CM CM Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos Mehr dazu TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited Fußball wint17



am 19. Mai 2017
Ich bin wie immer voll zufrieden, der Film war gebraucht aber makellos und in einem einwandfreien Zustand. Der Film ist die Fortsetzung von Shanghai Noon. Super lustige Story, echt sehenswert und es gibt viel zu lachen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2017
Super Film. Habe ich damals schon in meiner Kindheit geliebt und kann ihn nun kostenlos auf Deutsch mir bei Amazon Prime Video ansehen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Oktober 2016
Film eigentlich super aber leider auch nur auf Englisch abspielbar, ist bei Amazon gemeldet. Ich denke aber nicht das es geändert wird.
Warten bis er im TV kommt.
22 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 24. September 2017
Ganz früher gab es mal "Karate Jack", aber der war nicht so gut. Dieser Film ist echt gelungen. Ein teilweise "Eastern" Streifen, der in einem "Western" spielt. Es ist eine gute Idee, diese Genres zu kombinieren.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. September 2004
Tja in frühen Zeiten muß die "Verbotene Stadt" zu Peking ihrem Namen ja mal zu recht bekommen haben. Längst Vergangenheit. Ende des 19. Jahrhunderts treibt sich ungeniert allerlei fieses Gesocks zwecks Raub und Einbruch da umher. Unerhört, schon im vorangegangenem Teil verleitet der Hauslehrer so 'ne Prinzessin zur Flucht. Einfach aus China ausgebüxt und in den Wilden Westen Amerikas abgesetzt. Dort, wie vom Lehrkörper geplant, promt gekidnappt. Okay von Chon Wang und seinem zwielichtigen Möchtegern-Outlaw-Kumpel, den Dandy Roy O'Bannon, noch mal so eben gerettet.
Aber jetzt schon wieder. Besudelung, ach was sag ich, Entweihung der Stadt des Kaisers des Reiches der Mitte. So ein englischer Royal-Bösling will das edelsteinbesetzte Siegel des Oberhauptes unbedingt haben. Kriegt er auch und der örtliche Hüter der Preziose kalten Stahl zwischen die Rippen. Der Papa von Wang mausetod. Da sinnt der natürlich nach Ausgleich in Sachen Bodycount.
Also ab nach England. Nicht ohne seinen Kumpel Roy. Dieser verdingt sich seit ihrer Trennung als Kellner mit Nebenerwerb Gigolo. Das Gold, das die beiden einst zur Belohnung der Adligenrettung bekamen ist längst fort. O'Bannon investierte es in sein selbstverlegtes Abenteurbuch (er ringt dort eine Horde Mumien nieder), sowie das nächste große Ding: Zeppelinverkehrmaschinen. Daraus folgt die total Pleite des Kerls.
In London nehmen sie die Fährte des ränkeschmiedenden Lords Rathbone auf und begegnen dabei zahlreichen bekannten Persönlichkeiten dieser Epoche. Mit der historischen Genauigkeit nimmt man's aber nicht so genau. Muß auch nicht sein.
Mein Fazit
Lockt man mit einem Film der hauptsächlich aus gut choreographierten Kämpfen und Slapstickeinlagen besteht Leute vor die Leinwand? Schwieriges Unterfangen.
Mich brachte es aber über weit Strecken zum Schmunzeln. Situationskomik und erst eben diese Slapstickszenen, sehr schön anzusehen. Erinnerungen aus der Kindheit werden wach. Die Keystone-Cops, Charlie Chaplin, Herold Lloyd und Buster Keaton. Wahrlich kein schlechter Bezugspunkt.
Und selbstredend ein wie immer gut aufgelegter Jackie Chan, der nichts von seiner Akrobatik verlernt hat. Woher nimmt der nur diese Einfälle. Sein Fight gegen eine Bande von Dieben auf dem Marktplatz unter Einbeziehung der Gegenstände die da feilgeboten werden - klasse. Lädt zumindest zum zweimal Anschauen ein. Gute Unterhaltung.
Meine Wertung
7 von 10
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2008
Nachdem Chong's Vater ermordet wurde, sucht der schlagfertige Chinese kurzerhand seinen seinen blonden Kumpel Roy und macht sich mit diesem auf den Weg nach London. Denn dort soll Chong's Schwester in Untersuchhungshaft sitzen, da sie auch versuchte den Vatermord zu rächen. Auf der Suche nach den endgültigen Beweisen stellen die drei das schöne London gehörig auf den Kopf und stoßen mit schlagkräftigen Kommentarren auf eine mysteriöse Verschwörung um die adlige Königsfamilie.

Ich Vergleich zu ihrem früheren Action Hit gefällt mir der hierige Teil "Shanghai Knights" um einiges besser. Die waghalsige Action, die lustigen Wortspiele zwischen Roy und Chong und die spannende Story machen diesen Film zu einem absolut sehenswerten Actioncomedy Highlight. Die zwei oder besser gesagt drei Hauptdarsteller harmonieren wunderbar untereinander und verleihen dem Film noch eine gehörige Portion Charme und Liebenswürdigkeit.

Fazit: Wer auf lustige Actionfights ohne Aggressivität steht, der ist mit dieser leichten Kost hier bestens bedient.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Oktober 2016
die Anmerkung und die Bewertung betrifft die Version in PRIME Video
Es geht hier nicht um den Inhalt sondern die technische Präsentation!

alles ist in deutsch:
der Klappentext
der Text im Film z.B. "verbotene Stadt"
nur der Ton ist auf Englisch - und kann nicht geändet werden

:(
22 Kommentare| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2009
nicht ganz so lustig und action packed wie der erste aber dennoch der lacher kombiniert mit fights wie der erste, bei diesem gefällt mir das cover besser als beim ersten:)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2010
Da der Inhalt des Filmes hier schon etliche Male geschildert wurde, werde ich mich rein auf die Bildqualität der Blu Ray beziehen:

Eines vorweg, die Bild der BR ist um Längen besser als die DVD, bietet jedoch kein Referenzbild. Um das etwas genauer zu beschreiben: Die Farben werden jederzeit sehr natürlich gezeigt. Der Kontrast ist ebenfalls sehr gut. Die Gesichter der Schauspieler werden manchmal etwas weicher, dann wieder sehr klar und scharf gezeigt. Filmkorn und Filmrauschen ist zwar durchgehend vorhanden, besonders in dunklen Szenen, aber die meiste Zeit nur minimal. Die Konturen (Kleidungsstücke, Mobiliar, andere Gegenstände) sind manchmal etwas weicher, dann wieder - Bildausschnittsbedingt - sehr klar und scharf zu sehen. Eine gute BR also, und eine klare Kaufempfehlung.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. August 2012
Ich werde mich hier nur auf die Qualität und den Inhalt der Blu-ray konzentrieren. Der Film ist super, keine Frage ;).

Bildqualität
Die Bildqualität ist super und einer Blu-ray würdig. Es hat schöne, natürliche Farben und ist sehr scharf.

Tonqualität
Der Ton war gut. Ich bin da aber recht schnell zufrieden zu stellen ;).

Extras
Nun komme ich zu den Extras, die etwas mager geraten sind.
Es gibt Interviews mit den Hauptcharakteren, dem Regisseur und den Produzenten. Allerdings sind sie sehr schlecht zusammengeschnitten, so dass teils nicht sofort klar ist, über was oder wen gerade gesprochen wird. Die Fragen zu diesen Antworten wären an dieser Stelle schon hilfreich. Außerdem wirkt es sehr abgehakt, da auch teils mitten im Satz geschnitten wurde. Des Weiteren sind sie sehr kurz, nur wenig informativ bzw. interessant und ausschließlich in Englisch zu bewundern, da weder synchronisiert noch Untertitel verwendet wurden.
Das zweite Extra ist wahrscheinlich der Kinotrailer, wozu ich sicher nichts sagen muss.
Dann gibt es noch eine Featurette, die im Prinzip ein Zusammenschnitt von einem Trailer und den oben erwähnten Interviews ist, was das ganze recht nutzlos macht, da die Extras beide bereits beinhalten.
Zu guter Letzt kommt noch ein Making-Of, das schlicht und einfach langweilig ist. Denn zu 90% sieht man nur das Drehen verschiedener Filmszenen aus einer anderen Perspektive, weshalb lediglich die eigentliche Filmkamera ins Bild rückt und gelegentlich der Regisseur oder andere Mitarbeiter zu sehen sind. Ein paar wenige Szenen sind misslungene und ein paar andere zeigen, wie Jackie dem Regisseur seine Ideen vorstellt. Keine Kommentare und keine anderen interessanten Abschnitte.

Untertitel/Sprache
Ein weiteres Manko sind die Untertitel. Die Blu-ray kann zwar in Deutsch oder Englisch geschaut werden, doch leider gibt es gar keine Untertitel dazu. Von Barrierefreiheit scheint hier niemand etwas zu halten und das ist nicht einmal der einzige Grund, warum welche drauf sein sollten. Die einzige Wahl, die man in der Richtung hat, ist, ob die chinesischsprachigen Szenen, mit deutschem oder englischem Untertitel gezeigt werden sollen, wobei hier der englische Untertitel eingestellt wird, indem man "keine" auswählt, was irritierend ist. Zudem sind die deutschen Untertitel an dieser Stelle in weiß auf schwarzem Balken (Kasten) gehalten, um wahrscheinlich die englischen, die ins Bild integriert zu sein scheinen, zu überdecken. Dabei ist es überdimensional groß, was ich sehr störend fand und diese Schriftbalken verstärken diesen Effekt nur. Da hätte man sich etwas besseres überlegen können.

Fazit
Ich brauche zwar nicht zwingend Extras, schaue sie mir trotzdem gerne an, wenn sie vorhanden sind. Doch bei dieser Blu-ray ist das nur Zeitverschwendung, da sie recht lieblos zusammengestellt wurden. Außerdem finde ich die Darstellung der wenig vorhandenen Untertitel unmöglich und das Fehlen der kompletten Untertitel ebenso, da so nicht jeder in den Genuss dieses Films kommen kann. Das wiegen dann Ton und Bild nicht gerade auf, weshalb ich die Blu-ray nicht empfehlen würde.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Rush Hour
3,99 €
Rob B Hood
3,99 €
Spy Daddy
3,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken