Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Auch wenn dieser Film auf der Lebensgeschichte des Arztes Patch Adams beruht, der heute sein etwas außergewöhnliches Krankenhaus in West Virginia leitet, so erscheint doch einiges an ihr reichlich ins Extreme getrieben.

Der junge Adams beschließt nach einem für ihn besonderen Erlebnis Arzt zu werden. Intelligent wie er ist, fällt ihm das Studium sehr leicht. Weil er glaubt, man müsse den Patienten das durchorganisierte Leben im Krankenhaus durch Bespaßung erleichtern, um sie dadurch entweder schneller gesund zu bekommen oder wenigstens ihre Lebensqualität zu verbessern, sucht er sehr früh in seinem Studium humorvollen Kontakt zu ihnen. Diese und andere gravierende Regelverstöße bringen ihn anschließend in erhebliche Schwierigkeiten.

Im Grunde geht es in diesem Film also um die Frage, was einen guten Arzt ausmacht, und - wenn man so will - auch um Kritik am systembedingten relativ kalten und unpersönlichen Umgang mit Patienten in normalen Krankenhäusern. Zur Ehrlichkeit gehört jedoch wohl auch die Einsicht, dass die meisten Ärzte mit dem Typ, der in diesem Film durch Robin Williams verkörpert wird, schrecklich überfordert wären. Wenn wir wählen könnten, würden wir mit Sicherheit anstelle von Dr. Adams dann doch lieber den genialen Dr. House wählen, auch wenn dessen Späße uns vielleicht überhaupt nicht gefallen.

Fazit.
Hier wurde eine wahre Geschichte etwas zu sehr auf Hollywood getrimmt. Dennoch ist der Film bei aller Überzeichnung alleine schon wegen des Grundgedankens des realen Patch Adams ansehenswert. Wer sich über die wahren Hintergründe informieren möchte kann das zum Beispiel hier tun: [...]
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2017
Der FIlm gehört ja schon zu den Klassikern und ist auf jeden Fall immer wieder sehenswert.
Viel zu lachen und geht dennoch unter die Haut.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2017
Robin Williams steht so gut wie immer für Qualität und ist für tiefsinnige Einblicke bekannt .... spannend und mit Weitblick zum Nachdenken
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 100 REZENSENTam 16. November 2014
Während einer freiwilligen Behandlung in einer psychiatrischen Klinik wegen gravierender Depressionen und einem unternommenen Selbstmordversuch vergisst der hochintelligente Hunter Adams dort seine eigenen Probleme und kümmert sich mit seiner ihm eigens heiteren und unkompliziert lustigen Wesensart um die anderen schwer psychisch geschädigten Mitpatienten.

Sie lieben ihn dafür und seine Heiterkeit ist wohltuend für die armen geschundenen Kranken dieser Klinik. Hunter versteht es sich in die Ängste und Probleme der Menschen hinein zu denken und kommt zu der Erkenntnis, dass seine Probleme eigentlich keine sind und richtungsweisend weiß er ab diesem Zeitpunkt was zu tun ist: Er will Arzt werden und im Dienste der Patienten stehen. Der psychisch schwer gestörte Klinikpatient und Mathematiker Athur gibt Hunter den Rat, dass er stets das sehen solle, wovor die anderen die Augen verschließen und nennt ihn ab diesem Zeitpunkt "Patch."

Es ist zwei Jahre später und Patch Hunter steht kurz vor seinem Examen. Die außergewöhnlichen Behandlungsmethoden des Medizinstudenten Patch stoßen bei dem Ärtzegremium der Medizinischen Hochschule auf starke Abwehr, beschränkt sich seine Tätigkeit nicht nur auf die medizinische, sondern auch auf die einfühlsam menschliche Versorgung der Kranken.

Patch Stärke ist sein sagenhaftes Einfühlungsvermögen und die ungebrochene und ansteckende Heiterkeit mit der er die leidenden Patienten zum Lachen bringt. Sein Optimismus und die vorhandene Nächstenliebe über alle Grenzen hinaus bringt unerwartete Heilungsergebnisse. Seine von ihm behandelten Patienten gesunden, die es nicht schaffen sterben mit Patch als tröstenden Beistand einen gelösten und mitunter heiteren Tod.

Patch Zukunftsträume sind ein Leben mit der Mitstudentin Carin und ein von ihm errichtetes Hospital inmitten einer idyllischen Naturlandschaft. Beides nehmen sie in Angriff und behandeln mit anderen Medizinstudenten illegal in dem Hospital mittellose Patienten. Bis eines Tages der äußerst seltsame Patient Larry auftaucht und es zu einer Katastrophe kommt, die vorerst Patch Leben aus den Fugen geraten lässt.

Es ist ein biografisch aufgestellter Film aus dem wirklichen Leben des 1945 in Washington geborenen Hunter Doherty Adams, einem US-amerikanischen Arzt, der 1972 das Institut "Gesundheit!Institute" gegründet und noch lange praktiziert hat. Sein Leben war das Grundlage für diesen Film.

Robin Williams verkörpert sehr gut den abgedrehten und so sympathischen Medizinstudenten Patch, der entgegen aller Konventionen andere Wege als die der üblichen Behandlungsmethoden geht, der deshalb gegen den Ausschluss als Medizinstudent kämpfen muss und zu ungewöhnlichen Mitteln greift. Er wird ein Doktor Hunter Patch Adams werden. Geschafft hat er das mit einer vielversprechenden und erfolgreich praktizierten Behandlungsmethode : Des exzessiven Glücklichseins, roten Pappnasen und allgemeiner Beliebtheit. Das quittiert er dem Staatlichen Prüfungsausschuss bei der Überreichung seiner Promotion mit einem nackten Hintern. Typisch Patch!

Ein wunderbarer und auch nachdenklich machender Film!
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2017
Ein wunderschöner Film den man gesehen haben muss. Gefühlvoll mit viel Humor aber auch ein Quäntchen Wahrheit wenn man sich die Versorgung durch Ärzte anschaut.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2013
Heute ist es anerkannt, Clowns gibt es in jedem Kinderkrankenhaus.
Vor einigen Jahren war das noch anders - und daran erinnert uns dieser Film.
Robin Williams zeigt eindringlich, dass man auch spät noch seine Berufung fürs Leben finden kann. Er geht seinen Weg trotz vieler HIndernisse und hilft mit seiner unorthodoxen Methode vielen schwer Kranken, wieder Mut und Freude am Leben zu finden.

Dafür liebe ich diesen Film. Denn er zeigt, dass die Menschen die Krankheit, unter der sie leiden, auch beherrschen können - oder zumindest positiv damit umgehen können, statt sich unterkriegen zu lassen und sich selbst aufzugeben.

Auch Robin / Patch muss Rückschläge hinnehmen, mal größere, mal kleinere. Aber die Quintessenz bleibt:
- das Leben ist das, was wir draus machen.
- Krankheiten haben den Stellenwert, den wir ihnen geben

Nehmen wir uns daran doch bitte ein Beispiel!!

Ein super Film, auch für Schulklassen höherer Klassenstufen geeignet wie ich finde.
Er ist zwar freigegeben ab 6 Jahren, trotzdem würde ich ihn meiner 12jährigen mit sehr weicher Natur noch nicht zeigen - denn es gibt auch tragische Szenen, die einem absolut zu Herzen und nicht mehr so leicht aus dem Kopf gehen.
Eine Empfehlung sicher auch für Familien, die mit einer schweren Krankheit eines Mitgliedes zurecht kommen müssen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. November 2010
Endlich mal ein Arzt der zwischen den Zeilen lesen kann und sich anders hervorhebt als Dr.DOGMATISCH. Damit durchbricht der Medezinstudent Hunter "Patch" Adams,die tägliche Monotomie im Krankenhaus und bringt sogar totkranke Menschen wieder zum Lachen. Doch selbst "Patch" Adams-der sonst so glücklich wirkende-,befand sich in einer schwierigen Lebenssituation und ließ sich freiwillig in einer Nervenklinik wegen Suizidgedanken einweisen. Der behandelnde Arzt tritt Hunter Adams gleichgültig entgegen und hört nicht einmal zu, stattdessen will dieser schnell seinen Papierkram erledigen."Patch" schafft es eine Verbindung zu den Patienten herzustellen und gelangt so zu einer tieferen Einsicht (...) Die traurige Wahrheit ist,dass es viele Ärzte gibt, die kein Feingefühl besitzen und dass es in einer Nervenklinik an so vielen Dingen mangelt.Die lakonische Kundenbewertung von F.Fabiol sollte man keinerlei Beachtung schenken. Ich habe einmal in einem Bericht gelesen, dass es viel schwieriger ist, das emotionale Alphabet zu lernen als das Einmaleins-stimmt! Ich hoffe, dass der Film in vielen Menschen etwas hervorruft; was so selten an der Oberfläche gelangt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2010
Noch nicht gesehen? Dann wird es Zeit, dies ist ein Film über einen wahren Helden, der viel für die Patienten in Krankenhäuser getan hat, leider haben sich bis heute noch nicht alle Ideen von Patch durchgesetzt, schade.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2009
Ich habe mir diesen Film vor meinen Kauf das letzte mal vor ungefähr 4-5 Jahren angesehen. Und als ich den dann gesehen habe bei den Angeboten musste ich zuschlagen.

Der Film zeigt einen Robin Williams, der einen psychisch kranken Mann spielt. Um seine Probleme zu vergessen will er anderen Menschen helfen, als er sieht, dass er seinen Zimmergenossen in der Psychatrie mit großen Späßen und viel Ironie von seiner Phobie befreit. Er beginnt ein Medizinstudium und lernt auch ein Mädchen kennen. Aber der Chef der Klinik scheint ihn nicht sonderlich zu mögen und es gibt einiges zu meistern.

Der Film ist am Anfang sehr schockierend, zumindest ist das meine Auffassung. Dann wird er aber richtig lustig und zwischendrin so gegen Ende auch ein wenig traurig.

Robin Williams spielt diese Rolle ganz ausgezeichnet mit seiner Mimik und Gestik. Auf alle Fälle ein Anschauen wert.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Mai 2003
Allein die Tatsache dass Robin Williams Patch Adams spielt ließ schon auf Einiges hoffen! Dieser Film ist einfach genial, rührend, spricht die Emotionen in höchstem Maße an. Patch Adams zeigt uns, wo wir heute so oft an dem Guten vorbei sehen, wie einfach es ist Menschen glücklich zu machen und dass man sein "Zuhause" irgendwann findet, wenn man nur nicht so verbissen handelt sondern das Gute sieht !! Wunderschöner Film !!
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)