Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
2.588
4,4 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. Juni 2014
Der Film ist super, auch die 3D-Gestaltung. Einfach wunderschön gemacht.
Einzig stört mich (aber kein K.O.-Kriterium), dass die Voreinstellungen bei Sprache und Untertiteln auf Englisch stehen.
Ich muss jedesmal daran denken, die Einstellungen zu ändern.
(Keine Ahnung, ob mein ebenfalls bei Amazon gekaufter LG BluRayPlayer vielleicht anders voreingestellt werden muss.)
Vielleicht kann mir ja einer der Leser hier einen Tip zukommen lassen. Wäre dafür sehr dankbar.
Auch bei den Menüeinträgen kann man optisch kaum erkennen, welche Auswahl man getroffen hat, weil die Auswahlen sich farblich kaum von den anderen Einträgen unterscheiden. Man muss schon seeehr genau hinschauen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2015
Dieser Film steht in dem Ruf der beste 3D-Film aller Zeiten zu sein, was umso beeindruckender ist, wenn man bedenkt, dass es einer der allerersten Filme ist, die mit den neuen IMAX-Kameras produziert wurden.
Selbst heute, da der Film schon seit eingen Jahren auf dem Markt ist, ist die Bildqualität beeindruckend und jedes Element des Films quasi makellos. Beeindurckend ist vor allem, dass obwohl der Film eine 3D-Technik-Demo hätte sein können, Handlung und Soundrack nicht vernachlässigt wurden. Der Soundtrack von James Horner erinnert stark an seine Arbeit in Troja, die Handlung ist im Prinzip eine Kopie von Pocahontas - beides ist aber egal, wenn man bedenkt, dass man bei diesem Film definitiv erstklassige Unterhaltung erhält. Die gewählten Bausteine passen perfekt zusammen und ergeben ein einwandfreies Ensemble.

Ein einziges Problem ist zu erwähnen: Der Film macht rein optisch süchtig, es ist daher nicht zu empfehlen den Film zu leihen, weil man ihn mit sicherheit noch ein weiteres mal sehen will. Außerdem sollte man bei diesem Film nicht an Qualität sparen, weil die Bildgewalt ein erheblicher Baustein des Erlebnisses ist und zur Vertiefung in den Film beiträgt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. März 2016
Über diesen Film gibt es wirklich absolut keine negativen Punkte.
Eine unglaubliche Phantasie mit toller Umsetzung der Geschichte in Bilder.
Werden ihn sicher in den nächsten Monaten noch mehrmals anschauen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2015
Auch wenn ich sonst kaum 3D-Filme zu hause ansehe ... den immer wieder gern!
Und meistens laufen die Szenen des Waldes und der großen Mutter bei mir. Daran kann ich mich einfach nicht satt sehen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2016
Wow, das 3D-Erlebnis im Kino war schon überwältigend, doch auf der Mattscheibe wirkt der Film genauso bombastisch. Zusätzlich zur 3D-Version ist auch noch die 2D-Version mit dabei. Extras gibt es gar keine, bis auf die obligatorischen Kapitel- und Sprachmenüs. Das Bild lässt keine Wünsche offen. Gestochen scharf.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2016
Bei Avatar benötigt es keine vielen Worte: Die Mutter der 3D-Fantasy mit gelungener fesselnder Story in 3D ist das perfekte Popcorn-Kino schlecht hin. Für die ganze Familie mit einem "Fehler": Den Eindringlingen auf Pandora fehlt eigentlich die Stars-and-Stripes-Beflaggung, das "Ich mache die Welt, wie sie mir gefällt" ist doch ein typischer USA-Leitfaden...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2013
Ich habe diesen Film mehrfach im Kino gesehen, aber meine Frau wollte ihn zu Hause haben. Da hab ich das Teil bestellt und habe den Film noch einmal neu erleben können. Der 3D Effekt ist im Heimkino noch besser und noch schärfer als im Kino. Der Sound ist ebenfalls entsprechend gut. Für einen tollen Kinoerlebnisabend auf der heimischen Couch wunderbar geeignet.
22 Kommentare| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Oktober 2013
Meine - zugegeben sehr subjektive - Empfehlung:

Die Bilder sind natürlich atemberaubend (!!!) , die Geschichte ist jedoch leider sehr , sehr stereotyp und mir persönlich viel zu dünn. Auch wenn es sich bei AVATAR um einen Blockbuster handelt , bei dem man von vornherein keine besonders ausgefuchste Story erwartet , gibt es da wirklich noch eine Steigerungsmöglichkeit .
Es ist mir absolut unverständlich , dass bei so einem Potential an technischen / finanziellen Möglichkeiten die Geschichte so durchschaubar gehalten wird , ohne jegliche Überraschung / Wendung . Selbst so eine grossartige Schauspielerin wie Sigourney Weaver wirkt darin "austauschbar".

Nichtsdestotrotz ist die kreierte Welt PANDORA derart beeindruckend, dass ich 4 von 5 Punkten gebe, denn die grossartigen Bilder haben in der Tat immer wieder eine so unglaubliche Macht mich über die - von mir zu schwach empfundene - Geschichte hinwegzutrösten, dass letztendlich der Filmabend doch sehr positiv ausklingt .

Ich habe die 2D/DVD ( --- also nicht BLUERAY/3D ---), und selbst diese Version ist optisch grandios !!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2014
Tolle Story. Tolle Idee und toller Dreh. Habe Avatar erst ohne 3D angeschaut. Mit 3D ist der Film erst so richtig gut. Allerdings immer noch etwas teuer. Trotzdem lohnt sich der Kauf, auch als Geschenk!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2010
Kalt, oberschlau, desillusioniert, herzlos und ohne Seele.

Keine Angst, das ist nicht die Rezension zu "Avatar", sondern meine persönliche Meinung über die 1-Sternerezensionen zu diesem Film (diejenigen, die sich auf den Inhalt beziehen).

Vielleicht ist das Thema nicht neu, aber da es alle Jahre mal wieder aufgelegt werden muss, sagt mir, dass es wohl auch verdammt nötig ist!

James Cameron ist kein Roland Emmerich, der die Welt erst in Schutt und Asche legt und dann April, April ruft. Nein. Bei Cameron ist unser Planet nicht mehr blau und grün sondern wohl nur noch Sondermüll. Wo in den Blockbustern "The day after tomorrow" und "Independence Day" die unsägliche These propagiert wird: Wir (die Amis) retten den doofen Rest der Welt, kritisiert Cameron unverhohlen die Menschheit per se, die den Ast absägt, auf dem sie sitzt. Aber zum Glück für sie (uns) gibt es ja noch andere Sonnensysteme, Planeten und Monde, auf denen man den Raubbau fortsetzen kann.

Hier ist es der Mond Pandora, der für die Menschen zwar eine giftige Atmosphäre besitzt, aber dafür jede Menge eines dringend notwendigen Minerals, das auf der Erde locker mal ein paar Millionen pro Kilo abwirft. Wer würde dafür nicht über Leichen gehen?

Nun gut. Einfach gestrickte Leute werden darüber einfach lachen, sie werden nörgeln: das hatten wir alles schon mal, nur anders. Sie konnten hellsehen, und wussten, wie der Film ausgeht. Sie kritisieren die Öko-Botschaft, die immer so einen Hauch von Müsli und Birkenstock hat. Sie gehen konform mit den geldgeilen Konzernbossen, die die blauen Affen in ihren Bäumen verachten, und denen nichts, absolut nichts mehr heilig ist.

Mir persönlich sind des öfteren die Tränen in die Augen geschossen, gerade weil ich diese wunderbare Parabel auf unsere Welt verstanden habe und sie nicht als "schon mal alles da gewesen, gähn!", abtue.

Da war auch noch eine ganz andere, verstecktere Kritik: "Wenn du etwas haben willst, dann mach dir den Besitzer zum Feind und erkläre hinterher, er habe dich angegriffen und du musst dich gegen Terrorismus verteidigen." Klingt bekannt? Sollte es auch.

Ich habe mich selten so verzaubern lassen, wie durch die Fauna und Flora von Pandora, durch die großen, schönen Katzenmenschen, die einfach nur so sind, wie der Mensch sein sollte: im Einklang. Sie wollen nichts, absolut nichts von uns. Keinen Starbucks-Kaffee, keine 501-Levis, sie brauchen keine Schulen und auch keine Medizin. Nichts, was sie nicht selbst hätten.

Ich habe Jake am Ende irgendwie beneidet. Namaste. Ich sehe dich und erkenne deinen Geist an. DAS zeugt von Respekt vor der Seele.

Die ganze Abscheu kulminiert am Ende in der Frage: "Wie konnten Sie Ihre Rasse so verraten?" Vielleicht, weil Jake Sully eine bessere gefunden hat.
3939 Kommentare| 253 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)