Sale Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Weihnachtsradio BundesligaLive 20% Extra Rabatt auf ausgewählte Sportartikel

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
59
4,2 von 5 Sternen
Makita HR2611FT13 Kombihammer Elektronik
Preis:273,48 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 13. September 2015
...ein einwandfreies Produkt. Das erste, was einem ins Auge fällt ist die Verpackung. Ein schön robuster Koffer, der einiges hermacht. Umfangreiches Zubehör (vor allem das Käppi) runden den guten Eindruck ab.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. August 2014
Ich hatte eine Kress 800 PSE_R und diese Makita HR2611 FT gleichzeitig bestellt um sie zu vergleichen. Also Deutsche Wertarbeit gegen Japanische Wertarbeit.

Makita HR2611 FT

++ Sehr gute Vorrichtung um SDS und Schnellspannfutter auszutauschen, Gesamtlaenge bleibt fuer beide gleich.
++ Arbeitslicht schaltet sich beim Bohren automatisch ein
++ Sehr guter Aluminium Koffer mit Polsterung, wuerde im Baumarkt separat 60 bis 80 Euro kosten.
++ Bohrtiefen Stab laesst sich sehr schnell per Knopfdruck einstellen.
+ Gutes Vollgummistrohmkabel
+ ein kleiner Satz SDS Bohrer ist dabei
+ Umschalter geschuetzt auf der Unterseite (allerdings gefaellt mir der Schalter selbst besser beim Kress)
+ Staubschutz Gehaeusegummierung
+ Drehrichtung Einhaendig umschaltbar
o Gesamtlaenge nur geringfuegig laenger als bei Kress
- Bohrfutter eiert auch aber nur ganz leicht, nicht so krass wie bei Kress
- Kabel kann nicht vom Makita abgestoepselt / ausgetauscht werden
- Keine eingebaute Wasserwage (Rueckschritt von frueheren Jahren!)

Kress 800 PSE-R
++ Mehr Joule pro Schlag als andere 800 Watt Geraete.
++ Modulares Kabel (laesst sich vom 800 PSE-R abstoepseln)
+ Gute Bauform mit Spatengriff (allerdings sehr geringer Unterschied in Laenge vom Griff bis Ende SDS aufnahme zum Makita)
+ Etwas mehr Schlagpower (2.9 Joule vs 2.4 Joule)
+ ein kleiner Satz SDS Bohrer sind dabei
o Links-rechts Drehschalter kann nicht einhaendig umgeschaltet werden (beim Bohrhammer normalerweise nicht ganz so wichtig).
- Kein Staubschutz
- Zweitgriff muss lossgeschraubt werden um den Bohrtiefenguide zu verstellen
- Schnellspannbohrfutter anbringung viel schlechter als bei Makita und macht den Kress sehr lang
- Billiger, Duenner Plastikkoffer, keine Polsterung.
- Keine eingebaute Wasserwage (Rueckschritt von frueheren Jahren!)
-- SDS aufnahme / Achse eiert schrecklich, schon beim ersten Einschalten

Bei Kress hat man sich offensichtlich hauptsaechlich auf das Spatengriff Design als Verkaufsargument verlassen. Spatengriff Bohrhaemmer von bekannten Marken sind tatsaechlich normalerweise teurer, haben dann allerdings auch meistens mehr Leistung. Kress' Hammerwerk ist offensichtlich gut, denn es bringt mehr Joule pro Schlag als andere 800Watt Haemmer auf dem Markt.

Der Vorteil des Spatengriffs duerfte fuer's Meisseln am groessten sein. Die Gesamtlaenge vom Griff zur Front des SDS Bohrfutters war nur sehr geringfuegig Kuerzer als beim Makita, obwohl der optisch viel laenger aussieht. Gesamtlaenge ist hauptsaechlich fuer einhaendige Bedienung wichtig. Um so laenger, um so schwerer ist er einhaendig zu halten. Beide Geraete geben sich da nicht viel.

Handwerker Kommentare:

Ich kenne noch keinen Handwerker der fuer die Taegliche Arbeit auf Kress schwoert. Auf Makita allerdings auch nicht (mehr), obwohl sich dann doch Makita Geraete in ihren Koffern finden. Die Aussage dazu ist, das die zwar besser halten als die ueblichen Hobbymaschinen, aber nach 3 Jahren taeglicher Benutzung "sind sie dann trotzdem hin". Damit kann ich mich als nicht-Handwerker aber abfinden, deren 3 Jahre sind fuer mich vermutlich 20 Jahre ;-)

FAZIT:

Die Kress Hauptstaerke liegt im Meisseln, dank Spatengriff. Zum Hammerbohren taugt sie je nach Benutzung etwas besser als die Makita wegen hoeherer Schlagstaerke (bei sehr harten Materialien und grosskalibrigen Bohrern), solange man ein Modell ohne eiernde Achse / Bohrfutter bekommt (war das ein Montagsmodell?). Fuer die Benutzung mit Schnellspannfutter ist sie eher traurig - mit der Anbringung wird da der Unrunde Lauf noch mal potenziert und die Gesamtlaenge ist aberwitzig.

Makita hat einen sehr guten all-around Bohrhammer entworfen, den man ohne Abstriche auch mit Schnellspannfutter verwenden kann. Obendrein sieht man einen Willen zu hoher Qualitaet in allen Details. Die etwas geringere Schlagleistung von 2.4 Joule ist fuer mich kein Problem, da ich damit keine Abrissarbeiten vorhabe und auch selten so riesige Bohrer benutze um einen Unterschied zu bemerken.
11 Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. August 2014
Ich hatte jahrelang eine grüne Bosch Schlagbohrmaschine mit 800 Watt. Für die Wände war die auch immer ausreichend, aber sobald ich in die Decke musste um mal eine Lampe zu befestigen oder eine Blumenampel an der Balkondecke, dann nahm das Drama seinen Lauf. Mit der Schlagbohrmaschine habe ich für ein 8 cm tiefes Loch mit 8 mm Durchmesser an die 5 Minuten gebraucht. Danach war meistens der Bohrer im Eimer, ich schweißgebaded und meine Arme vom Kopfüber und mit viel Druck arbeiten wie Gummi.

Ein Bohrhammer arbeitet hier schon mal ganz anders als eine Schlagbohrmaschine. Durch das bessere Wirkprinzip bohre ich nun viel schneller.

Es ist keine Übertreibung, aber ich brauche nun für das gleiche Loch in der gleichen Decke zwischen 2 und 3 Sekunden und ich muss noch nichtmal drücken. Es ist so als ob die Stahlbetondecke plötzlich Knäckebrot wäre. Der schiere Wahnsinn!

Ich ärgere mich eigentlich nur über eins: Das ich das Teil nicht schon viel eher gekauft habe.

Schön wäre es gewesen, wenn Makita hier noch einen einfachen Flachmeißel mit dazu gegeben hätte und ach ja, die Mütze ist eher was für Kinder oder kleine Asiatenköpfe...bei mir sieht das eher lächerlich aus, da viel zu klein, aber der Mütze wegen habe ich die Maschine ja auch nicht gekauft :-)
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. November 2015
Habe eigentlich die HR2611FTJ bestellen wollen und als ich storniert habe war es schon zu spät. Also abwarten und doch schauen ob ich Sie behalte. Leider wurde ich vom ersten Eindruck schon schwer enttäuscht. Beim Koffer ist ein Scharnier locker und Er wirkt auch so billig, Am grünen Gehäuseteil waren Flecken (da hätte ich ein Auge zugekniffen) die ich nicht abwischen konnte und der Drehwahlschalter an der Bohrmaschine lies sich nicht in eine der drei Stellungen drehen. Also wieder eingepackt und doch zurück. Von der Bohrleistung kann ich nichts sagen da ich die Maschine nicht eindrecken wollte. Wenn das lose Scharnier und der Drehwahlgriff in Ordnung gewesen wären hätte ich die Bohrmaschine behalten und könnte über die Bohrleistung schreiben.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. Juni 2014
Vorweg, das erste Gerät was mir gestern geliefert wurde hatte einen Schaden. Der Umschalter für den Schlag war äußerst schwergängig, die Maschine produzierte im Inneren laute Geräusche, als ob Zahnräder gegeneinander laufen. Und wenn man den Schlag abschaltete, drehte sie sich im Bohrmodus gar nicht. Direkt heute Abend, an einem Samstag und nur einen Tag nach Lieferung der defekten Maschine, hat mir amazon per Evening Express Ersatz geliefert. Daher großes Lob für den Service.

Zum Gerät selber und warum ich es überhaupt gekauft habe.

Wir leben in einem Mehrfamilienhaus mit Stahlbetonwänden und -decken. Bislang habe ich meinen preiswerteren 80 EUR Bosch Schlagbohrer verwendet, um Löcher in die Wände zu bekommen. Das benötigte immer relativ viel Kraft, aber mit Geduld und langsamem aufarbeiten von 5 auf 6 auf 8mm bin ich dann meistens doch zu einem brauchbaren Loch gekommen. Nun wollte ich letzte Woche eine Schaukel im Kinderzimmer meines Sohnes an der Decke befestigen und musste dazu Löcher bohren. Die alte Maschine ist mit egal wie viel Anstrengung vielleicht einen halben Zentimeter tief gekommen und dann war absolut Schluss. Ich konnte mich dagegen stemmen wie ich wollte, ein neuer 5mm Bohrer für den ich im Baumarkt 8 EUR gezahlt habe weil ich mir dachte damit geht es sicher, sowie natürlich eingeschaltetes Schlagbohren und trotzdem, keine Chance. Die Decke hat absolut nicht nachgeben wollen und irgendwann hat sich immer das Bohrfutter der Maschine gelöst.

Gefrustet habe ich mich also auf die Suche nach einem professionelleren Gerät gemacht und bin dabei zunächst immer wieder auf die Information gestoßen, dass man Schlagbohrmaschinen wohl vergessen kann und nichts an einem Bohrhammer vorbei führt. Mir als Laie war gar nicht bewusst das es dort unterschiedliche Geräte gibt. Nach längerem Lesen von Foren und Rezensionen war dann klar, dass es entweder ein Gerät von Duss, Hilti, Makita oder Fein sein soll. Letzteres ist wohl das non-plus Ultra, was man auch am Preis erkennt. Hilti ist auch relativ teuer und bei Bohrhämmern, laut dem was ich dort gelesen habe, im Verhältnis zum Preis nicht so gut wie Makita. Makita, eine japanische Marke, scheint recht ausgewogen zu sein und für den Preis eine sehr solide Leistung zu bringen.

Nach Vergleich der unterschiedlichen Maschinen auf der Makita Seite habe ich mich dann für den hier angebotenen HR2611FT13 entschieden. Nicht das absolut billigste Modell, aber auch nicht in der 500 EUR+ Liga wie bsp. der HR3210FCT.

Die Maschine wird in einem praktischen Alukoffer geliefert, der einen sehr soliden Eindruck macht. Das Innere stinkt auch aus ein paar Meter Entfernung, beim ersten Öffnen, extrem nach Plastik oder Gummi oder etwas in der Richtung. Aber sei es drum, das Gerät soll letztlich Löcher in Beton bohren und nicht gut duften.

Im Lieferumfang enthalten sind fünf SDS-Plus Bohrer in folgenden Größen:
- ⌀5 x 110mm
- ⌀6 x 110mm
- ⌀6 x 160mm
- ⌀8 x 110mm
- ⌀8 x 160mm

Außerdem dabei ein Bohrfutter das sich gegen den SDS-Plus Aufsatz austauschen lässt, so das ich meine alten Bohrer weiter verwenden könnte - was ich aber sicher nicht tun werde. Überhaupt muss ich sagen, als jemand der bislang mit einer Maschine gearbeitet hat, die nur ein Schnellspannfutter besitzt, haben mich SDS Bohrer ja sehr begeistert. Endlich kein Lösen des Bohrfutter mehr, der Bohrer sitzt fest und sicher und das Wechseln geht ratz fatz.

Das Gewicht der Maschine ist bei amazon zwar deutlich mit 3kg angegeben, aber erst als ich sie in der Hand hielt wurde mir bewusst wie schwer das wirklich ist. Gut und gerne das doppelte meiner alten Bosch. Stört beim Bohren aber kein bisschen. Eher im Gegenteil, ich hatte den Eindruck das sie durch das höhere Eigengewicht ruhiger in der Hand liegt als die Alte. Kann aber auch daran liegen das sie insgesamt einfach besser läuft.

Nun zu dem eigentlichen Grund weshalb ich sie überhaupt angeschafft habe. Die Bohrleistung.

Fantastisch!

Viel mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen. Ich habe natürlich nicht den Vergleich mit einer 500 EUR Profi Maschine und weiss nicht ob die noch flüssiger durch den Stahlbeton gleitet. Aber der Unterschied zu der alten Bosch ist wie Tag und Nacht.

Weil ich es so gewohnt war, habe ich erstmal mit einem 6mm Bohrer angefangen, obwohl ich ein 8mm Loch brauchte. Die Maschine glitt in die Betondecke als ob ich mit Holz arbeiten würde. Ohne jeglichen Druck ohne irgendwelche Anstrengung. Angesetzt, den Einschalter nicht einmal halb durchgedrückt, schon war das Loch fertig.
Völlig begeistert habe ich das nächste direkt mit dem 8mm Bohrer versucht. Auch hier, angesetzt, den Einschalter nicht einmal bis zum Anschlag durchgedrückt, schon war ein 6cm tiefes Loch in die Decke gebohrt. Hier war übrigens dieser mitgelieferte Anschlag für die Einstellung der Bohrtiefe sehr praktisch. Er ist aus Stahl und macht, wie der Rest der Maschine, einen äußerst soliden Eindruck. Das nur am Rande.

Wo ich also mit meiner alten Bosch minutenlang mit voller Kraft gegengestämmt hing und der Stahlbeton keinen Zentimeter nachgeben wollte, hat sich die Makita in wenigen Sekunden durchgearbeitet. Mein höchster Respekt und auch ein bisschen Ehrfurcht vor dieser brachialen Leistung.

Wie gesagt mir fehlt der Vergleich zu den absoluten Profigeräten, aber wenn ich noch einmal vor der Wahl stände mir für knappe 100 EUR eine Schlagbohrmaschine oder für den doppelten Preis diesen Bohrhammer zu kaufen, würde ich immer wieder den Bohrhammer mit seiner zig-fachen Leistung nehmen.

Wenn ich eine Analogie zur Computerwelt suchen müsste, dann ist das wie HDD vs. SSD. Selbst die langsamste SSD ist um Welten besser als eine Festplatte. Und hat man einmal damit gearbeitet, will man nie mehr zum alten zurück.
So ungefähr scheint es sich mit Bohrhämmern auch zu verhalten.
88 Kommentare| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. August 2014
Habe diesen Bohrhammer zur Renovierung unserer neuen Wohnung gekauft. Wir haben eine Wand weggerissen, was ja schon fast lächerlich einfach Funktionierte. Bohren in Ziegel war auch kein Problem. Als ich in eine massive Stahlbeton Decke gebohrt habe, war ich diesmal wirklich überrascht. Ich habe es vorher mit einem Baumarkt Bohrer versucht (grüne Farbe), und nach 6 Minuten aufgegeben. Die Decke war zu hart. Mit dem Makita Hammer habe ich das Loch in etwas unter 10 Sekunden geschafft.
Das Capri ist leider etwas billig aber naja vor Staub von oben Schützt es.
Das Wechselbohrfutter ist klasse und die Bohrer sind auch toll, bisher haben sie allem standgehalten.
Von mir eine klare Kaufempfehlung
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. Januar 2015
Neue Wohnung = viele Löcher zu bohren.

Damit macht es aber Spaß, natürlich gute Bohrer Vorrausgesetzt und Leitungsfinder, denn in Beton geht das Butterweich bis man auf Stahl trifft, da hilft keine Schlagkraft sondern neues Loch um 2 cm versetzt.
Handlich, gutes gewicht, LED-leuchte praktisch aber nur wenn der griff nicht senkrecht steht. Abstandshalter sehr gut und leicht zu bedienen. Mütze ist für die Tonne oder für Kids. Bohrfutter und bohrer sind sehr gut und praktisch.
Schade das die Maschine mit dem Schaumeinsatz nicht in ein MAKPAC passt. Muss den Schaum anpassen, dann passt das vielleicht.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. Juni 2014
Für diese 199€ ist das eine sehr sehr gute Maschine... Habe in den 3 Tagen wo ich siehabe, mehr als 100 10er Löcher gebohrt und min. 50m schlitze gestemmt... im gegensatz zu meiner alten 2450 hat sie erheblich mehr druck ...

Das einzige Manko, das Innenleben vom Koffer, das wird die Maschine nicht überleben, da "muss" Makita sich was besseres einfallen lassen! !!!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. Juli 2014
Da der alter 600W Kress Bohrhammer bei der Renovierung unseres neuen Eigenheims nicht gegen die Betondecke ankam hat mir einer der freundlichen Handwerker seine private Makita HR2611 für ein paar Tage ausgeliehen.
Da ich aber nun doch einiges zu Arbeiten hatte, musste nach der intensiven Ausleih- und Ausprobierphase eine eigene
Maschine her, da ich von der Leistung sehr begeistert war.
Nachdem nun in den letzten Wochen fast alle Löcher gebohrt sind und ich mich immer über die Maschine freue, wenn es wieder heisst " mach da nochmal eine Schraube hin", also hier mein Resume.
Es ist ein toller und sehr leistungsfähiger Bohrhammer mit sehr gutem Zubehör.
Aber meine 4 Sterne haben auch einen Grund: 1. die Maschine, bzw. das Kabel stinkt auch nach Wochen stark nach Chemie und 2. die Bohrer laufen etwas unrund, wobei dies anscheinend sowohl dem Bohrfutter, wie auch den Makita-Bohrern geschuldet ist, da der Effekt bei anderen Bohrern weniger stark auftritt.
Beides war bei meinem Leihgerät exakt genauso und ist auch in einige anderen Rezensionen beschrieben.
Trotzdem habe ich mich für diesen Bohrhammer entschieden und bleibe begeistert, es fehlt halt nur der kleine Tick Perfektion zum 5 Stern.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. Juli 2014
Eine Bohrmaschine für jeden fall. Dieses Exemplar hatte ich gekauft, weil mein Bruder die gleiche auch schon hatte. Mit dem Wechselbohrfutter ist sie für fast alles zu gebrauchen. Die Bohrer lassen sich einfach in die SDS-Plus Aufnahme stecken. Ohne großes gefummle. Der Abstandshalter ist aus Metall und nicht aus Plastig. Die maschine liegt gut in der Hand. Die Beleuchtung am Akkuschrauber würde ich nicht mehr missen wollen, jedoch an der Schlagbohrmaschine jetzt nicht unbedingt ein Muss. Zumal die Position am Hauptgriff nicht unbedingt praktisch ist. Super finde ich auch, dass man die Maschine auch für das Meißeln einsetzen kann. Auch positiv sind die mitgelieferten Bohrer, somit kann man die Maschine auch gleich ausprobieren. Der Koffer ist noch erwähnenswert. Er ist einfach toll. Alles was mitgeliefert wird hat platz und das wichtigste ... Das Kabel passt ohne langes Wickeln oder Trapieren. Einfach zusammenwickeln und oben drauf legen.
Die Bohrleistung finde ich OK. Die Umdrehungsgeschwindigkeit ist gut und die Schlagkraft ausreichend.

Falls sich jemand für die Schildmütze interessiert, die wandert in den müll ;-)

Klare Kaufempfehlung!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 6 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken