find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Storyteller Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. Mai 2017
....nein dieser Film war kein Fehlkauf, es war ein sehr guter Kauf.

Ich muss gestehen, dies war unser erster Film der TinkerBell-Reihe, und
erst bei der "Vorschau auf andere Filme" erfuhr ich, dass das bereits der
vierte TinkerBell-Film ist.

TinkerBell begibt sich in das Tal der Winterfeen und erlebt Abenteuer....
In diesem Film wird auf zauberhafte Weise gezeigt, wie wichtig Hilfsbereitschaft,
Zusammenhalt und Freundschaft sind. Der Film ist einfach sehr schön anzusehen.

Leider muss ich einen halben Stern für den Gesang von Mandy Capristo
abziehen, da der nicht mein Fall ist.

Einen weiteren halben Stern müsste ich für die "Regiefehler" abziehen:
- Bei TinkerBells Ankunft im ersten Teil sieht man auch einige Winterfeen
und eine von ihnen hatte eine Schneeflocke für TinkerBells Auswahl dabei.

- Bobble und Clank fliegen mit TinkerBell kurz durch den Winterwald,
obwohl ihre Flügel das Klima nicht verkraften sollen.

Die Bild- und Tonqualität sind sehr gut, wieder prächtige Farben und tolle Bilder.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 1. Januar 2014
Tinkerbell und ihre Kollegen fertigen Körbe für die Winterfeen an. Natürlich ist die kleine Fee neugierig auf den Winterwald - um so mehr, als ihre Flügel plötzlich bei einem heimlichen Ausflug in die Winterwelt zu leuchten beginnen. Diesem Geheimnis muss sie unbedingt auf den Grund gehen. Was Tinkerbell bei ihrem Ausflug entdeckt, ist nicht nur für sie selbst eine große Überraschung…

Meine vierjährige Tochter ist ein großer Tinkerbell-Fan und hatte sich diesen Film sehnlichst gewünscht. Der Film hat eine Altersfreigabe von null Jahren. Zwischendurch war die Geschichte jedoch recht aufwühlend für meine Tochter. Zwar sollten in diesem Alter Kinder sowieso nicht ohne Erwachsene Filme schauen, ich hätte mir aber persönlich auch nicht so viel Dramatik in einem Tinkerbell-Film vorgestellt. Am Ende wird natürlich - gewohnt Disney-like - alles gut, aber zwischendurch kann es für kleine Kinder doch ganz schön traurig / belastend sein. Sicher ein netter Film, der spätestens nach dem 2./3. Angucken auch die Traurigkeit verliert, weil die Kinder dann wissen, dass am Ende wieder alles gut wird, aber doch aufregender als erwartet.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2013
Ich kann zum jetzigen Zeitpunkt natürlich noch nichts über die DVD sagen - aber über den Film, den ich mit meiner Tochter (5) im Kino gesehen habe. Wir haben auch alle Tinkerbell-Filme zuhause und ich schaue sie selbst immer wieder gerne mit ihr an. Bislang hat noch kein Sequel enttäuscht und so sind wir guten Mutes in den 4. Teil. Der Film ist wieder mal wunderschön und hat auch mich an manchen Stellen zu Tränen gerührt oder herzhaft lachen lassen. Es ist alles dabei was kleine Feen-Fans lieben, er ist witzig und liebevoll, die Geschichte ist charmant und in sich und in Verbindung mit den anderen Teilen stimmig. Ich bin immer wieder begeistert, dass Disney heute noch solche Schätze produziert, die ganz ohne Gewalt und Gruseleien auskommen. Manch alter Disney Film (Dornröschen, Schneewittchen etc) hatte da früher schon für Kinderaugen manchmal schlimme Sachen drin, wo man sich nicht wundern muss, wenn es Alpträume gibt. Nicht so hier. Es geht um Freundschaft, Liebe, Zusammenhalt. Ich möchte noch was zur 3D-Version loswerden: Ich bin gegen 3D Filme für kleine Kinder, ich selbst vertrage es auch sehr schlecht und meine Tochter mag es auch nicht. Leider sind wir in einer 3D-Vorstellung gelandet (hatte nicht aufgepasst), das war hier aber wirklich erträglich, da der Film anscheinend nicht darauf ausgelegt ist und die Effekte somit nicht nutzt (Sachen, die auf einen zujagen und die Kinder erschrecken sollen). Der Film hatte lediglich einen selbstverständlichen plastischen Eindruck und war auch nicht zu hektisch, dass einem schlecht wird. Wir werden uns die DVD (nocht Blu-Ray 3D) ganz bestimmt kaufen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2012
Um es vorweg zu sagen ich bewerte hier nur den reinen Inhalt des Films.
Da wir schon alle drei Teile der Tinkerbell Filme im Regal stehen haben, war eins klar - Wir mussten mit unserer Tochter in diesen Kino Film gehen.
Gerade bei Mehrteilern schleichen sich schon Gedanken ein wie "Kann dieser auch mithalten?"
Und ich muss sagen das dieser Tinkerbell Film dies vollends geschafft hat.
Der Film steckt voller zauberhafter Ideen und liebevollen Momenten.
Alleine die Szene wo die Herbstbraunen Tiere über den Holzsteg in den Winterwald laufen und ihre braune Farbe in weiß wechseln ist für Kinder einfach nur wunderschön gemacht.
Meine Tochter musste bei dieser Szene richtig herzhaft lachen.
Die Farben sind wunderschön und die Landschaften sind wie bei allen Tinkerbell Filmen wunderschön erdacht worden.
Zur Story:
Die Winterzeit beginnt und die Tinkerfeen sind damit beschäftigt Taschen für die Schneeeulen herzustellen. Wie immer ist Tinkerbell sehr neugierig und möchte gern den Winterwald erkunden, was für die "Warmfeen" aber verboten ist.
Sie missachtet diese Regel und stellt ein geheimnissvolles Funkeln ihrer Feenflügel auf der Winterseite fest.
Emely findet sie entsetzt und bringt sie erstmal auf die andere Seite. Wo sie von einer Feenärztin untersucht wird.
Das geheimnissvolle Funkeln ist laut der Feenärzin nur eine Reflektion des Schnees.
Tinkerbell kann dies nicht glauben, schneidert sich ein Winteroutfit und versteckt sich heimlich in einer für die Eulen gebastelte Taschen und fliegt so als blinder Passagier mit den Eulen in den Winterwald.
Sie erfährt das sie eine Schwester hat, die mit ihr aus dem gleichen Lachen geboren wurde. Von nun an sind die beiden unzertrennlich. Die beiden teilen auch viele Gemeinsamkeiten. Wie indentische Flügel, die aufleuchten, wenn die beiden sich in der Nähe sind.
Als Periwinkle, so heißt die Schwester von Tinkerbell auf die Warme Seite des Feenwaldes kommt spürt sie nach einer Weile plötzlich ihre Flügel nicht mehr.
Der Lord des Winters erfärt davon und trennt die beiden.
Da es den Warmfeen nicht erlaubt ist in die Kälte zu kommen, so wie es den Kaltfeen nicht erlaubt ist in die Wärme zu kommen.
Tinkerbell ist todtraurig und erfährt von Königin Clarion, dass diese die Regel aufgestellt hat, da schon einmal eine Winterfee ihre Flügel gebrochen hätte.
Es kommt zu weiteren unerwarten Ereignissen, die Natur gerät aus dem Gleichgewicht und selbst der Winterwald der Warmfeen wird von Eis bedroht. Nun müssen alle Feen zusammenarbeiten um eine Katastrophe aufzuhalten, weil der Feenglanzbaum durch die Kälte sonst stirbt....

Fazit:
Wieder ein wunderschöner Tinkerbell-Film mit netten Liedern und einer gut durchdachten Geschichte.
Er kommt wie alle Tinkerbell Filme komplett ohne Gewalt und böse Charaktere aus und bietet trotzdem eine gute Unterhaltung.
0Kommentar| 40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. November 2012
Dieser vierte TinkerBell –Film wird sich nahtlos einreihen in die Riege der bisher erschienen DVDs. Ihn unbedingt in 3-D produzieren zu müssen und als Mega-Event ins Kino zu bringen, mag vielleicht ein wenig zu groß dafür sein. Nicht das ich es jetzt bereuht hätte, ihn dort gesehen zu haben. (Diese Rezension bezieht sich auf ebendiese im Kino gesehene Version.) Natürlich gibt es wieder alles, was man schon aus den anderen TinkerBell-Filmen kennt. Fast schon selbstverständlich liefern die Disney Studios wieder eine extrem hochwertige Computeranimation. Lichtführung, Schnitt, Filmmusik... : Alles super professionell gemacht mit wunderschönen poetischen Bildern, in denen diesmal vor allem der Winter eindrucksvoll in Szene gesetzt wird. Aber noch viel wichtiger: Es geht auch diesmal wieder um Neugier und Abenteuerlust, um Freundschaft und darum, Grenzen zu überqueren. Ein völlig neues spannendes Land tut sich plötzlich auf, mit völlig neuen Bedingungen und Herausforderungen. Die sind nicht ganz ungefährlich. Denn die zierlichen, durchsichtigen Feenflügel - in den bisherigen Folgen eigentlich immer irgendwie unzerstörbar – vertragen keinen Frost. Nicht, daß das ausgerechnet TinkerBell irgendwie aufhalten würde. Schon mal versteht sie sich bekanntlich darauf, sich geeignete Outdoor-Klamotten zu nähen. Auch für den Gegenbesuch einer Frostfee in Pixie Hollow fällt ihr was ein. Das nun allerdings mit dramatischen Folgen ! Dabei lernen wir auch gleich, daß Schneekanonen auch dann nicht umweltfreundlich sind, wenn Tinkerfeen sie gebastelt haben. Was uns allerdings dann an geradezu monströsen gegeneinanderwirkenden meteorologischen Effekten vorgeführt wird, wirkt sogar in einem Land voller Feen unrealistisch. Dem Spannungsaufbau tut das allerdings keinen Abbruch. Auf jeden Fall gibt es diesmal eine Reihe neuer sympathischer Charaktere aus der Riege der Frostfeen. Und neue knuffige Tiere. Und ein vielleicht etwas dick aufgetragenes Happy End natürlich auch.

Nun hat Disney alle vier Jahreszeiten durch. Andererseits habe sie keine Mühe gescheut, TinkerBell zu einem Qualitätsprodukt zu entwickeln. Also sehen wir mal, ob da noch mehr kommt. Und hoffen, daß es keine billig gemachte Fernsehserien-Auskopplung wird.
66 Kommentare| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2013
Wunderbarer Film voller Liebe zur Natur, den Feen und Tieren. Viele süße und herrlich originelle und witzige Details in der Darstellung der Lebenswelt der Feen. Schön, dass dieser Film ohne Gewaltszenen und Bösewichter auskommt und gleichzeitig spannend ist. Mehr davon!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2015
Ist das wirklich schon der vierte Teil von Tinkerbell's Abenteuern? Er sprüht vor Charme, neuen schrulligen Charakteren und mit einer Story, die einfach hinreißend ist. Und dennoch fällt mir hier ein riesengroßes Logikloch auf. Im ersten Teil von Tinkerbell zeigen ihr die beiden Tinkerfeen das gesamte Tal der Feen, fliegen über den doch so verbotenen Winterwald und selbst bei ihrer Geburt ist die Winterfee anwesend und eine Schneeflocke steht auf dem Auswahlpodest? Wenn alle Feen versammelt sind, wie kann da Tinkerbell's Schwester Periwinkle von ihr unbemerkt geboren worden sein?
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2013
Eine wunderschöne,lustige und verzaubernde Geschichte über Zwillinge die getrennt wurden und sich wiedergefungen haben. Sehr Empfehlenswert für kleine und große Kinder.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2013
Nach dem schwachen dritten Teil, war klar das Teil 4 besser werden musste und das ist er auch. Zum ersten mal kam TinkerBell in's Kino. Wie erfolgreich der Film war, kann ich nicht sagen(keine Ahnung).
Nun die Story mit 33,17% Spoileranteil.
TinkerBell möchte unbedingt wissen was im Winterwald passiert. Doch es ist den Feen streng verboten in den Winterwald zu gehen, weil sie dort erfrieren würden. Doch die Neugier siegt und TinkerBell geht in den Winterwald. Sie erfriert nicht und ihre Flügel funkeln bunt und hell. Dann entdeckt sie den Grund für das Funkeln. Sie findet so zu sagen ihr frostiges Gegenstück, namens Periwinkle. Eine Winterfee die aus dem selben Lachen geboren wurde wie TinkerBell. Ihre Schwester Periwinkle zeigt Tink nun den Winterwald. Aber sie möchte auch die bunte Welt von TinkerBell sehen. Tatsächlich machen die Waldfeen das, mittels einer Eismaschine, möglich. Doch dadurch bringen sie die Jahreszeiten durcheinander.
>TinkerBell-Das Geheimnis der Feenflügel< ist ein guter Film der sehr gut unterhält. Der Film ist fünf Sterne wert. Die DVD nicht. Grund dafür ist das Bonusmaterial, vielmehr das fehlen des selbigen. Gab es auf der ersten und zweiten DVD noch viel Bonusmaterial, so hat der vierte Teil fast nicht's und das was drauf ist echt nicht zu gebrauchen. Es gibt nur zwei Musikvideos,das erste von den McClain Sisters(Wer kennt sie nicht, ich)und das zweite von Zendaya Coleman die ich auch nicht kenne. Das zweite Musikvideo gehört zu der Folge >Die Feenspiele<. Dazu gibt es noch jede Menge Trailer, auch eine Vorschau auf >TinkerBell 5<. Dennoch scheint mir das bei einem Preis von 15 Euro und bei einem Kinofilm zuwenig zu sein. Einige Extras, wie auf den DVD's eins und zwei, hätten schon drauf sein müssen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. September 2014
Dies ist der bisher schönste Film der ganzen Tinkerbell-Reihe. Eine wunderschöne Geschichte über die Entdeckung einer verlorenen Schwester. Getrennt durch die Jahrezeiten, eil keine Fee in der Welt der anderen überleben kann, bis Tinkerbell einfach rausfindet, wie die sogenannten Warmfeen ihre Flügel vor dem Gefrieren schützen könnten und so doch auch im Winterwald überleben können. So beginnt Tinkerbell den Kampf gegen das Gesetz der Anführer beider Feenvölker, weil sie sich weigert, sich jetzt, nachdem sie von ihrer Schwester weis, wieder von dieser zu trennen.

So wird das Geheimnis der schimmernden Flügel gelüftet und die Feenwelt vor einem totalen Chaos gerettet, als durch einen Unfall die Welt der Warmfeen einzufrieren droht und nur die Winterfeen den Feenstaubbaum retten können, der für beide Feenvölker lebenswichtig ist. Leider kostet diese Rettungsaktion Tinkerbell einen Flügel, der durch die Kälte bricht und scheinbar irreparabel ist.

Aber wie immer bei Walt Disney gibt es ein gutes Ende und das Geheimnis der schimmernden Flügel wird gelüftet und alle können friedlich zusammen leben und Spaß haben. auch die geheime Liebe zwischen der Königin und dem Winterlord mit seinem zerrissenen Flügel wird aufgedeckt und kann dank Tinkerbell neu aufflammen.

Wie gesagt, die bisher schönste Geschichte von Tinkerbell und ein Muss für Feen-Fans, egal ob Kind oder Erwachsener.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)