Fashion Sale Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
11
4,5 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

„Inside Out“ heißt die autobiographische Schilderung von Nick Mason, der der Schlagzeuger von Pink Floyd war. Der Buchumschlag ist schon sehr ansprechend. Er wurde von Storm Thorgerson erstellt. Dieser war auch für die Gestaltung den größten Teil der Pink Floyd – Cover verantwortlich. Auf den 416 Seiten des Buches bekommt man nach meinem persönlichen Empfinden einen recht guten Einblick in die Geschichte dieser herausragenden Band. Zudem gibt es viele interessante Fotos zu sehen. Sehr gut gefällt mir auch die Chronologie. Hierbei handelt es um ein Kalendarium der Ereignisse von 1943 bis 2005. Gemeint ist hier Pink Floyd im Kontext der Zeitgeschichte. Nick Mason versteht es auf seine britisch humorvolle Weise den Leser in seinen Bann zu ziehen. Man erfährt natürlich viel über die Entstehung der Band und über die verschiedenen stilistischen Phasen. Selbstverständlich gehört hierzu auch eine intensive Auseinandersetzung mit Roger Syd Barrett. Auch über die internen Strukturen und Hierarchiegebilde innerhalb der Band äußert sich Nick Mason scheinbar sehr offen und ohne anklagend den Finger zu heben. Man erfährt einiges über die Entstehung der Alben und über den Einfluss von Waters und Gilmour auf die Musik. Aber auch die Bedeutung, die Richard Wright, an den Werken hatte ist Bestandteil dieses Buches. Sehr interessant fand ich auch den Teil der Story, in der Roger Waters den Keyboarder aus der Band kickt und die anderen Mitglieder hieran keine Kritik üben. Ich habe bei dem Buch immer wieder die jeweiligen Alben im Hintergrund laufen gelassen, um noch mehr von dem Feeling des Buches genießen zu können.
Eines dürfte klar sein. Nick Mason ist einer von fünf Pink Floyd Mitgliedern. Dieses Buch gibt daher seine persönliche Sicht der Bandgeschichte wieder. Zum Ende des Buches erfährt der Leser, das er sein Script den anderen Bandmitgliedern zur Einsicht gab und von Waters und Gilmour durchaus umfangreiche schriftliche Reaktionen erhalten hatte. Deshalb wäre es sicherlich sehr interessant auch mal die Sichtweisen von Waters und Gilmour lesen zu können.
Für einen Pink Floyd Fan gehört „Inside Inn“ ohnehin zur Pflichtlektüre. Der weniger Pink Floyd interessierte Leser wird wahrscheinlich einiges des geschriebenen nicht verstehen bzw. nachvollziehen können. Ich habe das Buch jedenfalls Seite für Seite genossen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2015
Nick Mason schreibt in wirklich sehr unterhaltsamen Stil. Es wird nie langweilig und mehr als bei manchem Comic-Buch bringt sein Schreibstil und die Stories ein Lachen auf die Lippen. Klasse Geschenk für jeden der sich irgendwie für Pink Floyd interessiert.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2016
Obwohl ich musikalisch in der Klassik und im Jazz "zuhause" bin, höre ich doch gelegentlich CDs von Bands wie Pink Floyd, Genesis oder Yes. Das war auch der Grund, das Buch von Nick Mason zu lesen. Für jemanden wie mich, der mit Pop und Rock nicht so vertraut ist, stellt das Porträt der Band eine gute Einführung in die Produktionsbedingungen dieser Musikrichtung dar. Mason macht deutlich, was hinter den Kulissen von Pink Floyd passierte, wie die Gruppendynamik verlief und wer aller zusätzlich zu den Bandmitgliedern am Erfolg des Phänomens "Pink Floyd" beteiligt war. Äußerst positiv ist, dass Mason keine Klatschgeschichten erzählt, er schreibt sehr sachlich, aber mit feinem Humor. Privates lässt er weitgehend weg, er konzentriert sich auf die Entwicklung der Band und ihres musikalischen Stils, spart aber die internen Konflikte nicht aus. Manchmal hätte ich mir etwas mehr Klarheit bei der Beschreibung der Musik gewünscht, daher doch keine fünf, sondern vier Punkte. Alles in allem aber ein sehr lesenswertes Buch!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Februar 2015
Drummer Nick Mason nimmt die Leser mit auf die Bühne, in den Proberaum und auf Tour. Vierzig Jahre Pink Floyd – das einfühlsame und gleichzeitig äußerst humorvolle persönliche Porträt einer der größten Bands des Jahrhunderts. »Pink Floyd haben ihr geheimnisvolles Image stets gepflegt, bis einer von ihnen den Schleier lüftete.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. November 2014
super,super schnelle lieferung,-sehr interessant das leben von pink floyd,-nur für liebhaber der gruppe und mason ist schon immer dabei---passend zur neuen cd---The Endless River ----zu empfehlen--einige lieder spiegeln sich von früher wieder ---
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Dezember 2014
Das Buch wurde von Nick Mason, dem Schlagzeuger von Pink Floyd, geschrieben. Es bietet interessante Einblicke in die Geschichte der Band und ihre inzwischen mehrere Jahrzehnte andauernde Karriere. Für Nichtmusiker wahrscheinlich nicht so interessant.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Oktober 2013
Es ist immer wieder spannend, die Meinungen der Insider zu lesen. Nick Mason's Einschätzungen kommen ehrlich und überzeugend rüber. Interessant sind auch Vergleiche im Leben der Rockstars z.B. zwischen Pink Floyd und den Erlebnissen der Rolling Stones, nachzulesen in Keith Richards Biografie LIFE.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. September 2013
Sehr empfehlenswertes Buch von Mitgründer Nick Mason.Kenne eigentlich kein Buch über Pink Floyd,daß so ins Detail geht.Ein sehr interessantes Buch für alle Floyd Fans.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2013
Es ist ein sehr offener Blick hinter die Mauer. Ich hab das buch genossen, man sieht wie die Band funktioniert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. April 2014
Na ja, was soll ich schreiben? Jeder muss selber lesen um eine Meinung davon zu haben. Meine ist - es ist zwar viel geschrieben, aber irgendwie nicht ausführlich. Trotzdem 4 Sterne, weil Pink Floyd ist eine KultBand(für mich.)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)