find Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
9
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
9
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:16,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. Januar 2015
"Away with Words" zu hören tut einfach gut, nicht nur für JT-Fans. Martin Barre versteht es durch seine, über Jahrzehnte den Sound von Jethro Tull geprägte, einmalige Gitarrenvirtuosität die Seele der Songs einzufangen und neu wieder zugeben. Sicher hat es der Gitarrist auch im reifen Alter einfacher als der Sänger. Vielleicht darf man die Hoffnung nicht aufgeben, dass beide, Ian Anderson und Martin Barre doch noch einmal zusammen finden.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2014
Martin Barre zeigt was in ihm steckt. Dieses Album besteht, mit einer Ausnahme, aus instrumentalen Stücken (Gitarre, Flöte). Insgesamt eher leise Töne, aber anspruchsvoll arrangiert. Ein echter Ohrenschmaus.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Dezember 2013
Sehr schönes Album von Martin Barre! Klarer Gitarrensound gemischt mit dem Jethro Tull Einfluß!
Klare Kaufempfehlung, wer auch Fan von Jethro Tull ist!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2015
Da ist ein Meistergitarrist am Werk!! Auch ich frage mich, warum Martin Lancellot Barre kein Mitglied der Jethro Tull
(..heute Ian Anderson Band) mehr ist. Die Nummern sin stimmungsvoll und einige ehemalige JT-Hits in Instrumentalfassung zu hören wie "One Brown Mouse, Pussy Willow,Paparazzi,Fire At Midnight". Eher Entspannungsmusik.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Januar 2017
Martin Barre hat mit diesem Album etwas fast durchwegs schönes abgeliefert. Zum größten Teil angenehm arrangierte und unaufgeregte Versionen von Tull-Klassikern, gemixt mit seinen eigenen Kompositionen. Angenehm sowohl im Hintergrund als auch zum konzentrierten Hören, da (wie bei Barre üblich) großer Wert auf eine Diversität der melodisch/harmonisch/rhythmischen Arrangements gelegt wurde.

Macht Spaß, entspannt die Seele und da es nur einen einzigen nicht so tollen Track gibt ("Paparazzi", und selbst der macht irgendwann auch mal Freude), eine absolute Kaufempfehlung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2013
Martin Barre ist der Lieblingsgitarrist vieler anderer Gitarrenheroen, und sie haben recht. Gutes Album, ein Mix aus Tull und eigenem Material, wobei Tull selbst ja auch zum Großteil MB ist. Um so unverständlicher,dass Ian Anderson meint auf ihn in Zukunft verzichten zu können. Tull wird es ohne MB nicht mehr geben, und dieses Album verdeutlicht warum.
55 Kommentare| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Oktober 2014
Mister Barre zeigt hier seine feine, akustische Seite um im Zusammenhang mit den rockigen Nachfolger 'Order Of Play' seine außerordentlichen Fähigkeiten in Komposition und Interpretation zu komplementieren. Erst nach häufigerem Hören konnte ich den musikalischen Wert dieser CD insgesamt ermessen. Es findet sich hier kein Widerklang unserer schnelllebigen Zeit sondern wertvolle, feine Musik mit klassischem Anspruch, um sich daran zu erfreuen und zu ergötzen. Tolle Musik von tollen Musikern, bitte mehr davon.
22 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juni 2014
Tolles album vom second tull mastermind martin barre, tolle neue versionen der anderson songs, schade das die beiden genialen musiker nicht mehr zusammen auf der buehne stehen, hat aber auch meiner meinung nach etwas gutes, da die beiden letzten neuen anderson produktionen tabb 2 und homo eruticus an beste tull zeiten erinnern.
die neuen bandmitglieder sind grossartige musiker.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2014
Vergesst Ian Anderson und kauft euch diese CD. Super entspannte Akkustik (Nicht nur) Musik.Klassisch, rockig, geil.
Man hört sehr viel Jethro Tull raus.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

18,28 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken