Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Learn more Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily longss17

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen
49
3,8 von 5 Sternen
Plattform: PC|Version: Standard|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. Dezember 2014
Diese Erweiterung zu X-Com bietet viele neue Inhalte und macht das Hauptspiel deutlich interessanter.
Die neuen Missionen erhöhen den Wiederspielwert immens.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Februar 2014
Baut ein paar tolle neue Sachen ein. Und der Angriff auf die Basis ist auch toll gelungen. Hoffe es gibt so wie im Ur Original auch einen Teil unter Wasser.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juni 2015
Wer X-Com gerne gespielt hat, wird auch dieses Add-On mögen. Die Grafik ist gewohnt gut, das Spiel ist flüssig und macht Spaß.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2013
Xcom enemy within erweitert das Hauptspiel um die weiter oben in der Beschreibung erwähnten Features. Allerdings sind die längst nicht so bahnbrechend/tiefgreifend, wie man es sich vorstellt und entfernen das Spiel noch weiter vom großen Vorfahr aus dem Jahr 1994. Deswegen stellt sich (wie schon beim Hauptspiel) nach ca 20 Spielstunden Langeweile ein, da man schon wieder alles gesehen hat und feststellen muss, dass das Spiel weiterhin an seiner viel zu primitiven Kampfmechanik leidet. Für den interessierten Leser die oben genannten Neuerungen in der Einzelkritik:

Neue Fähigkeiten für Soldaten
Es sind 8 Genmodifikationen eingefügt worden, von denen sich jeweils zwei gegenseitig ausschließen und die jedem nicht-MEC Soldaten verpasst werden können. Hört sich spannend an, sind im Endeffekt aber redudante Fähigkeiten wie "Regeneriere 6 HP" oder "erhalte 5 Zielgenauigkeit/Krit-Chance auf tiefergelegene Ziele". MEC-Einheiten sind eine neue Soldatenklasse und bereichern das Spiel tatsächlich in Bezug auf ihren Talentbaum. Allerdings nerven sie durch ihre lächerliche Roboterstimme und den generell Transformer-angehauchten Stil. Wem die Nahkampf-Finishings-Moves der Mecs in Bezug auf die Spielatmosphäre weiterhelfen, dem sei es gegönnt. Ich finde es nutzlos und überflüssig. Erwähnenswert sei auch, dass MECs die aus dem Hauptspiel bekannten SHIVs praktisch überflüssig machen.

Neue Waffen und Ausrüstung
Enttäuschenderweise gibt es bei den Waffen kaum Neuerungen. Für die normalen (Nicht-MEC) Soldaten gibt es nach wie vor nur drei Waffenlevel (Projektil/Laser/Plasma). Die angeblichen neuen Waffen (Minigun, Railgun, Particle Cannon) sind deren Pendants für die MEC-Soldatenklasse. Projektil- und Laserwaffen sind zwar auch in der EXALT-Variante verfügbar, deren Stats sind jedoch mit den XCOM-Waffen identisch. Zugegebenermaßen gibts es einige neue Ausrüstungsgegenstände, von denen die meisten aber kaum praktische Anwendungen finden. Da man nur maximal zwei Ausrüstungsgegenstände mit in den Kampf nehmen darf, wird man auch nicht wirklich zum experimentieren eingeladen.

Neue feindliche Bedrohungen
Es gibt genau zwei neue Aliens, die zudem nur Ergänzungklassen sind. EXALT, die neue terrestrische Bedrohung, bringt in der Tat etwas Pfeffer in das Spiel, u.a. weil sie einen neuen Missionstyp mit sich bringt. Dieser nutzt sich allerdings auch ab... schade, davon hätte es mehr gebraucht.

Neue strategische Ressourcen
Stellen sie sich vor, sie bauen ein Addon und stellen dem Spieler ein paar neue Fähigkeiten zur Verfügung, die er nicht allzu exzessiv nutzen soll, weil er sonst zu stark wird. Wie? Sie stellen die Fähigkeiten nur auf Kosten einer "neuen Resource" zur Verfügung. Sie könnten sich für diese Resource nun eine spannende Hintergrundgeschichte ausdenken und sie tief in der Spielmechanik verwurzeln. Das ist bei MELD nicht passiert.
Bei bestimmten Missionstypen werden sich einfach zwei MELD-Kanister auf der Karte befinden, die nach einer gewissen Rundenzahl verfallen. Das wars. Effektiv soll das ein offensiveres Vorgehen fördern, was besonders im Iron Man modus zu Spannung führen kann. Die Erklärung warum sich MELD auf dem Schlachtfeld befindet und warum es zerfällt ist aber bestenfalls halbseiden und so irrelevant, dass ich gelgentlich das Aufsammeln einfach vergessen habe.

Neue taktische Herausforderungen und Maps
Bei diesem Punkt wird keine neue Stärke hinzugefügt, sondern nur eine große Schwäche des Hauptspiel abgemindert. Positiv zu erwähnen sind die EXALT-Karten und die XCOM-Basis-Verteidigung, da hier eine neue Vorgehensweise angezeigt ist. Davon hätte es wirklich mehr gebraucht.

Neue Maps, Einheiten und Fähigkeiten für den Multiplayer
Manche Spiele brauchen aus meiner Sicht einfach keinen Multiplayer. Punkt. Deswegen keinen Kommentar.

Zusammenfassend war ich für ca 20 Spielstunden gut unterhalten. Zum Durchspielen fehlt mir kurz vor Schluss die Motivation. Wer das Orginal liebte und langfristig vom Nachfolger ebenfalls enttäuscht wurde, sollte Xenonauts eine Chance geben.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2013
Ich kann mich meine Vorrednern nur anschließen.

Es macht Spaß die Story mit den neuen Features noch einmal durch zuspielen.

Eine klare Kaufempfehlung.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 2013
XCOM war schon immer genial, keine Frage.
Auch dieses Addon macht Spaß.

Allerdings finde ich es schon frech, für ein paar mehr Karten und ganze ZWEI neue Alien-Einheiten diesen Preis zu verlangen.
Ok, genetische Augmentierung und Mecs sind nett. Auch Exalt bringt etwas Abwechslung rein. Aber es gibt so wenig Meld zu sammeln, dass sich die neuen Möglichkeiten hier auch in Grenzen halten, bis man das Spiel durch hat.

Und nach wie vor der größte Mangel: Man kann aus XCOM ausgetretene Mitglieder nicht zurückholen. So sind 90% der Iron-Man-Spiele pure Zeitverschwendung.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2013
Guten Tag,

Ich hab den ersten Xcom Teil gespielt und war total begeistert im Zeitalter von COD und Co ist es schwierig einen Rundenbasierten Shooter zu finden. Ich bin und war schon immer ein großer Freund von Strategiespielen. XCOM EA hatte mich in eine stimmige Welt , tolle Gegenertypen und einige Spannende Missionen geschickt. Das Addon erweitert in dem Fall nur das Basisspiel um einige Anpassungen. Neue Gegnertypen und Missionen. Das Spiel ist deutlich komplexer, langsamer und schwieriger als zuvor.
Ich finde für den Preis lohnt sich der Kauf für Spieler die den ersten Teil schon gemocht haben. Neueinsteiger sollten sich vll erstmal das Basisspiel kaufen.

LG
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2014
Sehr nett gemacht leicht veränderte Story gegenüber dem Hauptprogramm mit netten zusätzen aber ich muss gestehen im prinzip keine riesen Vortschritte gegenüber dem Hauptprogramm kan man durchaus spielen aber nicht Weltbewegende Neuerungen mal von den Neuen Gegnertypen wovon ich bis jetz nur einen gesehen habe abgesehen
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2013
Eine nette Erweiterung präsentiert hier Firaxis den begeisterten X-Com-Spielern. Leider auch mit einigen Programmierfehlern, die in ihrer Häufigkeit noch erträglich sind, aber ohne aktuellen bzw. zweiten Speicherstand den Spieler gerne zum Neustart der gesamten Kampagne zwingen können. Das liegt zum Einen an solchen "Bugs", die nach dem Laden dem Spieler z.B. mit seiner MEC-Truppe keine Aktionen mehr ausführen lassen und zum Anderen, dass dann der Verlust dieser sehr teuren Haudegen den Spieler so weit zurückwirft, dass er gleich von Vorn beginnen könnte. Um einfach sicher zu gehen, empfehle ich jedem Spieler auf mindestens zwei Ständen abwechselt zu speichern und auf den IRONMAN-Spielmodus erst einmal zu verzichten.

1. wichtiges neues Spielelement - die neue Soldatenklasse MEC:

Apropos MEC's: Im Gegensatz zu den genetisch modifizierten Soldaten erweitern diese Kampfkolosse deutlich das bisherige Spielgefühl. Nach Eroberung und Erforschung der neuen MELD-Substanz, stehen dem Spieler schon sehr früh im Spiel die MEC's zum Bau zur Verfügung, die ab dann das Schlachtfeld beherrschen. Kein Alien ist dieser neuen Waffengattung gewachsen, da man sie noch einmal um zwei weitere Stufen ausbauen und mit sehr effizienten Waffen ausrüsten kann. Die MEC's haben besonders in der höchsten Stufe eine sehr hohe Panzerung, können sich heilen, können Andere im Umkreis heilen, können Granaten über große Distanzen feuern, können auf Dächer springen, geraten fast nie in Panik, können zwei 18 Punkte-Schaden-Nahkampfangriffe durchführen und und und ... Ein Trupp, der nur aus MEC's besteht, hat nur eine, kleine Achillesferse: Psi-Angriffe der Aliens.

Selbst auf dem "Klassik"- Schwierigkeitsgrad schnetzeln sich die MEC's durch die Alien-Horden. So war es mir möglich, ohne den Kauf von nur einem Trupp-Vergößerungsupgrade, mit 3 MEC's, zwei der Stufe 2 und einem der Stufe 3 sowie einem modifizierten Scharfschützen, die Kampagne komplett durchzuspielen. Der taktische Anspruch war zwar etwas geringer als bei X-Com Enemy Unknown, aber trotzdem äußerst unterhaltsam.
Wem X-Com Enemy Within jetzt zu leicht sein sollte, kann sich nun getrost auf "Unmöglich" mit seinen MEC's austoben!

2. wichtiges neues Spielelement - die neue Gegnerfraktion EXALT:

Leider kommt die neue Gegnerfaktion EXALT etwas zu kurz. Gerne hätte ich mir hier noch viel mehr gewünscht. Am Anfang findet man sie als Spieler noch spannend, später nur noch eintönig; vor Allem, weil sie keine Herausforderung für die MEC's darstellt. Auch die Auslöschung ihres Hauptquartiers, was noch einmal ein Höhepunkt in X-Com Enemy Within darstellt, ist relativ schnell erledigt. Schade, viel Potenzial verschenkt!

3. wichtiges neues Spielelement - die neuen Karten:

Die neuen bzw. überarbeiteten Karten sind einfach toll. Und es gibt sie in verschiedenen Ausführungen: klein bis groß, mal etwas geräumiger und dann wieder wie ein Schlauch, von Altbekanntem bis ins Wunderschöne, z.B. die Staudammkarte. Hier wird wirklich jeder Geschmack bedient. Erwartung übertroffen!

Weitere Spielelemente:

Es gibt natürlich noch zwei neue Alienrassen, die zwar interessant sind, aber am Ende des Tages auch nur Kanonenfutter für die MEC's darstellen. Auch gibt es hier und da neue Forschungen und Gebäude. Aber die wichtigsten Neuerungen sind, meiner Meinung nach, die bereits aufgezählten, da sie das Spiel maßgeblich beeinflussen.

Im Großen und Ganzen ist Enemy Within eine gelungene Erweiterung. Wer X-Com bis jetzt nicht gespielt hat, sollte warten bis man X-Com im Gesamtpaket erwerben kann. Vor kurzem gab's X-Com Enemy Unknown für 'nen 10er auf Steam. Ich selber habe es damals 2012 für ca. EUR 40 gekauft, trotzdem war mir jetzt das Addon jeden Cent wert.
55 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2014
Wie beim Hauptspiel 'Enemy Unknown' bin ich tief gespalten, was die Bewertung dieses Produktes angeht. Einerseits habe ich es zwei mal durchgespielt und finde die Präsentation immer noch absolut brillant - hier werden mit viel Liebe fürs Details immersive Momente geschaffen, die in kaum vorstellbarer Weise das 90er-Jahre X-Com-Gefühl aktualisieren.

Die eigenen Einheiten sind so stark individualisierbar, dass man einen engen Bezug zu ihnen aufbaut. So habe ich regelmäßig meinen zittrigen Scharfschützen verflucht und ihm eine alberne Sonnenbrille verpasst und mit Erstaunen die Apotheose einer Support-Einheit zur endzeitlichen Plasmagöttin beobachtet. Ermöglicht wird dies auch durch eine Option, welche den Rollenspiel-Anteil erhöht: Aktiviert man diese, werden die bei einem Aufstieg wählbaren Fertigkeiten eines Soldaten in hohem Grad per Zufall ermittelt. So konnte die erwähnte Support-Einheit zwei mal pro Runde feuern - dafür das Medkit nur ein Mal verwenden.

Die teilweise auf Defensive ausgelegten neuen Missionen und die schnelle Sicherung der Meld genannten neuen Ressource während der Abductions- und Ufo-Missionen, die ein offensives Vorgehen erfordert, verleihen dem Spiel zusätzliche taktische Tiefe. Dazu tragen auch die durch Gentechnik gesteigerten Fähigkeiten (Tarnung und Sprung auf hohe Strukturen) bei, sowie neue Gegenstände, die Gegener irritieren oder schwächen. Fast sämtliche neuen Optionen sind durchaus sinnvolle Optionen, im Falle der Mech-Krieger sogar tendenziell übermächtig.

Mit der neuen Gegnergruppe der Exalt haben die Designer eine glückliche Hand gehabt. Dass diese wie Investmentbanker auf Koks im Real-Life-Paintball-Modus aussehen, sagt einiges über unser derzeitiges Wertesystem aus.

Und warum nur drei Sterne? Aus mehreren Gründen finde ich das Gesamtpaket dennoch enttäuschend. Zunächst einmal wurde an dem wirkliche grottigen Schluss (bzw. letztes Drittel) des Hauptspieles nichts geändert. Zum Zweiten haben die Designer denselben Fehler bei Exalt gemacht. Nach einem starken Start ist das Ende, in dem man das winzige HQ gegen minimale Verteidigung erobert, ein schlechter Witz. Zum Dritten hat die Zahl der Karten nicht deutlich genug zugenommen. Bei meinen zwei Durchläufen habe ich weit mehr alte als neue Karten gesehen und nicht selten Wiederholungen in einem Durchlauf. Sehr schade und störend. Zum Vierten finde ich den Umfang dem Preis nicht angemessen. Es ist ein letztlich her recht bescheidenes Add-On, das vom Preis her einem neuen Spiel entspricht.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)