurrentin Mariah Carey steckte noch in den Startlöchern und war noch keine ernstzunehmende Konkurrenz. Es ist zugleich auch eines der schwächeren Alben von Whitney Houston, reicht bei weitem nicht an die beiden Vorgängeralben heran und ist auch weitaus schwächer als die nachfolgenden Alben, insbesondere nicht annähernd zu vergleichen mit ihrem neuesten Album. Die Stücke sind sicherlich nicht schlecht, aber es sind keine wirklichen Knaller, der Klang ist vielfach ähnlich und eine musikalische Variabilität - wie sie auf ihrem neuesten Album zu finden ist - kann I'm your baby tonight nicht bieten. Für Whitney Fans sicherlich verzeihlich, denn die neue Whitney ist sicherlich wieder so gut wie die Whitney der ersten beiden Alben, wenn nicht noch weitaus besser! (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Mai 2007
Nach den beiden absoluten Übererfolgen Whitney Houston und Whitney lag WH zwar absolut auf chart- und verkaufsmäßigem Erfolgskurs, hatte sich aber den Unmut der "schwarzen Community" zu gezogen (Anm.: Es ist mir ein Rätsel warum man in Amerika noch immer zwischen schwarzer und weisser Musik unterscheidet! Check ich nicht.). Dies zeigte sich zum Teil Recht deutlich, wie etwa durch die Buh-Rufe bei den Soul-Train-Awards 1988. Gut, WH brauchte mehr "Street-Credibility". Und bevor sie die dann durch die Hochzeit mit BB bekam, musste halt ein "urbanes" (noch so ein Unwort!) Album her. Hauptverantwortlicher Produzent wurde Babyface, das Ergebnis ist I'm Your Baby Tonight.

I'm Your Baby Tonight:
Der Opener. Man muss hier zwischen der europäischen (danceorientiert) und der amerikanischen Version (beatlastig) unterscheiden. Mir persönlich gefällt die europäische besser. Geht ziemlich gut ab und WH kann die Wandlungsfähigkeit ihrer Stimme zeigen. Ein toller Titel für den Kick-Off und zu Recht eine amerikanische Nr. 1!
10/10

My Name Is Not Susan:
Hmmm... Kann man schön hören. Mir fehlt aber etwas der Zugang, so dass es mich eher anstrengt.
4/10

All The Mann That I Need:
Die zweite Nr. 1 auf dem Album. Hat mich doch etwas überascht, da es für mich zu konstuiert, zu gekünstelt ist. Auch zu anstrengend für meinen Geschmack.
3/10

Lover For Life:
Wirklich gechillter Titel! Kommt ohne die ganz großen stimmlicher Höhen und tiefen aus, groovt so vor sich hin und bleibt sehr gut im Ohr hängen.
7/10

Anymore:
Bleibt zwar auch gut im Ohr, hat das Verfallsdatum aber auch schon gut überschritten. Die typischen spät-achtziger Drums (vgl. Paula Abdul, hier wars aber besser und nicht so enervierend) nerven etwas.
5/10

Miracle:
Ganz großer Höhepunkt!!! Einer von WHs besten Titeln überhaupt. Sie kann hier alles geben ohne zu schreien. Sie zeigt eine wahnsinns Wärme in der Stimme und bringt das Lied so mitreißend rüber dass es eine wahre Freude ist!
10/10

I Belong To You:
Es wird verführerisch. Ich kann mir nicht helfen, aber in meinen Gedanken sehe ich vor mir: "Manhattan", "Penthouse", "Candlelight"! Super sexy wie WH das verkauft!
9/10

Who Do You Love:
Auch hier hat der Zeit schon deutlich dran genagt. Bekommt aber einen Bonus für die Fröhlichkeit.
8/10

We Didn't Know:
Gutes Duett mit Stevie Wonder. Eines der besseren die WH aufgenommen hat. Auch wenn Stevies "Classic Period" von 1972-1977 schon lang vorbei war, findet man hier doch den typischen Wonder-Groove. Und überhaupt: Whitney und Stevie - zwei Legenden- im Duett! Hallo???
9/10

After We Make Love:
Der mit Abstand beste Titel! Toppt sogar Miracle! Ab dem Saxophonsolo und dann wenn sie loslegt mit "All those lonely days and nights...", Leute dann kann ich nicht mehr!!! Soviel Gefühl, soviel Drama! Allein dafür lohnt der Kauf!!!
15/10

I'm Knocking:
Der schwächste Titel. Hätte man auch weglassen können. Wär kein Verlust
2/10

Fazit:
82/110 oder 74,5%. Finde ich eigentlich zu schlecht. Das Problem sind zwar die Endachtziger-Billigdrums, der Kauf lohnt aber trotzdem. Sehen wir's einfach als EP mit 7 Titeln und wir kommen auf 68/70 oder 97,1%;-)!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Januar 2010
Versand ist schnell erfolgt. Die Ware ist in perfektem Zustand angekommen und ist wie beschrieben.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

1,29 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken