Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic festival 16

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen
299
3,8 von 5 Sternen
Farbe: Cherry MX Key Switch schwarz|Stil: ohne Beleuchtung|Ändern
Preis:89,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. Februar 2014
Update 30.08.2015:
Verwende die Tastatur nun rund 1,5 Jahre und insgesamt nach wie vor sehr zufrieden. Mir gefällt einfach die Form der Tastatur, die feste Handablage und allgemeine Optik sehr. Es tippt sich richtig gut, die Tastatur liegt fest und stabil am Tisch und auch die Größe finde ich sehr optimal.

Nun aber ging es vor wenigen Monaten auch bei mir los, die ersten 2 LEDs verabschiedeten sich. Die Nummer 9 auf dem Nummernblock leuchtet gar nicht mehr, das Y leuchtet von heute auf morgen nur noch sehr schwach. Solche Makel sind gerade in dieser Preisklasse doch sehr enttäuschend und leider wie man hier an den Rezensionen sieht kein Einzelfall sondern vielmehr Normalität. Werde das nun erstmal beobachten und falls noch mehr Tasten ausfallen bleibt eben nur das Zurückschicken, mit den 2 Tasten kann ich bisher mit Leben.

-----------------------------

Ich nutzte die letzten 5 Jahre eine Logitech G15 Refresh Tastatur. Nachdem diese allmählich den Geist aufgegeben hat musste eine neue Tastatur her. In die engere Entscheidung fielen für mich dann die Logitech G710+, die Razer Black Widow 2013 sowie die ROCCAT Ryos MK Pro. Die Razer Black Widow fiel aber schnell raus, da es diese nur mit blauen Cherry Schaltern gibt. Blaue Cherry Schalter haben ein taktiles Feedback (Widerstand beim Drücken) sowie ein akustisches Feedback (Klicken). Auf YouTube kann man sich die einzelnen Cherry-Schalter und deren Vor/Nachteile sehr gut ansehen, auch gibts zu fast allen Tastaturen sogenannte "Typing" Videos, wo man die Geräuschkulisse verschiedener mechanischer Tastaturen gut hören kann.

Zuerst habe ich mich für die Logitech G710+ entschieden, da diese die selben Schalter, eine 2-Zonen-Beleuchtung (finde ich vollkommen ausreichend) und generell einen guten Eindruck sowie das deutlich bessere Preis/Leistungsverhältnis hat. Ich hab zur G710+ eine eigene Rezension verfasst, wer mehr wissen möchte. Ganz kurz geschrieben, empfand ich die G710+ fast perfekt. Die Tastatur war leise, ließ sich super tippen (Cherry Brown eben), war gut verarbeitet und optisch sehr ansprechend. Auch die weiße Hintergrundbeleuchtung der G710+ empfinde ich (auch jetzt wo ich die Ryos MK Pro habe) nach wie vor mit am besten. Keine Farbe wirkt so harmonisch und gut lesbar wie es weiß macht. Die G710+ war fast perfekt, wäre da nicht das Manko der klapprigen Handauflage. Diese wird über dünne Stifte rangesteckt, klappert und wackelt doch ziemlich und lag bei meinem Modell auch nicht vollständig bündig auf. Für Leute, die keine Handauflage möchten ist die G710+ eine absolute Empfehlung insbesondere für den Preis, wer aber wert auf eine stabile und feste Handauflage legt dem rate ich eher zur ROCCAT Ryos oder andere Hersteller. Daher schickte ich die G710+ zurück.

Um dann meinen geheimen Favoriten, die ROCCAT Ryos MK Pro zu kaufen. Für eine Tastatur ist die Ryos natürlich verdammt teuer, aber für mich persönlich hat sich der Kauf vollkommen gelohnt!
Ein ganz dickes Plus bekommt die Ryos allein schon deswegen, weil die Handauflage fester Bestandteil der Tastatur ist. Die Tastatur sitzt bombenfest am Schreibtisch, es klappert und wackelt nichts, rein von der Verarbeitung macht die Ryos defenitiv einen sehr guten hochwertigen Eindruck. Die Handauflage der Ryos ist ganz fein angerauht, die Oberfläche fühlt sich dadurch irgendwie weich ob wohl es eigentlich nur Hartplastik ist. Insgesamt ist die Ryos wirklich hervorragend verabreitet und sieht auch optisch großartig aus, auch wenn man natürlich anmerken muss dass die Ryos auch ein ziemlicher "Plastikbomber" ist. Plastik hin oder her, die Tastatur macht einen guten Eindruck und sie gefällt mir optisch wirklich.

Ich hab meine Ryos mit braunen Cherry Switches gekauft, diese gefallen mir persönlich am besten weil ich das "taktile" Feedback beim Schreiben sehr praktisch finde. Auch finde ich, dass das taktile Feedback beim Zocken absolut nicht stört. Bei den Cherry Brown Switches spürt man einen leichten Widerstand, wenn man die Taste bis zum Kontaktpunkt drückt. Dieser Widerstand ist aber so fein, dass er beim Zocken praktisch nicht auffällt. Auch spürt man diesen eben nur, wenn man die Taste drückt. Hält man z.B. W gedrückt, so merkt man nichts davon. Daher finde ich die Cherry Brown Switches sowohl für Gamer als auch Vieltipper bestens geeignet. Die Tasten selbst fühlen sich wertig und stabil an, das Drücken ist dank Cherry äußerst großartig. Generell finde ich mechanische Tasten etwas griffer als Rubberdome Tasten.

Was die ROCCAT Ryos MK Pro von allen Tastaturen abhebt ist ihre vielseitige Konfiguration und LED Beleuchtung. Die ROCCAT hat 2 ARM Prozessoren, wovon 1er ausschließlich die Beleuchtung steuert. Jede Taste ist einzeln angesteuert und man kann die Beleuchtung jeder einzelnen Taste im Treiber regeln. Auch kann die Tastatur verschiedene Effekte und Beleuchtungsmodi, hier empfehle ich euch auf YouTube Tests zur Tastatur anzusehen da man dort einen perfekten Überblick bekommt was die Tastatur lichttechnisch kann. Ich persönlich empfinde die Lichteffekte selbst als total nutzlos. Die Lichteffekte sind eben so typische Spielereien, die man wenn die Tastatur neu ist kurz ansieht und sich daran freut, aber schon nach wenigen Stunden eher störend empfindet. Ich habe den FADE Effekt auch wieder deaktiviert, und als Tastatur-Bildschirmschoner "FallAsleep" ausgewählt, sprich nach 30 Minuten (kann man frei wählen) Inaktivität schaltet die Tastatur die Beleuchtung ab. Auch wenn die Effekte eher unbedeutend sind, so finde ich es äußerst praktisch wennn jede Taste einzeln beleuchtet wird, was gerade bei Zweitbelegungen von großem Vorteil ist, dazu im nächsten Abschnitt mehr. Generell kann man die Beleuchtung sehr umfangreich einstellen, man kann mehrere Profile anlegen, darunter kann man ein Windows-Standardprofil zuweißen und einige Gaming-Profile die man mit Spielen vernküpfen kann, sodass die Tastatur beim Starten eines bestimmten Spiels automatisch das Profil wechselt. Hier kann man natürlich Spielereien wie WASD Beleuchtung einstellen, oder wer Lust hat kann auch bei MMOs nur die MMO-relevanten Tasten beleuchten und den Rest nicht. Für mich persönlich ist letzteres aber nicht von Bedeutung. Die Helligkeit der Beleuchtung lässt sich in 6 Stufen regeln und kann für jedes Profil seperat ausgewählt werden. Man kann allerdings keine Tasten unterschiedlich hell beleuchten, alle Tasten haben immer den selben Helligkeitswert.

Viel interessanter finde ich nämlich die Konfigurationsmöglichkeit der Tastatur! Die Tastatur hat 5x gewöhnliche Makrotasten auf der linken Seite sowie 3x Tasten unterhalb der Leertaste, die mit "T" beschriftet sind. Die T-Tasten finde ich sehr praktisch da sie sehr bequem via Daumen zu erreichen sind ohne die Hand groß zu bewegen. Desweiteren kann man nahezu jede Taste auf der Tastatur mit einer zweiten Funktion belegen. Das ganze nennt sich bei ROCCAT "Easy Shift". Hält man die TAB-Taste gedrückt, kann man praktisch die zweite Funktion der jeweiligen Taste auswählen. Ist im Grunde fast das selbe wie die "Funktionstaste" bei vielen Tastaturen, mit dem Unterschied dass bei der Ryos eben nahezu jede Taste frei programmierbar ist. Die Möglichkeiten sind dabei sehr weitreichend. Es gibt von ROCCAT selbst ein paar Befehle, ansonsten kann man natürlich eigene Makros aufnehmen und darauf abspeichern oder normale Programmverknüpfungen. Hält man die TAB Taste dann gedrückt, dann leuchten nur die Tasten, auf denen auch Makros oder Zweitbelegungen gespeichert sind. Ich hab einige häufig benötigte Programme als Zweitbelegung abgespeichert, drücke ich TAB dann leuchtet z.B. S (= Steamverknüpfung) und viele andere Buchstaben. Ist insgesamt ein ziemlich praktisches Feature, da die linke Hand normalerweiße immer aufliegt (rechte Hand steuert bei mir die Maus), kann man wichtige Funktionen und/oder häufig benötigte Programme vor allem um den WASD Blcok herum einspeichern. Finde ich sehr komfortabel und praktisch.
Dadurch dass die TAB Taste jetzt für die Easy-Shift Funktion verwendet wird, entfällt natürlich die eigentliche Funktion der Tab-Taste. Die Funktion der TAB Taste ist standardmäßig auf der T1 Taste gelegt, man kann aber auch im Roccat Treiber die TAB Taste eben ganz normal als TAB Taste laufen lassen. Die Easy Shift Funktion lässt sich nämlich auch auf andere Tasten z.B. den T-Tasten oder M-Tasten einstellen, persönlich empfinde ich die TAB Taste aber am besten erreichbar.

Den ROCCAT Treiber muss man auf der ROCCAT Homepage herunterladen, ist mit 22 MB (momentan Version 1.32) sehr schnell geladen. Danach aktualisiert sich erstmal die Tastatur und dann kanns auch schon losgehen. Generell wirkt der ROCCAT Treiber im ersten Moment unübersichtlich, gerade auch weil viele Tastatur-Effekte/Funktionen einen anfangs verwirren und in englischer Sprache sind. Ich hab ca. 1h mich erstmal durch den Treiber geklickt, rumprobiert, Beleuchtungseffekte ausprobiert und generell geschaut was man alles in der ROCCAT Software so anfangen kann. Generell lässt sich die Tastatur wirklich sehr umfangreich und vielseitig konfigurieren. Und die ROCCAT Software ist wenn man die einzelnen Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten erstmal durchschaut hat, eigentlich sehr leicht zu bedienen. Es ist anfangs eben verwirrend, aber nach kurzer Eingewöhnung hat mans gut verstanden und kann die Tastatur sehr leicht konfigurieren. Auch wenn vieles schlussendlich trotzdem eine Spielerei bleibt und man vieles langfristig nicht oder nur sehr selten braucht, so ist es trotzdem interessant zu wissen was alles möglich ist.
Ein Feature was ich recht nett finde ist auch, dass die Tastatur die Anzahl der Tastenanschläge abspeichert. In der ROCCAT Software im Reiter "Statistik" kann man dann einsehen, wieviele Tastenanschläge die Tastatur insgesamt gehabt hat und wie häufig die WASD Tasten (jede Taste wird seperat gezählt) betätigt wurden. Von der Gesamtanzahl kann man sich auch den täglichen und den stündlichen Durchschnitt anzeigen lassen.

Ein Punkt den sich sicherlich viele Leute vor dem Kauf fragen: Lohnt sich der Aufpreis von einer gewöhnlichen Tastatur (Rubberdome) auf die teuren mechanischen Tastaturen?
Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, dass man mit einer mechanischen Tastatur nicht schneller schreibt als mit einer herkömmlichen Tastatur. Das Schreiben auf der mechanischen Tastatur fühlt sich einfach nur besser an, man hat ein dank der braunen Cherry Switches einfach ein besseres Gefühl beim Tippen aufgrund des taktilen Feedbacks der Tasten. Auch gewöhnt man sich sehr schnell daran, die Tasten nur noch anzutippen und nicht mehr ganz durchzudrücken. Aber mit einer guten Rubberdome Tastatur kann man genauso schnell und problemlos tippen, zumal Rubberdome Tastatur nicht Rubberdome Tastatur ist. Es gibt gute und schlechte Tastaturen. Persönlich fand ich gerade Rubberdome Tastaturen mit flachen Tasten zum schnellen Tippen sehr angenehm. Der Vorteil der mechanischen liegt meiner Meinung nach einerseits in der Haltbarkeit, mechanische Tasten schaffen deutlich mehr Anschläge und leiern nicht so schnell aus wie Rubberdome Tastaturen. Desweiteren sind die mechanischen Tasten von deutlich höherer Qualität, was man beim Tippen einfach sehr gut spüren kann. Die Tasten fühlen sich einfach griffiger an, dieses Gefühl dass gerade die MX Brown mit ihrem taktilen Feedback noch zusätzlich unterstützen kann eine Rubberdome Tastatur so nicht rüberbringen. Ob es einem den (saftigen) Aufpreis wert ist muss jeder für sich entscheiden, mir persönlich ist es wert.

Insgesamt gefällt mir die ROCCAT Ryos MK Pro wirklich gut! Die Tastatur hat meine Erwartungen erfüllt, sieht schick aus, hat eine gute Verarbeitung und einen "Tiger" als Tastatur zu haben ist doch ein tolles Gefühl. Preisbewusste Leute sollten aber besser die Finger von der MK Pro halten. Man muss sich einfach bewusst sein, dass ein Teil des Preises vor allem aufgrund der LED Beleuchtung und den Spielereien zustande kommt. Mechanische Tastaturen mit Brown Cherrys gibts bereits für 80 €, mit LED Hintergrundbeleuchtung kann man dann schnell je nach Qualität der Beleuchtung 120-130 € einrechnen. Die ROCCAT rechtfertigt ihren zusätzlichen Preis eben durch viele Technik-Spielereien. Ob man davon jetzt einen Nutzen oder Mehrwert hat sei mal dahingestellt. Aber es ist für mich persönlich schlussendlich eine richtig tolle Tastatur, die einem gefällt, die gut auf den Schreibtisch passt und die Spaß macht. Daher war für mich die recht hohe Investition es defentiv wert, so eine mechanische Tastatur sollte ja wieder einige Jahren problemlos ihren Dienst verrichten. Für mich hat sich der Kauf defenitiv gelohnt und ich bin äußerst zufrieden damit.
55 Kommentare| 71 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2016
Also Produkt sieht gut aus und macht einen qualitativen Eindruck!
Das tippen fühlt sich gut an und ich kann diesbezüglich nix bemängeln.
Wie oben bereits erwähnt Hardware Top.

Jetzt kommt leider der Flop (bitte berichtigt mich falls ich hier falsch liege oder es dazu Lösungsvorschläge gibt, die keine Neuinstallation erfordern[da ich dies bereits mehrfach durchgeführt habe!])
a) Talk FX wird von so gut wie keinen Spielen unterstützt--> sinnfrei?
b) Swarmapp nicht für iOS verfügbar --> Also auch unbrauchbar? Wie lange gibts Swarm schon und bis heute keine iOS version????
c) Manchmal startet meine Tastatur ohne Beleuchtung beim hochfahren und erst wenn ich die Swarmapp öffne gehts manchmal direkt zum Systemstart /komisch da die Beleuchtungseinstellungen mit den Profilen auf der Tastatur gespeichert sind oder?
d) wenn ich zwischen den einzelnen Profilen per Daumentasten umschalte (mit verschiedenen Beleuchtungseinstellungen) geht dies manchmal sofort und manchmal einfach nicht,verzögert und 2x hatte ich auch ne Mischung aus 2 Profilen...
e) Die Swarmsoftware gibt mir die Möglichkeit Beleuchtung für verschiedene Tastenkombinationen festzulegen. Meine Idee: Wenn ich die fn-Taste drücke, sollen die F1-F12 Tasten beleuchtet werden, da diese ja Doppel-Funktionen besitzen. Dafür muss man allerdings den Tastenbereich definieren.Ich habe darauf hin die fn-Taste als Bereich definiert...was dazu führte das ich jetzt GAR KEINEN TASTENBEREICH mehr zum auswählen habe (siehe Foto)

Was mich jetzt noch etwas mehr aufregt ist, dass ich dieses Problem bereits vor 1 Monat an den Roccat Support geschickt habe, da man leider auch keinen Telefon Support hat! Bis jetzt gab es keine Lösung oder zumindest eine Antwort! (habe die Online Support Option verwendet und meine Email dort angegeben!)

Also mein Fazit:
Hardware super
Software absolut mangelhaft
Extra Features wie Talk Fx und Swarm Controle über iOS absolut mangelhaft bzw. unbrauchbar!

@roccat ich war bis dato ein absoluter Fan von euch, aber alleine die Tatsache das ich BIS HEUTE (habe eben nochmal meine Mails gecheckt) keine Antwort von euch erhalten habe, noch irgendeine Verbesserung eingetreten ist, lässt mich daran zweifeln ob ich in Zukunft noch auf eure Produkte setze!

Ich hoffe wirklich, dass eure Softwareabteilung diese Mängel schnellst möglich beseitigt und ihr endlich mal einen Telefonsupport einrichtet!
Ich werde meine Rezension natürlich updaten, sobald diese Probleme beseitigt sind und ich ein Produkt habe,welches so funktioniert wie es sollte!

Update (1): Alle oben angesprochene Mängel wurden behoben =)
- Das wechseln der Profile funktioniert jetzt einwandfrei
- Fn-Tastenbereich lässt sich auswählen
- Eine eigenen Beleuchtungssetup selber zu erstellen, ist immer noch etwas umständlich, aber funktioniert!
- SwarmConnect über iOS lässt noch auf sich warten
- Talk FX Unterstützung immer noch kaum unterstützt

ABER sie tut was sie soll! Daher kommen zu den 3 Sterne vorherige Bewertung jetzt 2 Sterne dazu!
Ich kann daher--> jetzt eine Kaufempfehlung für dieses Produkt aussprechen.
PS: Die Mängel bezüglich LED-Ausfall etc. sind mir bisher noch nicht aufgefallen und ich benutze sie jeden Tag (bewege sie auch recht viel um meinen Monitor abends auf mein Sofa auszurichten.)
Was mir wie oben beschrieben noch fehlt ist die versprochene SwarmConnect iOS-App, aber da diese zu extra Features zählt, geht dies nicht in die Bewertung ein!

Update (2): Ich muss meine 2 Sterne wieder zurücknehmen, die oben angesprochene Probleme sind immer noch AKTUELL:
Kurz zur Klärung:
Ich hatte die Tastenbereichsauswahl auf einmal wieder, daher bin ich davon ausgegangen, dass diese Problem behoben worden ist!
War leider nicht der Fall da ich, nach einfachem Profilwechsel (um diese Einstellung auf die anderen Profile zu übertragen) wieder das gleiche Problem habe (s.o. Tastenbereich zeigt nichts zur Auswahl!)
Daraufhin dachte ich: "okay machen wir mal eine Neuinstallation des komplettes Swarm und Treiber Pakets."
JETZT AUFPASSEN! Den es kann sein, dass es wie bei mir danach die Tastatur nicht mehr erkennt. (Da zwischenzeitlich ein Update von 1.3 zu 1.4 gemacht worden ist und die 1.3 nicht mehr zum Download bereit steht).
nach 5-10 Neuinstallation und immer noch dem Problem, dass meine Tastatur nicht erkannt wird, Habe ich im Internet gesucht und eine Lösung gefunden.

ALSO: Wenn ihr diesen Fehler auch habt, Software komplett deinstallieren und unter "Dokumenten" den Roccat Ordner löschen (oder irgendwo sichern, falls ihr meint ihr braucht das). Der wird nach der Neuinstallation wieder neu erstellt, danach das aktuelle Update (welches euch Swarm vorschlägt installieren), DABEI NICHT RAUSTAPPEN !!!! <-- Dadurch hat sich Swarm, dann nämlich nicht mehr geöffnet --> Neuinstallation^^
Aber dann hat es wieder so funktioniert wie vorher (leider immer noch mit dem BUG)

Mein Fazit ich bleibe 3/5 Sternen, da die Software meinen Qualitätsansprüchen ABSOLUT nicht gerecht wird und ich mehr als 3h investiert habe um meine Tastatur wieder zum laufen zu bringen (NACH EINER EINFACHEN NEUINSTALLATION!!!).
@Roccat Bitte kümmert euch darum! So etwas DARF bei diesem Preis einfach nicht passieren!!!
review image review image
22 Kommentare| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Oktober 2014
Eine mechanische Gaming-Tastatur, wie sie sein muss. Ergonomisch, gut verarbeitet, sinnvolle Positionierung der Makrotasten, ausgezeichneter Tastendruckwiderstand (insbesondere FPS sehr gutes Spielgefühl), einfaches Makromanagement dank Roccat-typisch wohldurchdachter Treibersoftware.
Die 100 € haben sich definitiv ausgezahlt, zumal sich das Keyboard optisch perfekt in mein Roccat-Setup einfügt.

Für jeden FPS-Spieler, der mit schwarzen MX Switches (nicht-taktil, linear, ca. 60g Betätigungswiderstand ) klarkommt spreche ich eine uneingeschränkte Kaufempfehlung aus.
review image
11 Kommentar| 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2015
Ich habe meine Roccat Ryos MK Pro vor knapp 3 Monaten gekauft. Bisher war ich sehr zufrieden mit der Tastatur. Das Tippen ist wirklich sehr angenehm und erleichtert die tägliche Arbeit. Bis dann vor 2 Wochen plötzlich die Taste "F7" nicht mehr leuchtete. Zuerst dachte ich an eine falsche Konfiguration oder ein Treiberproblem. Ich habe alles ausprobiert, aber die Taste blieb dunkel.

Die Taste F7 brauche ich nicht oft und so wäre das sogar noch verkraftbar gewesen, obwohl so etwas bei einer Tastatur in dieser Preisklasse eigentlich nicht passieren sollte. Doch dann fiel vor einer Woche zusätzlich noch die Beleuchtung der Taste "7" aus. Auch hier habe ich wieder alles möglich probiert, nichts half. Bis zum heutigen Tage sind weitere Beleuchtungen ausgefallen, so dass mittlerweile 5 Tasten überhaupt nicht mehr beleuchtet werden und eine Taste ("B") deutlich schwächer leuchtet als andere Tasten. Anbei habe ich ein Foto, auf dem das Ausfallen zu sehen ist.

Ich bin eigentlich ein Roccat Fan und habe noch eine weitere Roccat Tastatur und zwei Roccat Mäuse. Aber was mir hier passiert ist, geht gar nicht. Nur 3 Monate nach dem Kauf funktionieren 6 Beleuchtungen schon nicht mehr. Und das ganze scheint kein Einzelfall zu sein, da ich hier schon eine Bewertung entdeckt habe, bei der ebenfalls die Beleuchtung Probleme machte.

Natürlich lässt sich nach 3 Monaten die Tastatur nicht so einfach wieder über Amazon zurücksenden, so dass ich nun auch noch Zeit und Mühe in einen Gewährleistungsantrag stecken muss. Und das bei dem Preis. Sehr ärgerlich.
review image
1010 Kommentare| 110 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juni 2015
Inzwischen (9. Monat) sind 10 Tasten ausgefallen, die erste schon nach 4 Monaten soweit ich mich erinnere. Bei dem Preis ein NOGO.
Werde den Krempel dann mal zurücksenden müssen.

Schade

Nachtrag: Ich habe mich nun an Amazon gewandt um den Mangel zu melden. Dort schien man mit dem Problem vertraut und schickte mir umgehend eine neue Tastatur zu. Diese kam heute an und die defekte geht nun zurück. Mit diesem Service bin ich sehr zufrieden und hoffe das dass neue Keyboard länger durchhält.
Also an alle die das selbe Problem haben - einfach und unkompliziert austauschen lassen !

Nachtrag

Auch die neue Tastatur hat nun nach 7 Monaten die ersten Ausfälle .... Diesmal bekomme ich mein Geld von Amazon zurück (auch alles sehr unkompliziert und schnell) Roccat ist für mich gestorben .. made in germany, sehr traurig.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2015
Ich will garnicht lange drum herum schreiben. Wenn Sie schon soweit sind, dass Sie hier her gekommen sind und mit dem Gedanken spielen 170 Euro für eine Tastatur auszugeben (für diesen Preis erhält man schon einen Mini PC), dann haben Sie sicherlich so wie ich damals viele Reviews und Bewertungen zu dieser Tastatur durchgelesen:

Fazit: Sowohl vom Design, von der Qualität als auch Funktionsumfang gibt es aktuell keine bessere Tastatur auf der Welt. Ich schreibe bewusst auf der Welt und nicht auf dem Markt. Punkt.

Sie müssen sich nur im klaren sein, dass mechanische Tastaturen sehr laut sind. Falls also Ihre Freundin/Freund/Mann/Frau 2m entfernt auf dem Bett schläft, sollten Sie diese Tastatur auf keinen Fall kaufen. Die Tastenanschläge sind sehr laut.

Ich benutze die Tastatur in Kombination mit der Roccat Tyon All Action Multi-Button Gaming Mouse.

PS: Ein netter Bonus ist die Plastikabdeckung der Tastatur die vor Staub schützt. Man kann die Abdeckung z.B. nachts auf die Tastatur legen und dafür sorgen, dass diese nicht verstaubt. Mache ich schon seit über einem Jahr so und das Gerät sieht aus wie neu. Ach ja: Die Oberfläche ist fettabweisend. Somit ist die Tastatur extrem leicht zu pflegen und sieht nach jedem Wisch mit einem feuchten Tuch aus wie neu. Einfach nur umwerfend. Ich nutze die Tastatur für Battlefield4, Elder Scrolls Online und Eve Online.

Auf dem Foto zu meiner Bewertung sieht man auch nochmal die Tastatur mit Plastikabdedkung (Staubschutz).
review image
22 Kommentare| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. April 2015
+ Positiv

Nach dem Auspacken war ich begeistert von der MK Pro
Die Tastatur macht einen soliden Eindruck, verrutscht und wackelt dank ihrem hohen Gewicht nicht.
Mir gefällt es gut, dass die Tastatur ein Stück ist, so wackelt die Handballenablage nicht.
Tastaturbeleuchtung lässt sich stufenweise einstellen und hat ein angenemes Licht. Man kann zwischen verschiedenen Beleuchtungsmodi wählen ( ALL, NUMPAD, T Keys (die 3 Daumentasten), WASD, F Keys (F1-F12), MAIN BLOCK, QWER, M Keys (Die 5 Makrotasten) und ARROW KEYS)
Makros, wie z.B. das Eintragen meiner E-Mail Adresse nach druck auf M5 lassen sich auch relativ leicht realisieren und sind echt nützlich.

- Negativ

Die Tasten sind trotz von mir angebrachten Gummiringen relativ laut, obwohl ich die roten Switches habe.
Normale Tasten sind in Ordnung und der Lärm entsteht nicht beim drücken, sondern beim loslassen der Taste, also wenn das Plastik des jeweiligen Buttons wieder nach oben schnellt.
Besonders störend empfinde ich die Leertaste, sie springt richtig zurück und ist damit sehr laut. Sie und die Eingabetaste erzeugen einen
ganz anderen Klang, in etwa wie bei einer alten Windows Tastatur
Egal wie "unempfindlich" ich mein Mikrofon stelle, meine Freunde hören spätestens beim betätigen der Leertaste die Tastaur
und ich kann sie verstehen wenn sie dadurch genervt werden.

Mit der Tastenbeleuchtung kann man einige Spielereien umsetzen. Jedoch ist hierfür einiges an Eigeninitiative gefordert, da leider nirgends eine Anleitung für Makros oder LED Makros zu finden ist.
Die beworbene Funktion mit dem "Hit Indikator", also dass die Tastatur da aufleuchtet, wo man getroffen wird ist technisch möglich aber noch von niemanden umgesetzt worden, Roccat schreibt hier :
"Wie kann ich meine Ryos als Mana- bzw. Lebensanzeige oder Hitindicator nutzen?
Theoretisch ist diese Funktion bereits möglich, dazu benötigst du lediglich den Treiber der Ryos MK Pro und Talk FX, allerdings wurde diese Funktion bisher von keinem Spieleentwickler umgesetzt. Wenn du dir diese Funktion selbst programmieren möchtest, lade dir bitte das ROCCAT Talk FX SDK herunter"

Das finde ich für 150€ doch sehr schade.

Fazit:

Verarbeitung sehr gut, bis auf die Tatsache, dass die Tasten viel zu laut sind. Robust und langlebig ist sie allemal.
Leider wurde mir während dem Verfassen der Rezension klar, dass ich die Tastatur garnicht behalten möchte (Ich wollte anfangs 4 Sterne geben)
Ich denke wenn man sich in die Makro Programmierung etwas einfuchst kann man recht viel realisieren, jedoch ist der Treiber für den Durchschnittsuser etwas zu kompliziert.

Ich hatte vorher eine G15 (ca 6 Jahre lang) und danach die G710+. Werde wohl wieder eine meiner alten Tastaturen benutzen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. April 2016
Ich habe die Farbe braun für die Switches gewählt.

In erster Line ging es mir um ein gutes Tipp-Gefühl beim schreiben. In Zweiter erst auch um ein wenig Gaming-Tauglichkeit. Das Schreiben fühlt sich mit der Tastatur, wie auf Wolken an. Es geht schneller und leichter. Dazu sei angemerkt, dass ich mit dem 10 Fingersystem schreibe. Ich kam von 180 - 200 Schläge die Minute mit der alten G15 von Logitech. Jetzt komme ich auf 250 bis 300+.

Sie ist wie alle mechanischen Tastaturen "laut". Ansonsten aber gibt es nichts zu bemängeln. Ich hatte mich für Roccat entschieden, da diese Tastaturen Makros aufzeichnen können und in der Regel für eine nicht immer zärtliche Beanspruchung robuster ausfallen. Sie ist schwer, rutscht nicht rum, das Kabel ist mit einem stoffartigem Gewebe ummantelt.

Einziges Contra: Der Treiber. Dieser öffnet das neue Einstellungsmenü für die Beleuchtung - Makros und Co nicht zuverlässig. Man muss dann recht umständlich alle Treiber für HDI Geräte deinstallieren. Alles abstöpseln und dann wieder neu einstecken. In dem Moment sollte er den Treiber auch neu ziehen und bis zum nächsten wieder Hochfahren des PCs funktionieren. Dieser Fehler tritt aber nicht bei allen Kunden auf. Ich gehöre leider zu der "Pech gehabt" Gruppe ^^ Ich habe ein Bild eingefügt, wo man die HDI Treiber findet.
review image
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2016
 First off: Ich mag Roccat. Einerseits, weil sie als "deutscher" Hersteller sowieso einen Vertrauensvorschub bekommen, andererseits weil mich Logitech mittlerweile einmal zu viel enttäuscht hat.
Die Ryos TKL sollte ein Ersatz für meine Isku werden, da mir mit dem doch recht breiten Aufbau der Isku mit der Zeit die Mausschulter schmerzte. Obwohl die Ryos TKL sicherlich hinsichtlich Qualität etc keine schlechte Tastatur ist, gibt es doch zwei Sachen, die die Ryos TKL für mich disqualifizieren:
1) Die Höhe. Ohne ausgefahrene Füße ist die Oberseite der S-Taste bereits 4cm über der Schreibtischoberfläche, die escape-Taste fast 5cm. Das ist mir zu hoch um weiterhin die Handballen bequem auf der Ablage aufliegen zu lassen und weiterhin alle Tasten bequem erreichen zu können. Ja, ich habe verhältnismäßig kurze Finger.
2) Die Beleuchtung. Blau sieht zwar ganz ok aus und die Tasten sind sehr schön gleichmäßig (das kann die Isku auch) und hell (da hat die Ryos die Nase vorne), aber sie flackern. Immer. Das ist wie bei diesen billigen LED-Dimmern, die gerade so schnell takten, dass man es nicht flackern sieht, wenn man direkt reinstarrt. Sobald man die Augen allerdings bewegt - und das soll ja bei PC-Nutzung öfters vorkommen - sieht man das ganze Ausmaß des Flackerns, auch bei voller Helligkeit der Beleuchtung. Ja, ich bin hier sehr empfindlich, trotzdem sollte das bei einer so teuren Tastatur nicht vorkommen. Und - das kann auc hder Grund sein, warum die einzelnen LEDs bei anderen Nutzern so schnell ausfallen - jede LED ist immer nur als Impuls mit vermutlich erhöhter Stromstärke an und den Rest der Zeit aus. Das ergibt eine ähnliche durchschnittliche Helligkeit wie der Dauerbetrieb mit niedrigerem Strom, verschleißt die LEDs aber wesentlich stärker.

Insgesamt ist die Ryos TKL leider nichts für mich und geht zurück. Im Anhang noch ein 1000fps Hochgeschwindigkeitsvideo der flackernden Beleuchtung - ich echt läuft das Ganze natürlich 33x so schnell ab.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2016
Erstmal das Positive:
- Hochwertig in allen Punkten
- Schwer
- Gute Handhabung
- Guter und schneller Support (die erste anfrage innerhalb von 2 min zufriedenstellend beantwortet=

Negativ:
-Treiber sind einfach kaputt.. kommplett überfüllt mit funktionen umständliche handhabung .. keine erklärung kein nix. mit viel mühe zwar alles machbar aber oft sehr kopf zerbrechend. so eine hochwertige tastatur und dadurch einfach so kaputt gemacht.
- ich dachte, hey alles klar mega geil.. leuchtet geil in spielen .. zeigt leben an und und udn .. aber enttäuschung. Kleines Bsp dazu.. Bei League of Legends habe ich unter den einstellungen dann mal ein punkt gefunden wo ich die funktion anstellen konnte.. naja sie leuchtet grün wenn man lebt .. rot kurz vorm tod und weiß wenn man tod ist .. und zwar die kommplette tastatur statisch .. wow geiles feature .. dafür brauch ich nicht so viel extra zahlen
- dann dachte ich hey .. lässt du die tasten halt anders aufleuchten wenn sie gedrückt werden was beim schreiben ganz praktisch sein kann.. aber nichts .. das delay liegt bei fast einer sekunde .. nicht zu gebrauchen .. mal ab davon die funktion überhaupt in den treibern zu finden.
- dann dachte ich hey wenigstens kann ich jede taste einzeld zuweisen .. ich brauchte alleine um die f tasten mit den funktionen zu tauschen (die brauche ch häufiger und keine lust immer FN zu drücken) um die 15 minuten .. für 12 tasten .. was soll das roccat ?
- anstatt das es online eine liste gibt mit allen spielen die unterstützt werden von roccat talk alien fx oder wie auch immer man es nennen will .. nein man muss den support anschreiben der einem dann ne liste gibt.
ich könnte jetzt noch mehr sachen aufzählen aber das langt denke ich mal als info.

Fazit:

Eigentlich eine sau geile Tastatur .. aber die Software macht es einfach kaputt.

Kaufempfehlung von mir ? wenn es keine mechanische sein muss nimm ne sharkoon die langt.. ansonsten eine mechanische nehmen mit weniger schnick schnack

Ja meine Rezessionen sind sehr pragmatisch aber warum groß drum herum reden wenn Fakten reichen und das Einzige sind was einem interessiert :) bei fragen stehe ich gerne bereit :)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 87 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)