flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicApp AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen
29
The Legend of Zelda: The Wind Waker HD [Limited Edition]
Version: Limited Edition (inkl. Ganondorf Figur)|Ändern
Preis:31,50 € - 159,95 €

am 10. November 2013
Hier hat Nintendo, um die Wartezeit zu verkürzen, eine neue Auflage des GameCube Klassikers auf den Nachfolger der Wii der Wii U gebracht. Wer also nie einen Cube sein eigen nannte sollte zugreifen.
Bei der beigelegen Figur war bei mir das Schwert, welches Ganondorf über seinen Kopf hält sehr krumm.
Aber ein Umtausch kommt nicht in Frage da ja Limitiert.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 15. Januar 2014
Ware wie bestellt in einwandfreiem Zustand.
Anschrift wird scheinbar durch DPD 2 x angefahren,
wg. Berufstätigkeit wird natürlich niemand angetroffen, dabei wird auch keine Karte o.ä. hinterlassen, habe erst durch die Fa. +Com von den vergeblichen Lieferversuchen erfahren, trotz Angabe meiner Tel.-Nr. hat sich vom DPD niemand gemeldet,
durfte dann über 60 km fahren, um das Paket selbst aus einer "Zentrale" abzuholen,
bei DHL hol ich's einfach aus der Packstation.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. Oktober 2013
Ich war schon früher ein Fan von The Legend of Zelda - The Wind Waker, und nun haben sie es in HD rausgebracht. Ich hatte viel Spaß mit dem Spiel, da auch manche Erinnerungen verblasst sind und ich einiges neu entdeckt habe.

5 Sterne für ein so geniales Spiel ! =)
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 29. Oktober 2013
Spielte damals schon den Titel für den GameCube und war begeistert.
Das HD-Remake war mir auf alle Fälle jeden Cent wert.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. November 2013
..ist für die WiiU,in meinen Augen ein Pflichtkauf.Das HDremake des einstigen Gamecube spiels,mit seiner schöne Grafik,der Gamepadeinbindug und der tollen story samt den liebevoll gestalteten Karakteren sind eine Werbung für Nintendos neue Konsole.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 29. November 2013
Tolles Remake eines Klassikers

Würde mir weitere Remakes von Evergreens in solcher Qualität wünschen, egal für welches System.

Die Spielbarkeit ist einfach toll.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 1. November 2013
Das ist ein geniales Spiel, wie man es von der Reihe kennt.
Es sieht wunderschön aus und macht riesen Spaß
Nur die Gannonstatue ist zwar gut gemacht, aber etwas teuer. Aber für Sammler echt schön.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 17. Oktober 2013
Über 10 Jahre ist es her, seit ich das erste Mal "The Wind Waker" auf dem Gamecube spielen durfte. Schon damals regten sich etliche Leute über die "kindliche Grafik" auf - und das hat sich leider bis heute nicht geändert. Aber ich sag mal so: Als ob es bei einem Zeldaspiel jemals um Grafik gehen würde.
Okay, das nur mal nebenbei erwähnt.

Nun, in 2013, erschien das super Spiel, noch einmal neu aufgelegt in HD (laut den Entwicklern, damit wir Fans uns u.a. die Zeit bis zum angekündigen "Zelda U" verkürzen können. Außerdem hat WW HD auch als "Testobjekt" für eben dieses Spiel herhalten dürfen, wir können also gespannt sein). Und nicht nur das. Es ist nicht einfach ein Remake. Zu viele Dinge wurden verändert, als dass man es nur "lausiges Remake" nennen könnte. Und wer das Original kennt und die HD-Version durch hat, der sollte mir in dieser Hinsicht zustimmen können.

Nur um ein paar Änderungen zum Original zu nennen:

- Das Segeln wird einem erleichtert durch den Erwerb des Siebenmeilen Segels, welches man bei der nächtlichen Auktion in Port Monee erwerben kann. Startpreis 100 Rubine, ich hab insgesamt 250 bezahlt. Somit hat man immer Rückenwind, muss also die Windrichtung nicht mehr ändern. Außerdem ist man doppelt so schnell unterwegs, was diverse Quests, wie z.B., das Tanntopische Wasser zu den vertrockneten Bäumen zu bringen, sehr erleichtert. Man kann mit A zwischen dem normalen (blau) und dem schnellen (rot) Segel hin und her wechseln.
- Das Tanntopische Wasser verlor damals nach 20 Minuten seine Wirkung. Dies wurde geändert auf 30 Minuten.
- Man erhält die Photobox Deluxe bereits sehr früh. Dafür muss man nicht mehr ein Tannglühwürmchen auf Tanntopia fangen, sondern einfach die Assistenten-Quest beim Fotografen absolvieren.
- Die Triforce-Quest wurde stark verkürzt. Wo man damals teilweise lange segeln und viel Geld bei Tingle lassen musste, damit dieser die Karten entschlüsselt, so muss man nun nur noch 3 Karten finden und die restlichen 5 Triforce-Teile liegen unter Wasser oder in Höhlen versteckt. Die Orte wurden nicht verändert, einige halt nur entfernt. Eigene Anmerkung: Ich fand es damals nicht schlimm, so lange zu segeln, um ehrlich zu sein. Und meiner Meinung nach war es in dieser Version auch viel einfacher, im Geisterschiff an die Truhe zu kommen - ich hatte mehr Gegner in Erinnerung.
- Der Tingleceiver wurde durch die Tinglebottle ausgetauscht. Somit kann man Eindrücke und Fotos mit dem Miiverse teilen. Und wer Flaschen findet mit dem Screenshot eines Monsters, welches man noch nicht für die Minitendo Galerie hat, kann sich dieses ganz einfach auf seiner eigenen Kamera abspeichern.
- Durch den fehlenden Tingleceiver wurde das Finden der Tingle Statuen ein wenig "erschwert". Die Standorte der Statuen sind dieselben, aber man wird nirgends drauf hingewiesen und kann diese außerdem mit normalen Bomben finden - vorher waren es glaub ich spezielle Bomben (ich bin auf dem Cube nie in Genuss dieses Quests gekommen). Hat man alle 5 Statuen, erscheint Swingle, einer von Tingles Brüdern. Außerdem gibt Jingle einem einen ordentlichen Batzen Rubine für das Finden der Statuen.
- Das Spiel muss nicht mehr durch Öffnen des Start-Menus unterbrochen werden, man kann ganz einfach das benötigte Item auf dem Gamepad mit dem Touchpen auf Y, X oder R ziehen. Außerdem braucht man auf See den Greifhaken, die Bomben und den Taktstock nicht mehr separat auszurüsten, das funktioniert alles ganz prima mit dem linken Steuerkreuz.
- Hat man eine Melodie einmal gespielt, wird sie bei nochmaligem Spielen nicht mehr wiederholt, somit findet z.B. der Tag- und Nachtwechsel viel schneller statt.
- Der Besitzer der Minitendo-Galerie macht nicht mehr nur 1 Statue pro Tag, sondern bis zu 12.
Außerdem kann man jederzeit das Spiel im Heldenmodus spielen, wodurch man vom Gegner doppelt Schaden bekommt und seine Herzen nicht mehr durch herumliegende Herzen auffrischen kann, sondern ausschließlich nur noch durch Tränke (ganz wie in Skyward Sword). Ich hab diesen aber noch nicht getestet.

Das waren nur ein paar Änderungen, die aber sehr schnell auffallen.

Die Story ist gleich geblieben. Ganondorf lässt durch seinen treuen gefiederten Gefährten (oder eher Untertan?), den Maskenkönig, mehrere Mädchen entführen. Durch einen dummen Zwischenfall auf Links Heimatinsel Präludien - und ausgerechnet an seinem Geburtstag - wird jedoch seine Schwester Aril entführt. Link nimmt sich vor, diese zu retten und schließt sich nach einigem Hin und Her Kapitän Tetra und den Piraten an, um Ganondorfs Versteck, die Verwunschene Bastion, zu erreichen. Leider bleibt sein Versuch erfolglos, wodurch er das Bewusstsein verliert und im Meer von einem Boot, dem roten Leuenkönig, "aufgegabelt" wird. Eine lange Reise beginnt, in der Link Herausforderungen meistern, 3 Deamonts finden und schließlich unter das Meer reisen muss, um das legendäre Masterschwert an sich zu nehmen. Doch seine Reise ist noch lange nicht beendet, nachdem er endlich seine Schwester gerettet hat. Nein, nun muss er noch dem Schwert zu seiner eigentlichen Stärke zurück verhelfen, die Weisen wiedererwecken und seine Welt (und Zelda) retten. Der Endkampf gegen Ganondorf hat es in sich (ich finde allerdings den Kampf unmittelbar vorher weitaus schwerer) und am Ende darf man einen wunderbaren Abspann erleben.
Und hat man das Spiel einmal durch, kann man einen zweiten Speicherstand starten, in dem es einige alt bekannte Änderungen gibt. Ihr wisst schon: Link trägt seinen Schlafanzug (für mich sieht es wie einer aus), kann die Sprache der Götter verstehen und ist von Anfang an im Besitz der Photobox Deluxe. Außerdem sind die Schätze woanders als noch im ersten Durchgang (ich hatte damals nie drauf geachtet).

Aber man muss nicht nur stur der Story folgen. Es gibt noch zahlreiche Nebenquests zu erledigen. Außerdem liegen überall auf dem Meeresgrund Schätze, die nur darauf warten, geborgen zu werden. Schätze auf Schatzkarten beherbergen meistens silberne Rubine oder gar Herzteile. Und manche Schätze erscheinen nur nachts. Es lohnt sich also, die Augen immer offen zu halten.

Oder man macht Farbfotos sämtlicher Personen und Gegner und lässt in der Minitendo-Galerie Statuen davon anfertigen. Damit kann man auch viel Zeit verbringen. Und durch die Änderung, dass gleich 12 Bilder abgegeben werden können, muss man nicht mehr ewig raus aus der Galerie, zum nächsten Tag wechseln und wieder rein. Ich hab es ehrlich gesagt viel zu spät rausgefunden, da war meine Galerie schon fast komplett.

Alles in allem ist "The Legend of Zelda: The Wind Waker HD" ein gelungenes Remake eines sowieso schon tollen Spieles. Toon Link ist vielen bereits ans Herz gewachsen und nun durch die grafische Aufbesserung noch viel detaillierter dargestellt. Es macht immer noch Spaß, auch wenn man es schon so viele male vorher gespielt hat. Außerdem braucht man nicht zwingend den Fernseher, sondern kann es sich auf seiner Couch mit dem Gamepad gemütlich machen. Dann muss man allerdings, wie schon zu GC-Zeiten, das Menu wieder aufrufen, um die Items auf die Tasten zu legen usw.

Die Ganondorf-Figur, welche der Limited Edition beliegt, sieht sehr detailliert und liebevoll bearbeitet aus und ist, dank der Kuppel (für die uns die Amerikaner beneiden) zum Glück kein Staubfänger. Es ist jedoch kein Spielzeug, sondern wirklich nur zum aufstellen. Die Figur hat bei mir im Schrank einen Ehrenplatz gefunden. Ich muss allerdings persönlich sagen, dass die derzeitigen überhöhten Preise dafür echt unverschämt sind.

Für wahre Zeldafans ist "The Wind Waker HD" ein zeitloser Klassiker und wird immer wieder gern gespielt. Und auch Neuanfänger der Serie haben endlich die Gelegenheit, mit Link über das Meer zu segeln und seine Abenteuer zu erleben. Denn ich finde, Wind Waker ist ein perfekter Einsteigertitel, da er nicht wirklich schwer ist.
Kaufen lohnt sich!
11 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 8. Oktober 2013
Zum Spiel wurde ja schon viel erzählt daher nur ein paar Worte zu dieser wunderschönen Limited Edition... Nintendo hat sich wirklich Mühe gegeben mit dem Remake dieses Gamecube-Klassikers - und das nicht nur bei dem Spiel auch die Idee und Umsetzung der Ganondorf Figur ist super!
Ganondorf ist perfekt gelungen und dank der Kunststoff-Vitrine sieht die Figur sehr edel aus und ist ein wahrer Hingucker in jeder Sammlung. Zelda-Fans dürfen sich diese Limited Edition nicht entgehen lassen.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 22. Oktober 2013
Ich hatte damals schon den Teil für den Game Cube und dachte mir nach 11 Jahren, kann man sich das noch einmal anschauen. Und wisst Ihr was, ich habe es nicht bereut! Die Full HD Auflösung sieht einfach Fantastisch aus in diesem Cell Shading look und ist einfach heute noch Zeitgemäß.
Dazu kommt einfach noch das sowieso schon geniale gameplay, welches dieser Zelda Teil damals schon auf dem Game Cube hatte. Diesmal wurden jedoch die größeren Negative Punkte gestrichen und Positive erneuert. Man kann schneller Segeln und die Triforce suche wurde verbessert. Hier steht jetzt schon ein Must Have Titel für die Wii U da!!!! Leute die eine Wii U haben dürfen dieses Spiel nicht im Regal stehen lassen sondern müssen es Ausprobieren, sonst haben sie ein Stück Videospiel Geschichte nicht erlebt!
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken