Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle HeleneFischer BundesligaLive wint17



am 25. September 2013
Holt euch dieses Album! EInes der besten die ich je gehört habe und aus meiner Sicht das Beste von Placebo!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. März 2017
Hatte meine CD verloren und musste sie unbedingt nachkaufen. Placebo at it's best! Mehr muss man dazu eigentlich nicht schreiben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. November 2013
Nach dem ersten mal, wollte ich dieses CD gleich weiter verkaufen oder jemandem schenken. Aber ich hab mich dann doch für den zweiten mal entschieden. Es gibt also paar gute Lieder, die aber den alten guten Lieder ähnlich sind. Also nichts neues. Ich persönlich hab bisschen mehr erwartet.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. April 2017
Ich kann die teils verheerenden "professionellen" Kritiken zu diesem Album nicht verstehen. Es ist beileibe kein schlechtes Album. Alle die meinen, das Album erreicht nicht fürhere Placebo Standards, der hat nicht ganz kapiert, dass Placebo schon immer eine stellenweise ruhigere, melancholischere Rockband war.
Das Album beginnt mit einem Titel, der nur schwer wieder aus den Ohren geht. Auch Too Many Friends ist überaus eindringlich. Für mich die zwei besten. Diese als Single auszukoppeln, war meiner Meinung nach eine sehr gute Entscheidung.

Die Texte sind alle mit einer Botschaft versehen, mal deutlicher, mal eher auf Metaebene.
Nicht jeder Track ist allerdings nach meinem Geschmack, zugegeben. Bei manchen Liedern wie Exit Wounds muss man etwas warten, bis es richtig gut wird. Daher "nur" 4 Sterne. Und auch, weil das Album nach 2 bzw. 4 Jahren Arbeit nur 10 Tracks bietet.

Ansonsten ist das Album für Placebo Fans empfehlenswert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. Juli 2015
Guten Tag lieber Leser.

Ein oder zwei Dinge vorab, um die "Chef-Kommentatoren" fernzuhalten ;-) :-)
Ich bewerte hier das Produkt, also die Vinyl-Doppel-LP. Die "Loud like love" ist (meiner Meinung nach) musikalisch gesehen sehr sehr gut.

Nun zu den Vinyl-LPs:
Die gerade mal 10 Songs werden auf vier Seiten, also zwei BLAUE Vinylplatten verteilt. In der Beschreibung steht leider nichts von farbigem Vinyl.........es handelt sich aber um blaues Vinyl.

## Die Hülle/Aufmachung:
Der Druck des Covers sieht aus als wäre das CD-Cover auf LP-Niveau entsprechend unscharf vergrößert und dann ausgedruckt worden.
Die beiden offenen Seiten zum Einschub der Platten sehen aus als wären sie mit einem Cuttermesser abgeschnitten worden.
Die aufklappbare Hülle beinhaltet keine aufgedruckten Songtexte.......Schade!!!

## Das Vinyl an sich:
Die Pressqualität bezüglich des Materials ist unterirdisch. Es befinden sich teilweise Grate am Rand der Platten. Das Mittellloch ist dermaßen eng geschnitten, daß man die Platte auf den Tellerdorn drücken muß. Eine Seite einer Platte weist auf der Spielfläche zwei kleine konkave Dellen auf.
Die Labels sind lieblos in einem bräunlichen Ton gehalten und darauf steht lediglich die Plattenseite......kein Bild, kein Foto, keine Grafik.
Zum Klang kann ich nur sagen: mittelmäßig. Die CD klingt besser. Ich möchte erwähnen, daß ich über ein hochwertiges Equipment zum Abspielen und Hören von Vinyl verfüge.
Die Konkurrenz macht es wesentlich besser. Als Beispiel möchte ich hier die Neuauflage der "Fallen" von Evanescence, die "Title" von Meghan Trainor in weißem Vinyl und die "Crystal Palace" von Deine Lakaien in gelbem Vinyl anführen. Hier klingt die Vinylplatte wesentlich besser als die CD oder mp3.

## Fazit:
Was Placebo bzw. die Plattenfirma betreibt, ist versuchte pure Abzocke am Vinyl-Hörer. Nach dem Motto: Die Verkaufszahlen von Vinyl steigen wieder, dann lasst uns alle Platten in buntem UND schwarzem Vinyl neu auflegen.
Dies erkennt man daran, daß die geplanten Neuveröffentlichungen in buntem Vinyl teurer sind als das "schwarze Gold". Und das ist die Leute verar........
Es handelt sich um Polyvinylchlorid und der Rillenfräse/Plattenpresse ist es egal ob sie schwarzes oder buntes Zeug bearbeitet.
Ich gehe davon aus, daß die weiteren geplanten Neuveröffentlichungen in ähnlicher "Hauptsache-Kohle-Machen-Qualität" daherkommen und hoffe, daß die Plattenfirma UND Placebo auf ihrem bunten Zeug sitzen bleiben.

Leider haben Brian und Stefan bei mir ordentlich an standing verloren. Warum?? Die können da doch nix für?? Doch! Können sie.........ich bin der Meinung, daß ich als Band immer noch die Verantwortung dafür habe in welcher Form und Kondition mein kreatives Material an den Kunden ausgeliefert wird.
Und diese "Loud like Love" ist für einen Preis von € 22,99 einfach nur eine Frechheit und ein Schlag ins Gesicht des Vinyl-Hörers
By the way: DIE PLATTEN SIND OHNE BEILIEGENDEN DOWNLOAD-CODE FÜR DIE MP3s (was normalerweise bereits Standard ist).
.......wer's nicht bei Amazon kauft und damit den AutoRip hat kauft ja vielleicht noch zusätzlich die Super-Hyper-Special-Luxus-Limited-Fan-Box.............

Ich hoffe ich konnte dem Vinyl-Freund mit dieser Rezension bei seiner Entscheidungsfindung helfen.

Beste Grüße
Micha
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 31. Oktober 2014
Es ist ein sehr schönes und abwechslungsreiches Album geworden. Nichts anderes habe ich von Placebo erwartet. Sie bleiben ihren Stil treu und bewegen sich trotzdem weiter, der typische Placebo Sound. Von wunderschönen melancholischen und tiefgehenden Liedern, bis hin zu rockigen und Brian Molko's einzigartiger und unverwechselbarer Stimme, ist das Album von Anfang bis Ende stimmig. Ich habe die Deluxe Version mit DvD, wo Placebo in einem kleinen Studio 8 Lieder spielt. Das Konzert ist echt gut geworden, auch von der Bild-und Tonqualität her. Ich bin voll begeistert von diesem Album und freue mich schon auf weitere.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. Oktober 2013
Einfach wunderbar. Normalerweise würde ich nun dazu übergehen, die einzelnen Titel zu bewerten, allerdings würde dies hier in Schwärmen und ständiger 10-Punkte-Vergabe ausarten, daher werde ich nur kurz meine persönlichen Höhepunkte des Albums zusammenfassen und dies ist schon schwer, denn das Album hat keinen einzigen Ausfall und ist durchweg hörbar.

Mit dem titelgebenden "Loud Like Love" geht es schon sehr stark und mitreißend los und das bleibt auch bei "Scene Of The Crime" so. "Too Many Friends" kennt man ja nun schon reichlich aus dem Radio und ist definitiv ein Ohrwurm. "Hold On To Me" geht schwermütig weiter und vor allem das Ende gefällt mir hier gut. "Rob The Bank" erinnert mich an frühere Songs.

Dann geht es mit der noch stärkeren zweiten Hälfte des Albums weiter. "A Million Little Pieces" ist einfach ein Meisterstück, der Text ist simpel und doch wunderschön, Brian Molkos Stimme entfaltet im Refrain die volle Bandbreite an Sehnsucht, Schmerz und Hoffnung wie nur er es in den gleichzeitig traurigen und doch hoffnungsvollen Liedern kann. Die Gefühle steigern sich bis zum dramatischen Ende, einfach unbeschreiblich. Und damit geht es weiter mit "Exit Wounds". Der Anfang des Liedes hält sich einfach und düster, doch dann schlägt der Refrain richtig ein: "Want you so bad I can taste it but you're nowhere to be found, I take a drug to replace it or put me in the ground." Hier schlagen Verlangen und Sehnsucht in Molkos Stimme erneut richtig ein und ich musste stellenweise an "Special Needs" (vom Album Sleeping With Ghosts) zurückdenken, das an Gefühl kaum zu überbieten ist.
Das ebenfalls starke Purify legt dann wieder an Tempo zu und schließelich kommen wir zu Begin The End. Der 6-minütige Song nimmt einen mit bis zum abschließenden Bosco, dem längsten Lied des Albums und bildet einen sehr schönen Abschluss des Albums.

Nun habe ich doch jedes Lied mal kurz erwähnt, aber was soll ich sagen - es kann nunmal keines völlig unerwähnt bleiben.

Fazit: Loud Like Love - Liebe ist hier auf jeden Fall sehr stark rauszuhören. Für Fans von Placebo und Brian Molko's einzigartiger Stimme ein Muss. Wer gefühlsstarke Musik dieser Art gerne hört, sollte einen Versuch wagen.

DISK 2 - DVD
Die DVD ist wunderbar, die Lieder sind auch live gespielt umwerfend und es ist doch immer wieder schön, eine DVD zu haben, um die Band performen zu sehen, während man die tolle Musik hört.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. Februar 2014
Endlich wieder die vermisste, alte Form von Placebo. Wie es scheint, haben sie endlich wieder zu sich selbst gefunden. Ich kann das Album nicht nur an langjährige Fans empfehlen, sondern auch an welche die es noch werden wollen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. Dezember 2013
Sondern die volle Dröhnung ! Ganz starkes Album. Es fängt rasant und laut an, hat dann den Knaller too many friends und endet zum Schluss leicht melancholisch trunken.

Perfektes Album mit wahnsinns Stimme.Die Scheibe klingt etwas nach Garagensound abgemischt ist aber gerade deshalb so schön analog und authentisch ! Die Stimme ist wunderbar klar, zerbrechlich und emotional. Klare Empfehlung von mir.

Zu Risiken und Nebenwirkungen empfehle ich die Platte mehrmals täglich zu hören und bei Bedarf sich weitere Alben dieser Band verschreiben zu lassen. Achtung, Suchtgefahr!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. September 2013
wenn man möchte, dann könnte man jedes der 10 lieder von der neuen cd der band, um den charismatischen brian molko, zerpflücken.
ich habe lange auf die erscheinung des albums gewartet und bin wirklich absolut begeistert!!!!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken