find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Storyteller AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. Januar 2017
Leichte Unterhaltung, verpackt in schöner Schreibart und einer ausgewogenen Menge an Details und Atmosphäre. Nicht zu viel, nicht zu wenig.

Allerdings fiel mir schon im ersten Drittel des Buches auf, das Frau Landon zu Wiederholungen neigt. Aber das war bis dahin nicht so schlimm, da mir Story, Charaktere und Schauplatz bis dahin gut gefallen haben. Allerdings ab ca 40% des Romans began die Wollust der Protagonistin mir auf die Nerven zu gehen und die Wiederholungen wurden fast schon lächerlich, da schon mal zu den wirklich unpassendsten Augenblicken ihre wohl chronische Hitze der Lust in ihr aufwallte und bla bla.... In gefühlt jedem Kapitel wurde aufgewärmt, warum sie was wie tat und er liebt sie ja eh nicht obwohl er sie doch so leidenschaftlich küsst und das macht er ja nur weil so und so... Ich hoffe ich übertreibe nicht, aber hätte man alle Wiederholungen rausgeschnitten, würde dem Buch sicher die ein oder andere Seite fehlen.

Zudem konnte Clare, der Hauptcharakter, offensichltich nur 2 Dinge sehr gut: Zittern und sich übergeben.
Sie war ständig am zittern. Einmal war ihr zu kalt, dann war sie erschöpft, dann hatte sie Angst, dann stand sie unter Stress... dann kam eine zeitlang Übelkeit dazu... Aber na gut, nobody is perfect.

Der Protagonist Vincent hat sich auch leider von einem attraktivem, starken, dominanten, geheimnisvollen und verführerischen Mann zu einer jammernden Heulsuse entwickelt.

Die Story... JA, sie war vorraussehbar und kein kreativer Geniestreich. Aber es war ok, da von vorne herein klar war, dass es eher um eine leichte, romantische Unterhaltung handelte. Die Geschichte war für mich unterhaltsam und ich hatte nicht das Gefühl, etwas ähnliches schon mal gelesen zu haben. Darum verflogen die ersten 40% des Buches wie im Flug und ich wollte nicht aufhören zu lesen.

Trotz allen negativen Punkten... würde ich sofort die Geschichte von Hannah lesen wollen, die beste Freundin von Claire :)
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2013
London, 1858: Die knapp 30-jährige Lady Grace Warren ist einerseits glücklich - anderseits zutiefst verzweifelt. Glücklich, dass sie es geschafft hat, das Versprechen, das sie einst ihrer sterbenden Mutter gegeben hat, einhalten zu können und jede ihrer sechs jüngeren Schwestern den Mann heiraten konnte, den sie liebt. Zutiefst verzweifelt, weil sie selbst das Opfer dieser Selbstlosigkeit sein wird. Konnte sie doch ihren Vater und vor allem den, an einigen der Schwestern, 'Kaufinteressenten' unter Aufbietung all ihrer Überredungskünste davon überzeugen, dass sie selber die perfekte Wahl für Lord Fentington sei, der nicht gerade den besten Ruf genießt - über welchen die 'feinen Mitglieder des Londoner tons' allerdings großzügig hinwegsehen.

Nach der Hochzeit der letzten noch verbliebenen Schwester sieht Grace für sich selber und vor allem dem Entkommen vor Lord Fentington, der vom Alter her zudem auch noch ihr Vater sein könnte, nur einen Ausweg Lady Fentington zu werden. Die schnellstmögliche Opferung ihrer Jungfräulichkeit. Denn nur dieser Makel würde sie vor einer Heirat mit dem Lord, der auf diesen Zustand seiner zukünftigen Braut den allergrößten Wert legt, retten. Zwar wäre sie ruiniert und kein für ihren Vater akzeptabler Mann würde sie auch nur ansehen, doch das wäre ihr egal. Steht doch für sie fest, dass sie den Rest ihres Lebens auf dem Landsitz ihres Vaters und fernab jeglichen Londoner Klatschs und Tratschs verbringen würde.

Trotz allem schweren Herzens entschließt sie sich zu diesem Schritt und nimmt dabei die Hilfe ihrer Freundin seit Kindertagen Hannah, nun Madame Genevieve, Besitzerin eines exklusiven Bordells und eine der begehrtesten Kurtisanen Londons an, die ihr zwar widerwillig aber nicht ohne Grund hilft. Grace's Bedingungen: der Mann, dem sie als "Deborah" ihre Unschuld opfert, möge älter sein als sie und nicht verheiratet. Und tatsächlich kann Hannah mit dem idealen Kandidaten aufwarten. Dem 32-jährigen Vincent Germaine, neunter Duke of Raeborn, elfter Marquess of Hayworth, der nach dem schmerzlichen Verlust zweier, jeweils junger, Ehefrauen im Kindbett, regelmäßig Madame Genevieve's Etablissement aufsucht, wo er, wie einst sich selbst versprochen, sein Vergnügen nur noch bei den diskretesten Kurtisanen Londons sucht und alles in seiner Macht stehende tut, keine weitere Frau zu schwängern und damit ihr Todesurteil zu fällen.

Doch an besagtem Abend kommt alles anders, als von Vincent geplant. Verärgert über seinen jüngeren leichtlebigen, verantwortungslosen und verschwenderischen Cousin Kevin, dessen Vormund er ist, ist er entgegen seiner sonstigen Gewohnheit nicht mehr ganz nüchtern. Zwar erkennt er, dass er einer Jungfrau beigelegen hat, doch schafft er es nicht mehr, sich rechtzeitig zurückzuziehen. Geschockt über sein Verhalten und den eventuell daraus drohenden Konsequenzen setzt er alles daran, "Deborah" ausfindig zu machen - und findet eine Frau von unvergleichlicher Courage, Schönheit und innerer Stärke. Doch können zwei Fremde, die aus Verzweiflung zusammengekommen sind, allen Widrigkeiten zum Trotz die wahre Liebe finden? ...

Drei Dinge gleich vorweg: Auch ohne ausführliche Liebesszenen ist dies einfach nur ein wunderschöner und angenehm zu lesender Historical. Wie einige Leserinnen behaupten können, dass dieser sich langweilig liest, kann ich nicht nachvollziehen. Es passiert schon so einiges, bis zum - wie auch in einigen Rezensionen erwähnten - vielleicht leicht vorhersehbaren Showdown, da auch ein leichter Krimiplot vorhanden ist. Da die Handlung abwechselnd aus der Sicht von Grace und Vincent geschildert wird, erhält man einen hervorragenden Eindruck in ihr jeweiliges Gefühlschaos um Verrat, aufkommender Liebe, Hoffnung und sogar Vertrauen.

Sehr gefallen hat mir auch die Schilderung und der Zusammenhalt Grace's Familie. Das heißt, ihrer Schwestern und deren Ehemänner, die es sogar geschafft haben, mich in einigen Situationen, trotz des Ernstes der Lage - welcher auch allen nur zu deutlich bewusst war -, zum schmunzeln zu bringen. Allerdings kann auch ich mich nicht des Kritikpunkts enthalten, dass es schon sehr märchenhaft klingt, dass die Familien der Ehemänner den jeweiligen Paaren keine Hindernisse in den Weg zur angestrebten Hochzeit gelegt haben. In gewisser Weise erinnerte mich Grace an Prudence, die Heldin des 1. Teiles Ein köstliches Spiel um Anne Gracie's Merridew-Schwestern. Genau wie Prudence hat auch Grace nur das Wohlergehen ihrer jüngeren Schwestern im Sinn und stellt ihr eigenes hintenan.

Die "Intimate"-Dilogie im Überblick:

Teil 1: Intimer Betrug - Grace Warren + Vincent Germaine, Duke of Raeborn
Teil 2: (bislang nur in englisch unter dem Titel Intimate Surrender erschienen) - Hannah Bartlett + Vikar Rafe Waterford
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2017
Ich bin hin und weg, das war wirklich ein tolles Buch und ich habe es in 1,5 Tagen durchgelesen! Kann ich wirklich nur jedem empfehlen, der mal abschalten möchte und in eine andere Zeit/Welt entfliehen möchte! Wirklich ganz toll geschrieben!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juni 2017
Ein Buch eine Geschichte die einen mitzieht. Eine romantische und spannende Geschichte die man am liebsten auf einmal verschlingen möchte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2017
Die Handlung wird spannend erzählt. Man verliert sich nicht in Details, aber etwas in den Namen, die plötzlich auftauchen. Auf jeden Fall eine gute Liebesgeschichte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2014
Ein sehr schöner Roman. Gefühlvoll, romantisch und spannend.
Die beiden Hauptfiguren sind sehr sympatisch, man leidet und freut sich mit Ihnen von der ersten Minute an.
Ich freu mich schon auf das nächste Buch von Frau Landon
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2017
Ein reicher Herzog, ein Bösewicht und viel Herzschmerz. Für einen kurzen Augenblick in einer anderen Zeit ein zu tauchen. Es hat viel Spaß gemacht .
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2017
spannend, leidenschaftlich, packend
Spannend erzählte Geschichte mit Details, wie man es sich für die damalige Zeit gut vorstellen könnte. Konnte nicht aufhören zu lesen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2017
Recht spannende und erotische Geschichte von Laura Landon um Liebe und Misstrauen. Sehr gut erzählt und sehr angenehme Sprecherstimme. Der Kauf hat sich gelohnt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Januar 2017
Ich hatte mir das Buch aufgrund des Themas und der vielen guten Rezensionen gekauft. Für mich war es kein wirkliches Lesevergnügen. Ständige Wiederholungen der Gedankengänge und dann ein schnelles Ende. Die Geschichte hätte durchaus besser herausgearbeitet werden können. Ich habe mir mehr davon erwartet.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

4,99 €
4,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken