Sale Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive



am 31. Dezember 2012
Herre hat mit "Hallo Welt" ein sehr gutes Album veröffentlicht, dass typisch für ihn ist. Tolle Texte, eine entspannte Leichtigkeit in der Musik und schnell kann man für ein paar Minuten die Welt um sich vergessen. Bereits die ersten paar Tracks, besonders "Aufruhr (Freedom Time)", sind potentielle Hits, ohne dabei zu angepasst und massentauglich zu wirken. Die Gästeliste ist lang und hochkarätig, besonders die genialen Zusammenarbeiten mit Samy Deluxe ("Einstürzen Neubauen") und Tua ("Solang") möchte ich hier als Anspieltipps hervorheben. "Vida" feat. Aloe Blacc ist sogar mein Lieblingssong auf dem Album. Herre arbeitet sich gekonnt durch die Strophen, während sein Gast den Track mit einem emotionalen Refrain veredelt. Wirklich große Kunst, die Max Herre hier geschaffen hat.

Mir bleibt nur eine Frage: Warum müssen eigentlich nahezu alle etablierten Künstler aus dem Genre einen Song von Cro featuren lassen? Er wird diesem Album einfach nicht gerecht und hat meines Erachtens nach nichts auf ihm verloren. Naja, selbst Cro schafft es allerdings nicht meine Freude über dieses tolle Stück Musik zu vertrüben.

Volle Punktzahl.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. November 2017
Die Schallplatte passt genau zur Produktbeschreibung

Ein Tipp für den Hersteller: Die Verpackung ist schnell abgenutzt bei falscher Lagerung, ich würde mir direkt den Zusatzkauf für eine entsprechende Plattenbox oder Plattenregal wünschen.

Ein Tipp für den Kunden: Super Kauf für den Fan, der auf den Original Sound steht. Schöne Platte
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. August 2012
Ich hab lang überlegt, ob ich mir das Album kaufen soll, weil ich Max die letzten Jahre nicht mehr so auf dem Schirm hatte.
30 Sekunden geben eben keinen Eindruck vom Lied, geschweige denn von einem ganzen Album.
Jetzt bereue ich gerade, das ich nur das MP3 Album gekauft habe.

Ich bin wirklich begeistert davon wie gut dieses Album ist.
Sein es die ganzen Features, die ganzen alten Erinnerungen an vergangene Zeiten.
Hier ist wirklich ein sehr gutes Album entstanden mit viel positiver Energie und Lebensfreude.
Abwechslungsreich, vielseitig und voller guter, durchdachter Texte und Melodien.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. November 2012
Da meine Entdeckung Max Herres mit der des alten Plattenspielers meines Papas (Anmerkung: Ich bin 16) zusammenfiel war mir klar: Die Platte muss ich haben!
Zuerst zur Musik:
Die ist einfach ein Wahnsinn. Ich habe mit Hiphop eigentlich nicht viel am Hut, was vor allem an den oft seichten Texten der Rapper liegt. Doch mir als begeisterten Musikhörenden und auch -machenden war schon nach den ersten Takten klar, dass Max Herre anders ist.
Meine Lieblingssongs:
Jeder Tag zuviel
Fühlt sich wie Fliegen an
1992
Berlin-Tel Aviv

Das Drumherum:
Positiv aufgefallen ist mir natürlich der Download-Links für die MP3s auf umusic. Das herunterladen ist vollkommen unproblematisch und auch die digitale Version klingt in Ordnung.
Auch die Plattenhülle und das Artwork darauf gefällt mir gut.
Der einzige Makel, und ich hoffe, dass dies ein Einzelfall ist, sind die zerkratzten Labels auf den Vinyls selbst. Doch damit kann ich leben, ich möchte das Album ja hören und nicht ausstellen ;)

Alles in allem bin ich mit dieser Vinylscheibe als meinen ersten Neukauf vollkommen zufrieden!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. Februar 2013
Max Herre wie man Ihn kennt, wer das möchte sollte zuschlagen!! Gastmusiker auf dem Album sind viele alternative 'Nichtmainstreamkünstler' die heute a vogue sind. Philipp Poisel sticht da für mich klar heraus, seine Musik gefällt mir, was bei neueren Bands echt selten ist, richtig gut. Max Herre gefällt mir bei seinen groovigen ruhigeren Liedern / Passagen klar am besten. Da kommt die unverwechselbare Art seiner Reims besonders gut zur Geltung. Ich höre in den Liedern zwar gut angebrachte Kritik zu allen anzuprangernden Themen, leider lässt sich Max Herre jedoch nicht entlocken was er denn gut findet und welche Eckpunkte ein alternatives Lebensmodell für Ihn hat, schade, dies wäre bestimmt interessant.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. August 2012
Wer Herre früher mochte und auch zwischendurch, der wird nicht enttäuscht...

reifes Album - nicer Sound - gute Texte. Stimmiges Gesamtwerk wie man es von Max Herre gewohnt ist.

die Bonustracks - fehlen mir auch auf Spotify z.B. auch tatsächlich...
denn es sind Ohrwürmer - kein aussortierter Kram...

Wie gesagt sind die Beats abwechlungsreich und großartig von daher ist die Instrumental CD durchaus berechtigt.

Kurz gesagt: Empfehlung! kaufen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. Juli 2013
Jou, da hat der gute Max mal einen hingelegt. Ideenreichtum ohne Ende und ein who is who an unterstützenden Interpreten. Textlich geht das ganz klar qualitativ weiter als der meiste andere Hiip Hop Schrott, mit Ausnahmen ausgenommen. Sophie Hunger ist dann auch noch das Tüpfelchen auf dem i, absolute Kaufempfehlung!!!

dude
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. Oktober 2012
Lieber Max Herre,

vielen vielen Dank für dieses Album. Du sagst wie die Dinge stehn, so klar, so kurz, so coool. Beim ersten Anhören dachte ich: Warum macht er nicht einfach ein flüssiges Knick-knack-hip-hop-Abtanz-Album à la Jeder Tag Zu Viel - statt diesen Mix aus Zack Bam Boum und Melo-Balladen? (Schmonzetten-Alarm!)
Nein! Schon die zweite Runde streift die Schuppen ab und lässt den Groschen fallen: Es ist dieser Mix aus Text, der nicht nur Kulisse ist oder Bühne für die Musik, sondern die unverschnörkelt gedichtete Liebe zur Wahrheit über diese Welt, und der grandiosen Musik, die die Poesie einrahmt wie das Meer den Strand.
Auf der Kladde eines Kinski-Buchs heißt es: "Er ist die Schwinge des Adlers, die Mähne des Löwen, die Legende Mensch zu sein."
Diese Worte zeigen die Kraft der Sprache, wenn es nicht um die beschriebenen Bilder geht und auch nicht um die Message oder die Interpretation. Es geht um das pure Gefühl, das die Worte im Bauch erzeugen.
Die Musik dazu, sie kommt einfach gut - in Zeiten von Rock, der nicht weiß, wo er hin will, und Rap in Deutschland seine besten Zeiten hinter sich gelassen zu haben schien, fließt es in diesem Land wieder wie Milch und Honig.

WITH THESE WINGS YOU CAN FLY
THOU BE BLESSED MAX HERRE

Als Dankeschön an dich und an alle, die es gut finden: Eine kleine Reading List.
Klaus Kinski - Ich brauche Liebe
Carlos Castaneda - Don Juan 1-4
Aldous Huxley - Island
Werner Heisenberg - Physik und Philosophie
Jeremy Narby - The Cosmic Serpent
T.C. Boyle - Water Music
Tenzin Wangyal Rinpoche - The Tibetan Yogas Of Dream And Sleep

Und bitte mach noch viele viele viele so geile Alben, lieber Max Herre!
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. Dezember 2012
Vorweg: Ich bevorzuge kurze und knappe Rezensionen, daher im Folgenden die wichtigsten Punkte:

Max Herre und sein Freundeskreis schallt seit mittlerweile mehr als 14 Jahren aus meinen Boxen. Die Texte werden in Ihrer Kreativität und Wortwahl von kaum einem Künstler übertroffen. Für mich ist und bleibt zwar Esperanto die beste musikalische Veröffentlichung von Max Herre, allerdings ist es schön zu sehen, wenn sich ein Künstler weiterentwickelt, mit der Zeit geht und trotzdem seine Wurzeln nicht vergisst. Obwohl sich die Featureliste auf dieser LP anders liest als auf vorherigen Veröffentlichungen, findet man den gewohnt bevorzugten Genremix auch auf dieser Platte. Die Anordnung der Lieder auf der LP ist gut durchdacht und lädt somit regelrecht zu einer musikalischen Reise quer über die Kontinente ein.

Warum nur vier Sterne: Ganz einfach. Ein Künstler muss sich an seinen bisherigen Werken messen lassen. Ich würde ja fünf Sterne vergeben, aber was sollte ich dann den beiden FK Alben geben, die einfach zeitlose Klassiker sind :-)

Fazit:

Max Herre liefert ein gewohnt rundes Ding für Wohnzimmer, Schlafzimmer, Ipod und Karre ab ;-).

Wer bisher gut mit der Musik von FK/MH zurecht kam, vor allem heute in der Weihnachtsaktion für 3,99, ein klarer Pflichtkauf.

Allen Genrefremden Interessenten schadet ein Probehören definitv nicht. Ich denke, dass sich viele von einem Kauf überzeugen lassen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. September 2012
Zur ersten CD will ich nur sagen, dass sie mir von ihrer Vielseitigkeit musikalisch und textlich super gefällt. Bei der Deluxe-Ausgabe stellt sich aber die Frage: Lohnt sich das auf 2 CDs? Ist diese Instrumental-Zugabe nur gepflegte Langeweile?
Mit 26 Stücken ist die 2. CD gut voll gepackt. Zum Teil handelt es sich auch um Schnipsel von Kadehi, dem Produzententrio. Im Übrigen sind die Stücke der regulären CD instrumental hier quasi doppelt vermarktet worden. Bei den meisten Stücken vermisst man die Vocals nicht (sorry, Max!!). Sie haben eigenständige Qualität, was ja normalerweise nicht unbedingt der Fall ist. Man kommt in den Genuss, nicht vom Sprechgesang abgelenkt, echt geile Musik zu hören, die gut chillt, groovt, sogar jazzt und rockt. Ich find die Scheibe genial und absolut empfehlenswert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken