Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 Sommerschlussverkauf Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
406
4,2 von 5 Sternen
Preis:61,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. Juni 2014
Gekauft habe ich die G602 Ende des Jahres 2013 als Ersatz für meine G700, da mich deren Akkulaufzeit mehr und mehr genervt hat. Grundsätzlich ist die Erscheinung der Maus auch sehr positiv. Sie liegt gut in der Hand, das Gehäuse ist überdurchschnittlich solide verarbeitet und der Akku ist wortwörtlich nicht klein zu kriegen.

Im März fingen die ersten Probleme in Form sporadische Aussetzer der Verbindung an. Relativ schnell ließ sich eingrenzen, dass der USB Receiver eine Macke hatte. Ob mechanischer Wackelkontakt oder interner Defekt konnte ich nicht diagnostizieren, aber das Problem trat an mehreren PCs auf.

Amazon verhielt sich hier vorbildlich und tauschte das Gerät binnen weniger Tage aus. Hätte ich damals eine Rezension geschrieben, wären es wohl fünf Sterne gewesen. Ich war mit der Maus sehr zufrieden und hatte ausreichend Vertrauen in Logitech, um guten Gewissens von einem Ausrutscher auszugehen. Doch leider musste es anders kommen.

Vor wenigen Minuten verabschiedete sich die mittlere Maustaste nach nun erneut drei Monaten. Bemüht man Google, scheint dieser konkrete Defekt kein Einzelfall zu sein. Lustig finde ich vor allem, dass ich die G602 verglichen mit meiner alten MX518 gar nicht so viel benutzt habe. Zudem fasse ich meine Hardware regelrecht mit Samtpfoten an. Keine Transporte, keine LANs, keine Pizzafinger, etc. Mir ist unerklärlich, wie ausgerechnet diese eher selten verwendete Taste nur den Geist aufgeben konnte.

Alles in Allem kann ich vorerst nur zusammenfassen, dass mir diese Maus als nicht-hardcore-User nun binnen 6 Monaten zwei mal über den Jordan gegangen ist. Ich kann also selbst für die gelegentliche Nutzung keine Empfehlung aussprechen. Von wirklichen Vielspielern oder akribischen Arbeitern, die 24/7 in die Tasten hauen ganz zu schweigen.
88 Kommentare| 62 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Dezember 2014
Ich habe extra ein halbes Jahr gewartet mit der Bewertung:
Meine beiden letzten Logitechmäuse, die G700 und die Anywhere Mouse MX sind beide kurz vor Ende der Garantiezeit mit dem "Doppelklicksyndrom" von mir gegangen. Ich habe diesesmal nur Logitech gewählt, weil dort verbesserte Microschalter versprochen werden, ob sie halten, was die versprechen, kann ich erst in 1,5Jahren sagen.
Bei der Anywhere Mouse MX wurden ja lange Batterielebensdauer versprochen - ich mußte alle 6 Wochen die Batterien wechseln - bei mittelmäßiger Benutzung (wurde dann auch irgendwann später aus der Produktbeschreibung rausgenommen), bei dieser hier, habe ich in 7 Monaten nicht einmal die Batterien wechseln müssen, dabei hab ich zwischenzeitlich wieder angefangen zu spielen, allerdings läuft bei Maus bei mir auch immer nur im Ausdauermodus mit 1500dpi (reicht für Diablo 3 völlig aus).
Von den programmierbaren Tasten an der Daumenseite sind die hinteren beiden (G6 + G9), meiner Meinung nach, zu weit hinten positioniert um da vernünftig dran zu kommen, entweder man verrenkt den Daumen oder man muß mit der ganzen Hand ein kleines Stück nach hinten rutschen. Da ich eh nur die beiden Tasten oben benutze um die Laser-Auflösung zu erhöhen oder verringern, stört mich das nicht.
Diese Maus liegt auch sehr viel besser in der Hand als die G700, ist ein minimales bischen größer und ist etwas schwerer, was wohl der zweiten Batterie geschuldet ist, bei der G700 passt nur eine rein.
Die Gleitfähigkeit finde ich auch sehr schön, benutze dazu mein altes Razer Destructor Moauspad, darüber gleitet die Maus wie von selbst.
Das einzige was ich vermisse ist, daß man das Mausrad nicht ausklinken kann - für schnelleres runterscrollen...
Bei mir war auch das Problem mit der Funk-Verbindung, lag allerdings an dem USB 3.0 wenn eine USB 3.0-Festplatte angeschlossen war, was bei mir eigentlich ständig ist, ich hab einfach die beigelegte Verlängerung genommen und die unter meinen Schreibtisch geklebt und den Empfänger dort eingesteckt - klappt wunderbar, die Reichweite liegt auch bei mindestens 5m, benutze die auch als Fernbedienung beim Filmegucken.
Sollte das Doppelklicksyndrom hier auch auftreten, werde ich die Bewertung entsprechend anpassen.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2016
Nunja, zu der Maus an sich gibt es hier genug Rezensionen - solange sie funktioniert hat, ist es sicherlich die beste Maus, die ich bisher besaß.
Leider ist auch bei mir das Problem der defekten Mitteltaste/Mausrad aufgetreten. Die Top-Rezension (sagt eigentlich alles) geht auf diese Sache ja ausführlich ein.
Was wirklich schlimm ist, ist der Support von Amazon (Update*) und was wirklich katastrophal ist, ist der Support von Logitech.
1. Hallo Amazon! Wenn ich ein Produkt bei Euch kaufe, dann seid ihr 2 Jahre lang mein Ansprechpartner! Wie Ihr mit euren automatisierten Garantieabwicklungen versucht die Kunden zu den jeweiligen Herstellern abzuschieben ist unterste Dienstleistungsschublade! Macht Ihr das in den USA genauso? Vermutlich nicht.
2. Logitech...ohne Kommentar. Oder doch:
-Tickets auf die nach einem Monat noch nicht reagiert wird.
-Supporthotline mit Wartezeiten von 15 Minuten und mehr (Und dann hat man einen nuschelnden Araber am anderen Ende - großartig!).
-"Sie müssen sich bei einem Kauf innerhalb von 2 Jahren an Amazon wenden, egal was die sagen"
-Zitat automatisierte Mail bzw. Anrufwarteschleife: "Momentan geht ein hohes Volumen an Anrufen und E-Mails bei uns ein. Wir danken Ihnen für Ihre Geduld und werden Ihre Anfrage so rasch wie möglich bearbeiten."
Dieses "momentan" erhöhte Volumen gab es auch schon bei einer anderen Rekla von mir, ein halbes Jahr vorher. Mehr Support ist wohl einfach nicht einkalkuliert, Volumen-Schmolumen.

Schade, dass es weder zu Amazon noch Logitech realistische Alternativen gibt. Euer Glück, unser Pech.

*Update: Jaja, Amazon ist sehr kulant und tauscht die Maus nun auch ein zweites Mal aus. Trotzdem uncool, dass man erst einmal weggelobt wird.
22 Kommentare| 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. April 2016
Die Maus habe ich im November 2013 gekauft und sie vom ersten Moment an geliebt. Sie liegt gut in meiner großen Hand, die Zusatztasten sind für mich alle gut erreichbar (werden allerdings nicht wirklich vollumfänglich genutzt, zumindest nicht in Spielen) und die Batterielaufzeit ist ein Traum.

Ich spiele und surfe viel und die Maus ist für mich persönlich von allen Mäusen die ich bisher in meinem Leben hatte ganz klar die Nummer eins. Auf die technischen Möglichkeiten möchte ich hier nicht eingehen, die stehen in anderen Rezensionen zur Genüge...

Nach nun fast zweieinhalb Jahren intensiver Nutzung (auch gelegentlich mal Clicker-Heroes zum abreagieren^^) machen sich erste Abnutzungserscheinungen deutlich: das mittlere Mausrad hakt etwas, lässt sich aber nach wie vor Bedienen und die linke Maustaste leidet am Doppelklick-Syndrom, was Drag&Drop oder das markieren von Text nahezu unmöglich macht.

Da die Garantiezeit von zwei Jahren bei Amazon abgelaufen ist, habe ich mich am vergangenen Freitag telefonisch bei Logitech erkundigen wollen, ob ich hier selbst ggf. eine Reparatur vornehmen kann - warum sollte ich die Maus wegwerfen, wenn sonst alles OK ist? ;)

Nun beginnt die kleine Odyssee durch die Logitech-Supportwelt:
- Anruf bei Logitech CH: Anruf wurde schnell entgegengenommen und ich auf Französisch begrüßt. Auf meine in holprigem Französisch vorgetragene Frage, ob man Englisch oder Deutsch sprechen könne, wurde das Gespräch umgehen in Deutsch weitergeführt. Da ich aus Österreich angerufen hatte, verwies man mich an den österreichischen Support.

- Anruf bei Logitech AT: Warteschlange, mehr Warteschlange und nochmals mehr Warteschlange. Nach nervigen 15 Minuten bekam ich dann die Option, mich mit dem englischsprachigen Support verbinden zu lassen, was ich auch tat

- Logitech international Support: Wartschlange, dieses Mal aber nur zwei Minuten. Ich wurde freundlich auf Englisch begrüßt, allerdings mit starkem spanischen Akzent. Ab hier beginnt eine der besten Supporterfahrungen meines Lebens abseits von Amazon. Auch wenn mein Gegenüber nicht ganz leicht zu verstehen war, so war er doch sehr freundlich und motiviert. Ich schilderte mein Problem und obwohl die Maus ganz klar außerhalb der Garantie war, eröffnete der Supporter ein Ticket mit meiner Anfrage nach einer Reparaturmöglichkeit. Die obligatorische Abfrage der Seriennummer war dann wahrscheinlich das einzige, was noch nach dem Regelprozess ablief, denn eine Eingabe ins System war zu dem Zeitpunkt scheinbar auf Grund einer Störung nicht möglich. Er nahm meine restlichen Daten noch auf und wir beschlossen mal ein paar Minuten zu warten ob es dann möglich wäre diese einzugeben und plauderten ein wenig. Aus ein paar Minuten wurde eine halbe Stunde und wir hatten echt Spaß am Telefon, da wir vom "Hölzchen" auf das Stöckchen kamen. Irgendwann war aber natürlich klar, dass das so nichts werden könnte.

Ich hätte damit gerechnet, dass nun die Bitte kommen würde, es zu einem späteren Zeitpunkt nochmals zu versuchen, aber weit gefehlt. Der Supporter sagte nur: OK, das funktioniert nicht. Ich schicke Dir eine neue Maus mit UPS. Diese Maus ist gerade eingetroffen. Vielen Dank, Logitech und unbekannter, wahrscheinlich unterbezahlter Call-Center-Agent. Es war mir ein Vergnügen. ;)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2014
Schon mein zweites Modell bei dem die mittlere Maustaste (Scrollrad) nach ca 2 Monaten den Geist aufgibt.
Die Maus ist klasse, liegt gut in der Hand, hat viele gut zu erreichende Buttons.
Nur das Mausrad scheint die Achillesverse zu sein. Bereits meine zweite G602 die nach kurzer Zeit defekt ist.
Die Maus registriert leider den klick der mittleren Maustaste nicht mehr.

Ich werde jetzt noch einen Tausch abwarten und in einigen Monaten nochmals berichten, evtl. hatte ich ja einfach Pech und zwei Montagsmodelle erwischt. (Was aber eigentlich nicht sein darf)
1414 Kommentare| 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juli 2016
Eigentlich war ich sehr zufrieden mit der Maus - liegt gut in der Hand, der Sensor geht sehr exakt und wirkt gut verarbeitet.

ABER: Seit einiger Zeit ist bei mir das WLAN instabil und ich hab mich lange damit rumgeärgert und viele verschiedene Sachen ausprobiert. Nun habe ich aber letztendlich rausgefunden, dass tatsächlich diese Maus die WLAN Adapter von 2 unabhängigen Computern stört - wenn man sie komplett ausschaltet ist die WLAN Verbindung stabil. Das konnte ich erst gar nicht glauben aber es ist leider ganz eindeutig reproduzierbar. Wie kann das sein, das ist sehr enttäuschend von einer so bekannten Marke wie Logitech.

Als letzten Versuch ob man das vielleicht so beheben kann, hatte ich es auch mit der neuesten OEM Software probiert aber dann hat die Logitech Applikation den WLAN Treiber so zusammen geschossen das das Notebook gar nicht mehr ins Internet kam und ich erst diese Problem lösen musste - sehr unprofessionell.

Das ist völlig inakzeptabel und sehr bedauerlich weil die Maus sonst wie gesagt, recht ergonomisch ist und für einen recht angenehmen Arbeitseinsatz sorgt - sofern man vielleicht nur mit LAN Kabeln oder ganz ohne Internet arbeiten möchte - dafür gerade noch 2 Sterne.

ERGÄNZUNG: Amazon hat mir freundlicherweise die Maus getauscht und nun funktioniert wieder alles einwandfrei, sehr komischer Effekt ... Danke!
22 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Mai 2016
Mit der G602 ist Logitech ein ganz grosser Wurf gelungen, was die lange Laufzeit dieser Maus mit 2x AA Batterien angeht.
Diese hält im Sparmodus locker 2-3 Monate durch ohne diese wechseln zu müssen. Zur Not läuft sie auch nur mit einer AA Batterie eine Zeit lang.
Man kann mittels eines Schalters zwischen Spielemodus(blau) oder Sparmodus(grün) wechseln!
Aber Achtung: Die Maus ist nur für Rechtshändler geeignet.
Sie liegt bequem in der Hand und hat oben 2 Tasten(zur Einstellung der dpi Genauigkeit) und an der Seite 6 Tasten zur freien Belegung.
Desweiteren darf natürlich das Mausrad nicht fehlen.
Der Empfänger wird per USB Kabel mit dem PC verbunden und ganz einfach erkannt.

Einziger Kritikpunkt: Ich benutzte zuvor die G9X von Logitech mit der ich sehr zufrieden war und die immer noch super funktioniert.
Diese Lasermaus ging bis zu 5000dpi bei der Abtastung hoch und war sehr präzise! Die G602 hat eine Abtastrate von 2500dpi.
Da ich einen 4k Monitor benutze macht sich das schon in längeren Bewegungen bemerkbar, da der Monitor entsprechend hoch auflöst.
Bei 1080P wird man in Desktop betrieb nicht so einen grossen Unterschied bemerken. Bei der G9X sind die Bewegungswege bei 5000dpi um einiges kleiner. Bei hoch aufgelösten Monitoren würde ich eine Maus mit hoher DPI Anzahl empfehlen!

Alles in allem habe ich sie bei einem Amazon Lightning Deal erstanden und bin damit zufrieden.
Es ist die kabellose Maus mit extremer Akkulaufzeit, da können die überteuerten Nachfolger die weit über 100 EUR kosten und noch dazu einen fest verbauten Akku haben nicht mithalten!Natürlich ist die DPI Zahl bei diesen auch höher.
Ich empfehle hierzu die wiederaufladbaren Batterien von Eneloop zu nutzen, die Umweltfreundlich und eine lange Lebensdauer haben!

4 von 5 Sternen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juli 2015
Eigentlich war ich seitdem Zeitpunkt wo ich mir die Logitech MouseMan Dual Optical gekauft hatte recht zufrieden, bis ich sie in Rente wegen Kabelproblemen schicken musste.
Leider.
Denn dann musste ich mir eine neue Maus zulegen, wollte nach der positiven Erfahrung wieder eine Logitech haben.
Meine vorherige Maus gab es leider nicht mehr, also neues Modell.
Zuerst kaufte ich mir die G500, zuerst zufrieden.
Doch dann fingen irgendwann die Probleme an, dass die Linke Maustaste beim geklickt halten, nun ja, nicht mehr hielt.
Gerade bei MMORPGs wo man Dinge von einem Inventarplatz auf den nächsten ziehen möchte, oder auf einen Questcharakter, extrem bescheiden.
Auch bei Minecraft nicht unbedingt nützlich dieser Fehler.
Also kurzum, ich kaufte mir diese Maus.
Die ersten paar Monate lief alles top, auch die Laufzeit der Maus trotz ständig eingeschaltet ist recht positiv und das bei mir, der am Anfang ein Kabellos Verächter war.
Dann tauchte hier das mit dem Scrollrad beschriebene Problem auf.
Für mich nicht weiter schlimm, da ich dann die Funktion auf eine andere Taste oder meine G13 legen konnte.
Die Scrollfunktion ist ja "noch" vorhanden.
Doch jetzt seit einiger Zeit habe ich wieder das gleiche Problem wie bei der G500 mit der linken Maustaste.
Derzeit geht es noch und lässt sich bei ein paar kräftigeren Klicks für längere Zeit beheben.
Aber ich war durch den langen Einsatz von meiner MouseMan Dual Optical überzeugt das Logitech Qualität besitzt und wie ich sagte, die hat lange gehalten und würde noch immer funktionieren wenn das Kabel nicht angefangen hätte zu versagen.
Doch nach den zwei Pleiten hat sich das Blatt ein wenig gewendet.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2016
Ich habe mir diese Maus geholt, da meine alte Logitech G9X nach etlichen Jahren den Geist aufgegeben hat (Sehr Schade). Die Logitech G602 ist meine erste Kabellose Maus und ich war anfangs ein bisschen skeptisch, da ich immer gehört habe, dass die Übertragung nicht so gut wie bei Funk Mäusen sein kann. Ich habe die Maus jetzt ein paar Wochen in Gebrauch und kann nach einigen Stunden Shootern, Office Anwendungen und normalen Desktop Betrieb sagen, dass diese Maus in der Genaugkeit nicht merklich hinterherhängt. Ich treffe bei Shootern genauso wie vorher.
Die Haptik ist dank der guten Verarbeitung und der Gummierung an der Handfläche wirklich gut. Die ergonomische Form macht Spaß am Computer. Sie liegt wirklich gut in der Hand und man hat nach längerer Nutzung auch nicht das Gefühl, dass die Hand abfällt.
Über die Ausdauer der Batterie kann ich bisher nichts sagen, da ich noch keine ganze Ladung verbraucht habe. Laut Hersteller soll die Batterie allerdings ewig halten (1200 Stunden im Ausdauerbetrieb).

+ Super Haptik
+ Wertige Verarbeitung
+ So Genau wie Kabel Mäuse
+ Lange Batterie Laufzeit
+ reichlich Zusatztasten auf der Daumenseite

- Nur 2500 dpi

Die 2500 dpi merke ich ab und zu schon. Ich habe vorher meistens 2900-3200 dpi zum spielen gehabt.

Fazit: Wer eine wertige und genaue Maus ohne Kabel haben will ist mit der Logitech G602 gut bedient.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2016
Die Maus liegt sehr gut in der Hand, und das Durchhaltevermögen mit einer Batterieladung ist enorm. Bei normalen Gebrauch bis zu 3-4Monate mit einem Satz Batterien.
Die DPI-Auflösung hätte noch etwas höher sein können.
Der hier immer wieder bemängelte Defekt des Mausrades kann ich bisher nicht nachvollziehen, alles funktioniert wie am ersten Tag.
Würde die Maus jederzeit wieder kaufen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 32 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)