Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,5 von 5 Sternen
31
3,5 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. Juli 2015
Der Bikepilot ist zur Zeit ein echtes Schnäppchen (jedenfalls für ein Fahrradnavi). Da er hier nur durchwachsene Rezensionen hat, obwohl er genauso ist wie ähnliche Geräte, schreibe ich ihm mal eine gute...
Das Navi entspricht eigentlich voll meinen Erwartungen. Der Bikepilot ist übrigens wohl eine andere Erscheinungsform des Teasi Pro, die Körpersorfeatures nutze ich aber nicht. Das Gerät ist schön verarbeitet. Die Befestigung erfolgt mit einer Quickfixhalterung und Kabelbindern,das ist ganz sinnvoll. Der Bikepilot nutzt OSM Karten (das ist ein Projekt wo die Karten durch Freiwillige geupdated werden, mit schwankender Qualität). Update über eine proprietäre Software. Nach dem Kauf konnte ich ein Update für die Software und für die Karten runterladen, es sind mehr Länder verfügbar als auf dem Gerät sind. Mit der proprietären Software kann man keine eigenen OSM Karten verwenden..
Das Display habe ich bisher auf Standardeinstellung gelassen, es ist damit grade noch ausreichend lesbar (bei nur 40% der möglichen Helligkeit).Der Akku wurde bei meinen bisherigen Touren nur angekratzt, dh. der hält bei den Standardeinstellungen auf jeden Fall einen ganzen Fahrradtag. Der Touchscreen ist ok.
Zur Navigation: Sateliltenfix ist ok. Das Navi weiss wo es ist. Das Updateintervall ist ok. Das Routing neigt dazu einen auf Hauptradrouten zu schicken - wenn man sich auskennt würde man öfters mal anders fahren. Dank OSM sind ihm aber auch obskure Waldwege bekannt. Also sozusagen ein Unentscheiden für Intelligenz. Das Routing benutzt offenbar ein Gewichtungssystem (im Sinne von 100m 15% Steigung sind besser als 2km Umweg) die vorgeschlagene Strecke war immer fahrbar, mitr Mitdenken nach einer kurzen Lernphase.
Die Navigationsanweisungen bestehen aus einem Piepton und einer Pfeilanzeige im Display. Dabei scheint der Zeitpunkt an die Geschwindigkeit angepasst zu sein. Die "Fahrradcomputer" Funktionen ersetzen einen klassischen Fahrradcomputer einwandfrei (für Geschwindikeit, Strecke, Durchschnitt etc.)
Zuverlässigkeit: die Aktualisierung der Kartenanzeige ist mir einmal eingefroren, aber die Routenführung incl. Pfeilanzeige lief weiter. Die Karte wurde nach einmal raus und rein wieder aktualisiert.
Nützlichkeit: Ich schalte gerne beim Losfahren die Aufzeichnungsfunktion der gefahrenen Strecke ein (gpx Track). Wenn ich mächtig weit frei Schnauze gefahren bin schalte ich die Navigation zu meiner Heimadresse ein (unter Ignorieren der Navigationsanweisungen ;) Dann kann ich immer sehen wie weit es nach Hause wäre und wo ich da ungefähr langfahren müsste.
Die aufgezeichneten gpxtracks waren einwandfrei. Das Gerät speichert auch defaultmässig einen track zu jeder geplanten Route.
0Kommentar| 34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2015
Zunächst die weniger erfreulichen facts:
- das Navi führt einen manchmal auf Wald- und Feldwege, obwohl man im Profil "Rennrad" angegeben hat;
- es "hängt" sich unterwegs schon mal "auf", lässt sich aber problemlos neu starten;
- die Update-Software für Mac (OS X Yosemite Version 10.10.2) hängt sich auf, sobald man den BikePilot anschließt;
- bei Sonneneinstrahlung muss man bei der Lesbarkeit des Bildschirms Abstriche machen, dennoch lässt sich noch gut erkennen, wo's weiter lang gehen soll (sehr viel besser, als vorher mit meinem iPhone in einer Schutzhülle!)

Nun die positiven facts:
- einfache und intuitive Bedienung
- klare optische und akustische ("Pieps") Anweisungen beim Navigieren;
- schnelle und optionsreiche Berechnung von Routen zwischen gewählten Wegpunkten (mit den oben genannten Schwächen);
- gute Navigation (mit verschiedenen Möglichkeiten, z.B. leichtester oder kürzester Weg), um zu einem bestimmten Punkt oder auf eine ausgewählte Route zu kommen;
- flexible Navigation, d.h. die Route wird flott neu berechnet, wenn man mal anders abzweigt;
- guter Fahrradcomputer;
- ordentliche Akkulaufzeit (4-h-Tour mit über 80 km: Akku noch halb voll);
- einfache und stabile Montage am Lenker (mit der Möglichkeit, sich weitere Halterungen zu kaufen, um den BikePilot an mehreren Fahrrädern zu nutzen);
- problemloses Hoch- und Runterladen von GPX-Tracks zwischen BikePilot und Computer (Mac);
- super Preis-Leistungsverhältnis.

Fazit: Ich wusste bereits aus einer Fachzeitschrift und anderen Rezensionen im Internet von den oben genannten Schwächen, habe mir (als begeisterter Hobby-Rennradler) den BikePilot aufgrund des Preises, und weil es von einem deutscher Hersteller ist, trotzdem gekauft und bin damit zufrieden. Besonders gegenüber meinem vorherigen Navigieren mit dem iPhone und der App "Maps 3D" ist es ein echter Fortschritt, sowohl in der Routenplanung als auch im konkreten Navigieren und der Display-Lesbarkeit. Für alle, die mit den genannten Schwächen leben können, kann ich eine klare Kaufempfehlung geben!
33 Kommentare| 48 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Oktober 2014
alles in allem ein sehr gutes Teil. Sehr guter GPS- Empfang, sehr präzise Standortangaben.
Alles was benötigt wird ist dran. Keine überflüssigen Sachen, welche die Bedienung nur erschweren würden. Wenn man erst im Internet eine Seite gefunden hat, um am PC Reiserouten ausarbeiten zu können, lassen sich diese einfach auf die SD- Speicherkarte übertragen und werden gut angezeigt. Hierbei hat mich der Servicedienst sehr unterstützt.

Hier möchte ich nun 10 Sterne vergeben, 5 für das Gerät und 5 für den unkomplizierten und kompetenten Servicedienst.

Alles in allem eine Klare Kaufempfehlung und ein super Preis/Leistungsverhältnis.
0Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2016
Wohne in BW, hier klappt das Routen auf einen Ziel sehr gut. In der Schweiz sind die OpenStreetMap Karten für das Routen auf ein Ziel (Eingabe Ort/Strasse) hin nicht so gut geeignet. Das liegt wohl am Kartenmaterial. Auf dem Weg selbst wird trotzdem alles hervorragend gefunden. Wie mit allen Geräten muss man sich erst einmal aneinander gewöhnen. Was mit dem BikePilot sehr flott ging.

- Vorschau auf die berechnete Route mit Höheprofi und Angabe der Gesamthöhenmeter.
- Mit dem Navi auf dem Rad einer Route folgen. 50 m vor dem Abbiegepunkt pipt das Gerät und der Bildschirm wird hell. Sehr angenehm man hat genug Zeit sich auf das Manöver vorzubereiten. Radwege werden sicher gefunden.
- Habe eine Energiesparende Bildschirmeinstellung gewählt. Das Gerät zeigt nun nach 6 Std. Einsatz eine Ladung von 75% an.
- In einen anderen Weg abbiegen, wenn es geht wird sofort eine alternative Route berechnet und gefolgt. Keine lästigen Fragen. Habe mir die Entfernung zum Ziel in die Anzeige gelegt, damit ich die Kontrolle behalte.
- Ein Tipp auf dem Bildschirm und der Bildschirm wird hell.
- Das Blaupunkt Portal läßt sich mit Wondows 10 leicht bedienen.
- Die Installierte Software hat den BikePilot gleich erkannt. Update, Karten drauf und der BikePilot war start klar.
- Favoriten löschen habe ich noch nicht gefunden, Stern abzug.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Dezember 2013
Ich habe mir den Blaupunkt vor etwa 2 Monaten gekauft und bin bisher mehr als zufrieden. Das Navigation macht genau das, was es soll. Mich beim Velo fahren navigieren.
Die Bedienung ist sehr einfach und es gibt keine 1000 Untermenüs, in denen man sich verirren kann.
Das Display ist gut ablesbar auch bei Sonne.
Die mitgelieferte Halterung ist eine klassische Kabellstraps Halterung, die aber fest sitzt.
Hier nun nochmal alles im Überblick:
+ einfache Bedienung
+ robust und stabil
+ lebenslange Kartenupdates
+ gutes Display
+ sehr gutes Routing
+ ließt alle bisher getesteten Routen
+ optionaler HRM funktioniert klasse ( habe ich dazu gekauft)

- kein Fussgängerprofil

Alles in allem ein wirklich schickes Gerät mit absoluter Kaufempfehlung.
22 Kommentare| 42 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Mai 2014
ich war vom blaupunkt bike pilot enttäscht, bis ich den Garmin GPS Radcomputer Edge 810 in den händen hielt!

der blaupunkt bike pilot hat eigentlich alles was man zum fahrrad fahren brauch. ein ordentlich beleuchtetes display in vernünftiger größe. man kann viele einstellungen auf dem display vornehmen, die man zusätzlich zum tacho sieht.

diese genannten punkte vermisse ich beim Edge 810!!!

mehr brauch man nicht und das was drauf ist funktioniert ordentlich.

minuspunkte:

- sd-karten steckplatz anscheidend nur zur speichererweiterung, aber nicht um zusätzliche karten drauf zu packen. brauch ich auch nicht, die karte die drauf ist reicht völlig

- ich finde keinen wandermodus bzw Fußgänger-/Wander-Profil. brauch ich nicht...geht mit handy und der passenden app viel besser!

pluspunkt:

- helles großes display mit vielen möglichkeiten sich verschiedene werte auf einmal anzeigen zu lassen.
- akku super

garmin geht zurück.
0Kommentar| 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juni 2016
Das Navi begleitet mich jetzt seit einigen Radtouren, darunter auch eine in Griechenland. Es bot sich mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis an, auch wenn ich es nicht bei Amazon gekauft habe. Ein Handbuch fehlt und muss im www gesucht werden. Ein System update erfolgt wenn man am PC den Bikepilot installiert. Zumindest bei mir muss eine feste Reihenfolge eingehalten werden; erst Navi per USB anschließen, dann Anschluss am PC auswählen und schließlich Programm starten. Das Kartenmaterial ist für Europa gut und kann kostenlos aktualisiert werden, weitere Länder können ergänzt werden. Leider muss man ein wenig suchen wie das geht. Wenn man es aber einmal hat, ist es unproblematisch. Die mitgelieferte Halterung bringt das Navi stabil ans Rad und lässt sich einfach beim Anbringen und Lösen bedienen.
Der Touchscreen ist ordentlich, wenn auch etwas unpräzise. Die Ablesbarkeit des Bildschirms ist zufriedenstellend, bei Sonnenlicht muss die Helligkeit hochgefahren werden (bei mir mindestens 65%). Der Bildschirm ist groß, ersetzt aber nicht zwingend die Lesebrille. Die Akkuleistung ist für Tagestouren ausreichend und reicht für mindestens 8h. Man sollte jedoch sicherstellen, dass das Gerät vollgeladen ist, da die Batterieanzeige eine grobe Orientierung darstellt.
Die Bedienung ist nicht unbedingt intuitiv und das Handbuch unübersichtlich. Der BlauePunkt, auf den man intuitiv drückt schaltet nicht das Gerät ein, sondern verborgene Schalter an der Seite; aber man lernt dazu. Die Töne, die z.B. auf Wegänderungen hinweisen, dürften durchaus lauter sein. Sowohl für Streckenführung als auch für das Positionssymbol würde ich mir andere, besser erkennbare Farben wünschen; diese sind aber nicht auswählbar. Ist aber wahrscheinlich Geschmackssache.
Das Navi friert gelegentlich die Bildschirmanzeige ein, wobei die Wegführung im oberen linken Quadrat weiterläuft, so dass man sich nicht verfährt. Wünschenswert wäre, wenn diese Wegführung/Abbiegehinweis größer wird, wie z.B. beim Autonavi.
Die Fahrtrichtungsanzeige -ich mag es lieber, wenn meine Blickrichtung angezeigt wird und nicht Richtung auf der Karte- wechselt immer wieder mal, ohne dass ich es anhand der Geräteeinstellung wirklich nachvollziehen kann.
Der Import am PC geplanter Touren funktioniert Problemlos, wenn man einmal den Weg festgelegt hat (s.o). Der GPX Track wird dann auf die aktuelle Karte umgerechnet. Wenn man die geräteeigene Such- und Planungsfunktion nimmt, hat man 3 Auswahlmöglichkeiten; unterbreitet wird ein Vorschlag. Bevorzugt werden Fahrradwege, da im Kartenmaterial aber auch kleine Nebenwege/Waldwege enthalten sind, kann kürzeste Tour auch mal durch den Wald bedeuten. Etwas Gewöhnungsbedürftig ist, dass eine Tour, auch solche, die mit dem Navi geplant wurden, mit Go bestätigt werden müssen und sofern man eine Aufzeichnung möchte aufgenommen werden müssen; eine automatisierte Vorauswahl fehlt.
Die Zusatzfunktionen sind umfangreich. So gehören z.B ein Höhenmesser und Kompass dazu. Per Bluetooth können Pulsuhren verbunden werden oder eine Trittfrequenzanzeige. Die Daten werden entsprechend aufgezeichnet. Im oberen Bereich des Display lassen sich 2 Felder frei zur Anzeige wählen. Die Auswahl ist groß und umfasst u.a. Höhenangaben, Uhrzeit, Zeit oder Kilometer bis zum Ziel etc. Am Ende einer aufgezeichneten Tour, werden Angaben zu Höhenmetern und Geschwindigkeit graphisch dargestellt (ebenso Pulsuhr wenn aktiviert). Durchschnittsgeschwindigkeit gesamt und in Fahrt sind Selbstverständlichkeiten.
Auf der Karte lassen sich die POIs vorauswählen, so dass man die gewünschten Infos erhält oder den Weg dorthin sich zeigen lassen kann.
Wie gesagt, ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis; gute Ausstattung, alles in allem zuverlässige Wegführung. Mit ein paar zusätzlichen Extras und etwas stabilerer Software wäre es perfekt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juli 2015
Deutsche Wertarbeit besser verarbeitet und wesentlich leichter zu handhaben als die Konkurrenz , so soll ein Bikenavi sein und nicht anders !!
+ günstig
+ einfache Bedienung ähnlich Autonavis
+ Opensource Karten werden verwendet
+ kompatibel mit vielen Halterungen ich bevorzuge Navi in der Mitte des Lenkers also mit Halterung von
Wicked Chili Ahead Vorbau

Negativ ?? eigentlich nichts bis jetzt mehr als Zufrieden hatte davor ein Garmin daher vielleicht nicht verwöhnt sondern geschädigt in Punkto Bedienung
11 Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2016
Habe dieses Navi jetzt 2 Monate und es hat sich aufgehängt. Nichts geht mehr. Auch wenn man es ausschaltet und wieder anmacht, immer das gleiche Bild auf dem Display. Es sind keine Einstellungen möglich, nichts bewegt sich. Habe den Händler kontaktiert, aber kann es leider nicht zurück geben (innerhalb 2 Wochen). Muss es jetzt wahrscheinlich einschicken. Ansonsten finde ich das Navi auch nicht bedienfreundlich, eher kompliziert. Aber vielleicht bin ich auch von meinem Garmin verwöhnt. Ein Navi, dass nicht funktioniert, darum nur ein Stern
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2015
Nach dem ersten Update war der Grundbildschirm nicht mehr herzustellen, es blieb nur der Bildschirm, der den Kontakt zum Computer anzeigt.
Rücksprache Blaupunkt: Software im Gerät muss defekt sein
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 55 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)