flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited BundesligaLive wint17



am 23. Februar 2014
Also, das Teil hat mich für 73€ nun wirklich überrascht und ist beinahe genau das, was ich gesucht habe: Ablösung meines inzwischen gealterten Dual-SIM-Handys mit Konzentration aufs Telefonieren, mit kompakten Maßen und geringem Gewicht. Aber ich wollte z.B. auch Zugriff auf meine Google-Kontakte bei Kopplung mit dem Autotelefon.
Alle diese Wünsche erfüllt das Mobistel E1 scheinbar auf Anhieb.
Bluetooth-Tethering ist auch dabei, was meine Auto dann sogar mit der Welt online verbindet.

Leider wurde bei Dauernutzung klar, dass das Handy Probleme mit dem automatischen Widerverbinden mit den Freisprechanlagen unserer PKWs hatte, was dann doch zur Spaßbremse wurde.

Sonst läuft alles flüssig. Der Touchscreen reagiert gut. Bugs habe ich bislang noch keine entdeckt.
Die Dual-SIM Implementierung ist super. Jeder Rufnummer kann auf Wunsch einen SIM für ausgehende Rufe fest zugeordnet werden.

Es ist mein Zweit-Smartphone, neben einem Nexus5.
Ganz klar: wer viel Surfen will oder gar längere Texte schreiben will, wird mit einen so kleinen Gerät mit kleiner Auflösung nicht glücklich.

Die Verarbeitung des Geräte ist sehr gut. Wenn man überhaupt bei dem Preis noch Schwächen nennen möchte: Das Display ist nur o.k. und hat ein paar Probleme mit der Blickwinkelstabilität. Farben von Fotos werden schwach widergegeben.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2014
Ich kann das Mobistel Cynus E1 voll empfehlen.
Modernes Dual SIM Gerät
Prozessorleistung reicht, alle Apps laufen schnell.
Die Displayauflösung ist etwas körnig, aber wer schaut schon HD-Filme auf 3,5"
WLAN schnell und einfach
mobiler Hot Spot funktioniert
Bluetooth läuft
und das bei diesem sensationellen Preis.
und das Beste: alle Funktionen voll aufgedreht (WLAN, Bluetooth, zwei mal SIM, sogar GPS) und der Akku hat nach 48 Stunden noch über 30%. Wenn man da die ganzen Funk-Funktionen auf das nötige zurückschraubt, kommt man ohne weiteres auf drei Tage
Da können die ganzen eiphones und Galaxien einpacken.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2014
Ich habe das Cynus E1 als Ersatz für mein Alcatel One Touch 918D geschenkt bekommen, da dieses für mich mit der Zeit ein nerviges Problem hatte: Durch den knapp bemessenen internen Speicher reagierte es oft erst beim 2. oder 3. "Touch", zudem ist es mit unsinnig vielen Anwendungen von Haus aus zugemüllt, die ungerootet nicht entfernt oder auf die Speicherkarte verschoben werden können. Ansonsten ist das ein klasse robustes Smartphone.
Als Ersatz kam nur entweder das Wiko Ozzy, das Mobistel Cynus E1 oder das Mobistel Cynus F3 in Frage. Letzteres war mir dann doch zu groß, außerdem hat mich Android 4.2.2(Jelly Bean) gereizt.

Lieferumfang:
Smartphone
Netzteil (ca 6 x 3,5 x 2cm)
USB-Kabel (für Netzteil und/oder PC, lädt auch an diesem)
Stereokopfhörer mit 3,5 mm Klinkenstecker
Akku (nicht fest verbaut)
Ausführliche Bedienungsanleitung

Optik und Haptik:
Komplett aus Kunststoff mit leicht angerauter Rückseite, an der auch die Kamera mit leicht erhobenem Rand sitzt. Seitlich ist rechts und links ein ca 1mm starker silberner Kunststoffstreifen, eingearbeitet, der eine gewisse "Eleganz" verleiht. Das Display bedeckt die ganze Vorderfläche, inklusive der Funktionstasten. Ein leicht erhabener, sehr schmaler Rand schließt zu den Seiten ab. Im geschlossenen Zustand fühlt es sich recht stabil an. Der Deckel sitzt fest. Ist es allerdings offen, schwindet das Stabilitätsgefühl sowohl beim Anfassen, wie auch beim Hinsehen. Die Kontakte oben beim An/Ausschalter und seitlich beim Lautstärkeregler flößen mir kein großes Vertrauen ein. Mal sehen wie lange das hält.
Das hat Alcatel deutlich besser gelöst, sowohl in der Optik wie in der Stabilität und der Integration in das Gehäuse. Das ist allerdings etwas stärker.

Die Implementierung der SIM-Karten und der optionalen microSD oder microSDHC (bis 32 GB möglich) ist beim Cynus E1 gut gelöst (siehe Bild beim Produkt).
Alle Karten funktionieren auf Anhieb einwandfrei.

Erstbetrieb:
Gehäuserückseite rechts unten öffnen. Erst SIM-Karten und Speicherkarte einlegen, dann noch den Akku und das Gehäuse wieder verschließen. Links oben einschalten und aktivieren der SIM-Karten, geht alles schnell und Problemlos. Synchronisieren mit einem Google-Account oder mittels z. B. MyPhoneExplorer geht auch komplikationslos. Apps sind bei vorhandenem Google-Account auch sofort verfügbar nachdem dieser eingegeben wurde. Daten wie Musik und Bilder kann man direkt im Explorer auf das Phone verschieben/kopieren.
Das Phone besitzt kein Benachrichtigungs-LED und keine Beleuchtung der Telefontasten.

Weiteres:
WLAN funktioniert schnell und gut
Bluetooth-Verbindung läuft gut
GPS schnell und präzise
Kontakte lassen sich der Sim-Karte zuordnen
Akkulaufzeit kann ich noch nicht einschätzen, trage ich nach. Allerdings habe ich WLAN usw. nur bei Bedarf an.

Fazit:
Jede Anwendung und Eingabe reagiert schnell, kapazitives Display ist präzise. Alles was ich benötige funktioniert einwandfrei.
In meinen Augen ist die Haptik und Optik des One Touch 918D angenehmer/besser. Ob die Stabilität ausreicht, wird sich erweisen.

Ich glaube ich habe die 20 Worte voll ;-)
Bei Fragen bitte Fragen, wenn ich eine Antwort weiß, schreibe ich sie. Allerdings gibt es keine Auskunft zum Spielverhalten, da ich nicht spiele.

Ach so, noch ein paar allgemeine Daten:

Dual-Sim-Karte und Dual-Standby
Dual core Processor with 2 x 1GHZ
GSM/GPRS/EDGE 900/1800/1900 WCDMA/HSPA 900/2100 MHz
Dual-SIM-Karte & Dual-Standby for one 2G network + one 3G
3,5" HVGA LCD, CTP, 320 x 480pixel
Smartphone with capacitive Touchscreen
3MP camera(Back), 0.3MP Front camera
Android 4.2.2(Jelly bean)
Rom: 4GB, Ram: 512MB
FM Radio
Bluetooth 4.0
WIFI
A-GPS
Dual MIC noise reduction
MicroSD/SDHC memory card slot by 32GB
Grösse: 116 x 61.7 x 11.1mm, Gewicht 110g(inkl. Akku)
Farben: Black, White

Update 2.6.14:
Akkulaufzeit war 4 -5 Tage ohne WLAN.

Der klapprige An/Ausschalter hat den Geist aufgegeben. Wenn es ein Benachrichtigungs-LED gehabt hätte, wäre das nicht so schnell passiert. Ein Punkt Abzug und ein Neues muss her.
Vollkommen unnötig, es hatte sogar einen heftigen Fall auf Betonboden gut überlebt.
review image
22 Kommentare| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2014
Nachdem ich mein billiges Dual-Sim Zweithandy verloren hatte, und mir nicht noch einmal das gleiche 15-Euro Teil antun wollte, schaute ich mich also um nach einem etwas besseren Dual-Sim Handy - und stieß in einem bekannten roten Medien-Markt auf dieses Gerät für 69 Euro.
Internet wollte ich bei dem Handy eigentlich gar nicht haben, aber im Vergleich zu anderen Geräten stört es natürlich auch nicht, wenn es vorhanden ist - zumal ich so die Kontakte über Google immer aktuell habe und eine meiner beiden SIM-Karten ohnehin 100 MB Freivolumen pro Monat enthält (Netzclub). Also gekauft, ohne nun irgendwelche nennenswerten Anforderungen an solch ein 69,- Euro Android Handy zu haben, Hauptsache man kann über 2 Sim-Karten damit telefonieren.

Doch nach dem Auspacken dann die freudigen Überraschungen:
+ Eine SEHR wertige Verarbeitung des Gehäuses. Es fühlt sich richtig edel an, eine geriffelt-mattierte (nicht eklig gummierte) Rückseite, die haargenau passt, ohne Knarzen.
+ Das Handy ist richtig flott, dank Dual-Core (!) 1 GHz Prozessor: in dieser Preisklasse zurzeit noch etwas Besonderes. Das RAM mit 512 MB ist nicht so üppig, aber OK. Auch der interne Flash-Speicher ist mit 4 GByte gut brauchbar (Hierbei stehen 1,27 GByte als interner Speicher und ebenso 1,27 GB als "SD"-Karte formatiert zur Verfügung). Und ein Slot für eine eigene SD-Karte steht ebenfalls noch bereit - das vermisst man sogar gelegentlich bei Hochpreis-Handys für 500+ Euro!).
+ Eine Rückkamera mit 3 MB, mit im Tageslicht sogar überraschend brauchbaren Bildern, und sogar eine Frontkamera ist eingebaut, die man z.B. für die Gesichtserkennung beim Einschalten nutzen kann.
+ Die Sprachqualität ist gut (besser als bei meinem vorangehenden Dual-Sim Handy), allerdings muss man den schmalen Schlitz des Lautsprechers ziemlich genau am Ohr positionieren, sonst hört man gar nichts.
+ Die Akkulaufzeit ist trotz Dualsim-Betrieb beträchtlich. Bei ein bisschen Surfen und seltenem Telefonieren hält es bei mir 3 Tage durch (allerdings habe ich keine Dienste aktiv, die eine Dauersynchronisation erfordern).
+ Das Android 4.2.2 ist halbwegs aktuell - und kürzlich gab es sogar auch noch ein Update des Herstellers über WLAN, das problemlos installiert werden konnte.
+ Das Android IST NICHT VERSEUCHT mit irgendwelchen Hersteller-Apps und Werbe-Apps, für die der Hersteller Geld kassiert. Ein "reineres" Android kann man vermutlich kaum auf einem anderen Modell finden.
+ ROOTEN kann man das Gerät einfach über eine App (!!!!). Kein Herumfummeln am PC mit Gerätetreibern, ADB, Skripten, Versetzen des Handys in Update-Modus. All das bleibt einem erspart, einfach die App "Framaroot" installieren und ausführen - fertig! (Stand: Aktuelle Firmware von März 2014, Android 4.2.2).
+ Der Dual-Sim Betrieb ist auf vielfältige Weise möglich (z.B. Zuordnung über Adressbuch, Fragen vor dem Wählen, etc.) Perfekt.

o Dem Preis angemessen ist natürlich das Display, die teuerste Komponente eines Handys: Eine starke Blickwinkelabhängigkeit der Darstellung gepaart mit nur 320*480 Bildpunkten ist sicherlich nichts für Leute, die 500 Euro-Handys gewohnt sind. Aber bitte hier einmal den Preis des Gerätes berücksichtigen, irgendwo muss bei einem Handy mit 69,- Euro Endpreis inkl. USt ja nun gespart werden. Und immerhin haben auch Handys für den doppelten Preis (100+ Euro) oft sogar nur eine halb so große Auflösung von nur 240*320 Bildpunkten.

o Durch den fehlenden Extra-Lautsprecher für Klingeltöne und Lauthören sind die Klingeltöne auch in maximaler Lautstärke ein klein wenig leise.

o Der WLAN-Empfang bei schwachen Signalen ist mittelprächtig, aber besser als bei einigen anderen Android-Geräten, die ich besitze

o Mich persönlich nervt, dass die Rücktaste jetzt rechts angeordnet wurde, so wie mich vieles andere nervt, was in Android 4.2 verschlimmbessert wurde. Aber das hat nun ja nichts mit dem Handy zu tun..

Fazit:
Wer ein günstiges Dual-SIM Zweithandy sucht, dabei noch ein vollwertiges, nicht zugemülltes Android 4.2 haben möchte, das auf einer durchaus flotten Plattform läuft, die mit genügend Prozessorleistung ausgestattet ist, der kann hiermit für diesen Preis kaum etwas falsch machen. Die größte Einschränkung dürfte für manche das Display sein - aber selbst das ist für diese Preisklasse durchaus angemessen.

Als weitere Pluspunkte (auch gegenüber hochpreisigeren Handys) werte ich den SD-Kartenslot, das unverseuchte Android und die simple Root-Möglichkeit einfach per App.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Oktober 2014
Ich habe das Handy jetzt ca. 9 Monate lang benutzt, ursprünglich nur als Ersatzhandy, da mein altes kurz vor Weihnachten kaputt gegangen war und noch vor den Feiertagen ein anderes her musste.
Alles in Allem ist es ganz in Ordnung, man weiß ja vorher was man kauft.
Die Kamera ist wie zu erwarten nicht das gelbe vom Ei, das Display ziemlich pixelig. Ansonsten funktionieren die meisten Apps und es läuft meistens flüssig.
Was mich aber wirklich gestört hat, ist dass die Aufmachung ziemlich billig ist.
Bei mir war nach ca. 5 Monaten das erste mal die Ladebuchse ausgebrochen, was aber repariert wurde. Inzwischen läd das Handy nur unzuverlässig, da die Ladebuchse erneut einen Wackelkontakt hat. Wenn der Akku tatsächlich mal voll geladen ist (was bei mir inzwischen selten geworden ist, da ich es über Nacht nie voll laden kann), hält er aber den Tag über.
Ein weiterer Fehler der in den letzten Monaten aufgetreten ist, ist, dass der Speicher dauerhaft als voll angezeigt wird. Ich kann keine Dokumente mehr runterladen und auch keine Fotos mehr machen, selbst wenn ich vorher durch löschen von alten Fotos Platz geschafft habe.
Hin und wieder wird aber trotzdem angezeigt, dass noch Speicher frei ist, was mich ziemlich verwundert.
Ich denke diese Fehler treten nicht bei jedem Gerät auf, allerdings besteht das Gerät größtenteils aus Plastik und ist nicht besonders resistent, deswegen glaube ich, dass gerade das Ausbrechen der Ladebuchse bei mir kein Einzelfall ist.

Für mich sind diese Fehler noch zu verschmerzen, man gewöhnt sich eben irgendwie dran. Wenn man sich ein Handy neu anschafft, sollte man aber mehr Geld in die Hand nehmen und sich ein anderes Gerät kaufen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2014
habe das cynus nun seit 9 tagen im Einsatz und will kurz meine eindrücke schildern.

+ postives

super energiemanagment:
läuft nun den 5. tag am stück ohne nachladen und habe noch 35% akku (3.694v) bei folgender nutzung:
display on 4 h 52 m
gsm aktiv 2 h 15 h
wlan und gsm immer an. display ca. 100cd/m
achso und der 1200mAh akku ist austauschbar - sprich wechselakku

leistungsfähig:
im antutu hat mein angepasstes android 4.2.2 mit kernel 3.4.5 knapp 9300 punkte erreicht. 3d tauglich ist der soc sicher nicht. spiele aber son kram auch net...
überrascht hat mich der interne speicher:
50mb/s seq. read, 13mb/s random read bei ca. 3400iops.
beim schreiben gemächlicher... (ca. 4mb seq. write)

das display:
ist n ips aber eines was von oben schon nach 15° winkel invertiert aber von unten und den seiten nur leicht an farbe verliert, sprich blasser wird.
kann mann für den kurs sehr gut mit leben und heller als n huawei y300 wars im direkten subjektiven vergleich auch noch. gegen ein huawei g510 display schneidet das cynus aber net so gut ab.
nur die automatik liegt bei mir immer nen tick zu hell...

empfang:
nutze vodafone d2 mit umts daten und d1 und o2 prepaid für gsm.
mein lg g pro bucht sich bei vodafone erst nach ca. 20-25sek ein. o2 und d1 gehn schneller.
das mobistel loggt sich sofot nach pineingabe ins netz und mann muss keine halbe minute warten bis man fonieren kann.
auch ist der empang über d2 in meiner bude voll da, während das g pro nur einen balken hinbekommt. (fensternähe 2)
auch wlan empfang geht sehr gut. durch 5 steinmauern ca. 20cm dicke und über knapp 10m luftlinie alles tuti,
135mBit bei ca. -60db.
direkt im selben raum des routers und nur ca.1,5m entfernt 135mBit und ca. -45db

haptik und verarbeitungsqualiät:
hier merkt mann die lange erfahrung von mobistel am handymarkt. die kiste knarzt nicht, lässt sich nur minimal verwinden (display verfärbt nicht, touch löst nicht aus) und das backcover ist so nachgiebig undgleichzeitig stabil, das stürze (ausser auf asphalt und beton) kaum was ausmachen sollten.

hat sensortasten fürs menu, zurück und home/taskmanager

- negatives

ladestrom begrenzt (schätze ca. 500mA) auch mit dicken netzgerät (2A) lädt akku net schneller.

konnte per usb otg keinen stick nutzen (bekommt kein strom) auch mit aktiv hub net.

nur 3,5" und 480x320 bildpunkte sind fürs inet (fahrplan, etc.) grade noch zu gebrauchen, wenn mann wie ich zu den blinderen menschen gehört.
mehr würd ich damit net machen wollen, inet technisch..

nur ein lautsprecher für ohrhörer und freisprechen. dieser ist aber ausreichend laut und besser / klarer verständlich als die 6mm pisströte in meinem lg g pro (sehr dumpf und mumpfig auch der ohrhörer)

die kameras:

naja, lassen wir das. hauptkamera bei ausreichend licht und ruhiger hand, für schnappschüsse geeignet. bei dämmerlicht und so weiter nicht zu gebrauchen.

preis & leistungsverhälniss gemessen an der qualität
hervorragend

just my 2 cents
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. November 2014
Mit der Funktion als Handy bin ich voll zufrieden. Für den kleinen Preis ist das Gerät mit den beiden SIM Karten wohl kaum zu toppen. Da können sich namhafte Hersteller, die so etwas kaum oder nur sehr teuer anbieten, ein Stück davon abschneiden. Wer allerdings Wert auf gute Bilder und eine hochwertige Kamera legt ist mit dem Mobistel schlecht bedient. Die Kamera kann man vergessen, sie hat nicht mal einen Blitz, die Bilder sind die Bezeichnung nicht wert. Da wären ein paar Euro mehr und dafür eine hochwertigere Kamera wirklich angebracht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2014
Very nice smartphone for cheap. Highly recommended. Android OS very stable and easy to use. Very solid and available in different colours.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2015
Habe das Handy für meine Freundin besorgt, die damit zufrieden war. Es hat alles funktioniert, wie es soll. Für den Preis und für Einsteiger ist das Handy echt o.k.. Wer edlere Optik sucht oder eine Spielehandy braucht, muß etwas mehr investieren.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2014
Das Mobistel MT-350S Cynus E1 ist für Anfänger genau das richtige Dual-Sim Smartphone. Wer keinen großen Wert auf die Namhaften Marken legt kann sich dieses Smartphone zulegen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 6 beantworteten Fragen anzeigen

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken