Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. Mai 2015
Wieder mal ein typischer King Roman.Längen,Höhen und Tiefen inclusive.Er hat über ein Jahr zum Schreiben dieses Buches gebraucht.Für King-Verhältnisse eher der Durchschnitt, aber über so einen Zeitraum hat schließlich jeder gute uind schlechte Tage. Entgegen der schlechten Kritiken zum damaligen Erscheinungstermin hat sich das Buch doch recht gut etablieren können.Dies kann von meiner Seite aus nur bestätigt werden.Ich ordne es den guten King-Romanen zu.Es war spannend zu lesen und der Meister hat es in gekonnter Manier verstanden den Leser in seine Welt zu ziehen.Es scheint mir auch bei diesem Buch so als hätte King, ähnlich wie bei " Revival " , wieder einige Verknüpfungen zu seinem bisherigen Privatleben geschaffen. Dem schier unendlichen Phantasiereichtum des Meisters sind auch in diesem Werk keinerlei Grenzen gesetzt.Man muß ihn eben mögen....,oder auch nicht.Eben King. Von mir jedenfalls klare Leseempfehlung !!! ( ach, und immer schön auf der Hut sein vor Wohnmobilfahrern... :-)
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Oktober 2015
Ehrlich. So wie King in letzter Zeit verrissen wurde (was vermutlich mehr als berechtigt war), so hat er doch viel Boden bei mir wieder wettgemacht mit "Doktor Sleep". Klar war das Ende etwas befremdlich, aber das war es - bitte!! - beim "letzten Gefecht" auch, oder? "Die Hand Gottes, die ne Bombe zündet? So was macht ein Autor nur, wenn ihm gar nichts anderes mehr einfällt. Mit Mystik kriegt man alles klein.
Ich fand die Idee des "ewigen Knotens" gar nicht ohne - eine Horde Rentner, die in ihren Wohnwägen durch die USA ziehen und schlimme, schlimme Dinge tun. Allerdings muss ich den Vor-Rezensenten recht geben: das Mädchen war auch mir sch...egal. Die war so was von eindimensional, dass es schon wehtat. Und wer hätte gedacht, dass aus dem süßen Kind aus "Shining" mal ein abgehalfterter Säufer wird? Hat King mal wieder Autobiographisches eingearbeitet wie bei "Duddits" mit seinem Darmkrebs? Macht er ja immer. Wenn man mal die ganzen Floskeln und Regeln der Anonymen Alkoholiker überlesen hatte, war es ganz interessant und auch spannend. Die Dialoge passten, die Handlung auch. Und irgendwie musste das üble Girl mit dem Zylinder ja ihr Fett wegkriegen. Wenigstens war's diesmal nicht die Hand Gottes, bloß so was ähnliches. Ich empfehle diesen King weiter. Ist seit langer Zeit wieder mal was Gutes.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. April 2016
Doctor Sleep ist die Fortführung zu Shining, ein Klassiker. Doch ist eine Vorkenntnis für diese Geschichte nicht unbedingt erforderlich. Hier hat es Stephen King wunderbar geschafft den Übergang von damals zu heute realistisch und Stück für Stück in die Geschichte einzubauen. Danny ist nun Erwachsen und schlägt sich mit den Dämonen der Vergangenheit mehr schlecht als recht durchs Leben. Als er an einem Ort landet, an dem er Freunde und Hilfe findet wendet sich das Blatt für ihn zum Guten. Bis er Abra begegnet......und sein Leben beginnt zu beben.
Mehr will ich zum Inhalt gar nicht wiedergeben. Sehr gute Geschichte, spannend, mysteriös, der ewig währende Kampf von Gut und Böse mit sympathischen, beängstigenden, überaus menschlichen sowie übernatürlichen Charakteren. Mit der Stimme von David Nathan ein echter Gewinn, denn niemand fesselt so unspektakulär gut mit seiner Erzählweise. Bei dieser Kombi kann ich einfach nicht aufhören zu zuhören!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2014
"Doctor Sleep" ist die (große) Fortsetzung von "Shining". Da "Shining" eines meiner Lieblingsbücher von Stephen King ist, habe ich mich sofort begeistert ans Lesen gemacht.
Der Anfang katapultierte mich auch genau dorthin, wo die Geschichte damals endete und ich spürte dieses Gefühl der Beklemmung und düsteren Athmosphäre wieder, die das Buch "Shining" damals in mir hervor rief. Dieses Gefühl wurde verstärkt, als Mrs. Massey im Roman wieder auftauchte. Die Frau, die Danny Torrance das erste Mal mit fünf Jahren in dem Zimmer 217 sah und sofort kam der altvertraute Grusel bei mir auf und ich las gebannt weiter. Die Geister des Hotels Overlook schliefen also nicht, nehmen hier aber keine zentrale Rolle ein. Vielmehr geht es in dieser Geschichte um eine Art Zombies, die sich den "Wahren Knoten" nennen. Sie suchen sich nur Kinder aus, die das Shining besitzen und töten diese dann, um weiter zu leben. So wollen sie auch das Mädchen Abra aufspüren, die diese Gabe besitzt. Dan Torrance, der inzwischen erwachsen geworden ist, nimmt Kontakt mit ihr auf und versucht im alles entscheidenden Kampf das Mädchen zu retten.
Die Idee ist nicht schlecht, aber richtiger Grusel kam bei mir leider nicht auf. Ich fand auch die Anführerin des "Wahren Knoten" und ihre Anhänger zu keiner Zeit richtig bedrohlich. Vielleicht liegt es auch an ihren etwas komischen Namen, die allzu harmlos in meinen Ohren klingen, wie z. B. "Long Paul", "Short Eddie", "Big Mo", "Grampa Flick".... Im Roman beschimpfen die Mitglieder des Wahren Knoten die Menschen immer als Tölpel. Mir kamen die Zombies manchmal eher wie Tölpel vor, nämlich dann, als sie hin und wieder naiv in die Falle tappten.
Sehr lesenswert fand ich die Darstellung des Dan Torrance. Er ist genau der gleichen Sucht verfallen, wie damals sein Vater. Die Schilderungen dessen und wie er davon los kommt, sind sehr interessant und nachvollziehbar aufs Papier gebracht worden (Leider wird seine Mutter Wendy an nur wenigen Stellen im Roman erwähnt und auch die Gedanken an seinen Vater sind rar).
Alles in allem aber gute, spannende Unterhaltung, die flüssig zu lesen ist, auch dank der kurzen Abschnitte in den einzelnen Kapiteln. Der Geschichte hätte es aber aus meiner Sicht gut getan, wenn sie vielleicht hier und da überraschende Wendungen beinhaltet hätte. So läuft alles auf den großen Showdown hinaus, welcher unweigerlich dort stattfindet, wo für Dan Torrance damals der Horror endete.
Alles in allem noch vier Sterne, weil ich die Geschichte über den erwachsenen Dan Torrance (eine überaus sympathische Romanfigur) gerne las, sie mich unterhalten hat und ich das Ende als überaus gelungen betrachte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Oktober 2015
Ich hab das Buch vor einigen Wochen gelesen und es nicht bereut. Wirkich packend, spannend, super. Wollte es gar nicht mehr hinlegen. Das dumme an diesen Büchern ist immer....ich muss lesen und komm zu sonst nix. Noch schlimmer...Buch fertig gelesen...oh nein, was jetzt ??? Wie auch immer, mein Problem. Ich habs gern gelesen. Es wurde zum Schluss hin komisch (einiges hätte man sich sparen können...warum verdammt nochmal müssen die Verwandt sein und auf einmal...huhuhu Stiefschwester) Mist, auch die Stelle mit der Großmutter etwas..naja.
Aber ich bereue es nicht, wie gesagt. Super spannend. Gut
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2017
Ich bin King Fan seit meiner Jugend und habe einen Großteil seiner Werke gelesen, aber das ist eines der wenigen Bücher von ihm, dass ich nach der Hälfte weg gelegt habe. Es geht nicht voran, die Spannung wird nur mit viel Mühe aufgebaut und die Verbindung zu Shining ist nur sehr unterschwellig zu finden. ich weiss nicht was ich erwartet habe von der Geschichte um den kleinen bzw groß gewordenen Danny, aber da wäre viel mehr drin gewesen...auf jeden Fall mehr Spannung...schade
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2017
Dieser Roman ist eine gelungene Fortsetzung von Shining! Der mittlerweile groß gewordene Dan Torrence arbeitet als Pfleger in einem Heim. Unterwegs auf Amerikas Straßen ist eine Sekte, die sich vom Shining ernährt. Mir hat der Roman sehr zugesetzt, besonders dann, wenn man eigene Kinder hat. Ergo wieder ein sehr erfolgreicher Roman, bei dem man sich sehr gut gruseln kann.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juli 2015
... hatte ich natürlich entsprechend große Erwartungen an das Buch. Obwohl "Shining" nicht zu meinen TOP-5-King-Büchern gehört, bin ich quasi damit aufgewachsen. "Doctor Sleep" ist solide Handwerkskunst, wie von King gewohnt. Allerdings muss ich sagen, hat sich seine Art zu Schreiben in den letzten Jahren sehr verändert. Auch dieses Buch ist weniger wuchtig als seine früheren Werke. Lässt sich wie immer super lesen und kaum aus der Hand legen. Aber die Einfälle und Wendungen hauen mich nicht mehr so um. Und das Finale war nur so lala runtergeschrieben. Als Schulaufsatz bewertet, wäre es eine 2.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2015
Ich finde diesen Roman mal wieder einen echten King... und eine gelungene Fortsetzung hat er auch geschafft.
Ist ja nie leicht, an die Erfolgsbücher anzuschließen.

Aber man fasst Dan sofort ins Herz und wünscht sich im Laufe der Geschichte, man habe selber am Ende jemanden wie Doktor Sleep.
Ich fand es mal wieder toll und bin froh, dass King wieder zeigt, was er so drauf hat.

Lesenwert auch wenn man den ersten teil verpasst haben sollte ( kann man aber bedenkenlos jetzt noch kaufgen.. gins)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2015
Nachdem ich "Joyland" eher langweilig fand (nicht schlecht, aber eben recht fad), knüpft "Doctor Sleep" dann doch wieder an alte Qualitäten und vor allem auch tatsächlich an "Shining" an - ein super guter, spannender Plot, stimmig und überzeugend, und auch das "Finale" zog sich nicht - wie bei manchen anderen King-Büchern - über viel zu viele Seiten hin. Ich habe zwar nicht alle, aber sehr viele von Kings Romanen gelesen, und dieser hier gehört eindeutig zu den besseren.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,99 €
8,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken