Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Books Summer Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. Mai 2014
Für einen Krimi war mir das Buch viel zu langatmig, da passierte ja überhaupt nichts in der reichlichen Hälfte. Schade, klang so vielversprechend.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2014
Auf der Suche nach den Motiven für einen Selbstmord, kommen immer mehr Tote ins Spiel.

Der 4. und letzte Roman aus der Berlin-Krimi Reihe von Mani Beckmann (die Handlung ist komplett unabhängig von den anderen Büchern der Reihe) bringt die umfassenste Story. Mehr Tote. Mehr Beteiligte. Mehr historische Rückblenden. Mehr "Anspruch"?
Obwohl also recht viel in die Geschichte gepackt wurde, gefällt mir wieder die ruhige, flüssige Erzählweise. Ähnlich wie in seinen anderen Büchern aus dieser Reihe, wird die Handlung aus wechselnden Perspektiven von den verschiedenen Hauptfiguren des Romans entwickelt. Da ist u.a. Paul, der ein wenig unbeholfen durch seine Beziehungskrise tappt und über die erste Leiche stolpert. Peter will endlich selbstständig werden und flieht dem Elternhaus in das große Abenteuer Berlin, auch er wirkt eher unbedarft und entdeckt Dinge, deren Tragweite er nicht überblickt. Dann ist da Maria, die Enkelin einer einflussreichen Familie, deren Weltbild nach und nach zerpröselt. (um nur einige der Hauptakteure zu nennen)
Neben "richtigen" Bösewichten gibt es aber auch solche, die sich und der Welt ein sauberes Image vorgespielt haben. Also insgeamt etliche gut ausgearbeitete Charaktere.
Durch die Erzählweise von Beckmann ist man als Leser geneigt, sich den Argumentationssträngen der handelnden Personen anzuschließen. Dadurch verwickelt man sich, genau wie die im Roman aktiven Personen, in Irrtümern und den Verstrickungen von Halbwissen, bis sich endlich alles nach und nach entwirrt. Dabei erlebt man allerdings immer wieder kleine Überraschungen.

Wie auch bei den anderen Büchern dieser Berlin-Krimi Reihe, empfand ich ein reines Lesevergnügen. Als Berliner (oder sich in Berlin Auskennender) bekommt man noch den Bonus, durch die sozial unterschiedlichst geprägten Stadtviertel geführt zu werden!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2014
Eine gut gemachte Story, die etwas verworren erscheint auf den ersten Blick. Dann aber laufen die Fäden immer mehr zusammen und es entwickelt sich ein spannender Krimi.

Empfehlenswert.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. August 2014
Buch von Mani Beckmann. Habe ALLE verschlungen - mir liegt einfach sein Schreibstil! Auf die Handlung jetzt einzugehen ist müßig - hier waren echt ziemlich viele Personen beteiligt - aber dennoch schließt sich der Kreis, es ist stimmig und nachvollziehbar. Vielleicht brauchte ich hier ein bisschen mehr Zeit, um alle und jeden den jeweiligen Situationen zuzuordnen - passiert ja auch wirklich viel - nö! Aber ich hab's kapiert und genossen und gegrinst und verdaut! Freue mich, wenn Nachfolger kommen!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Oktober 2015
Mein erstes Buch von Mani Beckmann - ein Highlight in der deutschen Krimilandschaft! Da versteht einer sein Schreib-Handwerk, und als Berlinerin hatte ich doppeltes Vergnügen.
Unbedingt lesen - ein richtig guter deutscher Krimi!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2013
bis zur letzten Seite, erstaunliche Wendungen, gut geschrieben, Lektorat i. O.
So wünsche ich mir einen Krimi. Danke!
Und nun muss ich auch noch auf 20 Wörter kommen, mon Dieux!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2015
das Sterben im Klee: Ein Berlin Krimi ist sehr gut geschrieben. Die Handlung ist von Anfang bis Ende sehr spannend und man kann nicht aufhören mit dem Lesen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2015
Warum muss ich eine schriftliche Bewertung mit einer vorgegebenen Anzahl an Wörtern eingeben, wenn ich mit dem Produkt zufrieden bin?Bewertung 5 Punkte
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2014
Ich habe schon einige Bücher von Mani Beckmann gelesen und wurde nie enttäuscht. Spannendes und kurzweilig mit überraschendem Ende geschieben. Unbedingt lesen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2014
Eine etwas zu sehr konstruierte Geschichte mit nur oberflächlich beschriebenen Charakteren. Mäßig unterhaltsame Lektüre ohne Anspruch auf Tiefgang. Schnell gelesen, schnell vergessen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)