flip flip Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive


am 11. Dezember 2013
aufgrund steigender GPS-Ungenauigkeiten &-problemen der runtastic app bzw. meines Smartphones habe ich mich entschlossen doch wieder zu ner klassischen GPS Uhr zurück zu wechseln (früher: garmin forerunner 305)
Ausserdem ist für die schnelle Übersicht während des Laufes eine Uhr die deutlich angenehmere Option.

Ich bin erfahrener Läufer und im Großen&Ganzen mit dem tomtomrunner zufrieden.
Leider enttäuschen (unerwartete) GPS-Schwächen bei der Signalsuche.
Bis ein Signal gefunden wird vergehen 2-5mins, was extrem nervig ist wenn man unmittelbar loslegen will oder am Start eines Wettkampfes steht (egal ob Stadt, Land oder freies Feld).
Die Problematik kann man sicherlich nach den ersten "aha-Erlebnissen" umgehen indem die Uhr 5mins vor dem Lauf schonmal das Signal suchen lässt (natürlich outdoor).
Aber ich denke das kann und sollte nicht DIE Lösung sein ;-)
Sobald das Signal gefunden ist, war dieses bisher immer stabil, sehr genau (Distanz) und ohne Aussetzer.

Die Akkulaufzeit beträgt je nach Nutzung (Vibration, Licht, usw.) CA. 6-7h

Kompaktübersicht:

pro:
+ intuitive und einfache Bedienung
+ großes Display mit Beleuchtung + Vibration
+ plug&play am PC (bei mir gab es keinerlei Einrichtungsprobleme mit Win7)
+ leicht (für eine Uhr mit integriertem GPS)
+ Trainingsdateien in verschiedene Portale importierbar (z.B. runtastic)

neutral:
o modernes, schlankes Design (für mich ein klares "pro", aber weil Geschmackssache "neutral")

contra:
- GPS Empfang (erste Signalsuche, wenn einmal erfasst: OK)

FAZIT:
Trotz der GPS-Schwächen ist das Teil eine Kaufempfehlung. Vergleichbare Alternativen (z.B. Garmin 610) mit integriertem GPS können es meistens nicht wesentlich besser, sind etwas teurer, schwerer, haben ein kleineres Display und sind optisch etwas "fragwürdiger" gestaltet.
8 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|22 Kommentare|Missbrauch melden
am 30. August 2013
Habe das Teil heute zum ersten mal getestet (kurze Strecke)- folgender erster Eindruck:

(+)
1. Super Design, leicht, übersichtlich, super ablesbar, alle Funktionen verfügbar
2. Bei Lieferung war Akku fast leer - nach 25 Min. Ladezeit schon voll
3. Sehr gute Menüführung (Einfach cool die 1 Knopf Bedienung)
4. Dank QuickGPS war GPS sofort verfügbar (3Sek nach verlassen des Hauses)
5. Sehr viele Formate unterstützt und wählbar

(-)
1. Wäre gut wenn man ein ausführliches Handbuch hinzugepackt hätte (So nur kurze Einleitung 4 kleine Seiten - rest Online, aber hier ausführlich)
2. ---noch nicht gefunden---

Fazit: Macht bis jetzt einen sehr guten Eindruck - Ist m.E. z.Z. die beste 'Runner' auf dem Markt.

Gruß,
T.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|22 Kommentare|Missbrauch melden
am 30. August 2013
Hallo, ich bin Hobbyläufer und habe mir diese Woche das erste Mal eine GPS Uhr gekauft (TomTom Runner). Nun hatte ich auch die Gelegenheit das erste mal mit ihr zu trainieren. Bis jetzt kann ich sagen: Ich bin mit der Uhr sehr zufrieden! Die Uhr liegt angenehm an der Hand und lässt sich einfach und selbsterklärend bedienen. Das gut durchdachten Vier-Wege-Tasten System ermöglicht eine präzise und angenehme Menüführung (kein Touch-Screen!). Die GPS Signalfindung hat bis jetzt keine Probleme bereitet und funktioniert sehr gut. Über MapMyFitness konnte ich im Anschluss die Daten meiner Läufe ansehen und abspeichern. Die aufgenommenen Daten erschienen mir realistisch. Fazit: Bisher macht die Uhr, nicht nur optisch, auf mich einen sehr guten Eindruck!
6 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|33 Kommentare|Missbrauch melden
am 3. September 2013
Hallo zusammen,

ich muss mich doch sehr wundern, wo die positiven Rezessionen herkommen, da ich laut Foren offensichtlich nicht der einzige bin, der erhebliche Probleme mit der Uhr hat. Ich habe mir das "Runner"-Modell bestellt, weil ich in der Produktankündigung von Größe und Gewicht der Uhr sehr angetan war. Ich benutzte vorher eine Garmin Forerunner 205. Die funktionierte prima, war aber ein ziemlicher Klotz am Handgelenk. Kurz gesagt: nun habe ich das genaue Gegenteil. Eine leichte, schöne Uhr, bei der aber irgendwie nichts funktioniert!

Was die Uhr kann:
Wie gesagt, Abmessungen und Gewicht sind toll. Auch der GPS-Empfang ist ordentlich und schnell. Die Uhr zeigt gelaufene Zeit, gelaufene Strecke, verbrauchte Kalorien und die üblichen Durchschnittswerte. Das war's.

Was ich erwartet habe:
Ich laufe nahezu jeden Tag eine Strecke von 10 km. Hierzu würde ich gerne gegen meine eigenen Zeiten antreten. Laut Ankündigung der Uhr sollte diese Funktion einfach einstellbar sein und mit einer schönen, grafischen Animation daherkommen. Und: Fehlanzeige! Ich bin wirklich kein Technik-Dummerchen, aber ich verstehe wirklich nicht, wie ich diese Funktion einstellen soll. Wenn ich in den "Rennen"-Trainingsmodus gehe, werden mir 5 Rennen angeboten: 3MI 25M, 5KM 26M, 6MI 50M, 10KM 50M und 13.1MI 2HR. Was soll das? Was sind das für Werte? Ich würde ja in der Bedienungsanleitung nachschlagen, aber die gibt es nicht. Weder im Lieferumfang noch online. Jedenfalls finde ich keine Möglichkeit, einen zurückliegenden Lauf als Grundlage für ein Rennen zu wählen.

Weitere Probleme:
Es wurden bereits zwei Updates von TomTom zur Verfügung gestellt. Eine Folge war, dass sich die Uhr nach jedem Anschluss an den Mac auf die Sprache Englisch zurückstellt. Die angebotene Auswertungssoftware (MySports und MapMyFitness) bieten lediglich einen Überblick über die Läufe, eine Auswertung, z.B. nach einzelnen Kilometern, wie es andere Anbieter haben, bleiben Fehlanzeige. Außerdem ist die Software nur in Englisch verfügbar.

Was TomTom sagt:
Gar nichts! Ich habe mich per Email an den Support gewandt. Ein Mitarbeiter sollte sich binnen 1 oder 2 Werktagen bei mir melden. Hat er aber nicht. Vielleicht geschieht es ja irgendwann noch.

Fazit:
Einen Stern gibt's für Design, Größe und Gewicht. Sonst gibt's von mir nur einen Rat: kauft euch eine andere, ausgereiftere Uhr. Das ist zu diesem Preis problemlos möglich. Und sollte jemand von TomTom mitlesen: Kümmert euch mal um euren Kundenservice und missbraucht die Käufer nicht als Beta-Tester! Das hilft auf jeden Fall, sich seinen guten Ruf zu bewahren.
22 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|99 Kommentare|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)